Zum Hauptinhalt

Die 22 schönsten Sehenswürdigkeiten in Budapest

Was sind die besten Sehenswürdigkeiten in Budapest? Die ungarische Hauptstadt ist eine Fundgrube an Kultur, Architektur und Geschichte – mit opulenten Palästen, heilenden Thermalbädern und einem pulsierenden Nachtleben. Hier sind die Highlights.

Blick auf die Budapest Sehenswürdigkeiten

Budapest, die Perle der Donau und Hauptstadt Ungarns gilt als eine der schönsten Städte in Europa und hat sich in kürzester Zeit als die führende osteuropäische Hauptstadt etabliert (sorry, Prag!). Vom Disney-ähnlichen Parlamentsgebäude am Flussufer zu den schönen Basiliken, den trendigen Ruinenbars, dem Heilwasser der Bäder und den köstlichen Restaurants mit ungarischer Küche – die Liste an Sehenswürdigkeiten in Budapest und Dingen, die man in der Hauptstadt von Ungarn unternehmen kann, ist lang. Was aber sind die besten Budapest-Sehenswürdigkeiten?

Als vergleichsweise günstiges Reiseziel (im Vergleich zu London, Paris oder Zürich) kann man Budapest günstig bereisen und sich doch auch ein Stückchen Luxus gönnen – nicht zuletzt, was die guten Hotels der Stadt angeht. Wo aber soll man beim Sightseeing anfangen und was sind die schönsten Sehenswürdigkeiten Budapests? Wir sagen es euch.

Budapest-Sehenswürdigkeiten

In diesem kompakten Reiseführer für eure Städtereise findet ihr die wichtigsten Highlights und beliebtesten Attraktionen unter den Budapest-Sehenswürdigkeiten. Wir verraten euch, welche ihr nicht auslassen solltet und was unsere liebsten Ecken der Stadt sind. Darunter zählen Hochkaräter wie die Fischerbastei, das Parlamentsgebäude und die berühmte Kettenbrücke, die die Stadtteile Buda und Pest verbindet.

Nicht fehlen darf natürlich ein Abend im hippen jüdischen Viertel und ein Abstecher zum Burgpalast, bei dem schon die Anreise mit der Standseilbahn für Wow-Momente sorgt. Und wem nach dem Sightseeing die Füße wehtun, kann sich mit einem Besuch des legendären Széchenyi-Heilbads mit heilendem Wasser belohnen.

All das verraten wir euch in unseren Reisetipps – und darüber hinaus gibt es ein paar tolle Ausflugstipps. Hier sind sie: die besten Sehenswürdigkeiten in Budapest, die ihr bei eurer Reise nach Mittelungarn auf eurer Liste haben solltet.

Das Donauufer in Budapest
Das Donauufer in Budapest ist perfekt für lange Spaziergänge

Top 4 Tipps für Budapest

Hier sind unsere besten Tipps für die Planung eurer Städtereise nach Budapest:

1. Gönnt euch ein schönes Hotel

In Budapest gibt richtig tolle Hotels in bester Lage, die teilweise gar nicht so teuer sind.

Unsere Hotel-Tipps zum Übernachten in Budapest:

Die Zimmer mit Aussicht auf die Kettenbrücke sind unschlagbar: Hotel Clark

Stylisches Boutique-Hotel an der berühmten Straße Andrássy: Hotel Moments

Mitten im Herzen des hippen jüdischen Viertels mit den Ruinenbars: Barceló Budapest

2. Spart mit der Budapest Card

Der offizielle City Pass (für 1 Stunde bis 5 Tage) lohnt sich mehrfach. Ihr fahrt kostenlos mit dem öffentlichen Nahverkehr, habt freien Eintritt in 19 Museen (sogar ins Lukács-Thermalbad!) und bekommt Rabatte bei Führungen und Attraktionen. So spaet ihr bares Geld und Zeit und Nerven beim Schlangestehen bei den vielbesuchten Sehenswürdigkeiten.

MEHR INFOS

Alternativ kann sich auch der Hop-On-Hop-Off-Bus lohnen, um von einer Budapest-Sehenswürdigkeit zur anderen zu kommen.

MEHR INFOS

3. Erlebt das echte Budapest

Sehenswürdigkeiten sind nicht alles. Macht eine urige Kneipentour, begebt euch auf eine Weintour zu regionalen Winzern oder unternehmt eine Dinner-Bootstour auf der Donau, bei der ungarische Folklore aufgeführt wird.

4. Kauft nicht irgendeinen Reiseführer

Für Budapest reicht ein kompkater Reiseführer für die Jackentasche aus. Wir können euch den Reise Know-How (Amazon) besonders ans Herz legen.

Karte

Für eine bessere Übersicht der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Budapest haben wir alle Highlights in eine praktische Karte gepackt. Speichert sie euch in Google Maps, dann habt ihr sie vor Ort immer parat.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Wahrzeichen

Bei vielen der Sehenswürdigkeiten Budapests handelt es sich um stattliche Gebäude, die eine lange Geschichte zu erzählen haben und bis heute beeindrucken.

Das ungarische Parlamentsgebäude in Budapest an der Donau
Das ungarische Parlamentsgebäude in Budapest an der Donau ist super fotogen

Parlamentsgebäude

Das 268 Meter lange, ungarische Parlamentsgebäude im Stil der Wiedergeburtsgotik ist eines der größten Gebäude Ungarns und beherbergt Hunderte von Parlamentsbüros. Da es direkt an der Donau liegt, hat man den eigentlich besseren Blick von der anderen Uferseite. Als Vorbild diente übrigens der Palace of Westminster, Sitz des britischen Parlaments in London.

Unser Tipp

Die Führungen (Tickets gibt es hier) durch das Parlament Ungarns sind beliebt, weil man Einblicke in den politischen Alltag und die Geschichte des Baus bekommt.

Aktivität

Große Stadttour mit Parlamentsbesuch

Besucht das Parlament mit einem echten Kenner und verbindet den Besuch mit einer großen Stadtführung zu den Highlights von Budapest.

MEHR INFOS

Öffnungszeiten

Täglich 08:00-18:00 Uhr

Adresse

Kossuth Lajos tér 1-3

Die Fischerbastei zählt zu den besten Sehenswürdigkeiten in Budapest
Die Fischerbastei zählt zu den besten Sehenswürdigkeiten in Budapest

Fischerbastei

Sieht aus wie ein mittelalterliches Monument, stammt aber aus dem 20. Jahrhundert: Die Fischerbastei (ungarisch Halászbástya) gehört zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Budapest. Der ansehnliche Bau im neugotischen Stil thront mit einer Aussichtsplattform über der Donau und bietet einen schönen Ausblick auf die Donau, die Margareteninsel und Pest.

Der Name geht auf die Fischerzunft zurück, die im Mittelalter für die Verteidigung dieses Abschnitts der Stadtmauer zuständig war. Die sieben Türme wiederum, sollen an die Zelte der Magyaren erinnern und stehen für deren sieben Stämme, die im Jahr 896 in der pannonischen Tiefebene (Karpatenbecken) heimisch waren. Der beste Zeitpunkt für den Besuch der Bastei ist zum Sonnenuntergang, wenn die Abendsonne Budapest in ein warmes Licht taucht.

Unser Tipp

Der Eintritt zu Fischerbastei ist kostenlos, nur für bestimmte Bereiche und Aussichtspunkte ist ein kleiner Eintrittspreis zu zahlen.

Öffnungszeiten

Täglich 09:00-23:00 Uhr

Adresse

Szentháromság tér

Die Standseilbahn zur Burg in Budapest
Die Standseilbahn zur Burg in Budapest

Burgberg Standseilbahn

Die 1870 eröffnete Standseilbahn „Budavari Siklo“ ist weltweit die zweitälteste Standseilbahn ihrer Art. Dabei sorgt ein ausgeklügeltes System aus Gewichten und Gegengewichten dafür, dass es die Wagen auf den Berg schaffen – und wieder runter.

Heute wie damals ist die Zahnradseilbahn der schnellste Weg, um auf den Burgberg von Budapest zu gelangen. Genau darin liegt aber der Witz. Denn tatsächlich wurde die Geschwindigkeit 1988 sogar gedrosselt, um den Passagieren mehr Zeit zu geben, die atemberaubende Fahrt und den Panoramablick auf die Donau zu genießen. Oben angekommen, geht es links zum Burgpalast, rechts zur Fischerbastei und zur Matthiaskirche.

Unser Tipp

Die Strecke ist täglich bis 22:00 Uhr geöffnet, sodass man auch nachts den schönen Blick auf Pest genießen kann.

Öffnungszeiten

Täglich 07:30-22:00 Uhr

Adresse

Sikló u.

Der Burgpalast gehört zu den wichtigsten Budapest-Sehenswürdigkeiten
Der Burgpalast gehört zu den wichtigsten Budapest-Sehenswürdigkeiten

Burgpalast

Das bekannteste Wahrzeichen und eine der Top-Sehenswürdigkeiten in Budapest ist das Burgviertel mit dem Burgpalast (ungarisch „Budavári palota“), das sich über etwa 1,5 km erstreckt.

Im Zentrum steht das monumentale Wahrzeichen der Stadt, das zwischen dem 13. und 20. Jh. dreimal völlig zerstört und im Stil der jeweils herrschenden Epoche neu errichtet wurde. Die erste Budaer Burg ließ König Béla IV. im 13. Jh. nach dem Mongolensturm bauen. Unter Maria Theresia (1740-80) entstand im 18. Jh. ein noch größerer Palast, auf den zwei weitere Zerstörungen folgten: durch den Unabhängigkeitskrieg von 1848 und durch die Belagerung von 1944/45 im Zweiten Weltkrieg. Jeweils wurde der Palast wieder aufgebaut: von 1875 bis 1904 wuchs er dabei auf die doppelte Größe, er erhielt die markante Mittelkuppel. Bei dem bis in die 1980er-Jahre dauernden letzten Wiederaufbau offenbarten sogar Teile des mittelalterlichen Königspalasts.

Heute lockt der Burgberg mit einigen der besten Museen Budapests: der Nationalgalerie, dem Historischen Museum und der Széchenyi-Nationalbibliothek.

Unser Tipp

Macht einen Burg-Rundgang – am Tag oder sogar bei Nacht – und taucht in die Geschichten von Vampiren, in Volksgeschichten und ins mittelalterliche Budapest ein.

Aktivität

Klassischer Rundgang durch die Budaer Burg

Erkundet das Budaer Burgviertel auf einem geführten Spaziergang und erlebt Highlights wie die Matthiaskirche und den Königspalast und lauscht einem fachkundigen Führer.

MEHR INFOS

Aktivität

Rundgang am Abend: Budaer Burg, Vampire & Mythen

Geht den Legenden des Burgareals auf die Spur – und zwar abends im Dunkeln. Bei diesem zweistündigen historischen Rundgang erzählt ein Guide vom Krieg, von Schlachten des Mittelalters, Vampiren und ungarischen Volksgeschichten.

MEHR INFOS

Öffnungszeiten

Di-So 10:00-18:00 Uhr

Adresse

Szent György tér 2

Der Heldenplatz in Budapest
Der Heldenplatz in Budapest ist ein tolles Highlight

Heldenplatz

Am Ende der Andrássy-Allee, die seit 2002 zum Weltkulturerbe zählt, findet sich der Heldenplatz – auf Ungarisch „Hősök tere“. Hier steht ein ikonisches Denkmal mit Darstellungen der sieben Häuptlinge der Magyaren, die das ungarische Volk von Zentralasien bis zum Karpatenbecken geführt haben sollen.

Auf der zentralen Säule sieht man den Erzengel Gabriel, der die ungarische Krone hält. Zu beiden Seitenbefinden sich zwei Kolonnaden, auf denen viele anderer ungarische Persönlichkeiten dargestellt sind. Die beeindruckenden Gebäude zu beiden Seiten des Heldenplatzes und der Andrássy-Allee sind Kunstgalerien.

Unser Tipp

Wer vom Stadtzentrum kommt, sollte mit der U-Bahn fahren. Zum Heldenplatz fährt nämlich die Linie M1 (Wikipedia) – die weltweit älteste U-Bahn-Linie, die sogar auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes steht.

Adresse

Hősök tere

Ungarische Staatsoper

Die Ungarische Staatsoper (ungarisch: Magyar Állami Operaház) ist das größte Opernhaus Ungarns und ein gutes Beispiel für den Neorenaissancestil. Gebaut 1884 im Auftrag von Kaiser Franz Joseph I. verfügt das Auditorium über 1.200 Plätze und gilt als eines der weltweit besten Opernhäuser.

Die Kartenpreise beginnen bereits bei 500 ungarische Forint. Wer sich keine Oper anschaut, kann trotzdem einen Abstecher machen, z.B. für die Statuen im Freien von Ferenc Erkel (Komponist der ungarischen Nationalhymne) und Ferenc Liszt (ungarischer Komponist).

Unser Tipp

Tagsüber werden Führungen durch die Staatsoper angeboten, die man unbedingt im Voraus buchen sollte.

Öffnungszeiten

Täglich 10:00-19:00 Uhr

Adresse

Andrássy út 22
Website

Das Riesenrad Budapest Eye bei Nacht
Das Riesenrad Budapest Eye könnt ihr auch bei Nacht besuchen

Budapest Eye

Das London Eye in London, der Hauptstadt von England, hat einen ungarischen Bruder: das 65 Meter hohe Budapest Eye. Es steht auf dem Erzsébet-Platz und ist bei Einheimischen und Touristen für den tollen Ausblick beliebt, den man bei der Fahrt hat. Vor allem nachts, wenn die Stadt glitzert, zählt eine Fahrt mit dem Budapest Eye zu den schönsten Unternehmungen.

Öffnungszeiten

Täglich 11:00-23:00 Uhr, Sa & So bis Mitternacht

Adresse

Erzsébet tér 1051
Website

Die Kettenbrücke in Budapest bei Nacht
Die Kettenbrücke in Budapest bei Nacht

Brücken

Zwei Brücken gehören zu den Sehenswürdigkeiten Budapests, die man unbedingt einmal mit eigenen Augen gesehen haben sollte.

Kettenbrücke

Der Name Budapest kam durch den Zusammenschluss der beiden Städte Buda und Pest im Jahr 1873 zustande. Jahrzehnte zuvor, im Jahr 1849, eröffnete die Kettenbrücke, die beide Stadtteile miteinander verbindet und dabei die Donau überspannt.

Die von einem englischen Ingenieur entworfene und von einem Schotten gebaute Hängebrücke ist bis heute nicht nur ein Symbol des Nationalstolzes, sondern auch des wirtschaftlichen Fortschritts geblieben und deshalb eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Budapests. Um die Brücke zu überqueren, benötigt man zu Fuß rund 15 Minuten, was bei Nacht besonders beeindruckend ist.

Adresse

Széchenyi Lánchíd

Unser Tipp

Den besten Blick auf die Kettenbrücke hat man vom Hotel Clark. Bei der Buchung einfach um ein Zimmer mit Blick auf die Donau bitten.

Eine Tram auf der Freiheitsbrücke in Budapest
Eine Tram auf der Freiheitsbrücke in Budapest

Freiheitsbrücke

Auch die 1896 erbaute, grüne Freiheitsbrücke (ungarisch Szabadság híd) führt über die Donau und war ursprünglich nach Kaiser Franz Joseph benannt. Sie verbindet den Gellért Platz auf der Budaer-Seite mit dem Hauptzoll Platz (Fövám tér) auf der Pest Seite. Für viele ist sie die schönste der neun Donaubrücken, nicht zuletzt auch danke der Statuen eines falkenähnlichen Vogels namens Turul, der in der griechischen Mythologie eine enorme Symbolkraft hat.

Heute ist sie nicht nur eine der symbolträchtigsten Sehenswürdigkeiten in Budapest, sondern eine wichtige Verkehrsader der Stadt. Trotzdem lohnt sich ein Spaziergang von einem Ufer zum anderen – es ergeben sich wunderbare Ausblicke auf die Donau und die Stadtsilhouette.

Das Széchenyi-Heilbad in Ungarn ist ein echtes Highlight
Das Széchenyi-Heilbad in Budapest ist ein echtes Highlight

Thermalbäder

Die ungarische Hauptstadt ist für ihre Thermalbäder berühmt und wer ein Wochenende in Budapest verbringt, findet hier den perfekten Ort für ein bisschen Entspannung nach dem Sightseeing.

Széchenyi-Heilbad

Das Széchenyi-Bad ist das größte „medizinische“ Badezentrum in Europa. Tatsächlich gilt das Wasser als besonders gesund, denn es ist reich an Sulfaten, Kalzium, Magnesium, Fluorid und Bikarbonat. So soll ein Bad in diesem Heilwasser vor allem bei degenerativen Gelenkerkrankungen helfen.

Doch auch wer sich glücklich schätzen kann, gesund zu sein, der kann ein Entspannungsbad in den Thermalbecken genießen oder die Saunen und Dampfbäder nutzen. Besonders beliebt ist das Széchenyi-Thermalbad auch abends, und zwar bei Budapestern am liebsten in kalten und dunklen Nächten. Der Grund: Der Dampf, der aus dem heißen Wasser aufsteigt, verleiht dem Ort einen mystischen Charakter.

Unser Tipp

Um euch lästiges Anstehen zu sparen, könnt ihr euch das Online-Ticket vorab kaufen.

Tickets

Eintrittskarten für das Széchenyi-Spa – ohne Anstehen

Sichert euch Tickets für das berühmte Bad in Budapest am besten vorab online. Einfach Wunschtermin auswählen und fertig!

MEHR INFOS

Öffnungszeiten

Mo-Sa 09:00-19:00 Uhr, So 07:45-19:00 Uhr

Adresse

Szent István tér 1
Website

Gellértbad

Bei den Einheimischen erfreut sich auch das Gellértbad (Gellért Thermal Bath) großer Beliebtheit. Es ist Teil des berühmten Hotels Gellért in Buda und lockt neben einem Freibad, das sich in ein Wellenbad verwandelt, auch mit einem Sprudelbecken, einer finnischen Sauna und mehreren anderen Saunen.

Ursprünglich wurde das Budapester Thermalbad zwischen 1912 und 1918 im Jugendstil erbaut, fiel aber zu großen Teilen den Bomben im Zweiten Weltkrieg zum Opfer. Seit der letzten Renovierung im Jahr 2008 erscheint das Gellértbad in neuem Glanz.

Tickets

Eintrittskarten für das Gellértbad – ohne Anstehen

Sichert euch Tickets für das Gellértbad in Budapest am besten vorab online. Einfach Wunschtermin auswählen und fertig!

MEHR INFOS

Öffnungszeiten

Täglich von 09:00 bis 19:00 Uhr

Adresse

Kelenhegyi út 4
Website

Andere Thermalbäder in Budapest:

  • Rudas-Bad (Tickets gibt’s hier)
  • Király-Bad
  • Lukács-Bad
  • Császár-Bad / Veli Bej Bad
Die Markthalle in Budapest
Die Markthalle in Budapest ist ein wunderbarer Fotospot

Märkte

Budapest bietet viele Märkte, von Gemüsemärkten, über Flohmärkte bis hin zum berühmtesten von allen: den Markt in der Nagy Vásárcsarnok, der Großen Markthalle.

Große Markthalle

Fleißige Leser wissen, dass wir Märkte und Markthallen lieben. Die Große Markthalle in Budapest gehört da selbstverständlich dazu. Das könnte an der großartigen Architektur der Halle liegen oder aber an der herrlichen Reizüberflutung. In der Großen Markthalle (Nagy Vásárcsarnok), offiziell Zentrale Markthalle (Központi Vásárcsarnok), kann man sich durch viele ungarische Köstlichkeiten probieren: von Essiggurken über Gulasch bis zu Lángos (Wikipedia) und Nussstrudel.

1897 in unmittelbarer Nähe zur Freiheitsbrücke und der Corvinus-Universität eröffnet, lockt sie bis heute Einheimische und Touristen an – die einen zum täglichen Lebensmitteleinkauf, die anderen zum Schlemmen und Souvenir-Shopping.

Öffnungszeiten

Mo 06:00-17:00 Uhr, Di-Fr 06:00-18:00 Uhr, Sa 06:00-15:00 Uhr

Adresse

Vámház krt. 1-3
Website

Alte Koffer auf dem Flohmarkt
Alte Koffer auf dem Flohmarkt

Ecseri Flohmarkt

Flohmärkte im Ostblock und im Balkan sind oft noch die raue und echte Variante der hochgestylten Flohmärkte, wie wir sie in Berlin, Hamburg oder München kennen. Ein solcher ist auch der Ecseri Flohmarkt in Budapest. Am ehesten könnte man ihn mit dem Portobello Road Market in London und dem Marché aux Puces in Paris vergleichen.

Der Ecseri Flohmarkt liegt am Rand der Stadt und ist der perfekte Ort, um Schnäppchen zu schlagen – sei es Vintage-Kleidung oder Erinnerungsstücke aus dem Kommunismus.

Unser Tipp

Handeln und Feilschen ist nicht nur erlaubt, sondern dringend zu empfehlen.

Öffnungszeiten

Mo-Fr 09:00-13:00 Uhr, Sa 05:00-14:00 Uhr, So 08:00-13:00 Uhr

Adresse

Nagykőrösi út 156

Das jüdische Denkmal der Schuhe am Donauufer
Das jüdische Denkmal der Schuhe am Donauufer

Museen

Was kann man an einem Regentag in Budapest machen? Jede Menge. Die Stadt bietet Museen für jeden Geschmack. Eine der schönsten Kunstinstallationen ist jedoch umsonst und man sollte unbedingt mal vorbeispazieren: die Schuhe am Donauufer.

Schuhe am Donauufer

Die Schuhe am Donauufer (ungarisch Cipők a Duna-parton) sind eine Kunstinstallation als Mahnmal. Die Skulptur aus 60 Paar gusseisernen Schuhen wurde von Can Togay und Gyula Pauer entworfen und erinnert an die 3.500 Zivilisten, die im Zweiten Weltkrieg in Budapest ihr Leben ließen.

Die Geschichte dahinter ist herzzerreißend. So wurden die Opfer von der faschistischen Gruppe der Pfeilkreuz-Milizionäre (Wikipedia) aufgefordert, ihre Schuhe auszuziehen, bevor sie erschossen wurden und ihre Leichen in den Fluss fielen. Prädikat: Sehenswert.

Adresse

Id. Antall József rkp.

Ungarisches Nationalmuseum

Geschichte, Kunst, Religion und Archäologie: Das Ungarische Nationalmuseum beherbergt Tausende Exponaten in einem spektakulären neoklassizistischen Gebäude, das selbst eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Budapest ist und allein für den äußeren Anblick einen Besuch wert ist. Wenn man schon da ist, kann man sich im Sommer zu den quirligen Gruppen im Garten des Museums gesellen – bei Budapestern ein beliebter Treffpunkt.

Öffnungszeiten

Di-So 10:00-18:00 Uhr

Adresse

Múzeum krt. 14-16
Website

Haus des Terrors

Seit 2002 wartet die Andrássy-Allee Nr. 60 mit einem ergreifenden Museum auf: dem Haus des Terrors, das an die Opfer des faschistischen und kommunistischen Regimes erinnert. Auf vier Etagen wird eine teils kuriose Sammlung ausgestellt, die sich mit interaktiven Bildschirmen und Installationen den Berichten von Überlebenden widmet.

Aktivität

Kommunismus-Stadtführung – mit Haus des Terrors oder Retro-Museum

Entdeckt die kommunistische Vergangenheit auf einer geführten Tour und besucht entweder das Retro-Museum oder das Haus des Terrors.

MEHR INFOS

Öffnungszeiten

Di-So 10:00-18:00 Uhr

Adresse

Andrássy út 60
Website

Andere sehenswerte Museen:

  • Ungarische Nationalgalerie (Website)
  • Museum der Bildenden Künste (Website)
  • Ludwig Museum (Website)
  • Franz Liszt Gedenkmuseum und Forschungszentrum (Website)
Eine Bootstour auf der Donau in Budapest
Wir können euch eine Bootstour auf der Donau in Budapest definitiv empfehlen

Natur

Immer nur Verkehr und Kopfsteinpflaster machen irgendwann auch müde. Dann heißt es: Raus in die Natur!

Donau

Eine Bootsfahrt auf der Donau darf bei einer Städtereise nach Budapest nicht fehlen. Dabei schippert ihr nicht nur auf dem zweitgrößten Fluss Europas, sondern entdeckt die Budapest-Sehenswürdigkeiten aus einem ganz anderen Blickwinkel: vom Wasser aus.

Wichtig: Die Bootstouren auf der Donau solltet ihr unbedingt im Voraus buchen, weil sie sonst oft ausverkauft sind. Das geht ganz einfach online: Einfach euren Wunschtermin auswählen und schon habt ihr die Fahrkarten sicher.

Aktivitäten

Abendliche Bootsfahrt – mit Welcome Drink

Entdeckt die Sehenswürdigkeiten Budapests bei dieser 1-stündigen Bootsfahrt – inkl. Cocktail/Softdrink.

MEHR INFOS

Abendliche Bootsfahrt – mit Live-Musik & Getränken

Erlebt die ungarische Hauptstadt im Abendlicht und stilecht mit Live-Musik an Bord und inkl. Getränken.

MEHR INFOS

Dinner-Bootsfahrt – mit Live-Musik & Folklore-Tanz

Esst stilvoll auf der Donau zu Abend und erlebt die funkelnde Stadt bei Nacht mit Live-Musik und Tanz.

MEHR INFOS

Sightseeing-Bootsfahrt tagsüber

Ihr wollt lieber Tagesüber eine Bootsfahrt auf der Donau machen? Dann ist diese Tour die richtige für euch.

MEHR INFOS

Margareteninsel

Die 2,5 km lange Margareteninsel (ungarisch Margit-sziget) befindet sich in der Mitte der Donau und lockt gestresste Großstädter mit Parks und anderen Erholungseinrichtungen. So kann man sich z.B. ein Golfcart mieten, um die Insel zu erkunden – ganz cool, oder? Als Hauptattraktion gilt der Musikbrunnen, der zu klassicher Musik Wasserfontänen tanzen lässt.

Und wer in Budapest im Urlaub ist und auf das tägliche Joggen nicht verzichten will, findet auf der Margareteninsel übrigens eine 5,5 km lange und gummibeschichtete Laufstrecke, die die Insel umrundet.

Beliebt ist auch das Day Spa auf der Insel, vor allem für seine Innen- und Außenpools, die Sauna und die weltberühmte ungarische Spa-Kultur. Genießt doch einen erholsamen Tag im Spa und entkommt dem Lärm des geschäftigen Stadtzentrums.

Tickets

Eintrittskarten für das Margaret Island Day Spa

Tickets für das beliebte Day Spa auf der Margareteninsel gibt es online. Wunschtermin auswählen und entspannen.

MEHR INFOS

Andere Ausflugsziele:

  • Insel Óbuda: Hier findet jährlich das Sziget Festival statt, eines der größten Musikfestivals in Europa.
  • City Park: Das Stadtwäldchen (ungarisch Városliget) lockt im XIV. Bezirk der ungarischen Hauptstadt mit dem Széchenyi-Bad, dem Zoologisch-Botanischer Garten, dem Hauptstädtischen Großzirkus (Fővárosi Nagycirkusz), einem Vergnügungspark und im Winter mit einer Eisbahn.
Ausblick vom Gellértberg auf die Donau und das ungarische Parlament
Ausblick vom Gellértberg auf die Donau und das ungarische Parlament

Gellértberg & Zitadelle

Neben der Fischbastei bietet auch der 235 Meter hohen Gellértberg eine tolle Aussicht auf Budapest. Viele kleine Wanderwege führen über den bewaldeten Hügel, rund 30 Minuten Gehzeit bis zum Gipfel und belohnen Ausflügler mit schönen Ausblicken auf die Donau, die Altstadt und den Burgpalast.

Oben angekommen, erwarten einen die Freiheitsstatue, die 1947 zur Erinnerung an die Eroberung von Budapest durch die Rote Armee gebaut wurde, und die Zitadelle – eine Festung, die 1854 von den Habsburgern nach dem gescheiterten ungarischen Unabhängigkeitskrieg errichtet wurde und geschichtlich zu den wichtichgsten Sehenswürdigkeiten in Budapest gezählt wird. Heute kann man hier im Restaurant einkehren, um sich für den Aufstieg zu belohnen.

Unser Tipp

Keine Lust auf die Wanderung? Dann nehmt stattdessen den Bus 27.  Alternativ fährt auch der beliebte Hop-On-Hop-Off-Bus die Zitadelle an.

Tickets

Fahrkarten für den Hop-On-Hop-Off-Bus

Sichert euch die Tickets für die Doppeldecker-Sightseeing-Busse einfach vorab online.

MEHR INFOS

Adresse

Citadella sétány 1

Fassade der großen Synagoge in Budapest
Fassade der großen Synagoge in Budapest

Gotteshäuser

Zwei Gotteshäuser sollte man sich beim Spaziergang durch Budapest genauer ansehen: eine Basilika und eine Synagoge.

Große Synagoge

Außerhalb von Israel gehört die Große Synagoge (ungarisch: nagy zsinagóga) in der Dohánystraße zu den größten der Welt – und das, obwohl die jüdische Bevölkerung im Zweiten Weltkrieg enorm abnahm.

Während das Innere und der Garten in den 1990er Jahren restauriert wurden, erinnert die Trauerweide im Außenbereich an Kriegsopfer, denn ihre Namen zieren die Blätter, die aus Metall bestehen. Sehenswert ist außerdem das Denkmal für den schwedischen Diplomaten Roual Wallenberg, der hunderten Juden aus den Ghettos und Konzentrationslagern rettete.

Tickets

Eintrittskarten für die Großen Synagoge – ohne Wartezeit

Überspringt mit diesen Tickets die langen Warteschlangen vor Ort und macht eine Führung durch die Synagoge und deren Anlage.

MEHR INFOS

Geführter Rundgang zum Jüdischen Erbe

Wer sich für das jüdische Erbe in Budapest interessiert, kann sich wiederum dieser Führung anschließen.

MEHR INFOS

Öffnungszeiten

So-Do 10:00-18:00 Uhr, Fr 10:00-16:00 Uhr

Adresse

Dohány u. 2
Website

St.-Stephans-Basilika

Angeblich kann man im Reliquienschrein der neoklassizistischen St.-Stephans-Basilika die rechte Hand von Stephan, dem ersten König von Ungarn, sehen. Wer sich das nicht entgehen lassen will, muss in der heiligen Stätte die Knie und Schultern bedecken.

Ein anderes Argument für den Besuch dieser Budapester Sehenswürdigkeit ist die Kuppel, zu der man hinaufsteigen kann. Die Belohnung ist ein Wahnsinnsausblick auf die Stadt.

Tickets

Eintrittskarten für die St.-Stephans-Basilika – mit Turmzugang

Besorgt euch die Tickets für die Basilika schon online, denn da ist der Zugang zum Turm schon inkludiert.

MEHR INFOS

Unser Tipp

Musikliebhaber hergehört! In dem besonderen Ambiente in und vor der Basilika finden regelmäßig Orgel- oder Streichkonzerte statt.

Öffnungszeiten

Mo-Sa 09:00-19:00 Uhr, So 07:45-19:00 Uhr

Adresse

Szent István tér 1
Website

Die Budapester Ruinenbar Szimpla Kert
Die Budapester Ruinenbar Szimpla Kert ist weltberühmt

Ruinenbars

Budapest ist berühmt für seine Ruinenbars. Die meisten dieser Kneipen befinden sich in der Gegend rund ums Jüdische Viertel (auch als siebter Bezirk bekannt), das einmal ziemlich heruntergekommen war. Anstatt die verlassenen Gebäude und offene Innenhöfe zu grundsanieren, nutzte man den Charme der bröckelnden Wände und baute Kneipen mit leicht abgenutzten Möbeln, ausgefallene Kunstwerken und kommunistischen Erinnerungsstücken hinein. Entstanden sind Bars und Clubs mit Shabby-Chic-Charakter, die „Ruin Bars“ genannt werden und von denen jede im heutigen Szeneviertel einen eigenen Stil hat.

Zu den beliebten Ruin Bars von Budapest gehören folgende:

Ruin Bar Szimpla Kert

Das Szimpla Kert ist selbst zu einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Budapest geworden. Die Bar setzte den Standard für das Nachtleben, als es 2001 im Jüdischen Viertel eröffnete und sogar mehrere Nachahmerbars hervorbrachte. Diese Bar ist das Original. Richtig stilecht sollte man den ungarischen Magenbitter Unicum bestellen.

Unser Tipp: Schließt euch der Kneipentour durch die Ruinenbars an. Man tingelt durch die oft versteckten Hinterhof-Bars und wird von einem Einheimischen in die Geheimnisse der Barszene eingeführt.

Aktivität

Kneipentour durch Budapest

Erlebt die besten Bars der Stadt mit denjenigen, die sich am besten auskennen: den Locals.

MEHR INFOS

Hotel-Tipp

Übernachtet im angesagten Jüdischen Viertel, z.B. im Barceló Budapest.

Unser Tipp

Für 24-Stunden-Snacks sind das Streetfood-Lokal Karavan (Google Maps) oder Kőleves (Website), ein ungarisch-jüdisches Lokal mit einer vielseitigen Speisekarte, zu empfehlen.

Mehr Sehenswürdigkeiten in Budapest?

Her damit! Wir freuen uns über eure Empfehlungen in den Kommentaren.

In diesem Artikel verwenden wir Affiliate-Links, also Empfehlungslinks. Solltest du über einen dieser Links etwas buchen oder kaufen, bekommen wir eine kleine Provision – für dich ändert sich am Preis aber nichts. Du hilfst uns so dabei, mit dem Blog eine Einnahme zu erzielen. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Noch keine Kommentare.
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Beitrag!