Zum Hauptinhalt

Islamabad in Pakistan: Alles, was ihr wissen müsst

Die Hauptstadt Islamabad überrascht als Planstadt, die so gar nicht nach Pakistan passen will – auf den ersten Blick zumindest. Hier sind unsere besten Insider-Tipps für eure Reise – von Sehenswürdigkeiten zu Hotels, von Restaurants zu Ausflügen, von ruhigen Parks zu wilden Märkten.

Faisal Moschee in Islamabad

Ihr wollt nach Pakistan reisen? Dann kommt ihr an der Hauptstadt Islamabad nicht vorbei. Dieser Reiseführer vereinfacht euch die Reiseplanung. Wir verraten euch die schönsten Sehenswürdigkeiten in Islamabad und nennen euch die besten Highlights, die ihr nicht verpassen solltet. Auch geben wir euch wichtige Reisetipps und empfehlen Restaurants und Hotels in Islamabad. Darüber hinaus erklären wir alles zur Fortbewegung vor Ort, sagen euch, wann die beste Reisezeit ist und vieles mehr. Ihr könnt euch schonmal auf eines einstellen: Die Stadt ist anders als andere anderen in Pakistan.

Mehr Reisetipps für Pakistan:

Buch-Tipp

Backpacking in Pakistan

Kennst du schon Backpacking in Pakistan? Auf 288 Seiten nehmen wir dich mit auf unsere Reise durch Pakistan.

MEHR INFOS

Islamabad, die Planstadt vom Reißbrett

Die pakistanische Hauptstadt ist vor allem eines: geordnet. Die Straßen sind wie ein Schachbrett aufgebaut und auch sonst wirkt die Stadt nicht gerade wie das, was man sich gemeinhin unter einer Großstadt in Pakistan vorstellt. Vielmehr ist Islamabad eine reine Planstadt. Sie gilt als öde und versnobbt, aber auch als der perfekte Start für das Abenteuer Nord-Pakistan. Ob sie eine Reise wert ist? Wir finden schon.

Sehenswürdigkeiten

In diesem Reiseführer geben wir einen Überblick über die wichtigsten Attraktionen und verraten, wie du am besten zu den Sehenswürdigkeiten kommst, die du auf keinen Fall verpassen darfst. Obendrauf gibt es jede Menge Islamabad-Tipps und vor allem unsere ganz persönlichen Geheimtipps und Insider-Tipps für deine Reise.

Gegründet wurde Islamabad erst 1960. Heute hat sie Stadt rund eine Million Einwohner. Die Hauptstadt gehört zum eigenständigen Hauptstadtterritorium und liegt im Nordosten von Pakistan. Außerdem ist sie der Regierungssitz des Landes.

Hand auf’s Herz, viel zu sehen gibt es nicht. Dennoch kann man einen Tag ganz gut mit Sightseeing füllen und einen weiteren dafür nutzen, um die kommende Reise zu planen, Bustickets zu kaufen oder zu shoppen.

Zu den Sehenswürdigkeiten in Islamabad gehört definitiv die Faisal Moschee
Zu den Sehenswürdigkeiten in Islamabad gehört definitiv die Faisal Moschee

Faisal Moschee

Die Schah-Faisal-Moschee ist die goldverzierte Nationalmoschee von Pakistan. Sie liegt im Nordwesten der Stadt vor den Margalla-Hügeln und wurde nach König Faisal (Wikipedia) von Saudi-Arabien benannt, der den Bau finanzierte. Obwohl schon in den 1970er-Jahren entworfen, wurde die prächtige Moschee erst 1986 fertiggestellt.

Markant ist vor allem ihr Baustil. Die sehr moderne Konstruktion mit vier Minaretten ist ungewöhnlich. Auch wurde die Gebetshalle der Form eines arabischen Beduinenzeltes nachempfunden.

Unser Tipp

Unbedingt hinein gehen, dabei aber lieber das Freitagsgebet umgehen. Wieso? Die Moschee bietet Platz für 76.000 Gläubige. Das kann zu viel Andrang führen.

Eintritt

kostenlos (kleine Gebühr für die Schuh-Aufbewahrung)

Adresse

Adresse: Shah Faisal Ave, E-8, Islamabad, Islamabad Capital Territory 44000, Pakistan

Pakistan Monument in Islamabad Pakistan
Pakistan Monument in Islamabad

Pakistan Monument

Das Pakistan Monument ist ein nationales Denkmal- und Heimatmuseum in den westlichen Shakarparian Hills in Islamabad, Pakistan. Von hier oben hat man einen guten Blick auf die Stadt. Das riesige Denkmal wurde errichtet, um die Einheit des pakistanischen Volkes zu symbolisieren. Entsprechend gehört sie zu den beliebtesten Islamabad Sehenswürdigkeiten bei den Pakistanern selbst.

Kleiner Insider

Nicht wundern, wenn man von Einheimischen um ein gemeinsames Erinnerungsfoto gebeten wird.

Öffnungszeiten

Täglich 10:00-21:00 Uhr

Eintritt

250 Rs. (ca. 1,60 €)

Adresse

M3V9+2Q9 Shakarparian Hills, Srinagar Hwy, Islamabad, Islamabad Capital Territory, Pakistan

Lok Virsa Heritage Museum

Gerade am Anfang einer Pakistan Reise ist ein Besuch im Lok Virsa Heritage Museum ein toller Einstieg in die Geschichte des Landes. Sowohl draußen als auch drinnen führen verschiedene Ausstellungen durch die wichtigsten Momente in der Geschichte Pakistans, geben Einblick in die unterschiedlichen Regionen und zeigen die vielen Klänge und Geschmäcker des Landes.

Öffnungszeiten

Di-So 10:00-20:00 Uhr

Eintritt

200 Rs. (ca. 2,50 €)

Adresse

Garden Avenue, Shakarparian Rd, Islamabad, Islamabad Capital Territory, Pakistan
Website

Pakistan Museum of Natural History

Noch ein paar Schritte weiter zurück in die Geschichte Pakistans geht es im Museum of Natural History. Hier lernt der Besucher über die frühen Entwicklungen des Landes, die Flora und die Fauna.

Öffnungszeiten

Täglich 09:30-17:30 Uhr

Adresse

Shakarparian National Park, Garden Ave, Islamabad, Islamabad Capital Territory 44000, Pakistan
Website

Sonnenuntergang von den Margalla Hills
Sonnenuntergang von den Margalla Hills in Islamabad

Margalla Hills

Einmal hoch oben über der Stadt thronen und die Faisal Moschee von Weitem begutachten? Nicht gerade eine der klassischen Islamabad Sehenswürdigkeiten, aber auf jeden Fall einen Ausflug wert sind die Margalla Hills. Sie gelten als die ersten Ausläufer des Himalaya.

Hier oben in den Bergen von Islamabad kann man sehr gut wandern und auch Restaurants mit Ausblick gibt es reichlich (wenn auch nicht ganz günstig).

Am einfachsten ist die Anreise in den Margalla Hills National Parks mit Uber oder Careem. Einige Fahrer, die kleine und alte Autos besitzen, fahren leider nicht bis ganz hoch, da die Autos das nicht aushalten. Wenn das der Fall ist, einfach ein neues Auto rufen. Klappt schon!

Unser Tipp

Besonders lohnt sich ein Besuch der Margalla Hills zum Sonnenuntergang. Die Atmosphäre ist magisch!

Daman-e-Koh

Der Aussichtspunkt Daman-e-Koh ist zugleich auch ein Garten. Er befindet sich auf einem Hügel nördlich von Islamabad und mitten in den Margalla Hills. Von hier oben hat man einen spektakulären Ausblick auf die Stadt, weshalb die Aussichtsplattform vor allem bei Einheimischen beliebt ist. Besonders im Winter ist der Daman-e-Koh auch voller Affen, die den Besuch zu einem Erlebnis machen.

Noch höher liegt der Aussichtspunkt Pir Sohawa, nämlich auf der Spitze der Margalla Hills auf einer Höhe von etwa 1.100 Metern befindet.

Öffnungszeiten

Täglich 09:00-23:00 Uhr

Adresse

Daman -e- Koh Rd, E-7, Islamabad, Islamabad Capital Territory 44000, Pakistan

Trail 3

Der berühmteste und älteste Wanderweg in Islamabad ist als Trail 3 bekannt. Er beginnt am Margalla-Straßenabschnitt F-6 und führt etwa 30 bis 50 Minuten recht steil nach oben zum Aussichtspunkt. Nach dem Aussichtspunkt geht es noch bis zu eine Stunde weiter bis zum Pir Sohawa.

Hier gibt es zwei berühmte Restaurants, das The Monal und das La Montana. Wer also nicht mit dem Taxi/Uber/Careem zum Restaurant fahren will, braucht in etwa eineinhalb Stunden zu Fuß.

Fatima Jinnah Park

Der Fatima Jinnah Park (Bagh-e-Fatima Jinnah) ist bekannt als Capital Park und aufgrund seiner Lage im Sektor F-9 auch schlicht als F-9 Park. 1992 eingeweiht wurde die Parkanlage nach Fatima Jinnah benannt, der jüngeren Schwester von Muhammad Ali Jinnah, dem Gründer Pakistans.

Hier erwartet Besucher ein sehr grüner, weitläufiger Park. Das liegt vor allem daran, dass ein großer Teil der Anlage ein Naturschutzgebiet ist.

Öffnungszeiten

Täglich 10:00-02:00 Uhr

Adresse

Megazone Entertainment Hub, Gate # 2 Bolan, F-9 Park F-9, Islamabad, Islamabad Capital Territory 44000, Pakistan

Lake View Park

Der Lake View Park ist ein weiteres beliebtes Erholungsgebiet. Der Wildpark liegt in der Nähe des Village Malpur Rawal Lake an der Murree Road und ist bei Einheimischen sehr beliebt.

Öffnungszeiten

Täglich 10:00-22:00 Uhr

Rawal Lake

Ein anderes beliebtes Ausflugsziel ist der Rawal Lake. Dabei handelt es sich um ein künstliches Reservoir, das den Wasserbedarf für die Städte Islamabad und Rawalpindi sicherstellt. Gebildet wird der 8,8 km² See vom Fluss Korang und einigen kleinen Bächen aus den Margalla-Hügeln. Der Korang River ist wiederum der Auslassstrom des Rawal Dam.

Das Naherholungsgebiet rund um den Stausee wurde reichlich mit Bäumen bepflanzt und mit Gärten und Picknickplätzen versehen. Auch Angeln und Bootfahren ist hier sehr beliebt.

Die National Art Gallery in Islamabad, Pakistan, ist die erste nationale Kunstgalerie des Landes. Das 2007 eröffnete Museum wurde auf einem kleinen Hügel gegenüber dem pakistanischen Parlament Majlis-e-Shoora und dem Aiwan-e-Sadr, dem Haus des Präsidenten, erbaut.

Das Gebäude an sich ist schon sehenswert, denn es handelt es sich um einen modernistischen Ziegelwürfel, der als Symbol Reinheit und Funktionalität gilt. Im Inneren der Galerie befinden sich 14 Galerien auf 1800 Quadratmetern. Dazu kommen Hörsäle, Werkstätten, Labors und einer Bibliothek.

Öffnungszeiten

Mo-Fr 08:00-16:00 Uhr

Adresse

F-5/1 F-5, Islamabad, Islamabad Capital Territory, Pakistan
Website

Hotel-Tipps

Wo man am besten in Islamabad übernachten kann, ist eine Frage, die sich wohl jeder stellt. Es gibt mehrere Optionen, von einfachen Mittelklassehotels, über eine große Auswahl an Guesthouses bis hin zu ein paar echten Sternehotels. Dabei spielt die Lage des Hotels in Islamabad eine gar nicht so große Rolle, da Taxis, Uber und Careem gut verfügbar und vor allem auch sehr preiswert sind.

Wir selbst haben im Executive Galaxy Guest House (Verfügbarkeit checken) übernachtet. Hier zahlt man 50 Euro pro Nacht für zwei personen im sauberen Doppelzimmer. Das Guesthouse liegt in einer sehr sicheren Gegend und wird 24 Stunden am Tag bewacht.

Auch ist das Gasthaus perfekt gelegen. Die Centaurus Mall ist nur ein paar Minuten entfernt und Inhaber Israr und seine Angestellten sind unglaublich hilfreich. Für uns sind sie sogar noch spät am Abend zum Bahnhof in Rawalpindi (45 Minuten entfernt) gefahren, um Zugtickets für den nächsten Tag zu kaufen. Frühstück (Tee/Kaffee, Omelette und Brot) gibt es für rund 2 Euro.

Hotel-Tipps

Welche Hotels in Islamabad können wir empfehlen?

Gut & Günstig

Unser Hotel: Executive Galaxy Guesthouse: Verfügbarkeit checken

My Heaven Guesthouse: Verfügbarkeit checken

Mittlere Preisklasse

Royal Guest House E7: Verfügbarkeit checken

Executive Residency: Verfügbarkeit checken

Mehr Komfort

Islamabad Marriott Hotel: Verfügbarkeit checken

Islamabad Serena Hotel: Verfügbarkeit checken

Essen im Monal Restaurant in Islamabad in Pakistan
Die pakistanische Küche ist absolut vielfältig

Essen & Trinken

Die Stadt kommt bei Weitem nicht an die Foodszene von Lahore und Karatschi ran. Sollte Islamabad aber eure erste Station der Pakistan-Reise sein, empfehlen wir unbedingt, schon hier pakistanische Gerichte zu probieren. Denn das kann man hier richtig gut.

Die Stadt bietet weniger Food Markets als andere Städte, dafür aber eine große Auswahl an lokalen Restaurants mit westlichen und internationalen Gerichten, vor allem aber auch mit guter pakistanischer Küche.

Pakistanisches Essen – 3 Gerichte, die du in Islamabad unbedingt probieren solltest:

  • Rolled Paratha: Das Gericht ist von den Zutaten her ähnlich zu unserem Döner und doch anders. Gegrilltes Fleisch landet hier mit ein bisschen Gemüse in einem frisch gebackenen Paratha-Brot – unheimlich lecker! In Islamabad gibt es das beste Rolled Paratha übrigens am „The Corner Pan Shop“ auf dem Gol Market im District F7.
  • Chelo Kebab: Eigentlich ist Chelo Kebab das heimliche Nationalgericht im Iran und doch gibt es in Islamabad eine echt gute Variante davon. Die gegrillten Lamm- oder wahlweise Kalbspieße landen auf dem Grill und werden meist mit einem Berg an Reise und einer gegrillten Tomate serviert. Den besten Chelo Kebab in Islamabad gibt es bei Omar Khayyam, einem iranischen Restaurant im District E6/2 (Adresse: 46 Jinnah Ave, Block E G 6/2 Blue Area)
  • Curries: Wir haben eine kleine Perle auf dem Jinnah Supermarket gefunden. Nämlich ein Restaurant, das gleichzeitig auch einen kleinen Stand draußen hat, an dem aus riesigen silbernen Schüsseln Curry verkauft wird. Wir wissen nicht, wie das Restaurant heißt und ob es überhaupt einen Namen hat, aber es war unglaublich lecker. Erkennen könnt ihr es einfach an dem Tisch mit den riesigen Schüsseln.
Faisal Moschee in Islamabad
Die Faisal Moschee gehört zu unseren liebsten Sehenswürdigkeiten in Pakistan

Cafés & Restaurants

Essen gehen ist schicker und gehobener, als in den anderen Städten des Landes. Hier sind unsere Restaurant-Empfehlungen für Islamabad.

Achtung

Vieles wird gerne „Market“ genannt. Damit ist jedoch weder ein quirliger Straßen- oder Food Market gemeint, noch ein Supermarkt. Es beschreibt meistens eher ein Viertel, in dem besonders viele Stände, Restaurants oder Kioske sind.

Howdy

Mitten im schicken F7-Bezirk liegt der Komplex Gol Market. Hier versammeln sich einige westliche, aber auch lokale Restaurants. Empfehlenswert ist “Howdy”. Die Kette serviert US-amerikanische Küche, die Kellner tragen Cowboy-Hüte und Boots und die Karte ist vollgestopft mit sämtlichen Burgervariationen. Besonders schön ist die Terrasse.

Adresse

Gol Market, Shop 6، F 7/3 F-7, Islamabad, Pakistan
Website

Monal

Das Monal liegt mitten in den Margalla Hills und bieten somit einen wunderbaren Ausblick über die Hauptstadt. Bestenfalls kommt man hier ca. eine Stunde vorm Sonnenuntergang her, um das schönste Licht mitzubekommen. Die Preise hier liegen weit über dem Durchschnitt, jedoch ist es das wert.

Adresse

9KM Pir Sohawa Rd, Islamabad, Pakistan
Website

Jinnah Supermarket

Ebenfalls ein Komplex aus mehreren Shops und Restaurants, der sich auch im F/-Bezirk befindet. Besonders empfehlenswert sind hier die ‘Rolled Paratha’ von Crunchies. Am Abend öffnen noch ganz andere Stände, die zum Teil keine richtigen Namen tragen. So sind beispielsweise die ‘Rolled Parathas’ vom Paratha-Stand der direkt vis à vis des ‘Pan Corner’ ist unglaublich gut.

Achtung

Der Jinnah Supermarket läuft unter mehreren Namen, wie zum Beispiel F7 Foodcourt oder Markaz Supermarket.

Adresse

Opposite To Flower Market، College Rd, F-7 Markaz F 7 Markaz F-7, Islamabad, Pakistan

Centaurus Mall

Dieses riesige Shoppingcenter ist nicht nur gut, um vor der Weiterreise noch einmal die Reiseapotheke und die Ausrüstung aufzustocken, sondern hat auch einen riesigen Foodcourt mit allerlei Leckereien. Besonders zu empfehlen ist die Terrasse des Gloria Jean’s Cafés, das einen super Ausblick über Islamabad bietet und eine große Terrasse im Freien hat.

Adresse

F8 4 Jinnah Avenue, F 8/4 F-8, Islamabad, Pakistan

Reisezeit

Islamabad hat ein unglaublich angenehmes Klima, da es am Rande des Pothohar Plateaus liegt. In den Sommermonaten klettern die Temperaturen hier selten über 35 Grad, während die Wintermonate ähnlich zum europäischen Winter frisch sind.

Anders als in Lahore oder gar im noch südlicheren Karatschi muss man hier nicht zwingend auf darauf achten, den Hochsommer zu umgehen. Denn selbst dann sind die Temperaturen in Islamabad noch zu ertragen.

Fazit

Die perfekte Reisezeit für Islamabad ist zwischen September und Oktober. Aber auch der Frühling in Islamabad ist sehr zu empfehlen.

Wie lange sollte man in Islamabad bleiben?

Viel zu sehen gibt es zwar nicht. Aber es gehört zur jeder Pakistan Reise dazu, die sehr ungewöhnliche Planstadt kennenzulernen. Wer hier sein Backpacking-Abenteuer beginnt und nach einem langen Flug in Islamabad landet, der sollte ein Minimum von zwei Nächten einplanen.

Zwei bis drei Tage sind eine sehr gute Spanne, um die Islamabad Sehenswürdigkeiten zu sehen und den Rest der Reise zu planen.

Reisetipps

Hier findet ihr Wissenswertes für die Reiseplanung uns unsere persönlichen Insidertipps für eure Pakistan-Reise und euren Aufenthalt in Islamabad.

Anreise

Wer mit dem Flugzeug anreist, wird nicht in Islamabad landen, sondern in Rawalpindi. Die Zwillingsstadt ist größer, chaotischer und für viele auch das echtere Pakistan. Der Flughafen ist nicht gerade nah. Er liegt etwa 40 Kilometer vom Zentrum von Islamabad entfernt.

Welche Airlines fliegen nach Islamabad?

Islamabad International Airport bzw. Benazir Bhutto International Airport (ISB) wird von einigen internationalen Airlines angeflogen. Allerdings gibt es von Deutschland keine Direktflüge nach Islamabad.

Was den Flug nach Islamabad angeht, kommt man um eine Umsteigeverbindung also nicht herum. So fliegt Turkish Airlines von Deutschland, Österreich und der Schweiz via Istanbul in der Türkei nach Islamabad. Emirates fliegt via Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten nach Islamabad. Qatar Airways bedient die Hauptstadt via Doha in Katar. Pakistan International Airlines und Etihad fliegen via Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten in die pakistanische Hauptstadt und Gulf Air via Bahrain.

Weitere Flüge nach Islamabad bestehen mit British Airways über London in England, Oman Air via Maskat im Oman und Kuwait Airways via Kuwait-Stadt in Kuwait.

Eine Reise nach Pakistan und Saudi-Arabien?

Eine außergewöhnliche Flugverbindung nach Pakistan bietet übrigens Saudia (Saudi Arabian Airlines), die als Zubringer nach Mekka über Jeddah in Saudi-Arabien nach Islamabad fliegen. So würde sich die außergewöhnlichen Reiseziele Saudi-Arabien und Pakistan in einer Reise verbinden lassen.

Stolz sind die Pakistaner auf die 1946 gegründete pakistanische Fluggesellschaft Pakistan International Airlines. Sie bieten Direktflüge von London nach Pakistan an.

Vom Flughafen Islamabad in die Stadt

Die meisten internationalen Flüge kommen früh am Morgen bzw. in der Nacht an. Das Problem daran ist, dass nur wenig Taxifahrer am Flughafen bereit stehen und diese sich die höchsten Preise für die Fahrt ausdenken. Am besten ist es, vom Islamabad Airport mit den Ridesharing-Anbietern Uber oder Careem ein Auto zu rufen. Das kostet im Schnitt 600 bis 1000 Rs. (ca. 4-6,50 €).

Wer weder mobiles Internet hat, noch mit dem WLAN am Flughafen verbunden ist, der muss verhandeln. Gestartet wird dann sich bei Preisen von 3500 Rs. Wie weit man selbst herunterhandeln kann, liegt am Können von jedem einzelnen.

Motorrad in Karatschi
Die Hondas sieht man in Pakistan überall

Fortbewegung

Es gibt nicht viele Möglichkeiten der Fortbewegung in Islsmabad. Wir wollen euch alle genauer vorstellen.

Uber & Careem

Der einfachste Weg, um in Islamabad und Rawalpindi von A nach B zu kommen, sind ebenfalls die Fahrdienstanbieter Uber und Careem. Dafür einfach die Apps herunterladen, eine Kreditkarte hinterlegen und schon kann es losgehen.

Hinweis

Bei Careem gibt es auch die Möglichkeit mit Bargeld zu zahlen. Wer also ein komisches Gefühl dabei hat, kleine Summen per App mit der Kreditkarte zu zahlen, kann dies auch einfach bar tun.

Metrobus

Der Rawalpindi-Islamabad Metrobus ist ein 24 km langes Bus-Schnellverkehrssystem, das Rawalpindi mit Islamabad verbindet.

Im Vergleich zu anderen Städten in Pakistan sind die Busse zuverlässig und auch wirklich modern. Kein Wunder, denn der Service als Zubringer in die Hauptstadt wird von der Regierung bereitgestellt.

Internet

Pakistanische Sim-Karten und Internet in Pakistan sind sehr günstig und vor allem unglaublich gut. Empfehlenswert ist der Anbieter ZONG.

Touristen in Pakistan können einfach in das “ZONG Customer Experience Center” gehen und dort eine Sim-Karte kaufen und einen Internetplan aktivieren. Besonders lohnt sich das Angebot mit 12GB für 1200 Rs. (ca. 7,50 €).

Nicht vergessen

Für die Registrierung der Sim-Karte wird in Pakistan der Reisepass benötigt.

Reiseführer

Es gibt bis jetzt keine deutschen Reiseführer für Pakistan. Gedruckte Reiseführer der gängigen Verlage wie Lonely Planet, DuMont, Reise Know-how, Trescher und Loose sucht man vergeblich.

Das liegt daran, dass sich der Tourismus im Land gerade erst erholt. Nach dem 11. September 2001 verlor Pakistan auf einen Schlag seine Touristen, die für die Kultur in Lahore und Karatschi, aber auch für die Berge im Norden Pakistans anreisten. Der Nanga Parbat, Fairy Meadows, Hunza und Gilgit-Baltistan sind ein Traum für jeden Bergfreund.

Genau deshalb haben wir diesen Islamabad Reiseführer zusammengestellt und bieten neben vielen anderen Reiseberichten auch Tipps für Lahore und Tipps für Karatschi.

Backpacking in Pakistan – das Buch

Gleichzeitig haben wir selbst das erste Reisebuch über Pakistan geschrieben. Backpacking in Pakistan (Amazon | Thalia | Hugendubel) ist überall im Handel erhältlich und bietet euch den perfekten Einblick in die Kultur des Landes.

Empfehlen können wir außerdem das Buch KulturSchock Islam (Amazon) aus dem Reise Know-How Verlag. Es führt gut in die Alltagskultur, Traditionen und Verhaltensregeln der islamischen Welt ein.

Sonnenuntergang auf den Margalla Hills über Islamabad
Sonnenuntergang auf den Margalla Hills über Islamabad

Wissenswertes

  • Woher kommt der Name Islamabad? Das Wort leitet sich aus zwei Wörtern ab: Islam = dominante Religion und Abad = Es lebe.
  • Wie groß ist Islamabad? Die Stadt hat eine Fläche von 220 km².
  • Wieviele Jahre dauerte es, Islamabad zu bauen? Nur vier Jahre.
  • Hat Islamabad vergleichsweise wenig Einwohner? Mit 1,015 Millionen (Stand2017) hat Islamabad eine kleine Bevölkerung im Vergleich zu Lahore (11,13 Millionen) und Karatschi (14,91 Millionen) – (Quelle: Vereinte Nationen).
  • Wie lautet der alte Name von Islamabad? Ein kleines und belangloses kleines Dorf namens Raj Shahi wurde als Hauptstadt der Nation ausgewählt und fortan als Islamabad bezeichnet.
  • In welcher Höhe liegt Islamabad? 1.770 Fuß über dem Meeresspiegel.
  • Was haben Islamabad, die Radio City Music Hall, das Kennedy Center und das Pepsi-Hauptquartier gemeinsam? Edward Durel Stone, der renommierte Architekt, der die legendäre Radio City Music Hall, das Kennedy Center und Pepsis Hauptquartier entworfen hat, entwarf auch das Parlamentsgebäude von Pakistan in Islamabad.
  • Islamabad wird von Pakistanern oft als tote Stadt bezeichnet, weil es so gut wie keine Nachtaktivitäten gibt.

Reise- und Sicherheitshinweise bietet das Auswärtige Amt (Website).

Noch Fragen zu unsere Islamabad-Tipps?

Her damit! Wir freuen uns über eure Fragen in den Kommentaren.

In diesem Artikel verwenden wir Affiliate-Links, also Empfehlungslinks. Solltest du über einen dieser Links etwas buchen oder kaufen, bekommen wir eine kleine Provision – für dich ändert sich am Preis aber nichts. Du hilfst uns so dabei, mit dem Blog eine Einnahme zu erzielen. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

  1. SEO Tallahassee sagt:

    Interesting content. I’m glad I found this page. I’m going to save it so I can read any future posts.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren