Zum Hauptinhalt

Swakopmund: 33 Reisetipps für das deutsche Seebad in Namibia

Was muss man über Swakopmund wissen? Die Küstenstadt zwischen Namib-Wüste und Atlantischem Ozean hat ein großes deutsches Erbe und ist ein Paradies für Outdoor-Liebhaber. Wir geben Insider-Tipps und verraten Sehenswürdigkeiten, Orte und Highlights.

Leuchtturm in Swakopmund

Dank seiner deutschen Vergangenheit fällt Swakopmund in Namibia unter allen Städten Afrikas aus dem Rahmen. Die Küstenstadt am Atlantischen Ozean war einst eine deutsche Kolonie und ist auch heute noch stark deutsch geprägt, was sich in der Architektur und der großen europäischen Bevölkerung zeigt. Besucher werden von deutschen Straßennamen begrüßt, essen Schwarzwälder Kirschtorte und trinken Bier nach deutschem Reinheitsgebot. Was aber sind die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Swakopmund und besten Tipps für den Besuch? Hier ist unser kleiner Reiseführer für euren Aufenthalt in der deutschesten Stadt Afrikas.

Mehr Reisetipps für Namibia:

Die Liste der Aktivitäten in Swakopmund reicht von der Entdeckung des deutschen Erbes bis zu Outdoor-Abenteuern in der Umgebung, von der weltweit größten Landkolonie von Kap-Pelzrobben bis hin zu den Geheimnissen der Namib-Wüste vor den Toren der Stadt.

Swakopmund ini Namibia
Swakopmund erinnert noch an vergangene Zeiten

Top 3 Tipps

Ohne groß suchen zu müssen: Hier sind unsere drei besten Tipps für eure Reise nach Swakopmund.

  1. Wählt eine Unterkunft in guter Lage

    Dazu gehört zum Beispiel das stylische und privat geführte Guesthouse The Mole (Verfügbarkeit checken) oder die schöne Be-Still Accommodation (Verfügbarkeit checken)

  2. Unternehmt Ausflüge in der Umgebung

    Macht eine Katamarantour in die Walfischbucht (Link), entdeckt den Sandwich Harbour Bay (Link) oder macht eine Kajaktour zu Robben und Delfinen (Link).

  3. Entdeckt die deutsche Vergangenheit

    Geht essen im Brauhaus von Swakopmund, genießt den deutschen Flair der Stadt und haltet nach den deutschen Straßenschildern Ausschau.

Swakopmund FAQ

Im Folgenden beantworten wir euch die wichtigsten Fragen zu eurem Aufenthalt in Swakopmund.

Wo liegt Swakopmund?

Swakopmund, auch bekannt als Swakop, liegt in der Region Erongo in Namibia und ist die größte Küstenstadt des Landes.

Wieviele Tage sollte man für Swakopmund einplanen?

Wir empfehlen zwei Tage in Swakopmund zu verbringen, um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu besichtigen und den deutschen Charme der namibischen Stadt am eigenen Leib zu erleben.

Wie Deutsch ist Swakopmund?

Die deutschen Ursprünge von Swakopmund sind in den alten deutschen Kolonialgebäuden in der ganzen Stadt deutlich zu erkennen, was einen noch stärkeren Kontrast zur Stadt am Rande der Namibwüste darstellt. Swakopmund ist quasi eine deutsche Nordseestadt mit afrikanischem Flair (oder andersherum).

Wie ist das Wetter und Klima in Swakopmund?

Swakopmund ist auf drei Seiten von der Namibwüste und im Westen vom kalten Atlantik umgeben und genießt ein mildes Wüstenklima. Die Durchschnittstemperatur liegt zwischen 15 °C und 25 °C. Die Niederschlagsmenge beträgt weniger als 20 mm pro Jahr. Der kalte Benguelastroms versorgt das Gebiet mit Feuchtigkeit in Form von Nebel, der bis zu 140 km tief ins Landesinnere reichen kann. Nebel, die vor der Küste durch das Zusammentreffen des kalten Benguelastroms mit warmer Luft aus der Hadley-Zelle entstehen, bilden einen Nebelgürtel, der häufig Teile der Namib-Wüste einhüllt. In den Küstenregionen kann es mehr als 180 Tage im Jahr dichten Nebel geben. Dies hat sich zwar als große Gefahr für Schiffe erwiesen – mehr als tausend Wracks liegen an der Skelettküste – ist aber eine lebenswichtige Feuchtigkeitsquelle für das Leben in der Wüste. Die Fauna und Flora der Region hat sich an dieses Phänomen angepasst und ist nun auf den Nebel als Feuchtigkeitsquelle angewiesen.

Wie sicher ist Swakopmund?

Swakopmund gilt allgemein als sicheres Pflaster. Diebstähle aus Häusern und Autos kommen nur gelegentlich vor und tagsüber kann man sich bedenkenlos in der Stadt frei bewegen. Nachts wird empfohlen, nur in Gruppen unterwegs zu sein oder aber ein Taxi zu nehmen.

Karte

Für eine bessere Übersicht der wichtigsten Sehenswürdigkeiten, der besten Restaurants und schönsten Läden haben wir alle Tipps in diesem Guide für Swakopmund in eine praktische Karte gepackt.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Geschichte

Swakopmund wurde zwei Jahre später als Windhoek, im Jahr 1892, von Kapitän Curt von Francois als Haupthafen von Deutsch-Südwestafrika gegründet. Der zunehmende Verkehr zwischen Deutschland und seiner Kolonie machte die Einrichtung eines eigenen Hafens erforderlich, da Walvis Bay, 33 Kilometer weiter südlich, bereits in britischem Besitz war.

Die Architekten beschlossen, dass Swakopmund der deutschen Heimat so weit wie möglich ähneln sollte, weshalb die Stadt heute so aussieht, wie sie aussieht. Die Blütezeit der Stadt dauerte bis zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs. Dieser unterbrach den Bau des massiven Piers, bis heute eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Swakopmund.

Nach dem Krieg wurde die Kolonie von der Südafrikanischen Union übernommen, und der gesamte Handel wurde über Walvis Bay abgewickelt, das nun kein fremdes Territorium mehr war. Swakopmund erlebte einen Niedergang, etablierte sich aber ab den 1930er Jahren dank des angenehmen Klimas und des Fischreichtums im Meer als Ferienort. Heute ist Swakopmund die viertgrößte Stadt des Landes und sowohl bei inländischen, als auch bei ausländischen Urlaubern beliebt.

Museum in Swakopmund
Das Museum in Swakopmund bietet euch einen Einblick in die Geschichte

Woher stammt der Name Swakopmund?

Die meisten Städte und Dörfer in Namibia sind aus den Siedlungen der Ureinwohner hervorgegangen und befanden sich häufig in der Nähe von Wasserquellen. Die von den Ureinwohnern vergebenen Ortsnamen waren sehr anschaulich, und in vielen Fällen wurden die Namen von den europäischen Siedlern übernommen, die die Aussprache der Namen manchmal vereinfachten.

Das Nama-Wort „Tsoakhaub“ lässt sich mit „Exkrementöffnung“ übersetzen, was eine beleidigende, aber zutreffende Beschreibung des Wassers des Swakop-Flusses war, das bei Überschwemmungen Massen von Schlamm, Sand, Pflanzenteilen und Tierkadavern mit sich führte. Die schmutzigen und schlammigen Wassermassen ergossen sich in den Ozean, und der indigene Name beschrieb dies sehr gut.

Dieser Name der Nama wurde in kurzerhand in „Swachaub“ geändert, und mit der Proklamation von Swakopmund als unabhängigem Distrikt im Jahr 1896 setzte sich die heutige Schreibweise durch.

Schule in Swakopmund in Namibia
Eine Schule in Swakopmund, Namibia

Wichtige historische Meilensteine:

1892: Als erste Gebäude wird in Swakopmund eine Kaserne errichtet.
1894: Die Stadt zählt 19 Einwohner.
1895: Als erste Menschen werden fünf Seeleute, bei einem Bootsunfall ertranken, werden auf dem örtlichen Friedhof begraben.
1896: Leutnant Troosts versucht, das Verkehrsproblem durch die Einführung der Dampflok „Martin Luther“ zu lösen.
1897: Das erste Postamt eröffnet.
1899: Einführung des Kabeltelegraphendienstes und Bau einer Wasserleitung.
1901: Einführung des Telefondienstes und Anlandung der ersten Passagiere an der Mole.
1903: Die ersten hölzernen Bürgersteige werden gebaut.
1905: Eröffnung des Jetty als Bootsanlegestelle. Die erste Ausgabe der Deutschen Südwestafrikanische Zeitung erscheint. Swakopmund zählt 1433 Einwohner.
1909: Swakopmund wird eine unabhängige Gemeinde.
1911: Die erste Swakopmunder Zeitung erscheint und eine Schiffsverbindung nach New York wird eröffnet.
1914: Aufgrund des Beschusses des Hafens durch britische Marinekreuzer, wird die Bevölkerung ins Landesinnere evakuiert.
1915: Besetzung durch SA-Truppen. Erschießung von mehr als 1500 Pferden und Maultieren außerhalb der Stadt.
1926: Eröffnung der Eisenbahnbrücke über die Mündung des Swakop-Flusses.
1929: Eröffnung der Hansa-Brauerei.
1930: Bau der ersten Guano-Plattform.
1931: Die Eisenbahnbrücke wird durch ein Hochwasser zerstört.
1935: Bau einer Eisenbahnbrücke 5 Kilometer flussaufwärts von der Swakop-Mündung.
1951: Eröffnung des Museums durch Dr. Alfons Weber.
1959: Eröffnung der Salzstraße nach Walvis Bay.
1960: Swakopmund zählt 4700 Einwohner.
1967: Eröffnung der Teerstraße von Windhoek nach Swakopmund.
1970: Weiterführung der Teerstraße nach Walvis Bay.
1973: Erste drei Ampeln.
1982: In der Stadt sind 5.800 Fahrzeuge offiziell registriert.
1994: Eröffnung des Swakopmund Hotel.

Unternehmungen

Falls ihr auf eurer Namibia-Reise einen Abstecher nach Swakopmund planen solltet – was wir nur empfehlen können – solltet ihr euch unbedingt ein paar tage Zeit für Ausflüge, Touren und Exkursionen nehmen.

Die besten Touren, die ihr in Skwaopmund und Walvis Bay unternehmen könnt:

Aktivitäten

Erlebt die Big 5 der Meere-Tour im Luxus-Katamaran

Unternehmt eine Katamaran-Tour und halte Ausschau nach den „Big 5 des Meeres“: Walen, Delfinen, Mondfischen, Lederschildkröten und Seerobben. Genießt einen entspannten Morgen auf See mit Erfrischungen und Snacks.

MEHR INFOS

Macht eine Kajaktour zu Robben und Delfinen

Noch näher kommt ihr den Tieren auf einer Kajaktour im Atlantik vor Swakopmund. Paddlet mit Kajaks zwischen Tausenden von Delfinen und Seebären und genießt danach eine 4×4-Dünensafari in der Namibwüste.

MEHR INFOS

Unternehmt eine 4×4-Wüstentour durch Sandwich Harbour Bay

Entdeckt eine einzigartige Landschaft mit beeindruckenden Sanddünen, die direkt an den Ozean grenzen – und zwar mit einem Geländewagen!

MEHR INFOS

Macht eine Quad-Tour durch die Wüste

Erlebt den Nervenkitzel beim Quad-Biking durch die namibischen Sanddünen – mehr Action geht nicht.

MEHR INFOS

Sehenswürdigkeiten

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Swakopmund lassen sich an einem Tag zu Fuß erkunden. Dabei geht es vor allem entlang alter und erstaunlich gut erhaltener Kolonialbauten, in eines der spannendsten Museen Namibias und auf den berühmten Jetty – die südlichste deutsche Seebrücke.

Jetty in Swakopmund
Die südlichste deutsche Seebrücke liegt in Swakopmund

Jetty (alte Landungsbrücke)

Der südlich des Leuchtturms gelegene Steg von Swakopmund wird Jetty genannt und ist ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Touristen, die sich allabendlich kurz vor Sonnenuntergang hier einfinden, um den Sonnenuntergang im Atlantik zu genießen – und der kann sich oft sehen lassen. Glutrot geht die Sonne im Meer unter. Die Anlegestelle wurde Anfang des 20. Jahrhunderts aufgegeben. Nur der eiserne Steg hat die Zeit überdauert und wurde 2006 renoviert.

Beliebt ist der Swakopmund Jetty nicht nur als beliebter Ort für einen Sundowner, sondern auch für die Restaurants zu beiden Enden des Stegs. Während das Jetty 1905 ganz am Ende der Seebrücke Meeresfrüchte und Sushi serviert, lockt das The Tug zu Fisch und mehr in lockerer Atmosphäre und natürlich standesgemäß mit Blick auf die Sea Front.

Adresse

A, 1905 On the Jetty Bridge

Öffnungszeiten

Rund um die Uhr zugänglich

Swakopmunder Museum
Wo Deutsche waren, gibt’s natürlich noch eine Brauerei

Swakopmunder Museum

Wenn sich ein Museum in Namibia lohnt, dann ist es wohl das Swakopmund Museum. Im Jahr 1951 von Deutschen Dr. Alfons Weber gegründet, ist es heute das größte private Museum im ganzen Land.

In den überschaubaren Räumlichkeiten stecken so viele Exponate, dass man gar nicht weiß, wo man zuerst hinsehen soll. Hier erfährt man so ziemlich alles über die Region, von einheimischen Pflanzen und Tieren bis zu den traditionellen Lebensweisen der einheimischen Stämme und alten motorisierten Fahrzeugen der deutschen Kolonialisten. Besonders die Geschichte von Deutsch-Südwestafrika kommt nicht zu kurz und wird mit Ausstellungstücken von Emaille-Schildern, über Gewehre bis hin zu Flaggen und Offiziersorden so lebendig, wie sonst nirgends in Namibia.

Öffnungszeiten

Täglich 10:00-17:00 Uhr
Man sollte mit rund 1 Stunde Besuchsdauer rechnen.

Adresse

Strand St, Swakopmund, Namibia
Website

Leuchtturm in Swakopmund
Der Leuchtturm ist eines der Wahrzeichen in Swakopmund

Leuchtturm Swakopmund

Der weiß-rote Leuchtturm von Swakopmund gegenüber den Stadtgärten ist eines der markantesten Wahrzeichen Swakopmunds und wird sogar im Stadtwappen geführt. Er wurde im Juli 1902 eröffnet und ist damit ganze 21 Jahre älter als der Leuchtturm von Walvis Bay am Pelican Point.

Obwohl das ursprüngliche Leuchtfeuer an der Spitze des Piers („Mole“) von der starken Strömung keine fünf Monate nach der Einweihung weggespült wurde, ist der Leuchtturm noch immer in Betrieb und weist Schiffen den Weg – mit einem Licht, das bei guter Sicht bis zu 35 Seemeilen weit zu sehen ist. Direkt daneben befindet sich das Marine Memorial, das ebenfalls einen Blick wert ist.

Adresse

1 Tobias Hainyeko Street

Alter Bahnhof (Swakopmund Hotel)

In alten Bahnhofsgebäude von Swakopmund befindet sich heute ein 4-Sterne-Luxushotel der südafrikanischen Hotelgruppe Legacy Group mit dem vollständigen Namen „Swakopmund Hotel & Entertainment Centre“. Viel interessanter ist aber sein Erbe als zentraler Bahnhof der Stadt und damit der Charme der alten Architektur, der durch die Übernahme so wunderbar erhalten wurde.

Nachdem das Bahnhofsgebäude 1993 geschlossen wurde, fanden Sanierungs- und Umbauarbeiten statt. Ein Schwimmbad wurde auf der Fläche der Eisenbahnschienen erbaut und ein Anbau für Gästezimmer wurde ergänzt. Das historische Hauptgebäude aber, in dem Rezeption, Bar und Verwaltung des Hotels untergebracht sind, gehört weiterhin der TransNamib.

Hotel-Tipp

Swakopmund Hotel

Wer schon immer mal in einem richtig alten Bahnhof übernachten wollte, kann das hier tun.

VERFÜGBARKEIT CHECKEN

Adresse

2 Theo-Ben Gurirab Ave

Evangelisch-Lutherische Kirche in Swakopmund
DIe Evangelisch-Lutherische Kirche in Swakopmund

Evangelisch-Lutherische Kirche

Der interessanteste Kirchenbau der Stadt ist die Evangelisch-Lutherische Kirche Swakopmund. Der Bau wurde 1909 vom deutschen Architekten Otto Ertl angeregt und schließlich am 7. Januar 1912 geweiht. Wie bei vielen Bauten in Swakopmund und anderswo in Namibia waren insgesamt zahlreiche Deutsche an der Realisierung beteiligt. So stammte nicht nur der Architekt aus Bayern, auch die Baufirma kam aus Hamburg und die Fensterbauer aus Bremen. Selbst die Walcker-Orgel wurde in schwäbischen Ludwigsburg erbaut und eigens nach Namibia verschifft. Kurzum: Eine Kirche, wie man sie nicht unbedingt im südlichen Afrika erwarten würde und gerade deshalb beim Stadtrundgang einen Abstecher wert.

Adresse

Daniel Tjongarero Ave
Website

Zeiten & Gottesdienste

Sonntags finden Gottesdienste in deutscher Sprache statt.

Omeg-Haus in Swakopmund, Namibia
Omeg-Haus in Swakopmund, Namibia

Omeghaus & Otavi Bahnhof

In der Zeit Deutsch-Südwestafrikas führte eine Schmalspurbahn zur Küste. Genau deshalb hatte die koloniale Otavi Minen und Eisenbahn Gesellschaft, kurz OMEG, hier in Swakopmund ihren Sitz. Das berühmte OMEG-Haus steht bis heute, ist bestens erhalten und zeugt von der deutschen Eisenbahngeschichte im heutigen Namibia – ganz zu schweigen von der gut erhaltenen traditionellen deutschen Architektur.

Adresse

73 Sam Nujome Ave

Prinzessin Rupprecht Heim in Swakopmund
Prinzessin Rupprecht Heim in Swakopmund

Prinzessin Rupprecht-Heim

Das Prinzessin Rupprecht-Heim reiht sich in die Riege der historisch wertvollen deutschen Kolonialhäuser in Swakopmund. Das im Jugendstil errichtete nationale Baudenkmal wurde 1901 bis 1902 als Lazarett für die Schutztruppen in Deutsch-Südwestafrika errichtet, aber schon zu Beginn des Ersten Weltkriegs umgebaut und im Zuge dessen auch umbenannt. Und zwar zu Ehren der Frau des Prinzen Rupprecht von Bayern, Marie Gabrielle, in Prinzessin Rupprecht-Heim. Heute befindet sich darin ein B&B.

Hotel-Tipp

Hotel Prinzessin Rupprecht

Heute kann man im altehrwürdigen Nationaldenkmal des Prinzessin Rupprecht-Heims sogar übernachten.

VERFÜGBARKEIT CHECKEN

Adresse

15 Anton Lubowski Str.

Woermannhaus

Das Woermannhaus ist eines der schönsten Gebäude der Stadt. Es befindet sich am Ende der Hauptstraße in der Nähe der Swakopmunder Seebrücke. Das gut erhaltene Haus aus der Kolonialzeit beherbergt heute ein Museum mit einer ansehnlichen Sammlung von Artefakten und Zeugnissen der deutschen Vergangenheit.

Die größte Attraktion aber ist der Aussichtsturm, von dem aus man den besten Blick auf Swakopmund hat. Im Prinzip steht die Tür zum Turm tagsüber immer offen. Falls dies nicht der Fall ist, sollte man einfach den Sicherheitsmann oder die Mitarbeiter der Boutique im Innenhof nach dem Schlüssel fragen.

Adresse

8GCF+6MQ, Bismarck St

Hohenzollernhaus in Swakopmund
Hohenzollernhaus in Swakopmund

Hohenzollernhaus

Gegenüber des legendären Antiquitätenladen Peter‘s Antiques steht ein weiteres altes deutsches Kolonialgebäude: das Hohenzollernhaus. Einst Hotel und Verwaltungsgebäude, wurde es 1983 zum Nationaldenkmal erklärt. Betretem kann man das altehrwürdige Gebäude leider nicht, dafür lohnt sich aber ein Blick auf die kunstvolle Fassade.

Adresse

8G9G+R75, Albertina Amathila Ave

Hotel-Tipps

Wo kann man in Swakopmund übernachten? In Swakopmund gibt es zahlreiche Unterkunftsmöglichkeiten für unterschiedliche Budgets, von Backpacker-Herbergen bis zu Luxushotels.

Wir selbst würden uns immer wieder fürs The Mole Guesthouse entscheiden, finden aber auch den Charme des berühmten Hansa Hotels wunderbar. Wer Surf-Vibe mag, sollte sich dagegen das Salty Jackal Backpackers & Surf Camp genauer anschauen.

Hotel-Tipps

The Mole Guesthouse

Familienfreundliches und modernes Guesthouse mit sicherem Parkplatz, hübschem Garten und 14 Einzel-/Doppel-/Zweibettzimmern.

VERFÜGBARKEIT CHECKEN

Hansa Hotel Swakopmund

Ein Hotel hat eine absolute Sonderstellung in Swakopmund: das legendäre Hansa Hotel, in dem vor allem deutsche Besucher oft gerne übernachten.

VERFÜGBARKEIT CHECKEN

Jetty Self-Catering

13 gut renovierte Cottages für Selbstversorger, von Zweibettzimmern bis hin zu Familienunterkünften – und vor allem nur 100 m vom Strand entfernt.

VERFÜGBARKEIT CHECKEN

Skeleton Beach Backpackers

Das Haus liegt in einer Gartenanlage mit üppigem Rasen, Palmen und Blumen. Es gibt viel Platz zum Entspannen im Freien und einen Grill.

VERFÜGBARKEIT CHECKEN

Sea View Backpackers

Das Sea View Backpackers liegt nru 400 m vom The Mole Beach entfernt und bietet kostenlose Fahrrädern, kostenlose Privatparkplätzen, einen Garten und einer Gemeinschaftslounge.

VERFÜGBARKEIT CHECKEN

Salty Jackal Backpackers & Surf Camp

Wenn ihr Surfen, Abenteuer und weite, natürliche Landschaften mögt, ist Salty Jackal die richtige Bleibe für euch.

VERFÜGBARKEIT CHECKEN

Campsites

Wir können vor allen einen Campingplatz empfehlen, den wir selbst getestet und für gut befunden haben.

Campingplatz-Tipp

Alte Brücke Campsite

Die Campsite befindet sich am Stadtrand von Swakopmund und bietet neben saubere und großen Stellplätzen mit Braai-Grill für Campervans etc. auch Chalets, also Ferienwohnungen. Vor allen Dingen aber liegt der Campingplatz sehr gut, nämlich direkt neben dem Tiger Reef Restaurant & Bar – perfekt für den Sonnenuntergang.

VERFÜGBARKEIT CHECKEN

Restaurant-Tipps

Wo kann man in Swakopmund gut essen gehen, wo schmeckt der deutsche Kuchen besonders gut oder wo bekommt man ein richtig deftiges deutsches Brauhaus-Essen? Hier sind unsere Tipps und Empfehlungen für das beste Essen, die besten Restaurants und die beste Schwarzwälder Kirschtorte der Stadt.

Slow Town Coffee Roasters
Unser Tipp: Slow Town Coffee Roasters

Slow Town Coffee Roasters

Die Slow Town Coffee Roasters sind der „Place to Be“ in Namibia und was Kaffee angeht, die erste Adresse. Sei es für eine kurze Pause zu Kaffee und Kuchen oder, um sich mit Kaffee für den eigenen Namibia-Roadtrip einzudecken. Die Filiale in Swakopmund ist hübsch gelegen und bietet neben Kaffee aus aller Welt auch eine gute Auswahl an Snacks und Kuchen.
(bis 16:30 Uhr).

Öffnungszeiten

Mo-Fr 07:30-17:00 Uhr, Sa 08:00-13:00 Uhr

Adresse

Crn Daniel Tjongarero Ave &, Tobias Hainyeko
Website

Café Anton

Das Café Anton ist in Swakopmund eine kleine Berühmtheit. Das liegt vor allem an der Schwarzwälder Kirchtorte, die hier tagtäglich gebacken, verkauft und verspeist wird. Das Café an sich gehört zum Hotel Schweizerhaus und katapultiert Besucher schon beim Betreten in eine Backstube im Schwarzwald oder zumindest in Süddeutschland. Wer eine kleine Portion Heimat auf der Zunge haben will, ist hier genau richtig.

Öffnungszeiten

Täglich 07:30-18:00 Uhr

Adresse

1 Bismarck St
Website

Swakopmund Brauhaus
Das Swakopmund Brauhaus ist die beste Adresse für authentische Küche

Swakopmund Brauhaus

Eine echte Institution in Swakopmund ist Swakopmund Brauhaus in der ​​Brauhaus Arcade. Wer einen Eindruck vom deutschen Kolonialerbe bekommen will, sollte ihm unbedingt einen Besuch abstatten. Die Einrichtung ist gut bürgerlich, das Essen deftig-deutsch und das frisch gezapfte Bier kann man getrost auch auf Deutsch bestellen.
Unser Tipp: Das Wildfleisch (Game) zählt zu den besten, die wir in Namibia gegessen haben.
bis 21:30 Uhr

Öffnungszeiten

Täglich außer So 10:00-14:30 Uhr & 17:00-21:30 Uhr

Adresse

8GCG+Q7P

Restaurants in Swakopmund
Probiert unbedingt auch Fisch in Swakopmund – und lokalen grünen Spargel

The Fish Deli

Man sollte Swakopmund nicht wieder verlassen, ohne einmal frischen Fisch gegessen zu haben. Besonders gut kann man das im hübsch eingerichteten Fish Deli. Die Fischbrötchen schmecken, es gibt preiswerte Tagesgerichte und obendrein wird Olivenöl aus Namibia verkauft.

Öffnungszeiten

Mo-Fr 10:00-21:00 Uhr; Sa 11:00-21:30 Uhr

Adresse

29 Sam Nujoma Ave
Website

Kücki‘s Pub

Eine weitere gute Wahl für deutsches Essen ist Kücki’s Pub neben Peter‘s Antiques. Hier werden traditionelle bayerische Gerichte in gemütlicher Umgebung serviert. Wer einen englischen oder irischen Pub mit entsprechender Atmosphäre erwartet, wird allerdings enttäuscht.

Öffnungszeiten

Täglich 17:00-00:00 Uhr; Küche nur bis 21:30

Adresse

Tobias Hainyeko
Website

Jetty 1905

Das weniger preiswerte Restaurant am Ende der Seebrücke war bis Dezember 2021 coronabedingt geschlossen. Seither geht es auf den Holzstelen über dem Meer wieder gesellig zu. Serviert wird Sushi, Meeresfrüchte und perfekt gekühlter Weißwein aus Südafrika.

Öffnungszeiten

Di-Do 17:00-22:00 Uhr

Adresse

A, 1905 On the Jetty Bridge

Tiger Reef Beach Bar & Grill

Gehört zum Jetty 1905 (und damit zur Lighthouse Group), liegt aber auf einem Felsvorsprung etwas weiter südlich, dafür aber ebenfalls direkt an der Küste. Für uns ein toller Ort für den Sonnenuntergang und weniger zum Abendessen. Eine Auswahl an pubähnlichen Snacks wie Burgern, Pommes und Co. gibt es dennoch.

Öffnungszeiten

Täglich 12:00-22:00 Uhr

Adresse

Südstrand Street Swakopmund River Mouth
Website

The Tug Restaurant in Swakopmund
The Tug Restaurant in Swakopmund

The Tug

Egal, ob man sich für Muscheln, Austern oder ein Stück frisch gegrillten Fisch entscheidet, das Resraurant The Tug macht es einem denkbar einfach, sich wohl zu fühlen. Alles, was hier auf der Speisekarte steht, ist so frisch wie möglich und wurde wahrscheinlich noch am selben Morgen aus dem Meer gefischt.

Öffnungszeiten

Mo-Fr 17:00-21:30 Uhr, Sa & So 11:00-21:30 Uhr

Adresse

A.Schad Promenade, Molen Road, Jetty Area
Website

Namib Dubes Craft Brewery

Die Namib Dunes Craft Brewery wurde im September 2017 eröffnet und ist die derzeit größte unabhängige Craftbeer-Brauerei in Namibia.

Öffnungszeiten

Mo-Sa 10:00-16:00 Uhr

Adresse

No 5 Einstein Street, Eastern Concepts complex
Website

Village Cafe

Das bunte Village Cafe ist der perfekte Ort für ein gemütliches Frühstück in ungezwungener Atmosphäre.

Öffnungszeiten

Mo-Fr 07:00-17:00 Uhr; Sa bis 15:00 Uhr

Adresse

8GCG+F8W
Website

Shopping-Tipps

Wer sich mit Souvenirs aus Namibia eindecken will, hat in Swakopmund gleich mhrere Ecken, um fündig zu werden. Hier sind unsere Shopping-Tipps und ein paar echte Geheimtipps für das perfekte Mitbringsel.

Industrial Area bei Eastern Concepts

Bei Touristen völlig unbekannt ist die Industrial Area bei Eastern Concepts. Hier reiht sich ein hübscher Laden an den anderen: von Einrichtungsladen, über die Stillhouse Gin Distillery bis hin zu einem Boutique-Liquor-Store.

Kudu-Schuhe in Swakopmund
Kudu-Schuhe in Swakopmund

African Leather Creations

Gegenüber dem Karakulia Workshop in der Rakotostrasse befindet sich der echte Hersteller der berühmten Kuduschuhe: „Velskoen Kuduleer – African Leather Creations“. Der Inhaber Herbert Schier spricht Deutsch, singt im ältesten deutschen Männerchor außerhalb Deutschlands und freut sich über jeden Interessenten, der sein Schuhhandwerk in die weite Welt hinausträgt.

Öffnungszeiten

Mo-Fr 08:00-17:00 Uhr; Sa 08:00-12:30 Uhr

Adresse

22 Rakotoka
Website

Karakulia Weavers

Direkt gegenüber der Schuhmanufaktur gibt es im Karakulia Workshop die wohl schönsten Teppiche Namibias.

Adresse

8GJJ+GQ9

Deon Sibold Kudu & Straußen Lederschuhe

Kuduschuhe gibt es nicht nur bei Herbert, auch wenn sein Handwerk als das Original gilt. Eine alternative Adresse liegt mit dem Shop Deon Sibold direkt gegenüber dem Brauhaus.

Öffnungszeiten

Täglich außer So 08:00-18:00 Uhr

Adresse

Nedbank Arkade, Sam Nujoma Ave

Stillhouse Gin Distillery

Die Stillhouse Gin Distillery stellt nicht nur ihren eigenen Gin her, nach Voranmeldung kann man für 70 NAD auch ein Gintasting direkt vor Ort in der Destillerie machen und den Gin als Mitbringsel auch mit nach Hause nehmen.

Öffnungszeiten

Mo-Fr 08:00-17:00 Uhr; Sa 10:00-13:00 Uhr

Adresse

Stillhouse Atlantic, Unit 5, Kornblum Eastern Concepts, 5, Einstein
Website

Craft & Cork

Ebenfalls in der Industrial Area findet man diesen kleinen, aber feinen Boutique-Alkoholshop mit einer ausgezeichneten Auswahl an Weinen, Craft Beers und diversen anderen Alkoholika.

Adresse

5 Einstein Street

Shopping in Swakopmund
In Swakopmund kann man wirklich gut shoppen

Safariland Holtz

Ihr habt keine passende Kleidung für die Safari in Namibia oder Camping in Namibia? Dann stattet euch einfach vor Ort aus. Besonders gut geht das im Safariland Holtz oder im Namib Safari Shop.

Öffnungszeiten

Mo-Fr 08:00-17:30 Uhr; Sa bis 13:00 Uhr

Adresse

21 Sam Nujoma Ave

Swakopmunder Buchhandlung

Die Buchhandlung in Swakopmund gilt als Namibias ältester Buchladen und verfügt über eine erstaunliche Auswahl an deutschsprachiger Literatur und aktuellen deutsche Magazinen. Auch die deutschsprachige Allgemeine Zeitung (Website), die schon seit 1916 besteht, gibt es hier zu kaufen.

Öffnungszeiten

Mo-Fr 08:30-17:30 Uhr; Sa 09:00-13:30 Uhr

Adresse

8GCG+J7X, Tobias Hainyeko

Skelettküste in Namibia
Die Skelettküste in Namibia ist ein besonderer Ort

Ausflüge

Swakopmund liegt direkt am Atlantik, nördlich von Walvis Bay und südlich der berühmt-berüchtigten Skeleton Coast. Das macht die namibische Stadt zu einer perfekten Basis für Tagesausflüge in die Umgebung.

Fahrt entlang der Skelettküste

Swakopmund ist der perfekte Startpunkt für einen Ausflug entlang der C34 zur Skeleton Coast, jener rauen Küste, die sich bis nach Angola erstreckt und gerne als das „Land, das Gott im Zorn schuf“ oder auch als das „Tor zur Hölle“ bezeichnet wird.

Auf dem Weg in Richtung Norden passiert man nicht nur viele Tierskelette, sondern auch zahlreiche Schiffswracks, die hier auf Grund gelaufen sind und bis heute von der mystischen Unberechenbarkeit und Kraft des Atlantiks zeugen. Der heute übliche Name als Skeleton Coast stammt übrigens aus der Literatur. Der Schriftsteller John Henry Marsh verwendete ihn als Titel seines 1944 erschienenen Buches über die MV Dunedin Star, die 1941 vor dem Küstenabschnitt sank.

Robbenbeobachtung am Cape Cross

Wer die Natur in ihrer wahren Gestalt erleben will, sollte von Swakopmund hoch zum Cape Cross an der Skelettküste fahren. Das Naturschutzgebiet beherbergt die größte Landkolonie von Kap-Pelzrobben weltweit. Vorsicht: der strenge Geruch der Raubtiere kann ganz schön in die Nase gehen.

Die beste Zeit für einen Besuch des Cape Cross Seal Reserve ist die Brutzeit zwischen Januar und März, wenn Tausende von niedlichen Robbenbabys durch die Gegend krabbeln. Wir selbst waren im November vor Ort, und es wimmelte nur so vor Robben und ihrem Nachwuchs.

Als Besucher spaziert man über Holzstege über den dem Meer vorgelagerten Felsen. Dabei lassen sich die Robben und ihre Jungen durch die Anwesenheit von Menschen überhaupt nicht stören. Kleiner Tipp: Wer eine empfindliche Nase hat, sollte sich eine Maske mitbringen. Der Geruch der Tiere ist extrem und oft schon aus vielen Meilen Entfernung zu riechen.

Wüstenlandschaft in Namibia
Die Wüstenlandschaft von Namibia ist einfach einmalig

Suche nach Wildtieren in der Wüste

Wer mehr über die faszinierende Tierwelt der Namib-Wüste erfahren will, sollte eine Tour mit einem einheimischen Führer unternehmen.

Man könnte die Namib-Wüste schnell für einen unbewohnbaren Ort halten. Dabei leben in der 81.000 km² Wüste zahlreiche endemische Arten. Das gilt auch für die Sanddünen vor Swakopmund, die man am besten mit dem geschulten Auge eines Rangers besucht. Anders als bei der Suche nach den „Big 5“ im Etosha Nationalpark, muss man für die kleinen schon genauer hinsehen. Zu finden sind unter anderem Eidechsen, Schlangen, Käfer und Spinnen.

Aktivität

4×4-Wüstentour durch Sandwich Harbour Bay

Entdeckt eine einzigartige Landschaft mit beeindruckenden Sanddünen, die direkt an den Ozean grenzen – und zwar mit einem Geländewagen!

MEHR INFOS

Walvis Bay in Namibia
Walvis Bay in Namibia ist bekannt für die zahlreichen Flamingos

Flamingo-Beobachtung in Walvis Bay

Das 40 km südlich von Swakopmund gelegene Walvis Bay (was übersetzt so viel bedeutet wie Walfisch-Bucht) lockt mit einer Flamingo-Kolonie, die es in sich hat. Obwohl man die Vögel schon von der Promenade aus nächster Nähe beobachten kann, ist der Gezeitentümpel am Pelican Point der beste Ort für Flamingo-Beobachtung. Wer zwischen Dezember und März nach Namibia reist, darf ich besonders freuen, dann halten sich Tausende von Vögeln in der Gegend auf.

Spitzkoppe Restcamp in Namibia
Das Restcamp an der Spitzkoppe ist einmalig

Besuch der Spitzkoppe

Zwei Stunden von Swakopmund entfernt liegt die Spitzkoppe, das Matterhorn Namibias. Schon bei der Anfahrt erhebt sich die kleine Gebirgsgruppe aus 700 Millionen Jahre alten Granitgimpfeln majestätisch aus ihrer flachen Umgebung der Namib-Wüste. Der größte, Groot Spitzkoppe, liegt 1728 m über dem Meeresspiegel.

Beliebt ist die Spitzkoppe für zwei Dinge: für das unschlagbar schön gelegene Spitzkoppe Restcamp zu ihren Füßen und zum Wandern und Klettern entlang der bizarren Felsformationen.

Streetart in Namibia
Streetart in Namibia

Anreise

Wie kommt man nach Swakopmund? Die beste Art, sich in Namibia zu bewegen, ist mit dem Auto. Wer aus Europa anreist, wird wahrscheinlich nach Windhoek fliegen, von wo aus es mit dem Mietwagen weitergeht. Am einfachsten ist es, ein Auto am Flughafen Windhoek zu mieten. Swakopmund liegt 300 km westlich von Windhoek, die Fahrt dauert etwa 4 Stunden.

Anreise mit dem Auto

Swakopmund erreicht man am besten über die Straße von Windhoek aus. Die B2 ist die Hauptstraße von Windhoek (362 km landeinwärts). Man braucht 4-5 Stunden mit dem Auto.

Von anderen Orten aus muss man eine „C“-Straße nehmen. So führt die C34 vom Skeleton Coast National Park aus nach Norden an der Küste entlang und ist wegen des bereits erwähnten, dichten Nebels gefährlich. Es gibt auch zwei Straßen, die eher Schotterpisten sind: die C28, die von Windhoek über den Namib-Naukluft-Nationalpark führt, und die C14, die nach Walvis Bay führt.

Mit dem Flugzeug

Swakopmund hat zwar einen Flughafen, er wird aber nur vom örtlichen Fallschirmspringerclub und für einige Charterflüge genutzt. Der nächstgelegene Flughafen für den Passagierverkehr liegt 35 km entfernt in der Nähe von Walvis Bay und wird von South African Airways und Air Namibia von Johannesburg und Kapstadt aus angeflogen. Air Namibia bietet auch Flüge von der Hauptstadt Windhoek an.

Mit dem Minibus

Für alle, die keinen Mietwagen haben, sind Minibusse für ca. 120 N$ eine gute Alternative. Sie fahren etwa alle 2-3 Stunden ab Windhoek. Dort gibt es mehrere Minibushaltestellen für verschiedene Ziele. Um die richtige Haltestelle zu finden, fragt man Einheimische oder noch besser: Taxifahrer. Die Fahrt dauert etwa 4-6 Stunden.

Mit dem Zug

Züge verlassen Windhoek am Abend und kommen in Swakopmund am frühen Morgen an – zumindest dann, wenn sie pünktlich sind. Es gibt eine erste und eine zweite Klasse, aber keine Schlafwagen.

Reiseführer

Wir reisen eigentlich immer mit ein paar Reiseführern im Gepäck. Diesmal waren wir sogar noch mehr darauf angewiesen als sonst, weil wir zwischenzeitlich gar kein Empfang hatten und so weder die Karte noch Informationen zu Campsites und Co. laden konnten. Die folgenden Reiseführer hatten wir diesmal auf unserer Selbstfahrerreise in Namibia alle dabei.

Empfehlen können wir euch auf alle Fälle eine Kombination aus dem Iwanowski Reiseführer und dem Dumont Reiseführer. Zusammen seid ihr bestens für eure individuelle Reise durch Namibia ausgerüstet. Zusätzliche Informationen bekommt ihr dann in den anderen beiden Reiseführern, wobei der Marco Polo Reiseführer von allen am aktuellsten ist.

[amazon box=“3861972298, 3770181433, 3829750463, 3829745710″]

Mehr Tipps für Swakopmund?

Her damit! Wir freuen uns über eure Fragen in den Kommentaren. Für einen Einblick in unsere Reise, schaut in unsere Story-Highlights aus Namibia auf Instagram.

In diesem Artikel verwenden wir Affiliate-Links, also Empfehlungslinks. Solltest du über einen dieser Links etwas buchen oder kaufen, bekommen wir eine kleine Provision – für dich ändert sich am Preis aber nichts. Du hilfst uns so dabei, mit dem Blog eine Einnahme zu erzielen. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Noch keine Kommentare.
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Beitrag!