Zum Hauptinhalt

Die 11 besten Slowenien-Tipps für eure Reise

Was sind die besten Tipps für die Reise nach Slowenien? Wir verraten euch tolle Hotels, einzigartige Ausflüge und Sehenswürdigkeiten, die ihr nicht verpassen dürft.

Typische Architektur von Piran in Slowenien

Ein Reise nach Slowenien bietet Abenteuer und Natur ohne Ende – inklusive deftigem Essen und leckerem Bier. Die Republik lockt mit türkisfarbenen Seen, gut erhaltenen Burgen, endlosen Serpentinen und schnuckeligen Dörfern, die nur darauf warten, entdeckt zu werden. In diesem kleinen Reiseführer verraten wir euch unsere besten Slowenien-Tipps für eure eigene Reiseplanung – von der besten Art der Anreise, über Hotel-Tipps und den wichtigsten Highlights , die ihr nicht verpassen solltet.

Mehr Reisetipps für Slowenien?

An der Ljubljanica in Ljubljana kann man gut chillen
An der Ljubljanica in Ljubljana kann man gut chillen

Fakten & Wissenswertes

Zuerst beantworten wir die wichtigsten Fragen und geben euch die ersten hilfreichen Slowenien-Tipps.

Wo liegt Slowenien?

Slowenien ist umgeben von Österreich, Ungarn, Kroatien und Italien und liegt damit im südlichen Teil Europas.

Wie viele Einwohner hat Slowenien?

Slowenien ist ein relativ kleines Land und hat auf einer Fläche von 20.273 Quadratkilometern knapp über zwei Millionen Einwohner.

Für wen ist Slowenien das richtige Reiseland?

Slowenien ist ein perfektes Reiseziel ist für Abenteurer. Hier kann man raften, wandern, mountainbiken und Roadtrips ohne Ende machen. Abgesehen davon bietet sich Ljubljana für einen Städtetrip an.

Anreise

Viele Wege führen nach Slowenien – kein Scherz. Gerade durch das gut ausgebaute Straßennetz lässt sich Slowenien von allen Nachbarländern aus perfekt mit dem eigenen Auto erreichen. Deshalb lautet einer unserer ersten Slowenien-Tipps, dass ihr auf die Anreise mit dem Flugzeug verzichten könnt, wenn es eine gute Zug- oder Busverbindung gibt.

Mit dem Zug nach Slowenien

Seit Neuestem gibt es wieder Nachtzugverbindungen mit dem EuroNight von München nach Ljubljana. Nach 6,5 Stunden Fahrt könnt ihr entspannt und vor allem ausgeschlafen in euer Abenteuer starten.

Typische Gassen in Slowenien
Ljubljana ist mit den vielen hübschen Gassen perfekt zum Schlendern

Mit dem Bus nach Slowenien

Natürlich ist Ljubljana kein Katzensprung von deutschen Städten wie Berlin oder Hamburg entfernt. Dennoch gibt es neben den Zugverbindungen mittlerweile allein durch das wachsende Angebot von Flixbus eine Menge preisgünstiger Busverbindungen, bei denen ihr für teilweise unter 100 Euro von z.B. Berlin nach Ljubljana und wieder zurückfahren könnt. Die reine Fahrzeit beträgt dabei rund 18 Stunden.

Mit dem Flugzeug nach Slowenien

Der Flughafen „Jože-Pučnik“ Ljubljana (LJU) wird täglich aus vielen europäischen Städten angeflogen. Zu den beliebtesten Airlines zählen vor allem die Billigfluganbieter EasyJet und WizzAir.

Übernachtung in Slowenien

Slowenien bietet Übernachtungsmöglichkeiten für jeden Geschmack und vor allem alle Reisearten. Von Luxushotels in der Hauptstadt Ljubljana, über einfache Gasthäuser in den Dörfern, bis zu Glamping und Camping mitten in der Natur. Eine besondere Erfahrung bieten vor allem die Unterkünfte in echten Schlössern, die bis heute ein echtes, geheimnisvolles Mittelalter-Flair versprühen. Hier sind unsere Slowenien-Tipps zum Übernachten.

Hotel-Tipps für Ljubljana

Hotel Cubo

Dieses unglaublich moderne Hotel ist das richtige für alle, die im Urlaub ein bisschen Luxus möchten, ohne sehr viel mehr zu bezahlen.

Verfügbarkeit checken

City Hotel Ljubljana

In diesem Hotel seid ihr nur 300 m vom zentralen Prešerenplatz entfernt und damit ziemlich genau mitten in der Innenstadt. Perfekt für alle, die Sightseeing lieben!

Verfügbarkeit checken

Wichtige Sehenswürdigkeit in Ljubljana: Die Franziskanerkirche
Wichtige Sehenswürdigkeit in Ljubljana: Die Franziskanerkirche

Sehenswürdigkeiten in Slowenien

Es gibt zahlreiche Sehenswürdigkeiten in Slowenien, die sämtliche Kategorien abdecken: von unberührter Natur über quirlige Städten bis zu absolut verträumten Dörfern. Slowenien hat wirklich unheimlich viel zu bieten. Doch was sind die besten Sloweniens in Sehenswürdigkeiten? Das erfahrt ihr in unserem seperaten Guide.

Alle Sehenswürdigkeiten in Slowenien? Findest du hier:

Ljubljana, das Klein-Wien

Los geht’s in Ljubljana. Die Hauptstadt von Slowenien ist unheimlich hübsch und perfekt für alle, die sich gern ein wenig treiben lassen. Ihr könnt wunderbar durch die kopfsteingepflasterten Gassen schlendern, abends am Wasser einen Aperitivo trinken und natürlich auch etwas über die Geschichte des Lands erfahren. Für uns ist Ljubljana eine Mischung aus Wien, Prag und vielleicht auch Budapest – kein Wunder, bei der geografischen Nähe.

Das Höhlensystem Postojna ist super beeindruckend
Das Höhlensystem Postojna ist super beeindruckend

Postojna, die größte Grotte Europas

Die Höhlen von Postojna, die auf Deutsch übrigens auch Adelsberger Grotte genannt wird, sind die zweitgrößten für Touristen erschlossenen Tropfsteinhöhlen der Welt und dürfen bei einem Slowenien-Urlaub auf gar keinen Fall fehlen. Das komplette Postojna-Höhlensystem ist 24 Kilometer lang, davon kann man als Tourist in etwa fünf Kilometer besichtigen, von denen man wiederum 3,5 Kilometer mit einem kleinen Zug zurücklegt.

Das komplette Höhlensystem ist absolut beeindruckend und einmalig. Allein durch die engen Gänge und einzelnen Räume zu spazieren, wirkt absolut unwirklich.

Aktivität

Ab Ljubljana zur Postojna-Höhle & Predjama-Burg

Erlebt die unterirdische Welt der Postojna-Höhle und erkundet das mittelalterliche Schloss Predjama auf einem Tageausflug.

MEHR INFOS

Bleder See darf im Slowenien Urlaub nicht fehlen
Der Bleder See darf im Slowenien Urlaub nicht fehlen

Der Bleder See

Direkt bei der Stadt Bled findet man auch den gleichnamigen und wunderschön idyllischen Bled See. Im Herzen des Sees liegt die Insel Blejski Otok, die ihr mit kleinen Booten erreicht und auf der ihr die bekannte Marienkirche besichtigen könnt. Gleichzeitig ist der Bled See für die Burg von Bled bekannt, die hoch oben über dem See thront und euch damit den besten Blick über die umliegende Landschaft bietet.

Achtung: Der Bleder See gehört zu den beliebtesten Fotomotiven des Landes. Es kann also gut sein, dass du nicht allein auf einer pittoresken Bank sitzt.

Landschaft im Slowenien Urlaub
Slowenien ist bekannt für die traumhafte, unberührte Natur

Roadtrip in Slowenien

Slowenien ist ein wunderbares Roadtrip-Land, denn die Infrastruktur ist so gut ausgebaut, dass ihr super einfach von A nach B kommt. Das Land bietet allein landschaftlich so unglaublich viel, dass man es am allerbesten in Form von Wanderungen und Spaziergängen erkundet. Im Folgenden findet ihr einige Slowenien-Tipps für die Planung eures Roadtrips.

Wie viel Zeit solltest du für einen Roadtrip durch Slowenien einplanen?

Wie lange eure Slowenien-Reise sein sollte, hängt natürlich davon ab, was ihr vor Ort alles erleben möchtet. Ihr könnt das Land innerhalb von einer Woche erkunden, könnt aber auch locker auch 14 Tage in Slowenien verbringen. Mindestens solltet ihr jedoch sieben Tage einplanen.

Was ist die perfekte Route für den Roadtrip durch Slowenien?

Wie genau du die Highlights Sloweniens erkundest, ist natürlich dir überlassen. Dennoch haben wir dir eine grobe Route für deinen Slowenien-Roadtrip zusammengestellt, an die ihr euch grob halten könnt.

Stopp 1: Julische Alpen (2 Tage)

Ein guter Start für alle, die mit dem Auto ab Deutschland oder Österreich nach Slowenien reisen, sind die Julischen Alpen. Sie liegen im Westen des Landes an der Grenze zu Italien und bieten Berge bis zu 2.500 Metern Höhe. Hier könnt ihr euch nicht auf zahlreichen Radwegen mit dem Mountainbike austoben, sondern auch wandern und Orte, wie das Bilderbuchdorf Kranjska Gora erkunden.

Stopp 2: Soča Tal (1 Tag)

Ein Tag ist natürlich viel zu wenig, um das Soča Tal komplett zu erkunden. Aber es bietet euch einen ersten Einblick in die Natur und die Landschaft, die sich hier versteckt. Abgesehen von seinen etlichen Wasserfällen und Wanderwegen, hat sich das Soča Tal in den letzten Jahren zum Spielplatz von Abenteurern entwickelt. Hier könnt ihr euch im Raften, Kayaken und Canyoning austoben.

Aktivitäten

Wildwasser-Rafting auf dem Fluss Soča

Wildwasser-Rafting auf dem malerischen Fluss Soča ist ein unvergessliches Erlebnis für Abenteuerlustige und Familien. Erlebt einen Adrenalinschub, während ihr die eindrucksvolle Landschaft genießt.

MEHR INFOS

Zipline-Panorama-Tour

Saust durch die Lüfte in einem der größten Zipline-Parks in Europa und genießt den Panoramablick auf das Bovec-Tal.

MEHR INFOS

Canyoning für Einsteiger erleben

Genießt einfaches Canyoning im Sušec Canyon mit einem erfahrenen Guide. Als natürlicher Wasserpark, der in den Fels gehauen wurde, ist der Canyon voller lustiger Sprünge und Rutschen in kristallklare Becken.

MEHR INFOS

Stopp 3: Über Bled nach Ljubljana (2 Tage)

Auf dem Weg in die Hauptstadt des Landes, könnt ihr gut einen Zwischenstopp am Bleder See einlegen und die Burg erklimmen. Von hier aus habt ihr nämlich den besten Ausblick über den schönen See. Ljubljana selbst kann man wunderbar innerhalb von zwei Tagen erkunden.

Der Bleder See mit seiner Insel zählt zu den wichtigsten Slowenien Sehenswürdigkeiten
Der Bleder See mit seiner Insel zählt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Slowenien
Die Felsenburg Predjama ist kein wirklicher Geheimtipp Slowenien
Die Felsenburg Predjama ist das perfekte Fotomotiv in Slowenien

Stopp 4: Postojna Höhlen & Höhlenburg Predjama (1 Tag)

Knapp 45 Minuten von Ljubljana entfernt, liegt das riesige Höhlensystem von Postojna. Plant hier auf jeden Fall einen Tagestrip ein, denn die Höhlen lassen sich wunderbar von der Hauptstadt aus erkunden. 15 Minuten von der Postojna Höhle entfernt, liegt die Höhlenburg Predjama, die ihr perfekt mit in euren Tagestrip einbaue könnt.

Stopp 5: Küstenörtchen Piran (1 Tag)

Piran ist ein wunderschönes Küstenörtchen an der Adria und wirkt wie aus einer anderen Welt. Piran ist perfekt zum Flanieren, am Meer sitzen und, um sich von Bar zu Bar zu manövrieren.

Ausflüge in Slowenien

Wir haben Slowenien individuell erkundet und vor Ort eine Tour zu den Postojna-Höhlen gemacht. Folgende Ausfüge sind vor Ort empfehlenswert:

Aktivitäten

Tagestour zum Bleder See & Bohinjsko jezero

Besucht Bled, den Ort mit der bedeutenden mittelalterlichen Burg und der romantischen Insel im See, sowie den Bohinjer See, der in einem ruhigen Tal des Triglav-Nationalparks liegt.

MEHR INFOS

Tagestour nach Bled, Postojna und Predjama

Entdeckt drei slowenische Attraktionen an einem Tag. Bewundert den Bleder See und fahrt mit einer Pletna auf die Insel. Erkundet die Burg von Bled und die Höhlenburg Predjama. Fahrt mit einem Miniaturzug in die Höhlen von Postojna.

MEHR INFOS

Mehr Slowenien-Tipps

Wo bucht man am besten einen Mietwagen?

Slowenien mit dem Auto zu erkunden, bietet euch vor Ort die Möglichkeit, alles individuell zu entdecken und dort mehr Zeit einzuplanen, wo ihr es für nötig haltet. Am besten geht das natürlich mit dem Auto. Wenn igr selbst nicht mit dem eigenen Auto anreist, könnt ihr euch einfach vor Ort einen Mietwagen leihen und direkt nach der Ankunft in Ljubljana abholen.

Braucht man in Slowenien eine Vignette?

Die Autobahnen und Schnellstraßen von Slowenien sind mautpflichtig. Deswegen braucht man auch als Tourist eine Vignette. Für eine 7-tägige Slowenien-Reise lohnt sich auf jeden Fall die 7-Tages-Vignette, die momentan 32 € kostet (Stand: 15.06.2023). Ihr könnt sie bereits vor eurer Reise bei einem der gängigen Automobilclubs oder auch vor Ort kaufen.

Abraten können wir euch vom Kauf über den Mietwagenanbieter, denn dort sind sie meistens teuerer.

Unser Tipp

Alle Verkaufsstellen der Vignetten für Slowenien findet auf dieser Website im Überblick.

Landschaft in den Bergen von Slowenien
Typische Landschaft in den Bergen von Slowenien

Wie teuer ist ein Urlaub in Slowenien?

Slowenien ist verhältnismäßig noch ein recht günstiges Reiseland. Die Restaurants bieten meist große Portionen zu kleinen Preisen, Mietwagenpreise liegen bei ca. 20 Euro am Tag und auch sonst kann man es sich hier wirklich gut gehen lassen. Am Tag könnt ihr mit ca. 50 Euro rechnen, wobei dort dann auch die Unterkunft mit einberechnet ist.

Was ist die beste Reisezeit für Slowenien?

Tatsächlich ist Slowenien in jeder Jahreszeit eine Reise wert. Wintersportler kommen dabei natürlich im Winter auf ihre Kosten, der hier übrigens recht mild ist. Wer das Land jedoch außerhalb der Pisten erkunden will, der sollte vor allem die Monate Juni, Juli und August ins Auge fassen. Somit liegt die beste Reisezeit für Slowenien zwischen Mai und September.

Reiseführer für den Slowenien Urlaub

Wir waren mit dem Reiseführer von Reise Know-How unterwegs. Alternativ können wir euch aber noch folgende Reiseführer empfehlen:

Noch Fragen zu unseren Slowenien-Tipps?

Her damit! Wir freuen uns über eure Fragen in den Kommentaren.

In diesem Artikel verwenden wir Affiliate-Links, also Empfehlungslinks. Solltest du über einen dieser Links etwas buchen oder kaufen, bekommen wir eine kleine Provision – für dich ändert sich am Preis aber nichts. Du hilfst uns so dabei, mit dem Blog eine Einnahme zu erzielen. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Noch keine Kommentare.
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Beitrag!