Zum Hauptinhalt

Unsere Insidertipps für Prag

Alle Infos für die perfekte Städtereise nach Prag: Mit unseren Insider-Tipps für die Reiseplanung wird euer Städtetrip in die tschechische Hauptstadt unvergesslich.

Ihr sucht nach Prag-Tipps für eure Städtereise in die Hauptstadt Tschechiens? Dann habt ihr sie hiermit gefunden. Mit unseren Insider-Tipps seid ihr bestens für euren Städtetrip vorbereitet. Wir zeigen euch nicht nur die wichtigsten Highlights der Stadt, sondern geben euch auch alle wichtigen Infos für eure Reiseplanung. Dazu gehören unsere Empfehlungen für gut gelegene Hotels, für die beste Art der Anreise (Bus, Bahn, etc.) und für Restaurants, Bars und Aktivitäten vor Ort. Außerdem verraten wir euch unsere ganz persönlichen Geheimtipps für die Stadt an der Moldau und erklären euch, warum sich der Prague Visitor Pass lohnt.

Kurzum: Wir sind große Fans von Prag! Und spätestens nachdem ihr mit unseren Prag-Tipps die Stadt erkundet habt, seid ihr es auch. Wetten?

Mehr Reisetipps für Tschechien:

Wochenende in Prag

Die erste Frage, die man sich bei der Reiseplanung stellt, ist folgende: Wie viel Zeit sollte man für eine Prag-Reise eigentlich einplanen? Lohnt sich auch nur ein Wochenende in Prag oder sollte man schon mehrere Tage für einen Städtetrip mitbringen?

Ganz ehrlich, es lohnt sich sogar schon ein einziger Tag in Prag! Die Stadt ist von vielen Ecken Deutschlands so schnell und günstig mit dem Auto, Bus oder mit dem Zug zu erreichen, dass sich sogar ein Tagesausflug lohnt. Tatsächlich ist ein Wochenende in Prag sogar eine ziemlich gute Idee, denn man kann in nur wenigen Tagen sehr viel sehen und unternehmen. Auch wer 2 Nächte und 3 Tage in Prag plant, zum Beispiel von Freitag bis Sonntag, kann die wichtigsten Highlights mit eigenen Augen sehen und die tschechische Küche ausprobieren.

Prag Tipps und Sehenswürdigkeiten im Überblick
Prag gehört für uns zu den schönsten Städten in Europa

Sehenswürdigkeiten

Zu den Sehenswürdigkeiten, die man in Prag nicht verpassen sollte, gehört der Altstädter Ring mit der Rathausuhr, die Karlsbrücke und der Pulverturm. Auch ein Abstecher zum Wenzelsplatz in der Neustadt sollte auf eurem Reiseplan stehen.

Eines der unschlagbaren Highlights ist auch die Prager Burg auf der anderen Seite der Moldau. Auf dem riesigen Burgareal warten gleich mehrere Hochkaräter unter den Sehenswürdigkeiten: der St. Veitsdom, die Basilika des Heiligen Georgs, die Nationalgalerie, das Goldene Gässchen und ganz nebenbei ein toller Ausblick von oben auf die Stadt. Unsere liebsten Ausblicke auf Prag stellen wir euch übrigens weiter unten vor.

Und dann darf noch ein anderes Stadtviertel in eurem Reiseplan nicht fehlen: Ein Abstecher in die Josefstadt. Im Jüdischen Viertel warten neben dem Besuch uralter Synagogen wie der Alt-Neu-Synagoge auch der wohl berühmteste jüdische Friedhof der Welt und das Geburtshaus des Autors Franz Kafka.

Prague Visitor Pass

Lohnt sich der Prag Visitor Pass? Wer eine Städtereise plant, sollte sich überlegen, sich den Prague Visitor Pass (für 2, 3 oder 4 Tage) zuzulegen. Dabei handelt es sich um eine City Card zu einem wirklich fairen Festpreis (schon ab 75 Euro). Und mit ihr hat man jede Menge Vorteile und Vergünstigungen.

Die Vorteile des Prague Visitor Pass auf einen Blick:

  • Ihr habt freien Eintritt zu allen wichtigen Sehenswürdigkeiten (sogar zur Prager Burg!)
  • Ihr spart euch die oft sehr langen Warteschlangen an den Attraktionen
  • Ihr bekommt bis zu 50 % Rabatt auf Touren und Shows
  • Ihr habt eine Bustour durch Prag inklusive
  • Ihr könnt eine kostenlose Bootstour auf der Moldau machen

Wer sich also beim Sightseeing keinen Stress machen will, spart mit dem Prague Visitor Pass extrem viel Geld – und jede Menge Nerven. Sucht euch einfach die passende Option für 2, 3 oder 4 Tage je nach Dauer eurer Städtereise aus und los geht’s.

Spartipp

Prague Visitor Pass für 2-, 3- oder 4-Tage

Spart Zeit und Geld mit dem Prague Visitor Pass, mit dem ihr euch den Eintritt zu vielen Sehenswürdigkeiten spart und genießt eine kostenlose Bootsfahrt und Bustour.

MEHR INFOS

A&O Hostel in Prag
Das A&O Hostel in Prag ist eine günstige Alternative

Hotel-Tipps

Wo sollte man in Prag am besten übernachten? Wir waren schon sehr oft in der Stadt und haben in den unterschiedlichsten Stadtteilen übernachtet, von der Altstadt, zur Neustadt bis hin zu vorgelagerten Stadtvierteln. Unsere wichtigsten Prag-Tipps zur Wahl des richtigen Hotels haben wir euch hier ausgelistet.

1. Bucht euer Hotel rechtzeitig

Die Hotels in Prag sind oft komplett ausgebucht – gerade über Feiertage. Hotelzimmer sind an Ostern, Pfingsten oder am Tag der deutschen Einheit sehr beliebt. Bucht also lieber früher als später.

2. Übernachtet im Stadtteil Prag 1

Dieser Stadtteil ist das Stadtzentrum und umfasst die Altstadt Stare Mesto, Teile der Neustadt Nove Mesto und die Prager Kleinseite Mala Strana. Von hier könnt ihr fast alle Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreichen.

3. Unsere persönlichen Prag-Tipps für Hotels

Nach vielen Hotelaufenthalten können wir euch einige Hotels zum Übernachten wirklich empfehlen. Vor kurzem haben wir z.B. im Lindner Hotel Prague Castle auf der Kleinseite übernachtet und fanden es perfekt für einen Städtetrip.

Das sind unsere Prag-Tipps zum Übernachten:

Die Moldau fließt direkt durch die tschechische Hauptstadt
Die Moldau fließt direkt durch die Stadt

Lieblingstouren

Es sind nicht nur die Sehenswürdigkeiten, die Prag ausmachen. Manche Dinge sind einfach so urig und traditionell, dass sie die tschechische Hauptstadt zu etwas ganz Besonderem machen. Wir können euch empfehlen, mindestens an einer der vielen tollen Erlebnisse, Aktivitäten und Touren in Prag teilzunehmen. Unsere liebsten Ausflüge und Unternehmungen sind folgende:

Aktivitäten

Abendliche Bootsfahrt auf der Moldau – mit Buffet

Jetzt wird’s romantisch! Einer der besten Prag-Tipps für alle, die den Charme der Stadt von der Moldau aus erleben wollen, ist diese 3-stündige Dinner-Bootsfahrt am Abend.

MEHR INFOS

NEU: Pilsner Urquell Experience

Diese Brauereitour haben wir selbst gemacht und waren hellauf begeistert. Entdeckt die Geschichte des ersten Pilsner Biers der Welt bei diesem brandneuen Biererlebnis in Prag. Für uns die modernste Beer-Tour ever!

MEHR INFOS

Mittelalter-Abendessen (mit Freibier!)

Einmal muss man das erleben: ein mittelalterliches 5-Gänge-Menü in einem tschechischen Kellergewölbe. Dazu gibt’s Schwertkämpfe, Jongleure, Bauchtänzerinnen – und tschechisches Bier so viel man will.

MEHR INFOS

Bierbad mit unbegrenztem Bier

Klingt total affig, ist aber echt Kult und ein verrücktes Erlebnisse: ein Bier-Spa. 60-90 Minuten verbringt man mit einem reinigenden und wohltuenden Bier-Bad. Ach ja, Bier über den Mund zuzuführen ist dabei auch erlaubt. Absolut kultig!

MEHR INFOS

Staropramem Brauereiführung – mit Beer Tasting

Erlebt eine interaktive Tour durch die größte Brauerei Prags. Am Ende trinkt ihr natürlich auch noch vier Staropramen-Biere an der hauseigenen Bar oder könnt in der Brauerei auch gleich zum Essen bleiben.

MEHR INFOS

Mit der Kutsche durch die Altstadt von Prag
Mittlerweile wurden die Kutschen auf Prag verbannt

Prag-Tipps für Stadtführungen & Touren

Die Stadt kann man sehr gut auf eigene Faust erkunden. Bleibt man im Stadtkern kann man sich eigentlich nicht verirren und alleine die Touristenmassen zeigen einem den Weg zur nächsten Sehenswürdigkeit.

Trotzdem können wir euch empfehlen, eine geführte Tour durch die Altstadt zu machen. Wieso? Weil ihr dabei so viel mehr erfahrt, was euch sonst einfach verborgen bleiben würde. Es ist super gut, einen Einheimischen dabei zuzuhören, wie er die Schönheit seiner Stadt in Worte fasst und euch auf die kleinen Details aufmerksam macht, die Prag nicht jedem verrät. Oder wisst ihr, was die Statuen auf der Karlsbrücke darstellen und wieso die Rathausuhr diese Spielchen macht? Eben.

Hier kommen unsere Prag-Tipps für richtig gute Stadtführungen, die ihr lieben werdet.

Aktivitäten

Stadtführung durch die Altstadt & Prager Burg

Diese deutschsprachige Tour führt euch in 3 Stunden zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Altstadt und der Prager Burg. Perfekt für alle, die die Highlights sehen und was erleben wollen.

MEHR INFOS

Rundgang durchs Jüdische Viertel – mit Eintrittskarten

Dieser 2,5-stündige Rundgang führt euch durch das Jüdische Viertel. Das Beste: Der Eintritt zu den Synagogen und dem berühmten Jüdischen Friedhof ist schon inklusive.

MEHR INFOS

Prager Burg: Kleingruppentour mit Guide & Eintritt

Ihr habt Lust, die Prager Burg zu entdecken? Dann zeigt euch diese Führung alle Highlights: Veitsdom, Basilika des Heiligen Georgs, Goldenes Gässchen etc. Euer Stadtführer verrät dabei Geheimnisse des Burgareals, man hat die kürzeste Wartezeit am Sicherheitscheck und kein nerviges Anstehen an der Kasse.

MEHR INFOS

Restaurants & Cafés

Die Böhmische Küche ist deftig, aber auch richtig lecker. Das heißt aber nicht, dass es nicht auch Restaurants gibt, die voll auf Touristenabzocke eingestellt sind. Nicht selten bekommt ihr zwar Altstadt-Flair, dafür aber nicht mal halb so leckeres Essen, wie anderswo. Gerade in der Altstadt und der Neustadt rund um den Wenzelplatz tummeln sich aber ein paar unserer Favoriten, die wir euch wirklich empfehlen können.

Unsere liebsten Restaurants in Prag:

Lokál Dlouhááá

Richtig gutes Gulasch und eine gesellige Atmosphäre, dass man am liebsten Sitzen bleiben will. Den ganzen Abend. Jeden Abend.

Adresse

Dlouhá 33, 110 00 Staré Město
Google Maps | Website

Nase Maso Metzger in Prag
Der Metzger Nase Maso ist in Prag bekannt

Naše maso

„Ein kleiner Metzger mit einem großen Herzen“, so nennt sich dieses Lokal selbst. Und das trifft es ganz gut. Naše maso ist unser liebster Metzger auf der ganzen Welt. Hätten nie gedacht, dass wir sowas jemals sagen würden. Aber: Extrem gutes Fleisch wird hier extrem gut zubereitet. So mögen wir das. Vor allem zum Verzehr vor Ort. Echt. Rau. Mit Liebe zum Detail. Alle die Fleisch essen, werden es lieben. Versprochen!

Adresse

Dlouhá 727/39, 110 00 Staré Město
Google Maps | Website

Kolkovna

Diese kleine Restaurantkette mit drei Filialen (z.B. Kolkovna Savarin) ist das Paradebeispiel eines tschechischen Restaurants. Super gemütlich eingerichtet, super leckeres Essen, super süffiges Bier. Was will man mehr?

Adresse

Na Příkopě 852, 110 00 Nové Město
Google Maps | Website

Cukrkávalimonáda

Befindet sich auf der Kleinseite in einer unscheinbaren gasse unweit der John Lennon Mauer. 2011 entdeckt, haben wir es immer noch lieb. Sei es für einen Snack auf dem Weg zur Burg oder für eine selbstgemachte Limonade.

Adresse

Lázeňská 7, 118 00 Malá Strana
Google Maps| Website

U Dvou koček

Die Haxe ist ein Traum. Wir träumen heute noch davon. Aber auch viele andere Gerichte können sich sehen lassen. P.S.: Den Wirt am Ausschank kann man mit einigen wenigen Kniffen knacken, hat er einen gern, wird der Besuch zum Erlebnis…

Adresse

Uhelný trh 415, 110 00 Staré Město
Google Maps | Website

Anreise

Es gibt viele Möglichkeiten nach Prag zu reisen. Die wohl einfachste Art der Anreise ist von Deutschland aus mit dem Auto. Denn Prag ist von vielen Regionen und Städten Deutschlands wie Berlin, Nürnberg oder Dresden und Leipzig nur ein Katzensprung entfernt.

Anreise mit dem Auto

Es spricht absolut nichts dagegen, mit dem Auto nach Prag zu fahren. Die Stadt ist gut angebunden, denn sie hat Autobahnverbindungen aus fünf Richtungen.

Anreise mit dem Mietwagen

Unser Prag-Tipp für alle ohne Auto: Wer kein eigenes Auto hat, kann günstige Mietwagen für die bei billiger-mietwagen finden. Das lohnt sich vor allem dann, wenn man den Städtetrip mit einem kleinen Roadtrip verbinden will und z.B. einen Ausflug nach Pilsen machen will. Die Website vergleicht alle Autovermietungen in Sachen Preis, Versicherung und Angebot.

Touren in Prag gibt es ohne Ende
Die Architektur Prags ist absolut fotogen

Fahrtzeiten nach von Deutschland nach Prag

Wie lange braucht man eigentlich mit dem Auto nach Prag? Hier sind die wichtigsten Verbindungen von Deutschland nach Prag.

  • Von Berlin nach Prag:
    Erst auf die deutsche A13 und weiter auf der tschechischen D8 bis nach Prag. Fahrzeit: 3h50 für 350 km
  • Von Nürnberg nach Prag:
    Die Südwestautobahn D5 (E50) führt von Nürnberg (A6) über Pilsen nach Prag. Fahrzeit: 3h15 für 300 km
  • Von Dresden nach Prag:
    Als Fortsetzung der deutschen A17 führt die Autobahn D8 (E55) aus Nordwesten bis nach Prag. Fahrzeit: 1h40 für 150 km.
  • Von Leipzig nach Prag:
    Erst über die A14, dann über die tschechische D8 nach Prag. Fahrzeit: 2h45 für 260 km.
  • Von Stuttgart nach Prag:
    Über die deutsche A6 und weiter auf D5/E50 nach Prag. 5h20 für 480 km.
  • Von Görlitz/Zittau nach Prag:
    Die D10 (E65) führt von Nordosten nach Prag. Fahrzeit: 2h für 170 km.
  • Von Wien nach Prag:
    Die Südost-Autobahn D1 verbindet Prag über Brünn (Brno) mit Bratislava in der Slowakei und führt dabei über Wien. Fahrzeit: 3h45 für 300 km.

Prag-Tipps zur Anreise mit dem Auto:

  1. Eine Autobahnvignette ist für die meisten Schnellstraßen Pflicht (10 Tage kosten 310,- Kč), außer für Motorräder.
  2. Die Parkgebührenpflicht ist dringend zu beachten. Besser, man zahlt wirklich für das Parken in Prag.
  3. In Hochzeiten (Ostern, Pfingsten etc.) raten wir dazu, das Auto an P+R-Parkplätzen in Autobahnnähe zu parken und mit dem ÖPNV in die Innenstadt zu fahren.

Gute Park-and-Ride-Plätze in Prag:

  • Praha 4, Hrnčířská (Metro C Station Opatov)
  • Praha 5, Radnická (Metro B Station Radnická)
  • Praha 5, Zličín (Metro B Station Zličín)
  • Praha 7, Holešovice (Metro C Station Nádraží Holešovice)
  • Praha 9, Chlumecká (Metro B Station Rajska zahrada oder Černý Most)
  • Praha 10, V Rybníčkách (Metro A Station Skalka
Zu unseren Prag Tipps gehört sicher auch die Fahrt mit der Straßenbahn
Zu unseren Prag Tipps gehört sicher auch die Fahrt mit der Straßenbahn

Anreise mit dem Zug

Mit dem Zug nach Prag zu reisen, ist fast schon legendär und denkbar einfach. Oft ist es aber auch eine sehr günstige und komfortabel Alternative zu Busverbindungen oder der Anreise mit dem eigenen Auto.

Mit großer Wahrscheinlichkeit kommt man davon an einem folgender beiden Bahnhöfe in Prag an.

  • Prag Hauptbahnhof:
    Der Hauptbahnhof (Praha Hlavní nádraží) liegt nur fünf Minuten zu Fuß vom Wenzelsplatz entfernt. Hier halten die meisten EuroCity-Züge der Deutschen Bahn wie aus Hamburg (über Berlin und Dresden) und aus München.
  • Bahnhof Praha-Holešovice:
    Dieser Bahnhof liegt ca. 30 Minuten zu Fuß vom Stadtzentrum entfernt. Hier halten viele innereuropäische Züge aus Budapest — Berlin/ Hamburg sowie Wien — Berlin bedient.
  • Darüber hinaus gibt es mit Praha-Smíchov und Praha-Masarykovo zwei regional genutzte Bahnhöfe in Prag.

Anreise mit dem Bus

Nichts ist einfacher, als mit dem Bus nach Prag zu fahren. Es gibt diverse Busunternehmen, die Strecken von Deutschland und Österreich nach Prag anbieten, darunter z.B. Flixbus. Busverbindungen nach Prag gibt es unter anderem von Berlin, Dresden, München, Regensburg, Nürnberg, Regensburg, Bonn, Köln, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Stuttgart, Freiburg, Heidelberg, Mannheim, Karlsruhe, Saarbrücken, Würzburg und Wien.

Angefahren wird fast immer die der zentrale Omnibusbahnhof (ZOB) ÚAN Praha Florenc in der Sokolov-Straße. Von hier aus kommt gut mit den U-Bahn Linien B und C weiter oder aber mit den Omnibuslinien 133, 135, 175, 194 und 207 bedient.

Anreise mit dem Flugzeug

Von vielen Städten Deutschlands sind auch Flüge nach Prag eine gute Alternative. Angeflogen wird der Flughafen Prag, der ca. 15 km westlich vom Zentrum liegt.

Zu den Airlines, die nach Prag fliegen, gehören Lufthansa (Website), Czech Airlines, Eurowings (Website), easyJet, Austrian Airlines und SWISS.

Fortbewegung

Für die Fortbewegung in Prag ist das öffentliche Nahverkehrsnetz denkbar einfach zu benutzen. Das gilt sowohl für die Anreise vom Flughafen in die Stadt, als auch innerhalb von Prag selbst. Hier sind unsere Prag-Tipps für die wichtigsten Transportmittel.

Vom Flughafen in die Stadt

Wer am Flughafen landet, nimmt am besten den Bus. Einfach in der Ankunftshalle im Terminal 2 am Automat oder Kiosk ein Ticket für den Bus 100, 119 oder 179 kaufen mit anschließender Weiterfahrt mit der Metro. Das Ticket vom Flughafen in die Stadt kostet 32 Kronen (plus 16 Kronen für großes Gepäck). Die Tickets müssen im Bus gestempelt werden.

Welche Optionen gibt es?

  1. Der Bus 119 fährt in 15 Min. zur Metro-Station Nádraží Veleslavín, von dort nimmt man die Metro-Linie A ins Zentrum.
  2. Der Bus 100 fährt in 20 Min. zur Endstation der Metrolinie B Zličín.
  3. Der Airport Express (AE) Bus fährt für etwas mehr (40,- bis 60,- CZK) direkt zum Hauptbahnhof Prag.
Metro in Prag
Die Metro ist das perfekte Transportmittel in Prag
Schöne Metro-Stationen gibt es in Prag überall
Meist sind die Metro-Stationen in Prag tolle Fotomotive

Metro

Es gibt drei U-Bahnlinien in Prag. Die Zuteilung in die Farben Grün, Gelb und Rot macht das Metrofahren in der Stadt sehr einfach und übersichtlich.

  • U-Bahnhof Linie A (Grün): Fährt u.a. über Malostranská, Staroměstská, Můstek, Muzeum und Náměstí Míru.
  • U-Bahnhof Linie B (Gelb): Fährt u.a. über Karlovo námésti, Můstek, Náměstí Republiky und Florenc.
  • U-Bahnhof Linie C (Rot): Fährt u.a. füber Florenc, Hlavní nádraží (Hauptbahnhof), Muzeum und I. P. Pavlova.

Kleiner Insider-Tipp:
Bei den Haltestellen der Linie A solltet ihr unbedingt einen Blick auf die Gestaltung der Metrostationen werfen. Die mit Aluminiumtafeln verkleideten Wände sind ein echter Hingucker.

Mit der Straßenbahn in Prag kann man fast alle Sehenswürdigkeiten erkunden.
Mit der Straßenbahn kann man fast alle Sehenswürdigkeiten erkunden

Straßenbahn

Das Netz der Straßenbahn in Prag ist riesig, wenn auch nicht unbedingt für Touristen relevant. Trotzdem verbirgt sich hier ein super Geheimtipp.

Prag Geheimtipp: Die Straßenbahn 22

Die Straßenbahn 22 bietet eine alternative Stadtführung. Denn sie fährt an vielen wichtigen Sehenswürdigkeiten vorbei, darunter die Altstadt, der Karlplatz, der Letná Park und die Prager Burg, die Altstadt, Karlsplatz. Auch lohnt es sich auf die richtige Bahn zu warten, denn es kommen neben neuen Straßenbahnen auch die alten Tatrawagen aus den 60-er Jahren zum Einsatz. Richtig kultig!

Noch einer unserer Prag-Tipps: Die Straßenbahn 41

Bei der Straßenbahn Nr. 41 handelt es sich um eine Nostalgie-Bahn, die nur von April bis Mitte November an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen unterwegs ist. Von 12 bis 17 Uhr pendelt sie zwischen Střešovice Depot, Hradschin, Kleinseite, Nationaltheater, Wenzelsplatz, Masaryk, Strossmayer-Platz nach Výstaviště. Die einfache 40-minütige Fahrt kostet 35 Kč (nur etwa 1,30 Euro).

Der Petrin Turm in Tschechiens Hauptstadt
Der Petrin Turm ist eine der vielen Sehenswürdigkeiten in Prag

Aussichtspunkte

Prag sieht von oben immer wieder anders aus. Aber immer schön. Hier sind unsere liebsten Ausblicke auf Prag.

  • Letna Park:
    Das Prager Metronom im Letna Park thront über der Stadt. Entsprechend gut ist der Ausblick auf die Stadt und die Moldau.
  • Prager Burg:
    Der Klassiker für den besten Ausblick. Vom Burgareal und den Fußwegen runter in die Stadt hat man einen sagenhaft schönen Ausblick.
  • Prager Fernsehturm:
    Verfügt über eine Aussichtsplattform mit 360-Grad-Aussicht.

Shoppen

Die tschechische Hauptstadt ist für Deutsche, Österreicher und Schweizer günstig. Shoppingmöglichkeiten gibt es reichlich. Hier sind die ein paar Vorschläge zum Shoppen in Prag.

  • Praha Palladium: Modernes Einkaufszentrum in der Nähe des Obecni Dum
  • Pařížská-Straße: Boutiquen der großen Designer
  • Havelsky Market: Auf dem schönen Havel-Markt (Havelský trh) in der Innenstadt werden seit 1232 Obst & Gemüse, aber auch Kunst, Kunsthandwerk und Souvenirs verkauft.
Ausblick über Prag im Frühling
Der Ausblick über Prag ist einmalig

Reisezeit

Wann ist der ideale Zeitpunkt für eine Pragreise? Tatsächlich ist die Stadt ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Das sagt man zwar über viele Städte, im Fall von Prag würden das aber sicher viele so unterschreiben. Die Stadt hat viele perfekte Reisezeiten, in denen sie ihren ganz eigenen Charme entfaltet. Egal, ob im Frühling, Sommer, Herbst oder Winter.

Wann lohnt sich eine Reise nach Prag besonders?

Wir haben drei Lieblingszeiten für eine Städtereise nach Prag: der Frühling wie z.B. rund um Ostern oder Pfingsten, der Herbst wie zum Beispiel über den Tag der deutschen Einheit und der Winter, wenn die Stadt ihr hübsches Winterkleid anzieht. Aber auch der Sommer zeigt sich in Prag mit rund 23 °C meist von seiner schönsten Seite.

Wann ist die beste Reisezeit für Prag?

Die besten Monate für gutes Wetter in Prag sind demnach April, Mai, Juni, aber auch Juli, August und dann wieder der September. Wer es winterlich mit Weihnachtsmärkten mag, sollte unbedingt auch mal im Dezember nach Prag.

Spartipp

Prague Visitor Pass für 2-, 3- oder 4-Tage

Spart Zeit und Geld mit dem Prague Visitor Pass, mit dem ihr euch den Eintritt zu vielen Sehenswürdigkeiten spart und genießt eine kostenlose Bootsfahrt und Bustour.

MEHR INFOS

Reiseführer

Wir finden es immer noch praktisch, bei die Städtereise wie nach Prag einen kleinen Reiseführer dabei zu haben. Man kann sich vor der Reise ein wenig einlesen und hat vor Ort einen oft handlichen Reiseführer parat, in dem man schnell die wichtigsten Infos zu den Prag- Sehenswürdigkeiten nachlesen kann. Nach etlichen Reisen Prag (20+ Jahre) können wir unsere Favoriten nennen:

  • MARCO POLO Reiseführer Prag:
    Perfekt für alle, die nur ein Wochenende in Prag planen und ein paar gute Tipps brauchen. Klein, handlich, kompakt – mit ausreichend Infos und Prag-Tipps für mehrere Tage.
    Zum Buch
  • DuMont direkt Reiseführer Prag:
    Kompaktes Werk mit praktischem Stadtplan und vielen Insidertipps. Mit diesek DuMont-Reiseführer sind wir schon vor vielen Jahren durch Prag spaziert.
    Zum Buch
  • Bruckmann Reiseführer – 500 Hidden Secrets Prag:
    Ein Reiseführer, der aus der Reihe tanzt. Er bietet besondere Prag-Tipps, die man nicht überall findet, inklusive echten (!) Geheimtipps von Einheimischen. Getestet und für gut befunden.
    Zum Buch
  • MERIAN Reiseführer Prag:
    Typisch Merian: schön bebildert, gut beschrieben und viele Tipps für Prag. Was will man mehr??
    Zum Buch

Noch Fragen zu unseren Prag-Tipps?

Her damit! Wir freuen uns über eure Fragen in den Kommentaren.

In diesem Artikel verwenden wir Affiliate-Links, also Empfehlungslinks. Solltest du über einen dieser Links etwas buchen oder kaufen, bekommen wir eine kleine Provision – für dich ändert sich am Preis aber nichts. Du hilfst uns so dabei, mit dem Blog eine Einnahme zu erzielen. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Noch keine Kommentare.
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Beitrag!