Zum Hauptinhalt

Cabo Pulmo Nationalpark: Die 18 besten Tipps und Highlights

Der Cabo Pulmo Nationalpark ist das landschaftlich unberührteste Stückchen von Baja California Sur. Wir stellen euch den Nationalpark in Los Cabos vor und zeigen euch, was ihr vor Ort unbedingt erleben müsst.

Der südlichste Zipfel von Baja California bietet euch traumhafte Strände, wunderbare Sonnenuntergänge, herrliche Buchten und mit dem Cabo Pulmo Nationalpark ein einsames Fleckchen Erde mit der wohl schönsten Landschaft in Los Cabos. Wir waren vor Ort und durften nicht nur die Natur an Land, sondern vor allem auch unter dem Wasser kennenlernen. Hier verraten wir euch unsere Tipps für einen unvergesslichen Trip in den Cabo Pulmo Nationalpark.

Mehr Reisetipps für Los Cabos gesucht?

FAQ

Im Folgenden beantworten wir euch die wichtigsten Fragen zum Cabo Pulmo Nationalpark.

Wo liegt der Cabo Pulmo Nationalpark?

Der Cabo Pulmo Nationalpark befindet sich zwischen Pulmo Point und Los Frailes und etwa 100 Kilometer nördlich von Cabo San Lucas im Südosten der Halbinsel Baja California.

Wann ist die beste Reisezeit für den Cabo Pulmo Nationalpark?

Am wärmsten ist es im Cabo Pulmo Nationalpark zwischen Mai und Oktober. Wer allerdings die Unterwasserwelt und vor allem Wale aus der Nähe sehen will, sollte von Januar bis März nach Los Cabos reisen.

Wie groß ist der Cabo Pulmo Nationalpark?

Der Cabo Pulmo Nationalpark erstreckt sich über 17.570 ha, der geschützte Marinebereich erstreckt sich zudem über 71 Quadratkilometer.

Kann man in Cabo Pulmo tauchen?

Für alle, die gern tauchen oder schnorcheln, ist der Cabo Pulmo Nationalpark ein echtes Paradies. In Pulmo Point, dem einzigen bewohnten Ort mit touristischer Infrastruktur im gesamten Nationalpark, befinden sich zahlreiche Tauchschulen, in denen ihr geführte Tauchgänge buchen könnt. Allein und ohne Guide dürft ihr in Cabo Pulmo nicht tauchen.

Gibt es einen Geldautomaten (ATM) im Cabo Pulmo Nationalpark?

Im Cabo Pulmo Nationalpark gibt es keinen Geldautomaten. Achtet also darauf, dass ihr Bargeld dabei habt, um die Aktivitäten und die Verpflegung vor Ort zahlen zu können.

Hat man im Cabo Pulmo Nationalpark Netz bzw. ein Telefonsignal?

Wir hatten mit unserer eSIM im Cabo Pulmo Nationalpark kein Signal – weder das Telefon selbst noch unser Internet hat funktioniert. In Cabo Pulmo selbst gibt es aber WiFi für wichtige E-Mails oder WhatsApp-Nachrichten.

Karte

Für eine gute Übersicht der Sehenswürdigkeiten im Cabo Pulmo Nationalpark haben wir die Highlights in eine praktische Karte gepackt. Ladet sie in Google Maps, dann habt ihr sie vor Ort immer parat.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Zahlen, Daten, Fakten

  1. Der Cabo Pulmo Nationalpark ist das größte und diverseste Korallenriff in Nordamerika
  2. Das Korallenriff ist 20.000 Jahre alt.
  3. Der Nationalpark befindet sich im „Aquarium der Welt“.
  4. Cabo Pulmo ist das Zuhause von 5 von 7 vom Aussterben bedrohte Meeresschildkröten.
  5. Im Nationalpark leben mehr als 800 Arten von Meerestieren sowie mehr als 300 Fischarten.
  6. Der Nationalpark bietet die größte Ansammlung von Haien – von Sandtigerhaien über Tigerhaien bis hin zum Hammerkopf und sogar dem großen Weißen Hai.
Der Cabo Pulmo Nationalpark ist für uns eines der besten Highlights in Baja California
Der Cabo Pulmo Nationalpark ist für uns eines der besten Highlights in Baja California

Cabo Pulmo Nationalpark

Der Cabo Pulmo Nationalpark befindet sich an der Ostküste der mexikanischen Halbinsel Baja California und erstreckt sich auf einer Gesamtlänge von 100 Kilometern zwischen Pulmo Point und Los Frailes Cape. Er liegt etwa 100 Kilometer nördlich von Cabo San Lucas im Golf von Kalifornien.

Der Nationalpark ist erst 1995 offiziell zu einem Nationalpark geworden, als sich eine Gruppe Einheimischer (Amigos para la Conservación de Cabo Pulmo) explizit dafür eingesetzt hatte. Seit 2005 gehört er sogar zum UNESCO-Weltnaturerbe und ist damit ein Teil einer größeren Gruppe der „Islands and Protected Areas of the Golf of California“. Gleichzeitig gilt es als Ramsar Wetland of International Importance.

Der Schutz des Nationalparks war vor allem für den Artenerhalt wichtig, denn lange Zeit galt es als Paradies für Fischer und Angler. Nicht zuletzt kam es dadurch hier fast zu einer Überfischung. Heute gilt der Park als Vorbild dafür, dass man auch im Laufe der Zeit noch eine landschaftlich wichtiges Gebiet zu einem Schutzgebiet erklären und entwickeln kann. Statistiken zeigen übrigens, dass durch die Ernennung zu einem Nationalpark der Fischbestand um 500 % gesteigert werden konnte. Dennoch befindet sich der Nationalpark seit 2019 auf der Liste der „World Heritage in Danger“, da sich nach und nach ein endemisches Gift im Golf von Kalifornien verbreitet.

Korallenriff

In Bahía Pulmo bzw. im Cabo Pulmo Nationalpark befindet sich das älteste Korallenriff aus einer Gruppe von nur drei Korallenriffen, die es in Nordamerika gibt. Das Korallenriff ist ca. 20.000 Jahre alt, erstreckt sich über 27 Quadratmeilen und besteht aus 11 verschiedenen Korallen. Es ist gleichzeitig das nördlichste Korallenriff im östlichen Teil des Pazifiks. Schnorchler und Taucher finden hier vor allem in den tieferen Bereichen zahlreiche feste Korallen, die sich parallel zur Küste befinden und auf festen Felsvorsprüngen liegen.

Am einfachsten erreicht ihr den Cabo Pulmo Nationalpark mit einem geländefähigen Mietwagen
Am einfachsten erreicht ihr den Cabo Pulmo Nationalpark mit einem geländefähigen Mietwagen

Anreise

Wie erreicht ihr den Nationalpark am besten? Wir sind mit unserem Mietwagen von San José del Cabo in den Nationalpark gefahren. Wichtig ist hierbei jedoch, dass ihr die Straßenverhältnisse vor Ort nicht unterschätzt. In einigen Gebieten des Nationalparks benötigt ihr einen Allradantrieb und müsst, je nach Wind und Sandgestöber, auch die Luft aus euren Reifen lassen, um die Straße gut befahren zu können. Damit ihr die Anreise ein wenig einschätzen könnt, haben wir euch im Folgenden mal die jeweiligen Distanzen und Anreisezeiten zu den wichtigsten Spots in Los Cabos aufgelistet:

  • Cabo San Lucas: 2:10h (ca. 132 km)
  • San José del Cabo: 1:49h (ca. 98 km)
  • Los Cabos Airport: 1:31h (ca. 90 km)
  • La Paz Airport: 2:46h (ca. 165 km)

Das solltet ihr bei der Anreise mit dem Mietwagen beachten

Etwa 10 Kilometer der Strecke im Nationalpark führen euch über eine Schotterpiste, die vor allem in der Regensaison (im September) sehr gefährlich werden kann. Achtet außerdem darauf, für euren Trip in den Nationalpark das Auto komplett vollzutanken. Die nächste Tankstelle befindet sich in Ribera und ist etwa 27 Kilometer entfernt.

Ihr möchtet nicht allein in den Cabo Pulmo Nationalpark fahren? Dann können wir euch eine Tagestour ab Cabo San Lucas oder San José del Cabo empfehlen.

Cabo Pulmo Tagestouren

All-inclusive-Tour per Geländewagen durch Cabo Pulmo

Fahrt mit dem Jeep entlang des Golfs von Kalifornien und bewundert die malerische Aussicht bei dieser Tagestour. Erkundet Bergpfade, Schnorchelspots und Restaurants mit einem privaten Guide.

MEHR INFOS

Die Strände im Cabo Pulmo Nationalpark sind malerisch schön
Die Strände im Nationalpark sind malerisch schön

Strände

Cabo Pulmo bietet euch eine Vielzahl wunderschönster Strände, die allesamt herrlich unberührt sind. Die schönsten Strände in Cabo Pulmo sind die Folgenden:

  • Playa Los Arbolitos: Hier könnt ihr nicht nur im Zelt oder Wohnmobil übernachten, sondern auch Kajaks leihen und sogar frische Tacos probieren. Der Strandabschnitt wird von einer einheimischen Familie geführt und bietet euch neben Toiletten auch Schirme und Duschen. Achtung: Hier wird eine Eintrittsgebühr fällig.
  • Las Sirenas: An diesem Strand habt ihr eure Ruhe – und zwar so richtig. Keine Infrastruktur, kaum andere Besucher, nur ihr und das türkisfarbene Meer.
  • Los Frailes: Am Playa los Frailes könnt ihr auch campen und übernachtet dann an einem ewig breiten Strand. Hier haben sich auch ein paar Fischer angesiedelt, die eurem Camping-Abenteuer aber nicht im Weg stehen.
  • Cabo Pulmo Beach: Der Strand des einzigen touristisch ausgebauten Örtchens ist der Startpunkt von Schnorchel- und Tauchexpeditionen und perfekt für ein Essen, Sundowner oder einen ausgiebigen Strandtag.

Achtet bitte bei eurem Strandbesuch darauf, dass ihr die Strömung im Blick behaltet.

Im Örtchen Cabo Pulmo findet ihr einige hübsche Bungalows
Im Örtchen Cabo Pulmo findet ihr einige hübsche Bungalows

Hotel-Tipps

In dem hübschen Dörfchen Cabo Pulmo findet ihr einfache Bungalows, in denen es sich perfekt die Zeit vergessen lässt. Eine Auswahl an Bungalows und Hotels haben wir euch im Folgenden mal zusammengestellt.

Hotel-Tipps

Bungalows Cabo Pulmo

Die Bungalows Cabo Pulmo sind ein nachhaltiger Campingplatz und nur 70 m vom Strand Cabo Pulmo entfernt. Freut euch auf einen tollen Garten, Gartenblick und direkten Zugang zum Strand.

Verfügbarkeit checken

La Casa de las Sirenas Cabo Pulmo

Super cooles Ferienhaus mitten im Cabo Pulmo Nationalpark mit Küche, Terrasse und wunderschönem Ausblick.

Verfügbarkeit checken

Hacienda de Palmas

Das hübsche Hotel liegt zwar etwa 24 Kilometer außerhalb des Nationalparks, ist aber der beste Ausgangspunkt für einen frühen Start.

VERFÜGBARKEIT CHECKEN

Mit dem Dachzelt könnt ihr im Cabo Pulmo Nationalpark richtig gut campen
Mit dem Dachzelt könnt ihr hier Nationalpark richtig gut campen

Camping

Wir waren mit unserem 4×4 Jeep inkl. Dachzelt im Nationalpark und konnten so direkt am Strand schlafen. Camping könnt ihr zwar eigentlich fast überall im Nationalpark, dennoch gibt es zwei Strände, die sich dafür ganz besonders gut eignen.

Playa El Arbolito

Hier betreibt eine lokale Familie einen kleinen Campingplatz mit Shop und kleiner Tacqueria. Es gibt Toiletten und eine Dusche, jedoch keine weiteren Features. Dafür übernachtet ihr hier direkt am Strand und könnt bereits morgens in die Wellen hüpfen. Für die Übernachtung wird eine kleine Gebühr von 3 USD fällig. Ihr könnt hier auch tagsüber mit eurem Camper stehen, müsst dafür allerdings auch eine kleine Summe zahlen und den Platz um 17 Uhr verlassen.

Los Frailes

Wir haben am Playa Los Frailes übernachtet und können euch diesen wirklich empfehlen. Hier zahlt ihr nichts, habt dafür aber auch keine Annehmlichkeiten. Ihr übernachtet hier direkt neben einer kleinen Ansammlung von Fischerhäuschen, könnt am Strand stehen oder auf der anderen Seite der ‚Hauptstraße‘ etwas geschützter. Wir haben die Nacht am Strand verbracht und sind am Morgen mit dem Sonnenaufgang aufgewacht – es gibt wirklich nichts Schöneres!

Hinweise zum Camping im Nationalpark

  • Lagerfeuer sind erlaubt, allerdings nur in den dafür vorgesehenen Bereichen. Achtet darauf, dass ihr das Feuer komplett löscht.
  • Wichtig: Von Juni bis Februar nisten die Meeresschildkröten. In der Zeit sind Lagerfeuer gänzlich verboten.
  • Ihr dürft die Vegetation vor Ort nicht verändern und auch nichts vom Strand oder den Feldern mit nach Hause nehmen oder grundsätzlich entfernen.
  • Hinterlasst keinen Müll und denkt dran: leave no trace!
Cabo Pulmo ist einer der entspanntesten Orte, die wir je erlebt haben
Cabo Pulmo ist einer der entspanntesten Orte, den wir je erlebt haben
Cabo Pulmo Divers können wir euch zu 100% für einen Schnorchel- und Tauchgang empfehlen
Cabo Pulmo Divers können wir euch zu 100 % für einen Schnorchel- und Tauchgang empfehlen

Aktivitäten

Cabo Pulmo ist ein Paradies für alle, die gern aktiv sind. Hier gibt es zahlreiche Aktivitäten – im Wasser und an Land – die euch nicht nur verdammt nah an die Unterwasserwelt bringen, sondern euch auch zeigen, wie schön die Natur in Los Cabos wirklich ist.

Tauchen

Der Nationalpark gehört zu den besten Tauchgebieten der ganzen Welt. Nicht nur, weil das Korallenriff unglaublich alt ist, sondern vor allem auch, weil die gesamte Unterwasserwelt hier enorm geschützt wird. Tauchgänge könnt ihr auch vor Ort und den Tauchschulen buchen oder aber bereits im Voraus. Die beste Sicht zum Tauchen habt ihr übrigens von Juni bis November.

Aktitivät

Tauchabenteuer im Cabo Pulmo National Park

Erforscht die Wunder des Cabo Pulmo Nationalparks, der zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört, und entdeckt sein blühendes Meeresleben. Taucht in dieses Unterwasserparadies ein und erlebt die unglaubliche Artenvielfalt in der Sea of Cortez.

MEHR INFOS

Whalewatching

Buckel- und Grauwale kommen von Dezember bis April in die warmen Gewässer von Los Cabos, um sich zu paaren und ihre Jungen zur Welt zu bringen, bevor sie wieder in den Norden nach Alaska ziehen. Viele von ihnen sind in hier zu Hause, wenn sie sich in Mexiko aufhalten. Deshalb ist es im Nationalpark garantiert, diese spektakulären Säugetiere zu sehen, wenn man zur richtigen Jahreszeit kommt.

Bei einem Schnorcheltrip kommt ihr dem gigantischen Fischschwarm extrem nah
Bei einem Schnorcheltrip kommt ihr dem gigantischen Fischschwarm extrem nah
Die Unterwasserwelt im Cabo Pulmo Nationalpark ist einmalig
Die Unterwasserwelt im Nationalpark ist einmalig

Schnorcheln

Zu den besten Aktivitäten im Nationalpark gehören Schnorchelausflüge, bei denen ihr das 20.000 Jahre alte Riff inklusive der atemberaubenden Unterwasserwelt in seiner ganzen Pracht erkunden könnt. Freut euch auf Seelöwen, Aale, Fledermausrochen, Meeresschildkröten und sogar Wale! Schnorcheltrips könnt ihr vor Ort in den Tauchschulen buchen oder aber bereits im Voraus. Achtung: Ihr dürft im Cabo Pulmo Nationalpark nicht allein schnorcheln, sondern immer mit einem Guide. Wir waren mit Cabo Pulmo Divers schnorcheln und hatten die beste Zeit!

Aktivität

Cabo Pulmo Schnorchel-Expedition

Schnorchelt im geschützten Meerespark von Cabo Pulmo und entdeckt den Reichtum des Meereslebens in der Sea of Cortez. Bewundert die wunderschöne Region, die Heimat von Schildkröten, Seelöwen und atemberaubenden Korallenriffen. Beendet die Tour mit einem Mittagessen in einem lokalen mexikanischen Restaurant.

MEHR INFOS

Schwimmen

Tolle Strände zum Schwimmen sind zum Beispiel Miramar Norte, Cabo Pulmo, El Arbolito und Los Frailes. Beachten beim Schwimmen auf jeden Fall die Strömung.

Beim Kayaken kommt ihr der Robbenkolonie super nah
Beim Kayaken kommt ihr der Robbenkolonie super nah

Kayaken

Ihr könnt euch im Örtchen Cabo Pulmo und am Playa Los Arbolitos jeweils Kayaks leihen und damit die Sea of Cortez erkunden. Wir empfehlen euch jedoch eine geführte Kayaktour – für die Sicherheit und weil ihr so den Nationalpark mit einem echten Experten erkundet.

Aktivität

Schnorcheln und Kajakfahren im Cabo Pulmo Marine Park

Entdeckt das abgelegene Unterwasserparadies, das der Cabo Pulmo National Marine Park ist. Fahrt mit dem Kajak entlang unberührter Strände und schnorchelt an einem Korallenriff mit einer Vielzahl bunter Meeresbewohner. Erlebt die Bucht, die Jacque Cousteau als „das Aquarium der Welt“ bezeichnet hat.

MEHR INFOS

Essen & Trinken

Im Nationalpark gibt es keinen Supermarkt. Wenn ihr also vor Ort campen möchtet oder aber einen längeren Aufenthalt plant, solltet ihr vorher einkaufen gehen. Für Kleinigkeiten findet ihr im Touristenörtchen von Cabo Pulmo einen Minimarkt mit Getränken, Snacks und weiteren nützlichen Dingen. Ihr habt keine Lust auf Kochen auf dem Campingkocher? Dann können wir euch die folgenden Restaurants definitiv empfehlen.

El Caballero

Im El Caballero könnt ihr richtig gut frühstücken. Den Kaffee gibt es hier auf All-you-can-drink-Basis – und er ist verdammt gut. Perfekter Start in den Tag!

Öffnungszeiten

Täglich 07:00-21:30 Uhr

Adresse

Camino Cabo Este KM 26, 23574 Cabo Pulmo, B.C.S., Mexiko

La Palapa

Ihr sucht nach richtig frischem Fisch? Dann werdet ihr im La Palapa ganz sicher fündig. Das Restaurant befindet sich in der absoluten Pole-Position, bietet euch einen uneingeschränkten Blick auf das Meer und versorgt euch mit leckerstem Fisch, Meerestieren und mexikanischen Leckereien. Klare Empfehlung!

Öffnungszeiten

Do-Di 12:00-21:00 Uhr

Adresse

Calle Acceso a la playa, Frente a S/N, la Playa, 23570 Cabo Pulmo, B.C.S., Mexiko

Tacos and Beer

Hier spricht der Name Bände – es gibt leckere Tacos und Bier. Beides natürlich mit Meerblick und in richtig entspannter Atmosphäre.

Öffnungszeiten

Täglich 10:00-17:00 Uhr

Adresse

Direkt gegenüber vom La Palapa

Fragen & Tipps

Habt ihr Fragen? Dann hinterlasst uns gern einen Kommentar. Für einen Einblick in unsere Reise schaut in unsere Story-Highlights auf Instagram.

In diesem Artikel verwenden wir Affiliate-Links, also Empfehlungslinks. Solltest du über einen dieser Links etwas buchen oder kaufen, bekommen wir eine kleine Provision – für dich ändert sich am Preis aber nichts. Du hilfst uns so dabei, mit dem Blog eine Einnahme zu erzielen. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Noch keine Kommentare.
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Beitrag!