Zum Hauptinhalt

Die 55 schönsten Sehenswürdigkeiten in New York

Was sind die besten New York Sehenswürdigkeiten? Der Big Apple verzaubert mit Highlights von Aussichtsplattformen bis Kunstmuseen. Hier sind unserer Lieblingsaktivitäten in New York City, von Manhattan bis Brooklyn.

New York bietet Besuchern unzählige Sehenswürdigkeiten und Attraktionen

Ihr fragt euch, was die besten Sehenswürdigkeiten in New York sind? Hier sind sie: Die schönsten Orte, Highlights, Erlebnisse und Tipps für die New York Sehenswürdigkeiten, die ihr dieses Jahr unbedingt sehen müsst.

Eins vorweg: Wir sind New-York-Wiederholungstäter und reisen seit 20 Jahren in den Big Apple. Ihr reist zum ersten Mal nach New York in den USA? Dann fragt ihr euch sicher, welche Highlights ihr nicht verpassen solltet und wie ihr die besten Sehenswürdigkeiten New Yorks besichtigt. Für welche Attraktionen muss man Tickets vorab reservieren und gibt es kostenlose Sehenswürdigkeiten in New York? Was sind die wichtigsten Stadtteile und welche Sehenswürdigkeiten für Familien mit Kindern in New York eigenen sich wirklich?

Dieser Guide gibt einen Überblick über die Highlights und führt euch quer durch alle 5 Boroughs (Stadtbezirke) von New York City, sodass garantiert etwas Spannendes dabei ist. Ab auf eure To-do-Liste damit!

Die New Yorker Skyline ist unheimlich fotogen
Die New Yorker Skyline ist unheimlich fotogen

Spar-Tipps

  1. Sichert euch Tickets

    Die Hauptattraktionen sind Wochen vorher ausverkauft. Sichert euch deshalb eure Tickets vorab auf der Website GetYourGuide, um Warteschlangen zu überspringen. Speichert die Eintrittskarten in der App, dann spart ihr vor Ort jede Menge Zeit.

  2. Spart mit City-Pässen

    Richtig sparen könnt ihr außerdem mit den City-Pässen: Im New York CityPASS, GO Explorer Pass, New York Pass und New York Sightseeing Pass sind die wichtigsten Sehenswürdigkeiten inkludiert!

TOP New York Sehenswürdigkeiten

Was muss in New York unbedingt gesehen haben? Die berühmteste Stadt der Welt bietet mehr, als man in einer Woche schafft. Wir haben die Top-Sehenswürdigkeiten ausgewählt, die ihr unserer Meinung nach besuchen solltet.

  1. Summit One Vanderbilt – die neuste Aussichtsplattform
  2. Edge Hudson Yards – die atemberaubendste Aussicht
  3. Freiheitsstatue – das Wahrzeichen
  4. Times Square – der berühmteste Platz der Welt?
  5. Rockefeller Center & Top of the Rock – die Aussichtsplattform des Rockefeller Centers
  6. One World Observatory – das “neue World Trade Center”
  7. 9/11 Memorial und Museum – lehrreich und emotional
  8. Empire State Building – die Filmikone
  9. Central Park – die grüne Lunge
  10. Brooklyn Bridge – das Postkartenmotiv

Wie viele Tage in New York?

Gut sind mindestens zwei Tage New York. Für einen richtigen Städtetrip nach New York sollte man mit fünf bis sieben Tagen planen. Eine Woche in New York ist ideal.

Wenn ihr also nicht viel Zeit habt, ist die obere Liste eure beste Auswahl. Ihr schafft diese NYC-Highlights entspannt in zwei Tagen. Die komplette Liste der besten Sehenswürdigkeiten mit Tipps für New York ist für eine Reise von 5 Tagen bis zu einer Woche perfekt.

Immer wieder findet man in New York tolle Orte mit einem überragenden Ausblick
Immer wieder findet man in New York tolle Orte mit einem überragenden Ausblick

Was sind unsere persönlichen Highlights?

Da wir zig mal in New York waren, haben wir natürlich auch persönliche Lieblingsorte, darunter neuste Sehenswürdigkeiten in New York, die nicht in jedem Reiseführer stehen.

SUMMIT One Vanderbilt: Eine der neusten Wolkenkratzer definiert den Begriff Aussichtsplattform neu. Es ist ein Kunstwerk und der Besuch ein Erlebnis mit Wow-Effekt.

Little Island: Am Ende der High Line wartet eine kleine grüne Insel mit wunderbarer Architektur und Ausblick auf den Hudson River.

The Edge: Ihr steht auf einem Glasboden, 100. Stockwerk über der Stadt – noch Fragen?

Williamsburg: Wenn euch Manhattan zu bunt wird, fahrt ins hippste Viertel New Yorks, mit dem tollen Domino Park.

Time Out Market New York: Besucht den Food Market in DUMBO (Brooklyn) für die kostenlose Dachterrasse mit Ausblick auf Skyline und Brooklyn Bridge.

High Line Park: Der schönste Spaziergang des Big Apples führt euch über eine stillgelegte Hochbahntrasse im Westen Manhattans.

Fähre zur Freiheitsstatue & Ellis Island: Besucht das Wahrzeichen und die “Island of Hope”. Allein die Fahrt ist den Ausflug wert.

Brooklyn Bridge: Morgens im schönsten Licht von Brooklyn nach Manhattan über die Brooklyn Bridge spazieren? Genial!

Musical am Broadway: Ein Musical in New York zu sehen, werdet ihr nie vergessen. Wie wär’s mit König der Löwen, Hamilton oder Aladdin?

Sehenswürdigkeiten Karte

Für eine gute Übersicht der Sehenswürdigkeiten in New York haben wir die Highlights in eine praktische Karte gepackt. Ladet sie in Google Maps, dann habt ihr sie vor Ort immer parat.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Tickets online kaufen

Dieser Tipp kommt von Herzen: Plant eure New-York-Reise lange im Voraus und sichert euch die wichtigsten Eintrittskarten für New Yorks Sehenswürdigkeiten vorab online. Wartet auf keinen Fall, bis ihr in New York seid, um Eintrittskarten zu kaufen. Die beliebtesten Attraktionen sind Wochen im Voraus ausverkauft.

Wo ihr die begehrten Tickets für euren gewünschten Tag und Uhrzeit bekommt, erfahrt ihr hier:

Name der AttraktionTicketPreis
FreiheitsstatueTickets online kaufenab 30 Euro
Empire State BuildingTickets online kaufenab 43 Euro
One World Observatory (Fast Track)Tickets online kaufenab 39 Euro
9/11 Memorial & MuseumTickets online kaufenab 17 Euro
SUMMIT One VanderbiltTickets online kaufenab 42 Euro
Edge AussichtsplattformTickets online kaufenab 38 Euro
Top of the RockTickets online kaufenab 40 Euro
Museum of Modern ArtTickets online kaufenab 27 Euro

Spar-Tipp

Wenn ihr mehrere Top-Sehenswürdigkeiten in New York besuchen wollt, lohnt sich ein Blick auf die City-Pässe diverser Anbieter. Meist ist der Zugang zu vielen Attraktionen damit kostenlos – und ihr spart viel Geld bei den Eintrittspreisen.

Schaut euch unbedingt diese Sightseeing-Pässe von New York genauer an: New York CityPASS, GO Explorer Pass, New York Pass und New York Sightseeing Pass.

Das SUMMIT One Vanderbilt gehört zu den neuesten Sehenswürdigkeiten in New York
Das SUMMIT One Vanderbilt gehört zu den neuesten Sehenswürdigkeiten in New York

Alle Sehenswürdigkeiten in New York

SUMMIT One Vanderbilt

Standort: Midtown Manhattan

Der Neuzugang unter den Aussichtsplattformen New Yorks ist das 2021 eröffnete SUMMIT One Vanderbilt. Entsprechend hypermodern ist das Erlebnis! In den oberen drei Etagen des 427 m hohen Wolkenkratzers wartet ein multisensorisches Erlebnis mit raumhohen Spiegeln, verspiegelten Böden und waghalsigen Kunstinstallationen.

Dazu bietet das Summit eine Aussicht in ganz neuer Perspektive, da sich die Aussichtsplattform als einzige an der Ostseite Manhattans befindet. So habt ihr freien Blick auf den Hudson River, East River, Central Park, Bryant Park, Empire State Building, Chrysler Building, The Edge Aussichtsplattform, Madison Avenue, Downtown Manhattan und das One World Trade Center. Auch wenn wir die Aussicht vom Top of the Rock bevorzugen, ist das Summit die schönste aller New Yorker Aussichtsplattformen. Ein absolutes Must-Do mit Instagram-Hype!

Tickets müsst ihr unbedingt hier vorab reservieren und ein Zeitfenster reservieren, da gerade wirklich jeder hin will. Es gibt drei Ticketoptionen für das SUMMIT One Vanderbilt.

  • SUMMIT Experience: Allgemeine Eintrittskarte ohne jegliche Vergünstigungen. Online-Tickets kosten ab 42 $ für Erwachsene (ab 13 Jahren) und 33 $ für Jugendliche (6 bis 12 Jahre)
  • SUMMIT Signature Experience: Allgemeine Eintrittskarte inklusive Signature-Cocktail, um sich den Ausblick zu versüßen. Online-Tickets gibt es ab $56 (nur für Erwachsene)
  • SUMMIT Ascent: Allgemeine Eintrittskarte (SUMMIT Experience), mit der ihr den gläsernen Aufzug fahren könnt. Online-Tickets kosten ab 62 $ für Erwachsene und 53 $ für Jugendliche

Für Abendtickets wird ein Aufschlag von 10 $ pro Ticket erhoben.

Tickets

Eintrittskarten für SUMMIT One Vanderbilt

Kauft euch die Tickets einfach vorab für euren Wunschtermin und genießt einen 360-Grad-Panoramablick auf den Big Apple.

MEHR INFOS

Öffnungszeiten

Mi-Mo 09:00-22:30 Uhr

Standort

Google MapsWebsite

Das Edge bietet euch nochmal einen ganz anderen Blick über New York
Das Edge bietet euch nochmal einen ganz anderen Blick über New York

Edge Hudson Yards

Standort: Hudson Yards, Manhattan

Die neueste Aussichtsplattform New Yorks ist das Edge Hudson Yards Observation Deck in West-Manhattan. Die Innen- und Außenplattform befindet sich in schwindelerregenden 335 Metern Höhe auf dem 100. Stockwerk eines Wolkenkratzers und ragt 24 Meter nach außen. Nervenkitzel gefällig? Das Highlight ist der Glasboden, durch den man 100 Stockwerke tief auf die Straßenschlucht hinunterblickt.

Wem das nicht ausreicht, der sollte den City Climb buchen. Dabei erklimmt man mit einem Klettergurt die Außenseite des Wolkenkratzers zum Apex, dem höchsten Punkt von Edge NYC und in der gesamten westlichen Hemisphäre.

Die Good News: Im Vergleich zu den anderen NYC-Aussichtsplattformen kostet der Eintritt zum Edge am wenigsten. Wenn ihr also nur einen Wolkenkratzer besuchen und möglichst wenig zahlen wollt, entscheidet euch für die Edge-Aussichtsplattform.

Für den Besuch des Edge gibt es vier Ticketoptionen:

  • Allgemeiner Eintritt: Die generellen Online-Tickets für ein gewähltes Zeitfenster kosten für Erwachsene ab 35 $.
  • Flex-Pass: Flexible Eintrittskarten, die nicht an ein Zeitfenster gebunden sind, gibt es ab 54 $.
  • Express-Eintritt: Wer ein flexibles Ticket haben will und die Warteschlangen umgehen will, sollte sich den Express-Eintritt ab 81 $ holen – die schnellste und effizienteste Möglichkeit, The Edge zu besuchen.
  • City Climb: Die Preise beginnen bei $185.

Wir können euch den Besuch zum Sonnenuntergang empfehlen. Dafür wird online eine zusätzliche Gebühr von 10 $ pro Ticket erhoben, vor Ort 12 $.

The Edge ist auch im C3 NYC City Pass, im GO Explorer Pass, im New York Sightseeing Pass und im New York Pass enthalten.

Tickets

Eintrittskarten für The Edge

Kauft euch die Tickets einfach vorab für euren Wunschtermin und genießt einen 360-Grad-Panoramablick auf den Big Apple.

MEHR INFOS

Öffnungszeiten

Täglich 10:00-21:00 Uhr

Standort

Google MapsWebsite

Zu einem Besuch in New York gehört definitiv die Fährfahrt zur Freiheitsstatue
Zu einem Besuch in New York gehört definitiv die Fährfahrt zur Freiheitsstatue
Auf Ellis Island könnt ihr tief in die Einwanderergeschichte der USA eintauchen
Auf Ellis Island könnt ihr tief in die Einwanderergeschichte der USA eintauchen

Freiheitsstatue & Ellis Island

Standort: Liberty Island und Ellis Island

Ihr wollt zum ersten Mal nach New York reisen? Dann ist die Freiheitsstatue ein Muss. Die berühmte Kolossalstatue auf Liberty Island, die 1886 ein Geschenk Frankreichs an die Vereinigten Staaten war, begrüßte Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts Millionen von Einwanderern und symbolisiert den American Dream.

Während die Statue of Liberty von Frédéric Auguste Bartholdi entworfen wurde, stammt das Metallgerüst aus der Feder von Gustave Eiffel, dem Erbauer von einer der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Paris: dem Eiffelturms. Die Statue stellt die Libertas dar, eine römische Göttin der Freiheit, die in der linken Hand die tabula ansata hält, die auf den 4. Juli 1776 datiert ist – das Datum der Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten.

Die Nachbarinsel Ellis Island war der Ort, an dem die Einreise in die USA erfolge. Zwischen 1905 und 1954 wurden hier etwa 12 Millionen Einwanderer abgefertigt. Fast die Hälfte der heutigen US-Bevölkerung hat Vorfahren, die über Ellis Island ins Land eingewandert sind. Hier wurden alle Migranten registriert, untergebracht und auf Krankheiten untersucht.

Fun Fact

Für mich war der Besuch zu Ellis Island besonders spannend, da ich selbst einen persönlichen Bezug dazu habe.

Auf einer Tour könnt ihr beide Sehenswürdigkeiten ganz entspannt besuchen
Auf einer Tour könnt ihr beide Sehenswürdigkeiten ganz entspannt besuchen

Wie besucht man die Freiheitsstatue & Ellis Island?

Ihr könnt entweder nur die Freiheitsstatue besichtigen oder eine Rundfahrt machen, die die Freiheitsstatue und Ellis Island miteinander verbindet. Wir empfehlen euch Letzteres. Denn beide Inseln haben tolle Museen mit kostenlosen Audioguides (auch auf Deutsch). Startet am frühen Morgen, dann ist weniger los.

Liberty Island und Ellis Island sind durch eine Fähre mit dem Battery Park in Manhattan verbunden. Der gesamte Besuch, vom Battery Park zur Liberty Island und Ellis Island und zurück zum Battery Park, dauert ca. vier Stunden. Die Fähren pendeln ganztägig.

Auf Liberty Island könnt ihr den Sockel der Freiheitsstatue besteigen oder bis zur Krone gehen. Dafür braucht ihr zusätzliche Tickets, die immer ausverkauft sind, weshalb ihr sie rechtzeitig buchen solltet.

Tickets

Tickets für die Freiheitsstatue & Ellis Island mit Fähre

Sichert euch Kombitickets inkl. der Fähre vorab online, denn sie sind fast immer ausverkauft.

MEHR INFOS

Fahrzeiten

Die Fähren fahren von 09:30 Uhr bis 15:30 Uhr ab Battery Park in Manhattan

Spar-Tipp

Kostenlose Tour zur Freiheitsstatue & Ellis Island

Mit dem New York Pass ist die ganze Tour mit der Fähre nach Ellis Island (mit Besuch des Museums) und der Besuch der Freiheitsstatue sowie des Statue of Liberty Museum kostenlos.

MEHR INFOS

Alternative Bootstouren

Wenn es euch reicht, die Freiheitsstatue nur von Nahem zu sehen, empfehlen wir eine Bootsrundfahrt. Richtig tolle Bootsrundfahrten gibt’s von Circle Line. Wir empfehlen die Best of New York Rundfahrt, bei der ihr nicht nur an der Freiheitsstatue vorbeifahrt, sondern auch einmal um Manhattan herum. So seht ihr die Sehenswürdigkeiten New Yorks aus einer ungewohnten Perspektive.

Alternativ solltet ihr euch den Harbor Lights Cruise anschauen – es ist die gleiche Tour, nur abends, wenn die Stadt erleuchtet. Und dann gibt es noch die Staten Island Ferry, die wir euch weiter unten vorstellen.

Der Times Square ist und bleibt eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in New York
Der Times Square ist und bleibt eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in New York

Times Square

Standort: Midtown Manhattan

Eine der größten New Yorker Sehenswürdigkeiten ist der Times Square mit seinen leuchtenden Neonreklamen. Die berühmte Straßenkreuzung befindet sich dort, wo der Broadway auf die 7th Avenue trifft und zieht jährlich ca. 50 Millionen Menschen an. Das macht sie zu einer der beliebtesten Touristenattraktionen der Welt.

Im Jahr 1904 eröffnete an diesem Platz die New York Times ihr Büro und verhalf dem Times Times Square zu seinem Namen. Besonders viele Menschen versammeln sich an Silvester für den legendären „Ball Drop“, der in alle Welt übertragen wird. Wir waren 2005 an Silvester in New York und live dabei. Auch an anderen Tagen wimmelt es nur so vor Passanten, Touristen und Straßenkünstlern wie dem Naked Cowboy (Wikipedia), der halbnackt für Fotos posiert. Bekannt sind auch das Hard Rock Cafe und der riesige M&M’s Store.

Tipp

Zum ersten Mal in New York? Dann besucht den Times Square zweimal: am Tag und am Abend. Ihr werdet staunen, wie sich der Platz verändert.

Spar-Tipp

An der Theaterkasse von TKTS (Google Maps) unter der roten Treppe kann man oft noch kurzfristig Last-Minute-Tickets für aktuelle Musical-Aufführungen bekommen.

Standort

Google Maps

Das Rockefeller Center ist auch außerhalb der Weihnachtszeit einen Besuch wert
Das Rockefeller Center ist auch außerhalb der Weihnachtszeit einen Besuch wert

Rockefeller Center & Top of the Rock

Standort: Midtown Manhattan

Das Rockefeller Center gehört zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in New York. Der Komplex von 19 Gebäuden (davon 14 im wunderschönen Art-déco-Stil) wurde von der legendären Familie Rockefeller in Auftrag gegeben. Zu den Highlights gehören der Rockefeller Plaza, die Radio City Music Hall, die Statuen von Atlas und Prometheus und die Studios der Today Show.

Ihr seid Weihnachten in New York? Im Winter könnt ihr auf der berühmten Eislaufbahn am Fuße des Rockefeller Centers Schlittschuh laufen und in der Weihnachtszeit den ikonischen Weihnachtsbaum bestaunen.

Die berühmteste Sehenswürdigkeit ist das Top of the Rock, die Aussichtsplattform des Rockefeller Centers, die einen spektakulären Blick auf den Central Park und Midtown Manhattan bietet. Großer Vorteil: Statt auf dem Empire State Building selbst zu sein, hat man einen atemberaubenden Ausblick auf das Wahrzeichen der Stadt, besonders bei Sonnenuntergang. Auch The Edge und das SUMMIT sieht man von hier. Dabei ist die Aussicht vom Top of the Rock besonders gut, weil keine störenden Glasscheiben im Weg sind. Perfekt für Fotos!

Auch hier gilt: Tickets unbedingt vorab online kaufen!

  • Allgemeiner Eintritt: Die Preise beginnen bei $40 für Erwachsene
  • VIP-Zugang (weniger Wartezeit durch bevorzugte Sicherheitskontrolle und Aufzug): $95
  • Tickets für den Sonnenuntergang kosten zusätzlich $10

Top of the Rock ist im NYC CityPASS, im Sightseeing Pass, im New York Pass und im NYC Explorer Pass enthalten.

Tickets

Eintrittskarten für die Top of the Rock Aussichtsplattform

Kauft euch die Tickets einfach vorab für euren Wunschtermin und genießt einen 360-Grad-Panoramablick auf den Big Apple.

MEHR INFOS

Neue Attraktion: “The Beam”

Seit neuestem gibt’s noch ein Highlight: Die Installation “The Beam” stellt das berühmte Foto von 1932 “Lunch Atop a Skyscraper” nach, auf dem Eisenarbeiter während des Baus von 30 Rockefeller Plaza auf einem Bauträger zu Mittag essen. Tickets für “The Beam” können zu General Admission und Express Pass Tickets hinzugefügt werden, während das Erlebnis im VIP Pass enthalten ist.

Öffnungszeiten

Täglich 09:00-00:00 Uhr

Standort

Google MapsWebsite

Das One World Observatory ist das höchste Gebäude New Yorks
Das One World Observatory ist das höchste Gebäude New Yorks

One World Observatory

Standort: Lower Manhattan

Die Twin Tower des World Trade Center sind seit den Anschlägen des 11. Septembers 2001 Geschichte. An Ort und Stelle steht ein neues, nicht minder aufsehenerregendes Gebäude: das One World Trade Center. Es ist mit 1776 Fuß (ca. 541 m) das höchste Gebäude in der westlichen Hemisphäre und diese Höhe eine Anlehnung an das Jahr der Unabhängigkeitserklärung.

Die Aussichtsplattform One World Observatory ist eine der modernsten der Welt, samt Hightech-Aufzug, Zeitraffer-Video und digitalen Guides, die einem Wissen über NYC vermitteln. Dazu hat man vom Observatory einen tollen Ausblick auf Manhattan, Queens, Staten Island und vor allem Liberty Island mit der Freiheitsstatue und bis rüber nach New Jersey. Für den Besuch des One World Observatory sollte man mit etwa 1,5 Stunden rechnen.

Brandneu ist die Installation Mercer Labs (Website). Im “Museum of Art and Technology” wird die Beziehung zwischen Kunst und Technologie neu definiert. Tickets kosten $52.

Unser Tipp

Holt euch unbedingt die Skip-the-Line-Tickets, um nicht an den langen Warteschlangen an Kasse und Aufzug warten zu müssen.

Es gibt folgende Ticket-Optionen:

  • Allgemeiner Eintritt: Tickets ab $44
  • Kombination (allgemeiner Eintritt plus Vorrang beim Betreten und Verlassen der Aussichtsplattform): Tickets ab $54
  • All-inclusive (allgemeiner Eintritt, bevorzugte Einlasskontrolle, flexible Anreise und Nutzung des digitalen Führers One World Explorer): Tickets ab $64

Alternativ und noch Geld sparender ist das One World Observatory auch im GO Explorer Pass, im Sightseeing Pass und im New York Pass enthalten.

Tickets

Eintrittskarten für das One World Observatory

Sichert euch eure Skip-the-Line Tickets für euren Wunschtermin und Uhrzeit einfach vorab online.

MEHR INFOS

Öffnungszeiten

Täglich 10:00-19:00 Uhr

Standort

Google MapsWebsite

Das 9/11 Memorial erinnert an schreckliche Zeiten
Das 9/11 Memorial erinnert an schreckliche Zeiten

9/11 Memorial & Museum

Standort: Lower Manhattan

Neben dem One World Trade Center befindet sich der 9/11 Memorial Plaza, ein acht Hektar großer, von Bäumen gesäumter Park auf dem Gelände des ehemaligen Ground Zero. Von den Twin Towers ist nichts mehr zu sehen, außer den ehemaligen Fundamenten, die als tiefe Löcher in den Boden führen. Sie wurden zu reflektierenden Becken umgewandelt, die als Ort der Trauer und Andacht gelten. Die Namen aller Todesopfer sind in den Rand der Wasserbecken eingraviert und oft mit Rosen versehen.

Nicht verpassen sollte man das 9/11 Memorial Museum direkt daneben, bzw. darunter. Hier erfährt man anhand von unzähligen Geschichten und Trümmerteilen alles über die Geschichte der Terroranschläge vom 11. September 2001. Ihr seht durch Hitze deformierte Feuerwehrfahrzeuge, einen Teil der Nordturm-Antenne, die legendär gewordene rettende Steintreppe (Survivor’s Staircase) sowie emotionale Erinnerungsstücke von Opfern und Überlebenden. Ein kostenloser Audioguide führt durch die Ausstellung.

Für Gänsehaut sorgen Fernsehausschnitte, Funkaufnahmen, Notrufe und Telefonanrufe von Opfern bei ihren Familien, mit denen sie ihnen Lebewohl sagen.

Wir finden, es ist ein absolutes Must-See und eine der besten Sehenswürdigkeiten in New York, die wirklich jeder sehen sollte. Für den Besuch des 9/11 Memorial & Museum sollte man mit etwa 3 Stunden planen.

Tipp

Den besten Blick aufs 9/11 Memorial habt ihr vom EATALY Downtown. Fragt nach einem Tisch an der Fensterfront!

Tickets

Eintrittskarten für das 9/11 Memorial & Museum

Sichert euch Ticket für eure gewünschte Besuchszeit unbedingt vorab online, dann könnt ihr die langen Warteschlangen skippen.

MEHR INFOS

Spar-Tipp

Freien Eintritt zum 9/11 Memorial & Museum

Kostenlos kommt ihr mit du dem New York Pass oder dem New York City PASS ins Museum.

MEHR INFOS

Öffnungszeiten

Mi-Mo 09:00-19:00 Uhr

Standort

Google MapsWebsite

Insider-Tipps:

  1. Sehenswert ist Oculus (185 Greenwich St) neben Ground Zero. Der Bahnhof beheimatet die Westfield Shopping-Mall samt Apple Store und Gansevoort Market und verdankt die atemberaubende Architektur Santiago Calatrava, der den Fernsehturm in Barcelona, das L’Hemisfèric in Valencia (beide Spanien) und den Turning Torso in Malmö (Schweden) designt hat.
  2. Der Oculus Beer Garden (33 Vesey St) lädt von April bis September zu einem Bier mit Blick aufs Oculus und das One World Trade Center.
Das Empire State Building gehört zu den ikonischsten Gebäuden der Stadt
Das Empire State Building gehört zu den ikonischsten Gebäuden der Stadt

Empire State Building

Standort: Midtown Manhattan

In der Liste der besten Sehenswürdigkeiten in New York darf das Empire State Building nicht fehlen. 1931 erbaut, war es mit 381 m bis zur Eröffnung des World Trade Centers 1973 das höchste Gebäude der Welt. Wir lieben das Empire State Building! Anne war 2006 sogar drei Monate lang jeden Tag für einen Sprachkurs hier.

Das Empire State Building gehört zu den sieben Weltwundern der Neuzeit und war Drehort für Filme wie King Kong, Schlaflos in Seattle und Independence Day. Kaum zu glauben, dass das Gebäude im Art-déco-Stil in nur 13 Monaten errichtet wurde. Sehenswert ist auch das Museum, das sich der Ikone und ihrem Einfluss auf die Popkultur widmet. Für den Besuch des Empire State Building solltet ihr zwei bis drei Stunden einplanen.

Es gibt zwei Aussichtsplattformen: eine im Freien auf der 86. Etage und eine im Innenbereich auf der 102. Etage. Wichtig zu wissen ist, dass alle Tickets die Aussichtsplattform in der 86. Etage beinhalten – ihr müsst nur entscheiden, ob ihr zusätzlich in die 102. Etage wollt. Wir finden: Es lohnt sich absolut!

Unser Tipp

Kommt möglichst früh (dann sind die Wartezeiten kürzer) oder am späten Nachmittag zum Sonnenuntergang, wenn die Stadt, die niemals schläft erleuchtet. Noch besser ist der Besuch mit einem der New York Pässe: Damit könnt ihr einfach an den Warteschlangen vorbeigehen. Alternativ nehmt ihr einfach die Tickets mit Fast Lane Zugang (die gibt’s hier).

Diese Eintrittskarten gibt es:

  • Tickets für die 86. Etage: Die Preise beginnen bei $44 für Erwachsene, $38 für Kinder und $42 für Senioren
  • Tickets für die 86. & 102. Etage: Die Preise beginnen bei $79 für Erwachsene, $73 für Kinder und $77 für Senioren
  • Zusätzlich gibt es spezielle Tickets für den Besuch des Empire State Building bei Sonnenaufgang, bei Nacht oder für beides.
  • AM/PM Experience: Besucht das Empire State Building zweimal am gleichen Tag, sowohl tagsüber als auch bei Nacht. Die Preise beginnen bei 64 $
  • Sonnenaufgang im 86. Stock: Die Preise beginnen bei $125
  • Express-Pass-Tickets: Mit diesem Ticket umgeht ihr alle Warteschlangen. Die Preise beginnen bei $84 für das 86. Stockwerk und $119 für die 86. und 102. Stockwerk

Tiefer in die Geschichte des Empire State Building eintauchen, könnt ihr bei Touren hinter die Kulissen, die es nur auf der offiziellen Website gibt. Und wenn ihr schon in Midtown seid, macht einen Abstecher ins Kaufhaus Macy’s (das größte Kaufhaus der Welt) und zum Madison Square Garden, dem Zuhause der New York Knicks.

Das Empire State Building ist im New York CityPASS, dem GO Explorer Pass, dem New York Pass und dem New York Sightseeing Pass enthalten.

Tickets

Eintrittskarten für das Empire State Building – ohne Anstehen

Sichert euch eurer präferiertes Ticket unbedingt vorab online – entweder für die 86. Etage, zusätzlich für die 102. Etage oder als Express-Ticket ohne Warteschlange.

MEHR INFOS

Tipp

Für einen tollen Ausblick aufs Empire State Building könnt ihr die Rooftop-Bar 230 Fifth besuchen.

Öffnungszeiten

Täglich 10:00-21:00 Uhr

Standort

Google Maps

Im Central Park spürt ihr den Vibe von New York an jeder Ecke
Im Central Park spürt ihr den Vibe von New York an jeder Ecke

Central Park

Standort: Manhattan

Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter: Eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in New York ist der 1873 eröffnete Central Park – mit 3,41 km² einer der größten Stadtparks der Welt. Selbstredend gehört ein Spaziergang durch den Central Park zu den schönsten Dingen, die man in New York tun kann. Das Beste: Der Besuch ist kostenlos!

Interessanterweise ist der Central Park nicht nur eine der meistbesuchten Touristenattraktionen der Welt, sondern auch einer der am meisten gefilmten Orte der Welt – man denke an “Kevin – Allein in New York”, “Harry und Sally” und “Stirb langsam – jetzt erst recht”.

Spaziert entlang der Central Park Mall zur Bethesda Terrace, genießt die Sonne auf dem Great Lawn und besucht die Strawberry Fields, eine Gedenkstätte zu Ehren John Lennons. Direkt um die Ecke, vor dem Dakota Building, wurde Lennon am 8. Dezember 1980 umgebracht. Im Winter könnt ihr auf der Eisbahn des Wollman Rink Schlittschuhlaufen. Und Kinder werden sich über einen Besuch auf einem der 21 Spielplätze, einen Abstecher zum Central Park Zoo oder eine Fahrt mit dem Central Park Carousel freuen.

Ihr wollt lieber aktiv werden? An vielen Eingängen zum Park kann man Fahrräder leihen oder hier im Voraus mieten.

Öffnungszeiten

Täglich 06:00-01:00 Uhr

Insider-Tipp

Mitten in der Nacht bei Apple shoppen, das könnt ihr im Apple Fifth Avenue (Google Maps) am Central Park. Von außen ist nur der ikonische Glaskubus zu sehen, der durch die nahtlose Integration von Glaspaneelen selbsttragend ist. Selbst die Wendeltreppe und der Aufzug sind aus Glas. Ein architektonisches Meisterwerk!

Gerade am Morgen ist ein Spaziergang über die Brooklyn Bridge einmalig
Gerade am Morgen ist ein Spaziergang über die Brooklyn Bridge einmalig

Brooklyn Bridge

Standort: East River

Die ikonische Brooklyn Bridge verbindet Brooklyn mit Lower Manhattan und war bis 1883 die längste Hängebrücke der Welt. Während Pendler sie für den Weg zur Arbeit nutzen, solltet ihr unbedingt mit einem Spaziergang verbinden. Ein Brückenteil ist nur für Fußgänger zugänglich, was sie zu einem der schönsten Orte für einen Spaziergang in New York City macht.

Wann aber ist die beste Zeit, für einen Spaziergang über die Brooklyn Bridge? Unsere Empfehlung: Spaziert morgens von Brooklyn nach Manhattan. Dann habt ihr die Skyline Manhattans immer vor Augen.

Wo beginnt der Spaziergang über die Brooklyn Bridge?

Fahrt mit der Metro zur Station High St und folgt von dort den Schildern zum Brooklyn Bridge Pedestrian Walkway, der an der Kreuzung von Tillary Street und Boerum Place beginnt. Alternativ erreicht ihr den Fußgängerweg über die Treppe in der Unterführung an der Washington Street/Cadman Plaza East und Prospect Street.

Wie fährt man mit dem Fahrrad über die Brooklyn Bridge?

Mietet euch hier Fahrräder und fahrt von Manhattan über die Brooklyn Bridge Richtung Brooklyn. Dort nehmt ihr für den Rückweg die Manhattan Bridge und habt die Skyline und beide Brücken aus unterschiedlichen Perspektiven.

Die Fifth Avenue ist bis heute absolut beeindruckend
Die Fifth Avenue ist bis heute absolut beeindruckend

Fifth Avenue

Standort: Manhattan

Von der Millionaire’s Row zur Museumsmeile: Die fast 11 km lange Fifth Avenue kennt man aus Film und Fernsehen. Sie ist eine der teuersten Einkaufsstraßen der Welt und verläuft vom Washington Square Park in Greenwich Village, durch Midtown Manhattan, bildet die östliche Begrenzung des Central Parks und endet in Harlem an der 142. Straße.

Selbstredend beherbergen die berühmtesten Gebäude auch berühmte Luxuskaufhäuser wie Bergdorf Goodman und Saks Fifth Avenue oder Museen wie das Guggenheim Museum, das Metropolitan Museum of Art und die Frick Collection. Aber auch die New York Public Library, die St. Patrick’s Cathedral und das Rockefeller Center findet ihr rund um die 5th Avenue.

St. Patrick's Cathedral liegt mitten im wuseligen Manhattan
St. Patrick’s Cathedral liegt mitten im wuseligen Manhattan

St. Patrick’s Cathedral

Standort: Midtown Manhattan

Eine der Sehenswürdigkeiten der Fifth Avenue ist die katholische St. Patrick’s Cathedral gegenüber dem Rockefeller Center. Als größte im neugotischen Stil erbaute Kathedrale in den USA steht sie sogar im “National Register of Historic Place”. Die Bauarbeiten begannen 1858, wurden 1878 abgeschlossen und nur während des Amerikanischen Bürgerkriegs pausiert.

Ihr könnt die St. Patrick’s Cathedral von außen besichtigen, eine selbstgeführte Audiotour machen, an einer Führung teilnehmen, eine Messe besuchen oder – unser Geheimtipp! – die unterirdischen Katakomben bei Kerzenlicht besichtigen.

Öffnungszeiten

Täglich 06:30-20:45 Uhr

Standort

Google Maps

Metropolitan Museum of Art

Standort: Upper East Side in Manhattan

Für Kunstliebhaber zählt das Metropolitan Museum of Art zu den tollsten Sehenswürdigkeiten in New York. Das “Met“ ist das größte Kunstmuseum der USA, mit über drei Millionen Exponaten aus 5000 Jahren Kulturgeschichte vom alten Ägypten, über Europa, Afrika, dem Nahen Osten bis Ozeanien. Dazu kommen ständig wechselnde Kunstausstellungen. Die ägyptische Sammlung ist sensationell, wenn auch nicht so reichhaltig wie die des Ägyptischen Museums in Kairo. Ein Tag im Metropolitan Museum of Art reicht nicht annähernd aus, um das ganze Museum zu besichtigen.

Kosten

Erwachsene 30 $, Kinder unter 12 Jahren sind frei; die Eintrittskarten sind 3 Tage lang gültig. Wir empfehlen diese geführte Tour.

Das Met ist im C3 NYC City Pass, im GO Explorer Pass, im New York Sightseeing Pass und im New York Pass enthalten.

Öffnungszeiten

Täglich außer Mi 10:00-17:00 Uhr

Standort

Google MapsWebsite

The Met Cloisters

Wer sich für mittelalterliche Kunst interessiert, ist in der Zweigstelle Met Cloisters im Fort Tryon Park im Norden Manhattans richtig. Infos zu Öffnungszeiten und Eintrittspreisen findet ihr hier.

Das MoMa ist für Kulturinteressierte die perfekte Anlaufstelle in New York
Das MoMa ist für Kulturinteressierte die perfekte Anlaufstelle in New York

Museum of Modern Art

Standort: Midtown Manhattan

Das Modern Museum of Art (MoMA) besitzt eine der weltweit besten Sammlungen von Kunst aus dem 18. Jahrhundert bis heute. Hier könnt ihr die “Sternennacht” von Van Gogh, “Die Beständigkeit der Erinnerung” von Dali und Kunstwerke von Picasso, Monet und Warhol bestaunen. Unbedingt solltet ihr auch den Shop mit einer tollen Auswahl an Design-Gimmicks für zu Hause besuchen. Für den Besuch des MoMa sollte man mit mindestens zwei Stunden planen.

Tipp: Echten Kunstliebhabern können wir diese Tour empfehlen, bei der ihr noch vor der offiziellen Öffnung hinein dürft.

Tickets

Eintrittskarten fürs MoMa

Wählt einfach eure Wunschzeit für euren Museumsbesuch aus und bucht euer Ticket im Voraus online.

MEHR INFOS

Kosten

Erwachsene $25, unter 16 Jahren frei
Achtung: Viele sagen, das MoMa wäre freitags kostenlos. Das stimmt nicht, es ist dann nur für New Yorker kostenlos.

Das MoMa ist im C3 NYC City Pass, im GO Explorer Pass, im New York Sightseeing Pass und im New York Pass enthalten.

Öffnungszeiten

So-Fr 10:30-17:30, Sa 10:30-19:00 Uhr

Standort

Google MapsWebsite

Wie das Met hat auch das MoMA eine Zweigstelle an einem anderen Ort in der Stadt. Das MoMA PS1 befindet sich in Queens und ist der zeitgenössischen Kunst gewidmet.

Das Guggenheim Museum ist allein architektonisch ein Highlight
Das Guggenheim Museum ist allein architektonisch ein Highlight

Guggenheim Museum

Standort: Upper East Side in Manhattan

Das von Frank Lloyd Wright entworfene Solomon R. Guggenheim Museum kommt von außen selbst wie ein modernes Kunstwerk daher. Kein Wunder, dass der Bau nicht nur ein Wahrzeichen New Yorks ist, sondern auch ein UNESCO-Welterbe (Eintrag). Schon gewusst, dass sich Wright bei der Gestaltung der Rampe und des Atriums von der Treppe von Giuseppe Momo in den Vatikanischen Museen in Rom inspirierten ließ? In den Ausstellungen wartet impressionistische, postimpressionistische, frühe moderne und zeitgenössische Kunst.

Tickets

Eintrittskarten für das Guggenheim Museum

Mit diesen Tickets erhaltet ihr Zugang zu den Dauerausstellungen und zu Sonderausstellungen.

MEHR INFOS

Kosten

Erwachsene $25, Kinder unter 12 Jahren sind frei; Tickets können auf der Website erworben werden. Außerdem ist das Museum in allen New York Pässen enthalten.

Zusätzlich gilt an ausgewählten Samstagen das „Pay What You Wish“-Prinzip: Von 18:00 bis 20:00 Uhr kann man zahlen, was man möchte (10 $ sind empfohlen).

Öffnungszeiten

So-Fr 11:00-18:00 Uhr, Sa 11:00-20:00 Uhr

Standort

Google MapsWebsite

The Frick Collection

Standort: Upper East Side in Manhattan

Renoir, Rembrandt, Vermeer: Die von Henry Clay Frick gegründete und 1935 eröffnete Frick Collection, in den Räumlichkeiten einer liebevoll gestalteten Residenz, lockt Kunstfreunde mit europäischer Kunst von der Renaissance bis zum frühen zwanzigsten Jahrhundert.

Hinweis: Derzeit wird die Frick Collection renoviert. Bis zur Fertigstellung sind die Kunstwerke im Frick Madison (Google Maps) zu sehen.

Tickets

Eintrittskarten für die Frick Collection

Geht auf Nummer sicher und kauft euch euer Ticket einfach online.

MEHR INFOS

Kosten

Erwachsene $22, Kinder unter 10 Jahren sind nicht zugelassen
„Pay What You Wish“: Donnerstags von 16:00 bis 18:00 Uhr zahlt man soviel, wie man will.

Öffnungszeiten

Do-So 10:00-18:00 Uhr

Standort

Google MapsWebsite

Greenwich Village ist perfekt zum Bummeln und Spazieren
Greenwich Village ist perfekt zum Bummeln und Spazieren

Greenwich Village

Standort: Manhattan

Ein Ausflug ins Greenwich Village ist für viele Besucher ein Highlight New Yorks. Schließlich war der Stadtteil sowohl Schauplatz der Gegenkulturbewegungen der 60er Jahre, als auch der modernen LGBT-Bewegung. Auch wenn das Viertel heute nicht mehr wirklich „bohème“ wirkt, wohnt dem Greenwich Village ein besonderer Charme inne. Das liegt vor allem an den vielen Studenten und dem jungen Flair.

Besucht den Washington Square Park mit seinem berühmten Torbogen und den Campus der New York University (NYU), spaziert durch die Bleeker Street, probiert die Bleeker Street Pizza, shoppt Vintage-Kleidung oder sucht das berühmte Apartment aus der TV-Serie „Friends“ und die Wohnung von Carrie Bradshaw aus „Sex and the City“.

Noch besser: Schließt euch diesem Insider-Rundgang durch Greenwich Village an. Er wird von einem Local geführt, der euch den ein oder anderen Geheimtipp verrät, z.B. wo Jimi Hendrix abhing oder wo Bob Dylan sein Albumcover fotografieren ließ.

Die High Line führt euch quer durch Manhattan
Die High Line führt euch quer durch Manhattan

High Line

Standort: Chelsea, Manhattan

Als der High Line Park eröffnet wurde, begann ein regelrechter Hype. Aus einer stillgelegten Hochbahntrasse durch die ehemaligen Schlachthöfe des Meatpacking District wurde ein Park mit viel Grün, Sitzgelegenheiten und tollen Ausblicken auf Chelsea, auf dem ihr durch den Hochhaus-Dschungel Manhattans spazieren könnt.

Wenn ihr uns fragt, bietet die High Line einen der schönsten Spaziergänge in New York. Sie beginnt zwar unweit vom Whitney Museum direkt am Hudson River, man kann sie aber auch an Zwischenstationen über Treppen erreichen, z.B. am Chelsea Market. Für den beliebten Abschnitt vom Chelsea Market zu den Hudson Yards braucht man ca. 30 Minuten. Und das Beste: die High Line ist kostenlos.

Tipp

Das Meatpacking District mit seinen Bars, Restaurants und Boutiquen findet ihr am südlichen Ende der High Line. Früher bekannt für Fleischfabriken, Nachtclubs und Prostitution, entwickelt es sich seit Jahren durch Gentrifizierung zu einem Szeneviertel.

Standort

Google MapsWebsite

Hudson Yards

Standort: Hudson Yards, Manhattan

Die Hudson Yards in Manhattan gehören zu den neusten Sehenswürdigkeiten New Yorks. Was früher ein industrieller Bereich mit Lagerhallen und Bahngleisen war, wurde zu einem hochmodernen Stadtteil umgestaltet, der wie eine eigene Stadt wirkt. Es warten nicht nur neue Wolkenkratzer, Shopping-Malls und Restaurants, sondern auch die Aussichtsplattform The Edge, das neuartige Vessel und ein Theater für darstellende Künste.

The Vessel ist auch geschlossen ein tolles Fotomotiv
The Vessel ist auch geschlossen ein tolles Fotomotiv

The Vessel

Eine kostenlose Sehenswürdigkeit in den Hudson Yards ist das atemberaubende “The Vessel” aus der Feder des Designers Thomas Heatherwick. Dabei handelt es sich um ein 16-stöckiges kreisförmiges Treppenhaus mit rund 2500 Stufen, das seinen Besuchern auf 80 Aussichtsplattformen einen atemberaubenden Blick auf Manhattan und den Hudson River bietet. Mit 200 Millionen Dollar Baukosten ist es eines der größten Architekturprojekte in der Geschichte Amerikas.

Hinweis

Leider ist The Vessel seit zwei Jahren gesperrt, nachdem mehrere Menschen hier Selbstmord begangen haben. Ob und wann sie wieder öffnen wird, weiß niemand genau. Ein tolles Fotomotiv ist das Kunstwerk allemal.

Standort

Google Maps

Im Chelsea Market treffen sich am Wochenende Touristen und Einheimische
Im Chelsea Market treffen sich am Wochenende Touristen und Einheimische

Chelsea Market

Standort: Chelsea, Manhattan

Eine gute Auswahl an Essen habt ihr im Chelsea Market. Besucht ihr die High Line oder die Hudson Yards mit dem Edge, lässt sich das gut verbinden. Im stylischen Backsteinbau könnt ihr zwischen zahlreichen Restaurants wählen, vor denen sich meist lange Schlangen bilden. Unsere Favoriten: Takumi Taco und The Lobster Place.

Öffnungszeiten

Täglich 08:00–21:00 Uhr

Standort

Google MapsWebsite

ARTECHOUSE NYC

Standort: Chelsea, Manhattan

Wenn ihr den Chelsea Market besucht, schaut unbedingt auch in den alten Heizungskeller. Dort befindet sich eine audiovisuelle Ausstellung, die innovativ und fast psychedelisch ist. Farbenfrohe Bilder treffen hier auf visuelle Effekte und Audioeffekte. Schaut als krönendes Highlight in der XR-Bar, einer Extended-Reality-Cocktailbar, vorbei. Ein Besuch kostet 25 $ und dauert 30-60 Minuten.

Tickets

Eintrittskarten fürs ARTECHOUSE NYC

Wählt einfach eure Wunschzeit für euren Museumsbesuch aus und bucht euer Ticket im Voraus online.

MEHR INFOS

Öffnungszeiten

Täglich 10:00–22:00 Uhr

Standort

Google MapsWebsite

Von Brooklyn aus habt ihr einen tollen Blick nach Manhattan
Von Brooklyn aus habt ihr einen tollen Blick nach Manhattan

Brooklyn Bridge Park & DUMBO

Standort: Brooklyn

Am Fuße der Brooklyn Bridge befindet sich der Brooklyn Bridge Park (Google Maps) mit dem Pebble Beach, der einen tollen Ausblick auf die Skyline und die Brooklyn Bridge bietet. Wo sich früher Lagerhäuser aneinander reihten, lockt heute viel Grün und der Time Out Market New York (Website) mit Restaurants von Bagel bis Ramen und einer kostenlosen Dachterrasse mit tollem Ausblick.

Pläne, den einstigen Fährhäfen in einen 80 Hektar großen Park umzuwandeln, gab es schon in den 1980er Jahren. Jetzt hat man nicht nur einen fantastischen Blick auf die Skyline von Manhattan, sondern kann auf den Wegen auch Rad fahren und Joggen, Basketball, Boccia oder Fußball spielen.

Sehenswert ist auch das wunderschön restaurierte, 1922 erbaute Janes’s Carousel im Brooklyn Bridge Park, das ganzjährig geöffnet ist. Eine Fahrt kostete $2.

Einen Abstecher wert ist DUMBO (Google Maps), was so viel bedeutet wie „Down Under the Manhattan Bridge Overpass“. Im für seine “Brownstone Houses” bekannten Viertel habt ihr einen tollen Ausblick auf die Manhattan Bridge und könnt den berühmten DUMBO Photo Spot (Google Maps) besuchen.

Tipp

Von der Anlegestelle am Park fährt die East River Ferry in zehn Minuten zurück nach Manhattan.

Williamsburg gehört zu unseren liebsten Stadtteilen in New York
Williamsburg gehört zu unseren liebsten Stadtteilen in New York

Williamsburg

Standort: Brooklyn

Der seit Jahren hippste Stadtteil New Yorks ist Williamsburg. Das einstige Problemviertel Brooklyns hat sich seit den 1990er Jahren zu einem Bezirk gemausert, der angesagter nicht sein könnte. Innerhalb kürzester Zeit lockte Williamsburg Künstler, Modemacher und Musiker an. Heute pulsiert das Nachtleben und wer hip ist, shoppt sowieso nur in den schicken Boutiquen der Bedford Avenue. Besucht unbedingt den Domino Park am East River, den es erst seit 2018 gibt. Von hier habt ihr einen tollen Ausblick, könnt auf der Wiese chillen, picknicken oder Volleyball spielen.

Die beste Zeit für einen Ausflug nach Williamsburg ist am Wochenende. Samstags findet der Smorgasburg Food Market (Website) am Marsha P. Johnson State Park statt und sonntags im Prospect Park – ein Traum für Foodies!

Bronx Zoo

Standort: The Bronx

Was kann man mit Kindern in New York unternehmen? Zum Beispiel den legendären Bronx Zoo mit über 8.000 Tieren besuchen. Der 1899 eröffnete zoologische Garten ist einer der größten in den USA und schreibt sich den Tierschutz auf die Fahne. So werden Bisons und Sumatra-Nashörner gezüchtet und viele vom Aussterben bedrohte Tiere geschützt.

Kosten

$37,75 für Erwachsene, $28,75 für Kinder von 3 bis 12 Jahren, $33,25 für Senioren (ab 65 Jahren)

Öffnungszeiten

Täglich 10:00-16:30 Uhr

Standort

Google MapsWebsite

Battery Park

Standort: Lower Manhattan

An der Südspitze Manhattans lockt der 25 Hektar große Battery Park zu einer Verschnaufpause vom Sightseeing. Während “The Battery” mit seinen Spazierwegen eine grüne Lunge im geschäftigen Süden Manhattans darstellt, fahren am St. George Ferry Terminal auch die Fähren der Staten Island Ferry ab, ebenso wie die Fähren zur Freiheitsstatue.

Öffnungszeiten

Täglich 06:00-00:00 Uhr

Standort

Google MapsWebsite

Auch am Abend lohnt sich die Fährfahrt nach Staten Island und zurück
Auch am Abend lohnt sich die Fährfahrt nach Staten Island und zurück

Staten Island Ferry

Standort: Lower Manhattan

Die Staten Island Ferry ist lange kein Geheimtipp New Yorks mehr. Und doch können wir uns an ihr nicht sattfahren. Die Fahrt ist umsonst, weshalb die Fähre zu den kostenlosen Sehenswürdigkeiten in New York zählt. Auf der Fahrt (ab Whitehall Terminal im Battery Park) habt ihr einen spektakulären Blick auf die Skyline Manhattans und die Freiheitsstatue.

Unser Tipp: Die beste Aussicht habt ihr von der Rückseite der Staten Island Ferry. Von hier könnt ihr beobachten, wie Manhattan langsam verschwindet und erhascht zur Linken Ausblicke auf die Freiheitsstatue.

Sondertipp

Ihr seid am 11. Sepember in New York? „Tribute in Lights“ ist eine Geste des kollektiven Gedenkens, die die Stadt jedes Jahr am Abend des 11. September von der Abenddämmerung bis zum Morgengrauen erhellt und die Twin Tower in Lichtform in die Skyline zaubert.

Fährzeiten

Alle 30 Minuten. Die einfache Fahrt dauert 25 Minuten. Es ist nicht erlaubt, für die Rückfahrt auf der Fähre zu bleiben. Ihr müsst aussteigen, euch wieder anstellen und könnt die gleiche Fähre wieder zurück nehmen. Meidet die Rushhour der Pendler.

Tenement Museum

Standort: Lower East Side in Manhattan

Wie es wohl war, im 19. und 20. Jahrhundert in die USA einzuwandern? Das erfahrt ihr im Tenement Museum, wo Führungen durch zwei Mietskasernen angeboten werden. Dafür wurden die Häuser ehemaliger Bewohner zwischen 1860 und 1980 nachgebaut und bieten einen tollen Einblick in vergangene Zeiten und deren Geschichten.

Öffnungszeiten

Täglich 10:00-17:00 Uhr

Standort

Google MapsWebsite

An der Wall Street werden täglich Millionen von Gelder gehandelt
An der Wall Street werden täglich Millionen von Gelder gehandelt

Wall Street

Standort: Lower Manhattan

Das Herz der Finanzwelt schlägt in der Wall Street. Und auch wenn das Gebäude des New York Stock Exchange in Lower Manhattan nicht sonderlich spektakulär ist, lohnt sich ein Blick auf den Ort, der die Welt zum Schwanken bringen kann. Eine Besichtigung der Börse ist aus Sicherheitsgründen leider nicht mehr möglich, wir können aber diese Wall Street Insider-Tour empfehlen.

Standort

Google Maps

Extra-Highlight: Charging Bull

Wenn ihr zu Fuß von der Wall Street weiter zu den Fähren zur Freiheitsstatue läuft, kommt ihr am Charging Bull (Google Maps) vorbei. Der Bulle ist ein Symbol für steigende Kurse (Bullen- und Bärenmarkt) und soll den aggressiven finanziellen Optimismus und Erfolg durch seine angriffsbereite Haltung symbolisieren. In seinem Alltagsjob ist er dagegen ein beliebtes Selfie-Motiv.

South Street Seaport

Standort: Lower Manhattan

Ein historisches Viertel South Street Seaport östlich des Finanzdistrikts hat sich in den letzten Jahren gemausert und lockt Besucher mit tollen Museen, Boutiquen, Restaurants und Rooftop-Bars. Selbstredend hat man von hier einen großartigen Blick auf die Brooklyn Bridge. Wie wär’s mit einem sommerkonzert im Rooftop at Pier 17 , einer Geschichtsstunde im South Street Seaport Museum, einem Dinner im The Greens oder einem Kinobesuch in den IPIC Theaters um die Ecke?

Hauptquartier der Vereinten Nationen

Standort: Östlich von Midtown Manhattan

Eine der wenig besuchten Sehenswürdigkeiten in New York ist das Hauptquartier der Vereinten Nationen, das seit 1951 der offizielle Sitz der UNO ist. Das Gebäude befindet sich zwar in New York City, steht aber samt Gelände unter der Verwaltung der Vereinten Nationen, nicht der US-Regierung. Das UNO-Hauptquartier könnt ihr im Rahmen einer Führung besichtigen, die im Voraus gebucht werden muss.

Öffnungszeiten

Mo-Fr: 09:00-17:00 Uhr

Standort

Google MapsWebsite

Grand Central Terminal

Standort: Midtown Manhattan

Zu den fotogensten Sehenswürdigkeiten New Yorks zählt das 1913 erbaute Grand Central Terminal. Der Bahnhof hat die meisten Gleise weltweit – seine 67 Gleise enden an 44 Bahnsteigen. Die Grand Central Station ist nach der New Yorker Penn Station der zweitgrößte Bahnhof in Nordamerika und war 2018 sogar eine der zehn meistbesuchten Touristenattraktionen der Welt.

Wir lieben die Beaux-Arts-Architektur und die malerische Haupthalle mit der berühmten Uhr in der Mitte. Falls sie euch bekannt vorkommt, könnte das an Filmen wie Armageddon, I Am Legend, The Avengers und Revolutionary Road liegen. Den besten Blick hat man vom Apple Store.

Lustig ist auch die Whispering Gallery, ein Foyer mit vier Torbögen und vier Ecken. Flüstert man in die eine Ecke, kann man es in der anderen sehr gut hören. Events, eien Restaurant-Plan findet ihr hier.

Extra-Wissen

Sämtliche Uhren im Grand Central Terminal gehen exakt eine Minute vor, damit die Reisenden 60 Extrasekunden haben, um ihre Züge zu erwischen.

Standort

Google Maps

Bryant Park

Standort: Midtown Manhattan

Die kleine grüne Lunge des Bryant Parks ist bei New Yorkern seit jeher beliebt. Der zehn Hektar große Park befindet sich in Midtown und sprüht im Sommer vor Leben, sei es durch die Büroangestellten, die Mittagspause machen oder durchs abendliche Open-Air-Kino. Auch im Winter hat der Bryant Park seinen Charme, wenn das “Bank of America Winter Village” samt mit Eislaufbahn stattfindet.

Öffnungszeiten

Mo-Mi 07:00-22:00 Uhr, Do-So 07:00-00:00 Uhr

Standort

Google Maps

Zu den ikonischsten Sehenswürdigkeiten in New York gehört sicherlich das Flatiron Building
Zu den ikonischsten Sehenswürdigkeiten in New York gehört sicherlich das Flatiron Building

Flatiron Building

Standort: Midtown Manhattan

Kaum vorzustellen, dass das Flatiron Building einmal das höchste Gebäude New Yorks war. Seinen Namen verdankt das ikonische Gebäude seiner dreieckigen Form, die an ein Bügeleisen erinnert. Das denkmalgeschützte Stahlskelettgebäude liegt in der 175 Fifth Avenue am Madison Square Park im gleichnamigen Viertel Flatiron District und hat einen neuen Besitzer, der das altehrwürdige Bürogebäude in Eigentumswohnungen umwandelt.

Insider-Tipp

Direkt daneben bekommt ihr bei Shake Shack (Google Maps) einen der besten Burger in New York. Glaubt uns, auch wenn ihr deren Burger aus anderen Filialen kennt: Hier sind sie besser! Beliebt ist auch der Food Market EATALY (Google Maps).

Standort

Google Maps

Die New York Public LIbrary war nicht nur einmal eine Filmlocation
Die New York Public LIbrary war nicht nur einmal eine Filmlocation

New York Public Library

Standort: Midtown Manhattan

Drehort vieler Filme wie Sex and the City, The Day after Tomorrow und Ghostbusters, ist die Bibliothek der Stadt. Die New York Public Library befindet sich an der Ostseite des Bryant Park und ist vor allem von innen sehenswert.

Öffnungszeiten

Mo-Mi 10:00-20:00 Uhr

New York Walking Tours

Standort: New York City

Ihr wollt New York richtig erleben? Dann macht mindestens eine Walking-Tour. Dabei erfahrt ihr mehr über die lebendige Geschichte und Kultur von New York City. Unsere Favoriten:

Aktivitäten

Macht eine New York Film Tour

Diese zweistündige Filmtour führt euch zu den Drehorten von Sex in the City, Superman, Avengers und mehr.

Lernt das echte Brooklyn kennen

Auf dieser 2,5-stündigen Tour schlendert ihr durch das Dumbo-Viertel in Brooklyn, überquert die Brooklyn Bridge und erfahrt alles über die Geschichte.

Taucht in die Jazz-Szene ein

Auf dieser Tour durch Harlem erfahrt ihr alles über die Jazz-Szene Harlems und besucht bekannte Musiklokale, für einen Drink oder zum Abendessen.

Besucht einen Gospel-Gottesdienst in Harlem

Dieser Spaziergang am Sonntagmorgen führt euch mitten ins Herz des echten Harlems (inkl. Brunch).

SoHo

Standort: Manhattan

Der hippste Stadtteil Manhattans ist SoHo, das voller angesagter Boutiquen, Restaurants und Kunstgalerien steckt. Seinen Namen verdankt es übrigens seiner Lage “South of Houston Street”. Zwischen Houston Street, Lafayette/Centre Street, Canal Street und West Broadway könnt ihr shoppen, was das Zeug hält.

Vor allem für Architektur-Fans ist SoHo ein Augenschmaus – man muss sich nur die Häuser mit ihren gusseisernen Details anschauen. Beliebt wurde SoHo erst in den 1970er Jahren, als sich Künstler niederließen. Die billige Miete, die hohen Räume und große Fenster waren ideal für das Künstlerdasein. Dann nahm die Gentrifizierung ihren Lauf und sorgte für die heute horrenden Mieten und einige der teuersten Immobilien der USA.

Little Italy

Standort: Lower Manhattan

Little Italy, das Viertel, in dem sich die ersten italienischen Einwanderer niederließen, wohnt bis heute ein Charme inne, der an Sizilien und Neapel erinnert. Man muss sich vorstellen, dass hier im Jahr 1910 fast 10.000 Italiener wohnten. Heute erstreckt es sich lediglich über drei Blöcke der Mulberry Street und lohnt sich nur für einen (kulinarischen) Abstecher nach Italien. Selbstredend wurden in Little Italy bekannte Filme gedreht, darunter Der Pate, Léon – Der Profi und das Finale von The Sopranos.

Chinatown

Standort: Lower Manhattan

Scharfe Sichuan-Küche, knusperige Pekingente oder kantonesische Dim Sum wie in Hongkong: In Chinatown, rund um die Mott Street und die Mulberry Street, kann man hervorragend Chinesisch essen. Dabei ist New Yorks Chinatown mit 100.000 Einwohnern die Heimat der größten chinesischen Bevölkerung außerhalb Chinas. Kurios ist, dass weit mehr als die Hälfte aller Einwohner Chinatowns ausschließlich Kantonesisch spricht.

Tiefer eintauchen könnt ihr bei einem 2-stündigen Rundgang, der durch Chinatown, Little Italy und SoHo führt und einige Leckereien bereithält.

Food Tours

Standort: New York City

Wer ein Reiseziel richtig erleben will, muss die Küche probieren. Und wo geht das besser, als bei einer von einem ortskundigen Guide geführten Food Tour? Eben.

Am beliebtesten ist diese 2-stündige kulinarische Tour durch Hell’s Kitchen. Wer lieber eine Food Tour durch Greenwich Village machen will, fährt mit dieser Tour gut. Und die besten Restaurants der Lower East Side entdeckt man bei dieser 3-stündigen kulinarischen Tour – darunter italienische, chinesische, jüdische und holländische Gerichte. Das Tolle daran: Ihr erfahrt dabei auch alles über die Geschichten der Einwanderer des Stadtteils.

Auf Coney Island werden Kinderträume wahr
Auf Coney Island werden Kinderträume wahr

Coney Island

Standort: Brooklyn

Was kann man in New York am Wochenende machen? Wenn ihr einen halben Tag freischaufeln könnt, macht einen Ausflug nach Coney Island. Nicht nur Familien mit Kindern werden das Ausflugsziel in Brooklyn lieben. Ihr könnt einen Abstecher an den drei Kilometer langen Strand an der Atlantikküste mit einem Besuch des Vergnügungsparks Luna Park verbinden. Ein Highlight ist die Fahrt mit der fast 100 Jahre alten Holzachterbahn Cyclone. Keine Sorge, sie wird seit der Eröffnung 1927 immer instand gehalten.

Ein Ausflug nach Coney Island ist definitiv eines der besten Dinge, die man in New York mit Kindern tun kann, vor allem im Frühling, wenn wenig los ist. Im Sommer dagegen kann es voll werden.

Öffnungszeiten Luna Park

Fr-So 12:00-20:00 Uhr

Standort

Google MapsWebsite

Helikopter-Flug über New York

Ihr wollt es richtig spektakulär? Dann macht einen Helikopter-Flug über New York, den ihr sicher nicht so schnell vergessen werdet.

Es gibt viele Hubschrauberflüge über die Stadt. Wir können euch aus eigener Erfahrung den Doors-Off-Hubschrauber-Rundflug empfehlen, bei dem ihr ohne Türen im offenen Helikopter fliegt. Einen solchen haben wir in Hawaii gemacht – es ist einfach der helle Wahnsinn! Alternativ könnt ihr einen Privatflug machen oder sogar lernen, wie man einen Hubschrauber selbst fliegt.

Wir können euch definitiv einen Besuch von Moulin Rouge am Broadway empfehlen
Wir können euch definitiv einen Besuch von Moulin Rouge am Broadway empfehlen

Broadway Shows

Standort: Midtown Manhattan

Der Broadway zieht sich quer durch Manhattan und ist das Herz der Schauspielkunst. So ist es kein Wunder, dass ein Besuch einer Broadway-Show zu jeder New-York-Reise gehört. Die aufgeführten Shows wechseln ständig. So erwarten euch neben Musical-Klassikern wie König der Löwen, Phantom der Oper und Chicago auch beliebte Shows wie Hamilton, MJ (Michael Jackson), Sweeney Todd und Wicked.

Toll sind auch Off-Broadway-Aufführungen, in denen sich bekannte Schauspieler aus Film und Fernsehen in der Theaterkunst probieren. Wir selbst haben Al Pacino am Broadway im Kaufmann von Venedig gesehen und es war ein großartiges Erlebnis, bei dem er uns nach dem Theaterstück sogar ein Autogramm gab. Zuletzt durften wir das Musical Moulin Rouge der Broadway Collection bestaunen und waren begeistert.

Spar-Tipp

Last-Minute-Angebote und günstige Broadway-Tickets für Musicals und Co. bekommt ihr am TKTS Ticket-Schalter auf dem Times Square.

Die Radio City Music Hall ist ein toller Fotospot in New York
Die Radio City Music Hall ist ein toller Fotospot in New York

Radio City Music Hall

Standort: Midtown Manhattan

Die Radio City Music Hall im Rockefeller Center ist ein legendäres Theater, das nicht nur so einige Rockstars gesehen hat, sondern auch der Austragungsort der Grammy Awards, der MTV Video Music Awards und des NFL Draft ist. Regelmäßig finden hier Konzerte und das Weihnachtsspektakel mit den Radio City Rockettes statt. Der Besuch eines Events ist alleine für die altehrwürdigen Räumlichkeiten eine klare Empfehlung. Alternativ ist diese Tour eine klare Empfehlung.

Standort

Google MapsWebsite

American Museum of Natural History

Standort: Upper West Side von Manhattan

Schonmal das Skelett eines Tyrannosaurus rex mit eigenen Augen gesehen? Ab ins American Museum of Natural History – das größte naturhistorische Museum der Welt! Ihr spaziert durch 26 Gebäude mit 44 dauerhaften Ausstellungsräumen. Tiere, Pflanzen, Fossilien, Meteoriten: Zu sehen gibt es neben dem besagten Dinosaurier-Skelett 33 Millionen Ausstellungsstücke. Auch wenn der Film “Nachts im Museum” im American Museum of Natural History spielt, ist es leider nur tagsüber geöffnet.

Tickets

Eintrittskarten fürs American Museum of Natural History

Wählt einfach eure Wunschzeit für euren Museumsbesuch aus und bucht euer Ticket im Voraus online.

MEHR INFOS

Öffnungszeiten

Täglich 10:00-17:30 Uhr

Standort

Google MapsWebsite

Sport-Events

New York ist die beste Sportstadt der Welt. Es gibt Profi-Mannschaften in jeder Sportart und eine ganze Reihe berühmter Arenen und Stadien. Wir sagen euch, wie ihr Sport-Events in New York live erleben könnt.

American Football

New York Giants

Wo? MetLife Stadium, East Rutherford, New Jersey
Wann? Die reguläre Saison der Giants in der National Football League dauert von September bis Dezember.
Tickets? Gibt’s bei Ticketmaster

New York Jets

Wo? MetLife Stadium East Rutherford, New Jersey

Wann? Die Saison der Jets in der National Football League dauert von September bis Dezember.
Tickets? Gibt’s bei Ticketmaster

Baseball

New York Mets

Wo? Citi Field, Flushing, Queens
Wann? Die reguläre Saison der Mets in der Major League Baseball dauert von Ende März/Anfang April bis Ende September/Anfang Oktober.
Tickets? Gibt’s auf der Website

New York Yankees

Wo? Yankee Stadium Grand Concourse, Bronx
Wann? Die reguläre Saison der Yankees in der Major League Baseball dauert von Ende März/Anfang April bis Ende September/Anfang Oktober.
Tickets? Gibt’s auf der Website

Basketball

New York Knicks

Wo? Madison Square Garden, Midtown West, Manhattan
Wann? Der reguläre Spielplan der Knicks in der National Basketball Association reicht von Oktober bis April.
Tickets? Gibt’s auf der Website

Brooklyn Nets

Wo? Barclays Center, Brooklyn
Wann? Die reguläre Saison der Nets in der National Basketball Association dauert von Oktober bis April.
Tickets? Gibt’s bei Ticketmaster

Fußball

New York Red Bulls

Wo? Red Bull Arena, Harrison, New Jersey
Wann? Die reguläre Saison der Red Bulls in der Major League Soccer dauert von März bis Anfang Oktober.
Tickets? Gibt’s bei Ticketmaster

New York City FC

Wo? Yankee Stadium, Grand Concourse, Bronx
Wann? Die reguläre Saison des New York City FC in der Major League Soccer dauert von März bis Anfang Oktober.
Tickets? Gibt’s bei Ticketmaster

US Open Tennis

Wo? USTA Billie Jean King National Tennis Center in Queens
Wann? Ende August bis September
Tickets? Gibt’s bei Ticketmaster

Hockey

New York Rangers

Wo? Madison Square Garden, Midtown West, Manhattan
Wann? Die reguläre Saison der Rangers in der National Hockey League dauert von Oktober bis April.
Tickets? Gibt’s bei Ticketmaster

Brooklyn Botanical Garden

Standort: Brooklyn

Es gibt mehrere botanische Gärten in New York. Unser Favorit ist der 52 Hektar große Brooklyn Botanical Garden neben dem Prospect Park, mit saisonalen Veranstaltungen und Aktivitäten.

Öffnungszeiten

Di-So 10:00-16:30 Uhr

Standort

Google MapsWebsite

Zahlreiche Rooftopbars bieten euch einen tollen Blick über New York
Zahlreiche Rooftopbars bieten euch einen tollen Blick über New York

New Yorker Rooftop-Bars

Standort: Manhattan

Lust auf einen Sundowner mit Aussicht? New Yorks Rooftop-Bars sind berühmt, vor allem die in Manhattan. Deshalb solltet ihr immer vorab reservieren.

Das 230 Fifth (Website), das Gallow Green (Website) und die Spyglass Rooftop Bar (Website) bieten einen spektakulären Blick auf das Empire State Building. Die Crown Rooftop Bar (Website) in Chinatown bietet einen tollen Blick auf Midtown Manhattan und Brooklyn und das Electric Lemon (Website) im Equinox Hotel kommt mit einem Ausblick auf die Hudson Yards und das Vessel daher. Neu im Game ist das nordisch anmutende Après (Website) im SUMMIT One Vanderbilt. Und zu guter Letzt gibt es noch das The Greens (Website) am Pier 17 im South Street Seaport (Website).

Hudson River Bootsfahrten

Standort: Hudson River, East River, New York Harbor

Nochmal aus einer anderen Perspektive seht ihr New York vom Wasser aus. Bei einer Bootstour auf dem Hudson River und/oder dem New Yorker Hafen genießt ihr unglaublich tolle Ausblicke auf die Skyline. Hier sind unsere Favoriten:

Bei dieser Bootsfahrt durch den New Yorker Hafen seht ihr die Freiheitsstatue, das One World Trade Center und die Brooklyn Bridge und könnt auf dem Boot brunchen, zu Mittag oder zu Abend essen. Gute Kombi, oder?

Beliebt ist auch diese Bootstour, bei der die Ausblicke auf die Skyline mit Live-Musik untermalt werden.

Little Island ist eine der neuesten Sehenswürdigkeiten in New York
Little Island ist eine der neuesten Sehenswürdigkeiten in New York

Little Island

Standort: Chelsea

Das 2021 eröffnete Little Island in der Nähe des Meatpacking District ist der neuste “Place to see”. Sie erhebt sich mit seinen tulpenförmigen Beton-Säulen aus dem Hudson River und bettelt geradezu danach, auf Instagram gepostet zu werden. Die 260 Millionen Dollar teure Grünfläche ist eine Augenweide, bietet einen fantastischen Ausblick auf New York und ist kostenlos!

Übrigens: Genau hier am Pier 54 brachte 1912 die RMS Carpathia die Überlebenden der Titanic zur West Side von Manhattan.

Öffnungszeiten

Täglich 06:00-21:00 Uhr

Standort

Google Maps

Das Whitney Museum wurde erst 2015 eröffnet
Little Island ist eine der neuesten Sehenswürdigkeiten in New York

Whitney Museum of American Art

Standort: Chelsea

Anfang Mai 2015 neu eröffnet, erstrahlt das neue Whitney Museum im neuen Glanz. Und was für einem! Das vom Stararchitekten Renzo Piano für das trendige Meatpacking Districtent entworfene Gebäude umfasst 13.000 Quadratmeter an Ausstellungsfläche und Terrassen im Freien mit Blick auf die High Line.

Das Whitney widmet sich dem Sammeln, Bewahren, Interpretieren und Ausstellen amerikanischer Kunst. Seine Sammlung gilt als der weltweit beste Bestand an amerikanischer Kunst des 20. Jahrhunderts.

Tickets

Eintrittskarten fürs Whitney Museum

Wählt einfach eure Wunschzeit für euren Museumsbesuch aus und bucht euer Ticket im Voraus online.

MEHR INFOS

Öffnungszeiten

Mo, Mi, Do, Sa, So 10:30-18:00 Uhr, Fr 10:30-22:00 Uhr

Standort

Google MapsWebsite

Die Roosevelt Tramvay bringt euch auf die kleine Roosevelt Island
Die Roosevelt Tramvay bringt euch auf die kleine Roosevelt Island

Roosevelt Island Tramway

Die größte Attraktion auf Roosevelt Island ist die Roosevelt Island Tramway, die ihr vielleicht aus “Spiderman” kennt. Für den Preis einer MetroCard können ihr 76 m über dem East River schweben und in nur vier Minuten zwischen Roosevelt Island und Manhattan befördert werden. Sie fährt alle 7-15 Minuten von der 59th Street und Second Avenue in Manhattan zur Tramway Plaza auf Roosevelt Island.

Eigentlich wurde die Seilbahn nur provisorisch gebaut, bis Roosevelt Island an die Subway angeschlossen werden sollte. Sie war bei New Yorkern aber so beliebt, dass ihr Betrieb weitergeführt wurde.

Wichtig: Man muss an jeder Haltestelle aussteigen und erneut bezahlen, um auf die andere Seite zurückzukommen.

Fahrzeiten

So-Do: 06:00-02:00 Uhr
Fr & Sa: 06:00-03:30 Uhr

Standort

Google Maps

The Bean Sculpture

Standort: Lower Manhattan

Anfang 2023 wurde die große, geschwungene, spiegelnde Skulptur, die 2008 für eine prominente Straßenecke in Tribeca in Auftrag gegeben wurde, endlich fertiggestellt und erstrahlt im wahrsten Sinne in vollem Glanz.

Das 6 m hohe Werk stammt aus der gleichen Feder wie die ikonische “Cloud Gate”-Skulptur des britischen Künstlers in Chicago, die umgangssprachlich “The Bean” genannt wird. Wir finden die Idee, eine 10 Mio. $ teurere Blase unter ein Gebäude zu quetschen ziemlich verrückt. Aber seht selbst!

Standort

Google Maps

Kostenlose New York Sehenswürdigkeiten

  • Staten Island Ferry
  • Times Square
  • High Line
  • Central Park
  • Brooklyn Bridge
  • 9/11-Memorial
  • Rockefeller Center
  • Grand Central Terminal
  • Brooklyn Bridge Park
  • Spaziergänge durch SoHo, Greenwich Village, Chelsea, Chinatown, die Lower East Side und Midtown Manhattan

New York Sehenswürdigkeiten mit Kindern

  • Times Square mit seinen Leuchtreklamen
  • The Edge mit dem Glasboden
  • Bronx Zoo mit tausenden Tieren
  • Vergnügungspark Luna Park auf Coney Island
  • American Museum of Natural History mit Dinosaurier-Skelett
  • One Vanderbilt mit verspiegelten Wänden
  • Central Park mit 21 Spielplätzen
  • Empire State Building mit tollen Ausblicken
  • Freiheitsstatue
  • Little Island
  • Brooklyn Bridge
  • High Line

FAQ: Häufige Fragen

Im Folgenden beantworten wir euch die wichtigsten Fragen zu den New York Sehenswürdigkeiten. Ihr habt noch mehr Fragen? Dann hinterlasst uns gern einen Kommentar.

Was sollte man in New York gesehen haben?

Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten New Yorks zählen die Freiheitsstatue, der Times Square, das Empire State Building, die Brooklyn Bridge und der Central Park.

Was sind die TOP-10 Sehenswürdigkeiten in New York?

Das sind unsere TOP 10-Sehenswürdigkeiten in New York: Summit One Vanderbilt, Edge Hudson Yards, Times Square, Brooklyn Bridge, Freiheitsstatue, One World Observatory, 9/11 Memorial, Central Park, High Line und das Empire State Building.

Wie viele Sehenswürdigkeiten hat New York?

New York hat über 100 Sehenswürdigkeiten wie das Empire State Building, One World Observatory, Brooklyn Bridge, Central Park, Summit One Vanderbilt und The Edge.

Welcher Teil von New York wird am häufigsten besucht?

Der am häufigsten besuchte Ort New Yorks ist der Times Square. Mit 60 Millionen Besuchern im Jahr ist er eine der meistbesuchten Touristenattraktionen weltweit.

Was ist das Berühmteste in New York?

Die berühmteste Sehenswürdigkeit New Yorks ist die Freiheitsstatue auf Liberty Island. Es ist das Wahrzeichen New Yorks und die Top-Sehenswürdigkeit der Stadt.
Die Skyline von New York gehört sicherlich zu den atemberaubendsten der Welt
Die Skyline von New York gehört sicherlich zu den atemberaubendsten der Welt

Sightseeing Tipps

Ob zwei Tage in New York, fünf Tage in New York oder eine ganze Woche in New York: Ihr müsst die Tage gut planen! Mit guten Tipps und Reiseplanung könnt ihr viel Zeit und Geld sparen.

Tipp Nr. 1: Kauft Eintrittskarten für Sehenswürdigkeiten vor der Reise

Sehenswürdigkeiten wie Empire State Building, Edge oder die Freiheitsstatue sind Wochen im Voraus ausverkauft. Besser, ihr kauft euch die Tickets schon vor der Reise! Das könnt ihr einfach auf der Website GetYourGuide. Ladet eure Tickets einfach in die App, dann habt ihr sie vor Ort zur Hand und umgeht die Warteschlange am Ticketschalter.

Tipp Nr. 2: Spart mit Citypässen Zeit und Geld

Wollt ihr mehrere Sehenswürdigkeiten New Yorks sehen, lohnt sich ein Sightseeing-Pass wie der NYC City Pass, im GO Explorer Pass, im New York Sightseeing Pass und der New York Pass. Viele Eintritte sind damit kostenlos!

Tipp Nr. 3: Plant eure New-York-Reise rechtzeitig

Stellt euch eine Route zusammen und überlegt, was ihr in New York machen wollt – Tag für Tag, z.B. 1 Tag für den Süden Manhattans ein, 1 Tag für Brooklyn und Williamsburg usw.

Mehr Sehenswürdigkeiten in New York?

Her damit! Wir freuen uns über eure Empfehlungen in den Kommentaren. Für einen Einblick in unsere Reise, schaut in unsere Story-Highlights auf Instagram.

In diesem Artikel verwenden wir Affiliate-Links, also Empfehlungslinks. Solltest du über einen dieser Links etwas buchen oder kaufen, bekommen wir eine kleine Provision – für dich ändert sich am Preis aber nichts. Du hilfst uns so dabei, mit dem Blog eine Einnahme zu erzielen. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Noch keine Kommentare.
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Beitrag!