Zum Hauptinhalt

Die 22 schönsten Sehenswürdigkeiten in Doha

Was sind die besten Sehenswürdigkeiten in Doha? Gegründet als winziges Perlen- und Fischerdorf, hat sich die Hauptstadt Katars in 2.000 Jahren zu einer futuristischen Metropole entwickelt – eine, die zu verzaubern weiß. Diese Highlights solltet ihr nicht verpassen.

Die Dhow-Boote gehören zu den Highlights unter den Doha-Sehenswürdigkeiten

Doha, die Hauptstadt von Katar, liegt an der Küste des Persischen Golfs im Osten des Landes und zieht Besucher aus aller Welt an. Die Finanzhauptstadt des Nahen Ostens ist bekannt für ihre spektakulären modernen Gebäude und ihr kulturelles Erbe – und wurde nicht ohne Grund zu einer der sieben neuen Weltwunderstädte ernannt. Es gibt zahlreiche Orte und spannende Sehenswürdigkeiten in Doha, die man selbst bei einem Stopover in Katar nicht verpassen sollte. Ihr habt kein Auto? Nutzt einfach das hochmoderne Metrosystem.

Doha Sehenswürdigkeiten

In diesem kompakten Reiseführer für eure Katar-Reise findet ihr die wichtigsten Highlights und die Top 10 der beliebtesten Attraktionen unter den Doha-Sehenswürdigkeiten. Wir verraten euch, welche Attraktionen ihr nicht auslassen solltet und was unsere liebsten Ecken der Stadt sind. Darunter zählen Hochkaräter wie der Souq Waqif, die Doha Corniche und die ikonische Nationalbibliothek von Katar von Rem Koolhaas.

Nicht fehlen darf natürlich eine Wüstensafarai zu den Sanddünen von Katar und eine Fahrt mit einem Dhau, dem traditionellen Holzboot der Anliegerländer des Indischen Ozeans. Und hätte ihr gedacht, dass auf Kunstliebhaber in Doha so manches Highlight wartet?

All das verraten wir euch in unseren Reisetipps für Doha – und darüber hinaus gibt es einen paar Tipps außerhalb der Hauptstadt und einen besonderen Tipp für das außergewöhnlichste aller Attraktionen Dohas: ein echtes Kamelrennen mitten in der Wüste.

Hier sind sie: die besten Sehenswürdigkeiten in Doha, die ihr bei einer Reise nach Katar auf eurer Liste haben solltet.

Doha von oben
Doha von oben

Top 5 Tipps für Doha

Hier sind unsere besten Tipps für die Planung eurer Reise nach Katar:

1. Gönnt euch ein schönes Hotel

Doha bietet eine große Auswahl an Weltklassehotels und einige der Designhotels lohnen einen genaueren Blick. Unsere Hotel-Tipps zum Übernachten in Doha:

Hotel-Tipps

voco Doha West Bay Suites

Diese stylischen Suiten erheben sich 46 Stockwerke über der Stadt und bieten modernes Flair und geräumige Zimmer in bester Lage.

VERFÜGBARKEIT CHECKEN

InterContinental The City

Ebenfalls in der West Bay könnt ihr im InterConti übernachten – in super Lage und mit gutem Preis-Leistungsverhältnis.

VERFÜGBARKEIT CHECKEN

W Doha

Die Designhotel-Kette der „W Hotels“ hat ein wundervolles Haus in Doha, das nur 200 m von der Corniche entfernt ist. Es warten stilvolle Zimmer, ein Außenpool, Wellnesscenter und und und.

VERFÜGBARKEIT CHECKEN

2. Macht einen Ausflug in die Wüste (mit Sandboarding & Kamelreiten)

Wenn ihr schonmal in Doha seid, müsst ihr unbedingt einen Ausflug in die Wüste machen und die Sanddünen mit eigenen Augen sehen.

Aktivität

Ab Doha: Safari, Kamelritt, Sandboarding & Binnenseetour

Lust auf Sandboarding, Dune Bashing und Kamelreiten? Macht eine unvergessliche Tagestour in die Wüste mit einem Safari-Guide in einem klimatisierten Geländewagen (und mit Hoteltransfer ab Doha).

MEHR INFOS

3. Unternehmt einen Bootsausflug mit der Dhow

Aktivität

Sightseeing-Bootstour mit einem arabischen Dhow-Boot

Die Sehenswürdigkeiten Dohas entwickeln vom Wasser aus ihren ganz eigenen Charme. Erlebt die Stadt und die Wolkenkratzer vom Wasser aus – und zwar in einem traditionellen Dhow-Boot.

MEHR INFOS

4. Entdeckt Doha mit einem Einheimischen

Aktivität

Sightseeing-Tour mit einem Einheimischen

Wer die Geheimnisse der Stadt entdecken will, sollte sie mit einem Einheimischen erkunden. Bei einem geführten Rundgang erfährt man Dinge, die man nie selbst entdeckt hätte.

MEHR INFOS

5. Kauft einen guten Reiseführer

Ein Reiseführer reicht für die ganze Region vollkommen aus. Hier ist unser Favorit:

Buch-Tipp

DuMont Reise-Handbuch Reiseführer Arabische Halbinsel

Reisetipps von Dubai und Abu Dhabi zu den Forts und Burgen Omans, den Wüstendünen Katars und den Lehmhochhäusern im Jemen …

MEHR INFOS

Hochhäuser in Doha, Katar
Hochhäuser in Doha, Katar

Doha Karte

Für eine bessere Übersicht der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Doha haben wir alle Highlights in eine praktische Karte gepackt.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Aktivitäten

Unter den besten Sehenswürdigkeiten Dohas gibt es drei ganz klare Highlights für alle, die etwas wirklich Besonderes unternehmen wollen. Wie wär’s zum Beispiel mit einer echten Wüstensafari oder dem Besuch eines Kamelrennens?

Bei der Wüstensafari in Doha fahren Jeeps über die Sanddünen
Bei der Wüstensafari in Doha fahren Jeeps über die Sanddünen

Wüstensafari

Wer wollte nicht schon immer mal eine Wüste mit eigenen Augen sehen, sich im ewigen Sand verlieren oder auf dem Rücken eines Kamels über die Dünen reiten? Während ihr genau das auch in Dubai oder Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Ermiraten erleben könnt, bietet auch Katar die Gelegenheit dazu.

Vor den Toren der katarischen Hauptstadt warten einige der schönsten Dünen des Nahen Ostens. Das Abenteuer, das als (Halb-)Tagesausflug von diversen Reiseanbietern angepriesen wird, startet meist mit der Abholung am Hotel und führt direkt ins Herz der Wüste.

Hier erlebt man die atemberaubende Landschaft auf einer Achterbahnfahrt beim „Dune-Bashing“. Dabei geht es im Geländewagen (Landrover/Jeep) quer über die Sanddünen. Es ist eine Wüstensafari, die ein einmaliges Erlebnis bietet und mit einem spektakulären Sonnenuntergang über Doha ihr krönendes Highlight hat.

Aktivität

Wüstensafari mit Kamelritt & Sandboarding

Lust auf Sandboarding, Dune Bashing und Kamelreiten? Macht eine unvergessliche Tagestour in die Wüste mit einem Safari-Guide in einem klimatisierten Geländewagen (und mit Hoteltransfer ab Doha).

MEHR INFOS

Die Dhow-Boote gehören zu den Highlights unter den Doha-Sehenswürdigkeiten
Die Dhow-Boote gehören zu den Highlights unter den Doha-Sehenswürdigkeiten

Dhau-Bootsfahrt

Wer schonmal in Dubai oder im Oman war, wird die traditionellen Boote vielleicht schon kennen: Dhows (oder auch Dhaus). Mit den massiven Holzbooten lassen sich perfekte Sonnenuntergangs-Touren unternehmen. So auch im Hafen, wo es an vielen Sehenswürdigkeiten Dohas, an der Corniche, der West Pay, The Pearl und dem Katara Cultural Village vorbeigeht. Wenn dazu noch die Abendsonne die Silhouette der Stadt in ein mystisches, romantisches Licht hüllt, ist das Erlebnis perfekt.

Aktivität

Bootstour mit einer Dhow

Unternehmt eine 2-stündige Fahrt auf einem traditionellen hölzernen Segelboot, einer Dhow, die früher von Händlern und Fischern benutzt wurde und entdeckt Dohas Skyline vom Wasser aus.

MEHR INFOS

Kamelrennen in Katar gehören zu den besten Aktivitäten in Doha
Kamelrennen in Katar gehören zu den besten Aktivitäten in Doha

Kamelrennen auf der Al Shahaniya Kamelrennbahn

Unter den Sehenswürdigkeiten in Doha befindet sich ein Event, das nur von November bis Februar stattfindet. Sollte man zur richtigen Zeit in Katar sein, wird ein Besuch zum Highlight jeder Reise: die Kamelrennen auf der Kamelrennbahn Al Shahaniya.

Die älteste und traditionellste Sportart der Scheichs des Landes findet auf dem Shahaniyah Camel Race Track jeden Freitag statt, und zwar eine Stunde von Doha entfernt, in der Kleinstadt Al Shahaniya. Wer ein altbackenes Sportevent erwartet, liegt vollkommen falsch. Denn die Obsession vieler Katarer hat sich zu einem der teuersten Sportereignisse des Nahen Ostens gemausert. Die Rennbahnen ziehen sowohl einheimische Fans als auch Touristen aus aller Welt an.

Aktivität

Besuch der Kamelrennbahn

Fahrt zur Kamelrennbahn, wo ihr mit etwas Glück das Kameltraining sehen könnt, besucht den Equestrian Club und das Scheich-Faisal-Museum, das historische Stücke beherbergt.

MEHR INFOS

Adresse

Garafat Al Rayyan and Dukhan Highway, Ash-Shahaniyah

Highlights

Neben Ausflügen zum Kamelrennen, einer Wüstentour oder einer Bootsfahrt mit den ikonischen Dhau-Booten, gibt es noch diese Sehenswürdigkeiten innerhalb der Stadt Doha, die ihr nicht verpassen solltet.

Souq Waqif

Ein Souk ist mehr als nur ein Markt, er ist das Herz einer Stadt und steckt voller Leben. Das gilt auch für den Souq Waqif in Doha, der Besucher schnell in eine andere Zeit versetzt. Der katarische Basar, dessen Name soviel wie “stehender Markt” bedeutet, ist der perfekte Ort, um in die Traditionen des Landes einzutauchen und zu erleben, wie das arabische Land schmeckt und duftet.

Im Souq Waqif trifft Tradition auf Moderne. So findet man in dem Labyrinth aus kleinen Läden zum einen Souvenirs von Gewürzen über Kunsthandwerk bis zu traditioneller Kleidung. Zum anderen kann man Kunstgalerien besuchen, in gehobenen Restaurants regionele Gerichte probieren, die Stadt Doha im Besucherzentrum näher kennenlernen oder eine der Musik- und Tanzdarbietung erleben, die hier oft stattfinden.

Kurzum: Der Souq Waqif ist eine der Sehenswürdigkeiten in Doha, die man unbedingt gesehen haben muss.

Aktivität

Markttour mit einem Einheimischen

Taucht zusammen mit einem Local in die Geheimniss des Souq ein und lasst euch versteckte Ecken zeigen. Besucht außerdem die künstliche Insel Pearl-Qatar und lernt im Kulturdorf Katara alles über das Leben in Katar.

MEHR INFOS

Öffnungszeiten

Täglich 10:00-14:00, 15:00-23:00 Uhr; Fr vormittag nur bis 12:00 Uhr

Adresse

Al Souq St, Doha, Katar

The Pearl in Doha ist ein künstliche Insel

The Pearl

Nördlich der West Bay liegt The Pearl Qatar, eine 400 Hektar große künstliche Insel, die zum Inbegriff von Luxus geworden ist. An der “Arabischen Riviera”, wie die Perleninsel auch genannt wird, geben die Villen, Nobelgeschäfte und Yachten der Reichen einen Eindruck davon, wie die Oberschicht Katars lebt. Tatsächlich hat sich The Pearl zum beliebten Treffpunkt zum Ausgehen gemausert. So reihen sich entlang des Ufers viele Bars, Cafés und Restaurants mit gehobener Küche aneinander.

Übernachten kann man hier selbstredend mit Stil, z.B. im Hilton The Pearl (Verfügbarkeit checken) oder im Marsa Malaz Kempinski (Verfügbarkeit checken). Und wer sich das Ganze lieber vom Wasser aus ansehen will, kann das auf einer Bootstour zur Pearl Island tun.

Aktivität

Stadtrundfahrt inkl. Fahrt mit einem Dau-Boot zu The Pearl

Bei dieser Rundfahrt entdeckt ihr auch die künstliche Insel The Pearl Qatar.

MEHR INFOS

An der Corniche befinden sich einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Doha
An der Corniche befinden sich einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Doha

Doha Corniche

Viele Sehenswürdigkeiten in Doha reihen sich entlang der Bucht und es ist eine gute Idee, das eigene Sightseeing der Stadt mit einem gemütlichen Spaziergang entlang der Doha Corniche an der West Bay zu beginnen.

Den besten Blick von der Promenade auf die Wolkenkratzer hat man auf Höhe des Museums für Islamische Kunst. Doch auch das Umfeld der Corniche selbst lockt mit Cafés, Restaurants und schattigen Plätzen auf den Grünanlagen.

Die Nationalbibliothek von Katar zählt zu den besten Sehenswürdigkeiten Dohas
Die Nationalbibliothek von Katar zählt zu den besten Sehenswürdigkeiten Dohas; Copyright: qnl.qa

Nationalbibliothek von Katar

Die Architektur von Opern und Bibliotheken ist gerade im Nahen Osten nicht selten spektakulär. Das gilt auch für das diamantenförmige Äußere der von Rem Koolhaas entworfenen Nationalbibliothek von Katar, die so spektakulär daherkommt, dass die zu den architektonisch interessantesten Sehenswürdigkeiten in Doha gehört.

Während man von außen betrachtet schnell den Eindruck eines in sich geschlossenen, engen Gebäudes bekommt, zeigt der Bau der Qatar National Library im Inneren sein ganzes Können. Denn dort kommt die Bibliothek wunderbar geräumig, hell und offen daher. Alles scheint von Koolhaas bis auf den letzten Schliff durchdacht und mit innovativen Technologien versehen. Selbst ​​die Regale der Bibliothek sind ein integraler Bestandteil des Gebäudes und scheinen aus dem Boden emporzuwachsen.

Öffnungszeiten

Täglich 08:00-20:00 Uhr, Fr erst ab 16:00 Uhr

Adresse

District of Freedom, Education City, Al Luqta St
Website

Das Al Zubara Fort in Doha
Das Al Zubara Fort in Doha ist definitiv einen Besuch wert

Al Zubara Fort

Das Al Zubara Fort ist eine der Sehenswürdigkeiten in Katar, die in jeden Reiseplan gehören. Da die alte Festung aber im Nordwesten des Landes in der Nähe der Stadt Al Ruwais liegt (ca. eine Autostunde außerhalb von Doha), wird es auf einem Stopover in Katar nur für die wenigsten zu erreichen sein.

Der Name der ikonischen und makellos erhaltenen Wüstenfestung leitet sich von der archäologischen Stätte der Stadt Al Zubarah ab, die ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe (Eintrag) gehört. Das ist nicht verwunderlich, denn der Bau ist einer der besten Beispiele für Siedlungen aus dem 18. und 19. Jahrhundert, wie man sie vielleicht auch aus dem Oman kennt.

Damals galt Al Zubarah als blühende Handelsstadt und wichtiges Zentrum des Perlentauchens, was auf die Lage am Golf und dem direkten Zugang zum Indischen Ozean zurückzuführen ist. Erbaut wurde die historische Militärfestung jedoch erst 1938 unter der Aufsicht von Scheich Abdullah bin Jassim Al Thani. Ein Besuch lohnt sich heute nicht nur für die wunderbar erhaltenen Festungsmauern, sondern auch für das Museum und die Ausstellung im Erdgeschoss.

Aktivität

Ausflug in den Norden Katars, Zubara Fort und Mangroven

Entdeckt den Norden von Katar auf einer Tour ab Doha. Besucht den Hafen von Al Khor und die Mangroven von Al Thakira. Erkundet das Al Zubara Fort und das verlassene Dorf Al Jumail.

MEHR INFOS

Öffnungszeiten

So-Do 09:00-17:00 Uhr

Adresse

Al Zubarah, Shamal

Eine Falke auf dem Falcon Souq in Doha
Eine Falke auf dem Falcon Souq in Doha

Falcon Souq

Auf der Arabischen Halbinsel genießen Falken einen ganz besonderen Status. So gilt der ihr Besitz in Katar sogar als Statussymbol. Ja, richtig gelesen! Tatsächlich besitzen superreiche Katarer neben teuren Sportwagen und anderem Bling-Bling nicht selten auch den ein oder anderen Falken.

Der Kultstatus der Greifvögel geht auf die Nutzung der Tiere zur Jagd zurück. Denn vor langer Zeit, als Katar noch eine riesige Wüste war, trainierten die Beduinen die Falken für die Jagd. Es ist genau diese Tradition der Falknerei, die bis heute fortgesetzt wird und längst zur Kultur und Geschichte des Emirates gehört. Kein Wunder, dass sie sogar in die UNESCO-Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit für die Kultur des Nahen Ostens aufgenommen wurde.

Um die Tradition der Falknerei zu erhalten, hat die Regierung aktiv in den an den Souq Waqif im Stadtzentrum von Doha angrenzende Falcon Souq investiert. Hier haben sich in zahlreiche Fachgeschäfte auf Falken, ihre Zucht und ihre Haltung spezialisiert. Vor allem in der Falknereisaison (Oktober bis März) werden die Vögel für Käufer und Schaulustige zur Schau gestellt und zu Preisen von 2.600 und über 260.000 US-Dollar verkauft.

Extra-Tipp

Wer Glück hat, kann einer Auktion beiwohnen, die monatlich stattfindet. Dabei wird das Aussehen und das Können der Tiere auf die Probe gestellt und von Fachleuten bewertet.

Öffnungszeiten

Täglich 07:00-13:00 Uhr & 17:00-21:30 Uhr

Adresse

Al Souq St, Doha, Katar
Website

Villaggio Mall

Die Villaggio Mall ist kein klassisches Einkaufszentrum, sondern eine Attraktion für sich. Täglich kommen 40.000 Besucher in die Shopping-Stadt, die auch als “Venedig in der Wüste” bekannt ist.

Tatsächlich ist ein Großteil der Architektur an die italienische Lagunenstadt angelehnt. So gehört es zum täglichen Anblick, wenn mitten durch das außergewöhnliche Shoppingcenter ein Canal Grande aus entsalztem Meerwasser fließt, der von einer nachempfundenen Rialtobrücke überspannt wird, durch die Gondolieri ihre in Burkas gehüllten Passagiere rudern.

Die Villagio Mall ist so groß, dass man Stunden braucht, um die 220 Geschäfte zu erkunden, die vom normalen Einzelhandel bis hin zu hochwertigen Luxusprodukten reichen. Wem das nicht ausreicht, der kann sich auf einer Achterbahn, beim Bowling oder Eislaufen ausprobieren. Und all das mitten im kleinsten Wüstenstaat der Welt.

Öffnungszeiten

Sa-Do 09:00-23:00, Fr 09:00-11:00 & 12:30-23:00 Uhr

Adresse

Al Waab St.
Website

Der Turm Torch im Aspire Park in Katar
Der Turm Torch im Aspire Park in Katar; Copyright: visitqatar.qa

Aspire Park & Tower

Wer nach dem Shopping in der Villagio Mall eine kleine Auszeit braucht, ist im Aspire Park in der gleichnamigen Aspire Zone richtig. Im Stadtteil Baaya erstreckt sich die Parkanlage über 88 Hektar, was ihn zu Dohas größtem Park macht. Während Einheimische hier gerne picknicken, auf der 1,6 km langen Joggingstrecke laufen gehen und sich Kinder auf großen Kinderspielplätzen austoben, hat man vor allem abends und nachts einen tollen Blick auf den Aspire Tower.

Dieser Fackelturm, auch bekannt als The Torch Doha, überragt mit einer stolzen Höhe von 300 Metern die ganze Stadt. Während das architektonische Juwel als Symbol der 15. Asienspiele bekannt ist, die 2006 in Katar stattfanden, beherbergt er heute das Hotel The Torch (Verfügbarkeit checken). Vor allem aber lockt der sehenswerte Turm mit einer modernen Innenausstattung, einem Panoramaschwimmbad im 19. Stock und einem Restaurant, das sich um 360 Grad dreht und damit die wohl schönste Aussicht auf Doha bietet.

Öffnungszeiten

Rund um die Uhr geöffnet

Adresse

Adresse: Aspire Zone, Aspire Park Running Trail, Doha, Katar
Website

Das Amphitheater im Katara Cultural Village
Das Amphitheater im Katara Cultural Village; Copyright: visitqatar.qa

Katara Cultural Village

Ihr mögt Kunst, Theater und Architektur? Dann ab ins Katara Cultural Village, das auch als Tal der Kulturen bekannt ist. Eröffnet 2010 im Rahmen des Doha Tribeca Film Festivals (Website) ist das Kulturzentrum heute die erste Adresse in Sachen Unterhaltung.

Das Areal umfasst gleich mehrere Sehenswürdigkeiten Dohas, darunter ein Opernhaus, ein Amphitheater, diverse Kunstgalerien und verschiedene akademische Einrichtungen. Seht euch eine Vorstellung im Opernhaus oder im Amphitheater an, genießt das kulturelle Erbe Katars in den zahlreichen Kunstgalerien und erfahrt alles über die Vergangenheit des Emirats am Golf in den gut ausgestatteten Bibliotheken.

Öffnungszeiten

Rund um die Uhr geöffnet

Adresse

9G6F+CR3
Website

Al Shouyoukh Mosque

Die 2011 eröffnete Al Shouyoukh Moschee gehört zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Doha. Als große Nationalmoschee steht sie im Stadtteil Jubailat und ist mit einer Gesamtfläche von 175.164 Quadratkilometern die größte Moschee des Landes. Mit 93 Kuppeln und 20 Eingängen bietet sie Platz für bis zu 30.000 Menschen, die vor allem zum Freitagsgebet in Scharen zur Moschee strömen.

Vorsicht

Nicht-Muslime haben zur Al Shouyoukh Mosque keinen Zutritt. Der Besuch lohnt sich trotzdem, alleine schon, um den beeindruckenden Bau von außen zu bestaunen.

Adresse

7GQH+M9P, Al Muhandiseen St

Barzan Towers

Erbaut in den späten 1800er Jahren, dienten die Barzan-Türme (auch als Umm Salal Mohammed Fort-Türme beknannt) lange Zeit als Wachtürme über der West Bay. Das Ziel: eine osmanische Invasion abzuwehren. Nachdem diese Gefahr gebannt wurde, wurden sie für etwas gänzlich anderes genutzt: die Beobachtung des Neumonds während des heiligen Monats Ramadan.

Heute kann man die Türme besuchen, über die Innentreppen bis nach oben steigen und den schönen Ausblick auf die Landschaft Dohas genießen.

Unser Tipp

Wir empfehlen den Besuch zwischen zum Sonnenuntergang, wenn das Licht besonders schön ist.

Öffnungszeiten

Täglich 08:00-00:30 Uhr

Adresse

CC96+FX8, Muhammed, Ash-Shahaniyah

Das Lusail Fußball-Stadium in Katar
Das Lusail Fußball-Stadium in Katar; Copyright: fussballwm2022.com

Lusail Stadium

In Vorbereitung auf die Fußballweltmeisterschaft 2022 in Katar, entstand im Ölstaat eine ganze Batterie an hochmodernen Fußballstadien. Dabei zog das Lusail Stadion (auch Lusail Iconic Stadium) bei der Fußball-WM die größte Aufmerksamkeit auf sich. So wurde es in der Planstadt Lusail, 15 Kilometer nördlich des Zentrums von Doha, extra für die Endrunde komplett neu errichtet und bietet eine Kapazität von 80.000 Zuschauern.

Adresse

7C7X+C67, Al Waab St

Museen & Kunst

Katars Hauptstadt Doha mausert sich zu einer Kunstdestination mit sehenswerten Museen und einzelnen Kunstwerken von Weltrang. Hier sind einige der besten.

Der Teddybär von Urs Fischer am Flughafen Doha
Der Teddybär von Urs Fischer am Flughafen Doha; Copyright: asergeev.com

Teddybär-Skulptur im Hamad International Airport

Auf das erste Highlight der Sehenswürdigkeiten Dohas treffen vielen schon auf dem Flughafen der Stadt, dem Hamad International Airport. Die sieben Meter hohe kanariengelbe Bronzeskulptur “Untitled (Lamp/Bear)” steht mitten in der Duty-Free-Halle und begrüßt Ankömmlinge in Katar schon vor der Einreisekontrolle.

Der 15.875 Kilogramm schwere Figur stammt von dem in New York lebenden Schweizer Bildhauers Urs Fischer und wurde von der königlichen Familie von Katar für 6,8 Millionen Dollar bei Christie’s ersteigert. Diese hatte, glaubt man den Gerüchten, schlichtweg kein Platz mehr für die riesige Skulptur und ließ sie kurzerhand in den Flughafen von Doha stellen.

Das Kunstwerk selbst hinterlässt Fragen. Fischer realisierte die Skulptur in monumentalem Maßstab und kombinierte den Teddybären mit einer Schreibtischlampe. Diese halbiert den Bären und wirft einen Schatten auf sein Gesicht, während ein schwarzes Knopfauge darunter hervorschaut. Dadurch plumpst der leblose Körper des Bären nach vorne und stützt sich auf die Stütze des Lampenständers. Die leicht unheimliche Erscheinung führt dazu, dass Kinder nicht selten einen weiten Bogen um das Kunstwerk machen.

Öffnungszeiten

Rund um die Uhr geöffnet
Website des Künstlers

Adresse

7J67+8F6, Hamad International Airport, Departure Level, Concourse B, Quatar Duty Free

Wüstenskulptur von Richard Serra

“East-West/West-East” – so lautet der Titel eines skurrilen Kunstwerks, das mitten der Wüste des Naturschutzgebiets Brouq steht. Die hypnotisierende Skulptur stammt aus der Feder des US-amerikanischen Bildhauers Richard Serra (Wikipedia), der seine Kunst damit mitten ins Nirgendwo der Wüstenlandschaft setzt.

Diese atemberaubende Skulptur im Naturschutzgebiet Brouq (hier ein Video auf YouTube) erstreckt sich über einen Kilometer, eingebettet zwischen Kalksteinfelsen, und besteht aus vier Stahlplatten, die jeweils über vierzehn Meter hoch sind. Für den international anerkannten Künstler ergibt sich der Inhalt des Werks aus der Interaktion mit dem Betrachter und genau dieses Erlebnis, muss jeder selbst für sich entdecken.

Aktivität

Ausflug zur Westküste mit Zekreet & Richard Serra Skulptur

Entflieht dem Trubel der Stadt und freu euch auf einen beeindruckenden Blick auf die Westküste Katars bei dieser Halbtagestour ab Doha.

MEHR INFOS

Adresse

GV8C+R9W Brouq nature reserve, Broog

Öffnungszeiten

Rund um die Uhr geöffnet
Website

Unser Tipp

Wie kommt ihr aus Doha zur Wüstenskulptur? Indem ihr einfach eine Tour bucht. Dabei fahrt ihr nicht nur zum Kunstwerk, sondern entdeckt auch zwei weitere Highlights.

Das Museum für Islamische Kunst in Katar
Das Museum für Islamische Kunst in Katar; Copyright: visitqatar.qa

Museum für Islamische Kunst

Das kulturelle Wahrzeichen Katars ist das Museum für Islamische Kunst (MIA), das sich am Rande der Bucht von Doha mit einer markanten Architektur erhebt und die kulturelle Vision des Staates Katar verdeutlicht. Unter der Leitung Seiner Exzellenz, Scheich Hamad bin Khalifa Al Thani, ist das Projekt ein Eckpfeiler für den Staat Katar bei der Etablierung als globale Kulturhauptstadt.

Alleine die nackten Zahlen können sich sehen lassen. So wurde das 35 500 m² große Museum vom chinesisch-amerikanischen Stararchitekten I.M. Pei entworfen, der auch die Glaspyramide am Eingang des Louvre in Paris (Frankreich) und den Bank of China Tower in Hongkong entworfen hat. Hierfür ließ er sich vom Sabil (Waschbrunnen) in der Ibn-Tulun-Moschee in Kairo (Ägypten) aus dem 9. Jahrhundert inspirieren. Damit die Wirkung des extravaganten Baus nicht von anderen Gebäuden geschmälert werden konnte, ließ er das MIA auf eine 260.000 Quadratmeter große, künstliche Insel an der Corniche bauen.

Seit 2008 beherbergt das Kunstmuseum Artefakte aus Ländern wie Indien, Ägypten, Zentralasien, der Türkei, Irak, Spanien und Iran, die die kreativen Errungenschaften der islamischen Welt aus 1.400 Jahren zeigen. Repräsentiert wird die ganze Bandbreite islamischer Kunst von Manuskripten über Keramik bis zu Glasornamenten, von Metallarbeiten über Stein bis hin zu Elfenbein, und von Textilien über Holz bis hin zu Schmuck und Edelsteinen. Das MIA verfügt außerdem über eine gut ausgestattete Bibliothek mit Büchern in englischer und arabischer Sprache.

Öffnungszeiten

Mo-Fr 09:00-19:00 Uhr, Sa 13:30-19:00 Uhr

Eintritt

50 Katar-Riyal

Adresse

7GWQ+6M7
Website

Das Nationalmuseum von Katar zählt zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Doha
Das Nationalmuseum von Katar zählt zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Doha

Nationalmuseum von Katar

Ein architektonischer Augenschmaus reiht sich 2019 in die Liste der besten Sehenswürdigkeiten in Doha: das National Museum of Qatar.

Hier präsentiert das Emirat sich und seine Geschichte hinter einer wild verschachtelten Komposition von 539 Rundscheiben. Das markante Gebäude wurde von dem Architekten Jean Nouvel (Website) entworfen, der sich von dem in Katar vorkommenden Wüstenrosenkristall inspirieren ließ.

Nach eigener Aussage besteht die Aufgabe des Museums darin, die Kultur, das Erbe und die Zukunft Katars und seiner Bevölkerung zu würdigen, den Stolz und die Traditionen der Katarer zu verkörpern und gleichzeitig internationalen Besuchern einen Dialog über den raschen Wandel und die Modernisierung zu bieten.

So führt ein Rundgang durch das Museum die Besucher durch eine Reihe von Galerien, die drei große, miteinander verbundene Themen behandeln, beginnend mit Ausstellungen zur Naturgeschichte der Wüste und des Persischen Golfs, Artefakten der Beduinenkultur, historischen Ausstellungen zu den Stammeskriegen, der Gründung des katarischen Staates und schließlich der Entdeckung des Öls bis zur Gegenwart.

Öffnungszeiten

Täglich 09:00-19:00 Uhr; Fr erst ab 13:30 Uhr

Adresse

7GQX+6Q2, Museum Park St
Website

Sheikh Faisal Bin Qassim Al Thani Museum

Neben dem Museum für Islamische Kunst hält Doha ein weiteres gutes Kunstmuseum bereit: das 1998 gegründete Sheikh Faisal Bin Qassim Al Thani Museum (kurz FBQ-Museum).

Der dann doch recht lange Name geht auf den Gründer des Museums zurück, den einflussreichen Geschäftsmannes Sheikh Faisal Bin Qassim Al Thani. Dieser startete die Sammlung als leidenschaftliches Projekt.

Mittlerweile besteht das 530.000 m² große FBQ aus vier Bereichen: islamische Kunst, Münzen und Währungen, das Erbe Katars und Fahrzeuge. Gerade letztere Sammlung sticht besonders hervor, besteht sie doch aus der beeindruckenden Autosammlung des Scheichs, die mehr als 600 Fahrzeuge umfasst – vom Cabrio bis Limousine, vom Dampfwagen bis zum LKW. Mit anderen Worten: diese Doha-Sehenswürdigkeit ist ein Muss für jeden Autoliebhaber!

Öffnungszeiten

Mo-Do 09:00-17:00; Fr 14:00-19:00; Sa 10:00-18:00 Uhr

Preis

50 Katar-Riyal

Adresse

Al Samriya St
Website

Das Kunstwerk Maman-Spinne von Louise Joséphine Bourgeois
Das Kunstwerk Maman-Spinne von Louise Joséphine Bourgeois; Copyright: visitqatar.qa

Maman

Viele Kunstwerke der inzwischen verstorbenen französisch-US-amerikanischen Künstlerin Louise Joséphine Bourgeois haben ein wiederkehrendes Motiv: riesige, neun Meter hohe Spinnen-Bronzefiguren, die „Maman“ genannt werden und mit denen sich die Künstlerin mit der Bedeutung von Mutterschaft und Stärke auseinandersetzte (Wikipedia). Eine davon steht in Doha im im Qatar National Convention Centre und zählt für Kunstliebhaber zu den besten Sehenswürdigkeiten in Doha und Katar.

Öffnungszeiten

Rund um die Uhr geöffnet

Adresse

Gharafat Al Rayyan am Dukhan Highway

Andere “Maman” sind in zahlreichen öffentlichen Sammlungen zu finden:

  • Jardin des Tuileries in Paris (Frankreich)
  • Tate Modern in London (England)
  • Guggenheim Museum in Bilbao (Spanien)
  • Mori Art Museum in Roppongi, Tokio (Japan)
  • Leeum Samsung Museum of Modern Art in Seoul (Südkorea)
  • Eremitage in Sankt Petersburg (Russland)
  • Museo Nacional de Bellas Artes in Havanna (Kuba)
  • National Gallery of Canada in Ottawa (Kanada)
  • Institute of Contemporary Art in Boston (USA)
  • Hirshhorn Museum and Sculpture Garden in Washington, D.C. (USA)
  • John and Mary Pappajohn Sculpture Park in Des Moines (USA)
  • Kemper Museum of Contemporary Art in Kansas City, Missouri (USA)
Das Kunstwerk Gandhis drei Affen von Subodh Gupta
Das Kunstwerk Gandhis drei Affen von Subodh Gupta; Copyright: visitqatar.qa

Gandhis drei Affen

Das Kunstwerk “Gandhi’s Three Monkeys” des Inders Subodh Gupta (Wikipedia) wird Kunstliebhaberherzen höher schlagen lassen. Sie befindet sich im Katara Cultural Village und zeigt drei Skulpturen in Form von Köpfen in verschiedenen Arten von militärischen Kopfbedeckungen darstellen. Diese gelten als eine Interpretation von Mahatma Gandhis visuelle Metapher der drei Affen, die “kein Böses sehen, nichts Böses hören, nichts Böses sprechen”.

Während eine Figur eine Gasmaske trägt, trägt eine andere einen Soldatenhelm und die dritte die Kapuze eines Terroristen. Das Besondere sind dabei vor allem die Materialien, aus denen die Statuen erbaut wurden: Eimer, Kochutensilien und Lunchboxen.

Adresse

9G5G+PJ3, Doha

Mehr Sehenswürdigkeiten in Doha?

Her damit! Wir freuen uns über eure Empfehlungen in den Kommentaren.

In diesem Artikel verwenden wir Affiliate-Links, also Empfehlungslinks. Solltest du über einen dieser Links etwas buchen oder kaufen, bekommen wir eine kleine Provision – für dich ändert sich am Preis aber nichts. Du hilfst uns so dabei, mit dem Blog eine Einnahme zu erzielen. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Noch keine Kommentare.
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Beitrag!