Zum Hauptinhalt

Die 22 schönsten Sehenswürdigkeiten in Istanbul

Was sind die besten Sehenswürdigkeiten in Istanbul? Die Bosporus-Metropole verbindet Orient mit Okzident so zauberhaft, dass man dem Charme schnell verfällt. Hier sind die größten Highlights.

Blick nach Kadiköy in Istanbul

In Istanbul, der größten Stadt der Türkei, warten glorreiche Überbleibsel von Byzanz bis Konstantinopel und abends ein rosaroter Horizont voller Minarette. Zwischen Europa und Asien ist die 15,5-Millionen-Metropole ein Schmelztiegel, der an jeder Ecke neu fasziniert. Istanbul hat viele Facetten die überzeugen – und überfordern können. Damit euch das bei eurem ersten Besuch nicht passiert, geben wir einen Überblick über die Highlights. Was sind die schönsten Sehenswürdigkeiten in Istanbul, die man nicht verpassen sollte? Wir verraten unsere Lieblingsorte.

Mehr Reisetipps für die Türkei:

Istanbul Insider-Tipps

Wir reisen seit über 20 Jahren regelmäßig nach Istanbul und kennen die Stadt sehr gut. Für eure Reiseplanung geben wir euch als erstes unsere besten Reisetipps.

Lohnt sich ein Städtetrip nach Istanbul?

Was für eine Frage! Natürlich lohnt sich ein Städtetrip nach Istanbul. Allerdings ist Istanbul eine Stadt mit knapp 15,5 Millionen Einwohnern und damit riesig. Wenn ihr also nur ein Wochenende in Istanbul plant, dann versucht nicht, alle wichtigen Istanbul-Sehenswürdigkeiten in die paar Tage zu stecken, sondern fokussiert euch auf 1-2 Bezirke, die euch wirklich interessieren.

Zu den Istanbul Sehenswürdigkeiten gehört auch die Bosporus Brücke
Zu den Istanbul-Sehenswürdigkeiten gehört auch die Bosporus-Brücke

Wie viel Zeit sollte man für Istanbul einplanen?

Zwar ist Istanbul nicht weit entfernt, von den gängigen Flughäfen in Deutschland und in knapp 3 Stunden zu erreichen, allerdings wäre ein einziges Wochenende von genau 3 Tagen wirklich zu wenig. Bedenkt bei eurem Aufenthalt in Istanbul immer, dass allein die Anreise vom Flughafen teilweise 2 Stunden dauern kann und damit schon locker einen halben Tag frisst. Plant für eure Reise nach Istanbul mindestens drei volle Tage ein, um die Stadt auch wirklich zu erleben – und nicht einfach nur von A nach B rennen zu müssen.

Welchen Istanbul-Reiseführer kann man empfehlen?

Wenn ihr vor Ort einen kleinen Reiseführer zur Hand haben wollt, können wir euch den Marco Polo empfehlen.

Wo schläft man am besten in Istanbul?

Die Frage nach der passenden Unterkunft in Istanbul ist definitiv berechtigt, denn wohnt ihr am Ende der Stadt, verbringt ihr viel zu viel Zeit, um von A nach B zu kommen. Unser Tipp: Sucht euch ein Hotel in Beyoğlu, also rund um Galata und die Istiklal Caddesi, denn von hier aus könnt ihr am Abend was vom Nachtleben mitbekommen und die wichtigen Sehenswürdigkeiten in Istanbul auch recht schnell erreichen.

Ausblick Hotel Istanbul
Der Ausblick vom Restaurant des Hotels SubKaraköy

Viele Touristen in Istanbul schlafen im touristischen Sultanahmet, um schnell zu Sehenswürdigkeiten wie der Hagia Sophia oder der Blauen Moschee zu kommen, allerdings ist es hier weitaus teurer als auf der anderen Seite der Galatabrücke und am Abend auch recht ausgestorben.

Unsere liebsten Viertel zum Wohnen in Istanbul:

  • Galata
  • Karaköy
  • Rund um die Istiklal Caddesi

Unsere liebsten Hotels in Istanbul:

Hier sind unsere Türkei-Reisetipps für Hotels in Istanbul, in denen wir auf unseren vielen Reisen übernachtet haben. Alle hier aufgeführten Hotels haben wir also wirklich für euch getestet und können sie empfehlen.

Hotel-Tipps

Cloud7 Istanbul

Das junge und hippe Hotel Cloud7 liegt auf der europäischen Seite noch hinter Eminönü und Sultanahmet, aber dennoch direkt am Wasser. Die Zimmer sind cool eingerichtet, die Preise fair und die Anbindung super.

MEHR INFOS

Archeo

Ein bisschen Boutique Hotel, ein bisschen Hostel und dabei schick und günstig zugleich. Das Archeo liegt im lebendingen Viertel Beyoglu und damit nicht weit entfernt von den coolen Vierteln Karaköy, Çukurcuma
und Galata.

MEHR INFOS

SUB Karaköy

Kleines, aber feines Designhotel im Herzen des hippen Viertels Karaköy.

MEHR INFOS

Hotel Amira Istanbul

Das Boutiquehotel im Stadtviertel Sultanahmet bietet eine Terrasse mit fantastischer Aussicht auf das Marmarameer.

MEHR INFOS

Witt Istanbul Hotel

Das schicke Aparthotel Witt Istanbul Suites liegt im super hippen Stadtteil Cihangir. Hier schlaft ihr in riesigen Apartment, die fast schon an eine Wohnung erinnern und werden trotzdem morgens mit einem Frühstück verwöhnt. Unser Review zum Aufenthal im WItt Istanbul lest ihr hier.

MEHR INFOS

Swissôtel The Bosphorus Istanbul

Dieses luxuriöse 5-Sterne-Hotels hat den wahrscheinlich allerbesten Blick über den Bosphorus, da sind wir uns ziemlich sicher.

MEHR INFOS

Lohnt sich der Istanbul Tourist Pass?

Ja, der Istanbul Tourist Pass lohnt sich auf alle Fälle, denn er ist eure Eintrittskarte zu mehr als 85 Attraktionen und Sehenswürdigkeiten in Istanbul – darunter der Topkapi-Palast, der Dolmabahce-Palast, die Hagia Sophia, die Blaue Moschee und der Großen Basar. Und das Beste: Ihr umgeht vor Ort immer die (oft sehr langen) Warteschlangen.

Wie lange ist der Istanbul Tourist Pass gültig?

Ihr könnt den Pass ganz flexibel für 3, 5 oder 7 Tage buchen und könnt dann in eurem ganz eigenen Tempo die wichtigsten Istanbul-Sehenswürdigkeiten besuchen.

Was ist sonst noch inklusive?

Im Kartenpreis inklusive sind sogar noch drei extrem tolle Erlebnisse, für die ihr sonst nochmal extra zahlen müsstet:

  1. Genießt eine 90-minütige Segway-Tour
  2. Mact eine Bootsfahrt zum Goldenen Horn oder über den Bosporus und sehr Paläste aus der Zeit des Osmanischen Reichs
  3. Seht eine Aufführung der Tanzenden Derwische im Hodjapasha-Hamam

Spar-Tipp

Istanbul Tourist Pass

Holt euch den Istanbul Tourist Pass am besten schon vor eurer Abreise einfach online – dann seid ihr sofort startklar.

MEHR INFOS

Gibt es geführte Touren in Istanbul?

Wer gern eine geführte Tour in Istanbul machen möchte, der kann das mit einer ganzen Menge an Anbietern machen. Wir haben selbst einige Touren getestet, haben uns auf die Suche nach der besten Streetart in Istanbul gemacht, bei einer echten Istanbul-Einwohnerin die besten Weinblätter gerollt und uns Sultanahmet mal mit einem wirklichen Experten angeschaut.

Unser Lieblingstipp gegen Fernweh ist ganz klar das Kochen
Die türkische Küche erlebt ihr am besten bei einem Kochkurs

Aktivitäten

Bosporus Dinner-Cruise

Erlebt die Sehenswürdigkeiten des Bosporus an Bord einer Megayacht. Genießt die Aussicht auf die Stadt bei einem 3-Gänge-Menü, während ihr an privaten Tischen Live-Musik hört.

MEHR INFOS

Entspanntes Sightseeing mit dem Hop-On/Hop-Off-Bus

Der Hop-On/Hop-Off-Bus können wir in Istanbul ausnahmsweise wirklich empfehlen, weil man komfortabel ohne viel Rumlaufen von A nach B kommt. Setzt euch gemütlich in den Bus und steigt aus, wenn ihr eine Sehenswürdigkeit anschauen wollt.

MEHR INFOS

Lohnt sich die Istanbul Card?

Die Istanbul Card ist eine praktische Karte, mit der ihr günstig den öffentlichen Nahverkehr in ganz Istanbul und auch öffentliche Toiletten nutzen könnt. Ihr bekommt sie an fast allen Kiosken und könnt sie immer wieder ganz einfach an den Automaten der Fährterminals, der U-Bahnen oder ebenfalls am Kiosk aufladen. Die Preise für alle Tickets der Öffis sind für Inhaber der Istanbul Card viel günstiger als normal.

Achtung: Verwechselt die Istanbul Card für den öffentlichen Nahverkehr (also die Busse, Trams, Fähren und Co. ) nicht mit dem Istanbul Tourist Pass (hier erhältlich), mit dem ihr günstiger in die wichtigsten Sehenswürdigkeiten rein kommt.

Karte & Überblick

Zugegeben, wir hatten ein paar Probleme, die Sehenswürdigkeiten in Istanbul in eine logische Reihenfolge zu bringen, denn sie liegen wirklich verstreut in der ganzen Stadt. Deswegen haben wir uns dazu entschieden, euch die Highlights in Istanbul nach Bezirken und bei Touristen beliebten Vierteln aufzulisten.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Blick über die Sehenswürdigkeiten in Istanbul
Blick über das Häusermeer am goldenen Horn

Bezirke & Viertel in Istanbul

Fatih: Sultanahmet, Eminönü & Beyazit

Der Bezirk Sultanahmet liegt auf der europäischen Seite von Istanbul und ist das Zuhause der meisten Sehenswürdigkeiten in Istanbul. Hier findet ihr die Moscheen, die großen Basare, bekannte Ketten berühmter türkischer Restaurants und auch typische Touristenhotels, die meist wunderbare Dachterrasse bieten, aber auch etwas teurer sind.

Fun Fact: Sultanahmet gehört eigentlich zum Bezirk Fatih, wozu wiederum auch Eminönu und Beyazit gehören, wo sich einige der Sehenswürdigkeiten befinden, da wir bis heute alle drei Bezirke zusammen aber immer Sultanahmet nennen, ziehen wir sie auch für unseren Artikel jetzt der Einfachheit halber mal zusammen.

Das Stadtviertel Cukurcuma
Çukurcuma in Istanbul ist bekannt für die vielen Antiquitätenläden

Sultanahmet ist perfekt für:
… alle, die gern Sehenswürdigkeiten anschauen.
… alle, die gern über Basare schlendern.
… alle, die sich über deutsche Menükarten in Restaurants freuen.

Beyoglu: Von Galata bis Çukurcuma

Den kompletten Bezirk Beyoglu unter einem Abschnitt laufen zu lassen, würde in einem kleinen Chaos enden. Für uns gibt es ein „unteres Beyoglu“, zu dem die kleineren Bezirke Galata und Karaköy gehören und ein „oberes Beyoglu“, in dem ihr die berühmte Istiklal Straße findet, aber auch den Taksim-Platz, das Antiquitäten-Viertel Çukurcuma
und das hippe Cihangir. Na, schon verloren?

Hier eine kleine Übersicht über die touristischen Bezirke in Beyoglu – und für wen sie geeignet sind:

Galata

Das Zuhause des berühmten Galataturm und deswegen recht touristisch, aber auch romantisch mit kleinen Gassen und hübschen Cafés.

Karaköy

Ein bisschen Berlin, ein bisschen Brick Lane in London, das ist Karaköy. Das Viertel liegt unweit vom Bosporus entfernt, ist edgy, aber gerade auch im Aufbau in Richtung „neues Touristenmekka von Istanbul“.

Cihangir

Wenn wir mal groß sind, würden wir gern in Cihangir wohnen. Hier gibt es zwar keine Sehenswürdigkeiten, dafür aber tolle Restaurants und hübsche Ausblicke.

Pera

Pera ist perfekt für alle, die gern shoppen gehen, denn hier befindet sich die Istiklal Caddesi mit allen ihren Shops, Boutiquen, Clubs und Restaurants.

Taksim

Taksim schlengelt sich um den gleichnamigen Platz und ist eigentlich eher der Ankunftsort für alle, die mit dem Bus vom Flughafen Sabihan Gökcen kommen.

Çukurcuma

In Çukurcuma geht es bergauf und bergab und immer wieder vorbei an hübschen kleinen Antiquitätenläden und hippen Cafés.

Dolmabahce Palast
Dolmabahce Palast in Besiktas in Istanbul

Besiktas: Dolmabahce & Ortaköy

Wer Besiktas „irgendwo schonmal gehört hat“, der guckt sicher gern Fußball, denn der Bezirk ist auch das Zuhause des gleichnamigen Fußballclubs. Bei Touristen ist der etwas abgelegene Bezirk auch bekannt für den prachtvollen Dolmabahce-Palast und das Viertel Ortaköy, in dem sich nicht nur die wohl hübscheste Moschee in ganz Istanbul befindet, sondern auch die meisten Bootstouren auf dem Bosporus starten.

Blick nach Kadiköy in Istanbul
Blick nach Kadiköy in Istanbul

Die asiatische Seite: Uskudar & Kadiköy

Für uns ist der asiatische Teil von Istanbul der eindeutig schönere, aber das ist reine Geschmackssache. Die meisten Touristen erkunden auf ihrer Reise nach Istanbul Sehenswürdigkeiten, die entweder in Üsküdar oder Kadiköy liegen. Dazu gehören unter anderem der „Mädchenturm“ Kiz Kulesi, aber auch der Bahnhof Haydarpasa, der riesige Friedhof Karacaahmet oder die einzige Moschee Istanbuls, die von einer Frau entworfen wurde – die Sakirin Moschee. Die allerschönste Aktivität auf der asiatischen Seite von Istanbul ist aber eine ganz andere, nämlich die Fährfahrt vom europäischen Karaköy zum asiatischen Kadiköy.

Hagia Sophia
Die Hagia Sophia zählt zu einem Istanbul-Besuch dazu

Fatih

Hagia Sophia

Kaum ein anderes Gebäude in Istanbul wechselte so häufig die Bedeutung, wie die Hagia Sophia (oder Aya Sofya). Ursprünglich wurde sie 537 als Kirche erbaut, im Jahr 1453 zu einer Moschee umgewandelt und 1934 wiederum zum Museum ernannt. Im Sommer 2020 wiederum hat Erdogan die Hagia Sophia wieder offiziell in eine Moschee umgewandelt und festgelegt, dass das Kulturdenkmal allen offenstehe – Muslimen und Nichtmuslimen.

Kann man die Hagia Sophia besuchen?

Zur Umwandlung der Haghia Sophia in eine Moschee gehörte auch die Abmachung, dass man sie auch als Nichtmuslim besuchen darf – jedoch außerhalb der Gebetszeiten. Da es dennoch zu Störungen kam, ist die Hagia Sophia seit 2024 wieder kostenpflichtig.

Tickets

Skip-the-Line Tickets für die Hagia Sophia

Kauft euch vorab diese Eintrittskarten und umgeht damit die langen Warteschlangen vor Ort.

MEHR INFOS

Öffnungszeiten

Täglich 09:00-19.30 Uhr; letzter Einlass zwischen 18:00 und 19.00 Uhr

Standort

Google Maps | Haltestelle Sultanahmet

Istanbul Sehenswürdigkeiten: Blaue Moschee
Die Haghia Sophia gehört zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Istanbul

Sultan-Ahmed-Moschee

Die Sultan-Ahmed-Moschee gehört zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Istanbul und ist eines der meistfotografierte Gebäude der türkischen Metropole. Sie liegt nördlich der Hagia Sophia und ist vor allem für ihr Äußeres bekannt: für den riesigen Hof, die Domkuppeln und die sechs Minarette. Der Besuch der Moschee lohnt sich für die riesige Kuppel und die blau-weißen Fliesen, die ihr einen besonderen Flair und den Beinamen als „Blaue Moschee“ geben.

Kann man die Blaue Moschee besuchen?

Die Blaue Moschee kann man auch als Nichtmuslim besichtigen. Allerdings müsst ihr einen anderen Eingang nutzen, als alle, die zum Beten hier sind. Für Besucher ist die südliche Tür außerhalb der Gebetszeiten stets geöffnet. Der Eintritt ist kostenlos. Wir empfehlen euch aber die tolle Führung, die euch in beide Moscheen führt – und in die Geheimnisse der beiden berühmten islamischen Gotteshäuser.

Aktivität

Führung durch Blaue Moschee & Hagia Sophia

Entdeckt die beiden berühmten Moscheen Istanbuls bei einer Führung mit einem ortskundigen Guide – inkl. Hippodrom.

MEHR INFOS

Öffnungszeiten

Touristen können die Blaue Moschee von 08:30-11:30, 13:00-14:30 und 15:30-16:45 Uhr besichtigen.

Standort

Google MapsWebsite | Haltestelle Sultanahmet

Großer Basar in Istanbul
Auf dem Großen Basar in Istanbul findet ihr zahlreiche Souvenirs

Großer Basar

In Shoppinglaune? Dann solltet ihr ein paar Stunden für den Großen Basar einplanen, der eigentlich ein gesamtes Viertel in sich. Für Schlaumeier: Der erste Stein des Großen Basars wurde 1455 von Mehmet dem Eroberer gelegt. Seitdem breitet er sich immer weiter aus und nimmt mittlerweile schon die Straßen rund um das eigentliche Basargebäude ein.

Besucht den Großen Basar am besten früh morgens, wenn nicht so viel los ist und ihr beobachten könnt, die die Händler langsam ihre Shops öffnen.

Unser Tipp

Auf dem Großen Basar gibt es Istanbuls besten Kebab, und das meinen wir wirklich so. Bei Dönerci Sahin Usta bekommt ihr Lamm-Dürüm vom Feuergrill. Fragt einfach auf dem Basar nach dem Laden.

Öffnungszeiten

Täglich außer So 08:30-19:00 Uhr

Standort 

Google Maps | Website | Haltestelle Beyazit

Ägyptischen Basar
Auf dem Ägyptischen Basar findet ihr vor allem Gewürze und Tees

Ägyptischer Basar

Neben dem Großen Basar lohnt sich der Besuch des Ägyptischen Basars. Der „Mısır Çarşısı“ wird auch Gewürzbasar genannt und gilt als fotogener kleiner Bruder des Großen Basars. Zwar ist er sehr touristisch, die Gewürze und Tees völlig überteuert, und trotzdem sollter ihr wenigstens einmal hindurch schlendern, um die Atmosphäre und Architektur zu bestaunen.

Öffnungszeiten

Täglich 08:00-19:30 Uhr

Standort

Google Maps | Website | Haltestelle Eminönü

Cisterna Basilika in Istanbul in der Türkei
Die Cisterna Basilika solltet ihr unbedingt besuchen

Cisterna Basilika

Auf Anordnung byzantinischer Kaiser Justinianos wurde Istanbul im 6. Jahrhundert mit Wasserzisternen ausgestattet. Die größte und bekannteste ist die Yerebatan-Zisterne, oft auch Cisterna Basilica oder Versunkener Palast genannt. Sie befindet sich unweit der Hagia Sophia und deckte lange Zeit den Wasserbedarf der Bevölkerung während der osmanischen Zeit.

Sehenswert ist die spätantike Zisterne für das riesige unterirdische Gewölbe mit 336 Säulen, welches von einer geschickten Beleuchtung in ein mystisches Licht getaucht wird. Die beiden Säulen in der nordwestlichen Ecke der Zisterne und die beiden Medusen-Köpfe unter dem Sockel sind Beispiele für die Bildhauerkunst aus der römischen Zeit.

Öffnungszeiten

Täglich 09:00-22:00 Uhr

Tickets

Eintrittskarten für die Cisterna Basilica (ohne Anstehen)

Sichert euch vorab Tickets online, dann umgeht ihr die Warteschlangen vor Ort und bekommt sogar eine 30-minütige Tour.

MEHR INFOS

Standort

Google Maps | Website | Haltestelle Sultanahmet

Suleymanye Moschee in Istanbul
Die Suleymanye Moschee gehört zur Istanbul-Reise dazu

Süleymaniye-Moschee

Eine der schönsten und gigantischsten Moscheen in Istanbul ist die Süleymaniye-Moschee, die sich unweit von den beiden Basaren in Fatih befindet. Vier Minarette zieren die Moschee, etliche Domkuppeln und eine schöne Anlage, die ihr auch als Nichtmuslime immer besuchen könnt.

Unser Tipp

Vom Garten der Süleymaniye-Moschee habt ihr den besten Ausblick auf das Goldene Horn. Und direkt hinter der Moschee liegen Teegärten, in denen ihr euch wie in einer anderen Welt fühlen könnt.

Öffnungszeiten

Täglich 08:00-21:30 Uhr

Standort

Google Maps | Website | Haltestelle Vezneciler/Laleli-Üniversite

Topkapi Palast in Istanbul
Die Anlage des Topkapi Palasts in Istanbul

Topkapı-Palast

Der Topkapı-Palast ist eigentlich ein ganzes Dorf an Sehenswürdigkeiten, denn hier verstecken sich so viele Highlights, dass ihr locker einen ganzen Tag einplanen könntet. Mit dem Bau wurde im Jahr 1453 begonnen, danach lebten hier hauptsächlich Sultane und jegliche wichtige Leute des Verwaltungszentrums des Osmanischen Reichs. Heute wohnt hier niemand mehr, umso besser, denn so könnt ihr euch ganz in Ruhe die vier Höfe, den Harem und die vielen Kleinigkeiten, wie zum Beispiel die (angeblichen) Barthaare des Propheten Mohammeds im Museum des Palasts anschauen.

Öffnungszeiten

Täglich außer Di 10:00-16:00 Uhr

Tickets

Eintrittskarten für den Topkapı-Palast (ohne Anstehen)

Sichert euch Fast-Lane-Eintritt und besucht den Palast ohne langes Anstehen. Ihr bekommt sogar eine Tour durch die Anlage.

MEHR INFOS

Standort

Google Maps | Haltestelle Gülhane

Beyoglu

Galataturm

Das Herz des Viertels Galata ist der Galataturm. Das architektonische Juwel wurde 1348 erbaut und galt damals als das höchste Gebäude der Stadt. Bis heute strömen die Besucher hier her – entweder für den Ausblick auf das Goldene Horn oder für das perfekte Selfie vor dem Wahrzeichen.

Tickets

Eintrittskarten für den Galataturm (ohne Anstehen, mit Audioguide)

Überspringt die langen Warteschlangen am Galataturm und erhaltet einen praktischen Audioguide.

MEHR INFOS

Öffnungszeiten

Täglich 08:30-23:00 Uhr

Standort

Google Maps | Haltestelle Karaköy

Galatabrücke

Die Galatabrücke überquert das Marmarameer und verbindet die beiden Bezirke Eminönü und Fatih. Was sie so nostalgisch schön macht, sind die zahlreichen Angler, die von Früh bis spät die Brücke einnehmen und auf den großen Fang hoffen.

Wissenwert ist, dass die Galatabrücke auf zwei Etagen erbaut ist: Während oben die Autos und Straßenbahnen fahren, kann man unten in Fischrestaurants sitzen und den Ausblick genießen.

Kulinarischer Tipp

Schappt euch „unter“ der Brücke ein „Balik Ekmek“ (Fischbrötchen) und genießt es mit Blick aufs Wasser und die Fähren.

Standort

Google Maps | Haltestelle Eminönü/Karaköy

Galataport Istanbul

Der Ende 2021 eröffnete und 110.000 Quadratmeter große Galataport ist eine der neuesten Touristenattraktionen in Istanbul. Dieses neue Viertel liegt dort, wo der Bosporus auf das Goldene Horn und das Marmarameer trifft. Es besteht aus einem Kreuzfahrtterminal, mehr als 250 Geschäften und Restaurants, einem Hotel, Unterhaltungseinrichtungen und dem neuen İstanbul Modern. Vor allem können wir den Besuch zum Sonnenuntergang empfehlen, ob für einen Spaziergang entlang der Uferpromenade oder einen Sundowner in einer der vielen Uferrestaurants.

Standort

Google Maps | Website

Istiklal Caddesi

Istanbuls Prachtstraße ist nicht nur für Shoppingfans ein Highlight. Hier trifft sich die Stadt – und alle Touristen. Am besten entdeckt ihr die Istiklal Caddesi, indem ihr von Karaköy aus mit der nterirdisch verlaufenden Tünel-Standseilbahn nach Galata fahrt und von dort die Einkaufsstraße bis zum Taksim-Platz heraufspaziert.

Abgesehen von den vielen Shops auf der Istiklal-Straße solltet ihr die folgenden Highlights nicht verpassen:

  • Cicek Pasaji: Diese kleine Passage stammt aus dem Jahr 1876 war einst die „Blumenpassage“ und ist heute das Zuhause vieler Restaurants und Cafés, in denen ihr in echtem Ottoman-Style schlemmen könnt. | Google Maps
  • Balik Pazari: Direkt neben der Cicek Pasaji findet ihr den Fischbasar von Galatasaray mit vielen Fischständen, leckeren Muscheln und, für die Mutigen, Kokorec.
  • Taksim Meydani: Der Taksim-Platz hat es schon häufiger in die Medien geschafft, weil hier häufig Demonstrationen und Proteste stattfinden. | Google Maps
Istanbul Sehenswürdigkeiten: Dolmabahce Palast
Der Dolmabahce Palast ist definitiv einen Besuch wert

Besiktas

Dolmabahçe Palast

Wer Paläste mag, wird den Dolmabahce Palast lieben. Er befindet sich zwischen den beiden Vierteln Besiktas und Ortaköy, wurde im 19. Jahrhundert erbaut und beherbergt einige prunkvolle Details, die ihr bei einem Rundgang durch den Garten und das Palastgebäude mit eigenen Augen bewundern könnt.

Öffnungszeiten

Di-So 09:00-16:00 Uhr

Tickets

Eintrittskarten für den Dolmabahçe Palast

Überspringt mit den Skip-the-Line-Tickets die Warteschlangen – inkl. Audioguide, mit dem ihr den Palast im eigenen Tempo entdecken könnt.

MEHR INFOS

Standort

Google Maps | Haltestelle Kabataş

Ortaköy Moschee in Istanbul
Die Ortaköy Moschee ist vor allem zum Sonnenuntergang richtig schön

Ortaköy-Moschee

Die Ortaköy Moschee (türkisch Ortaköy Camii; eigentlich Büyük Mecidiye Camii) liegt malerisch direkt am Ufer des Bosporus und ist deshalb besonders als Fotomotiv beliebt. Sie wurde zwischen 1853 und 1855 erbaut und versprüht bis heute einen traditionellen Charme.

Unser Tipp

Wusstet ihr, dass Kumpir in Ortaköy entwickelt wurden? Deswegen sind die Straßen rund um die Moschee auch mit Kumpir-Ständen gesäumt. Schnappt euch eine gefüllte Kartoffel und setzt euch ans Ufer des Bosporus, am besten zum Sonnenuntergang – schöner geht’s nicht.

Öffnungszeiten

Täglich 04:00-22:00 Uhr

Standort

Google Maps | Haltestelle Ortaköy-Kabataş Erkek Lisesi

Bosporus-Brücke in Istanbul zum Sonnenuntergang
Bosporus-Brücke in Istanbul zum Sonnenuntergang

Bosporusbrücke

Die größte und beeindruckendste Brücke in Istanbul ist die Bosporusbrücke, die den asiatischen mit dem europäischen Teil der Stadt verbindet. Die „Brücke der Märtyrer des 15. Juli“ ist 1.560 Meter lang und wurde 1973 eröffnet. Gerade von Ortaköy und Besiktas aus, habt ihr an vielen Ecken, Gassen und Plätzen einen wunderbaren Blick auf die Brücke – auch abends, wenn sie eindrucksvoll leuchtet. Mehr spannende Fakten zur Bosporusbrücke findet ihr bei Structurae.

Unser Tipp: Den mit Abstand besten Ausblick auf die Bosporusbrücke habt ihr bei der super günstigen Bosporus-Rundfahrt am Abend, die wir euch absolut empfehlen können. Ihr bekommt ein 3-Gänge-Menü und habt dabei Blick auf Istanbul bei Nacht. Genial!

Aktivität

Bosporus Dinner Cruise

3 Stunden Bootstour im Bosporus, 3-Gänge-Menü und Live-Musik – ein rundum gelungener Abend in Istanbul.

MEHR INFOS

Kiz Kulese – eine der unbekannten Sehenswürdigkeiten in Istanbul
Kiz Kulesi – eine der unbekannten Sehenswürdigkeiten in Istanbul

Üsküdar & Kadiköy

Kiz Kulesi

Gegenüber der Ortaköy-Moschee seht ihr in der Ferne einen kleinen Turm im Wasser – den neun Meter hohen Leuchtturm Kiz Kulesi (Mädchenturm). Er befindet sich seit dem 18. Jahrhundert auf einer kleinen Insel vor Üsküdar.

Das Beste: Ihr könnt ihn entweder aus der Ferne bewundern oder von Üsküdar mit der Fähre hinfahren. Im Turm befindet sich nämlich ein Restaurant, in dem ihr mittags und abends essen könnt.

Standort

Google MapsWebsite | Haltestelle Üsküdar

Çamlıca Turm

Seit der Eröffnung 2021 thront ein gigantischer Fernsehturm über dem europäischen Teil der türkischen Stadt. Der Küçük Çamlıca ist nicht nur eines der modernsten Gebäude Istanbuls, sondern mit 369 Metern auch das höchste Bauwerk. Vom Observation Deck, dem höchsten Aussichtspunkt der Stadt, hat man einen 360-Grad-Panoramablick.

Insider-Tipp

Werft abends auch von Galata aus einen Blick auf den Fernsehturm, dann bietet er spektakuläre Lichtspiele.

Tickets

Eintrittskarten für den Camlica Tower

Sichert euch eurer Ticket für den Fernsehturm am besten vorab online.

Mehr Infos

Öffnungszeiten

Täglich 10:00-22:00 Uhr

Standort

Google MapsWebsite | Haltestelle Bilfen Koleji

Blick auf das Goldene Horn in Istanbul
Blick auf das Goldene Horn in Istanbul

Andere Sehenswürdigkeiten

Chora-Kirche

Eine Kirche in Istanbul? Klar. Dabei erging es der Chora-Kirche ähnlich wie der Hagia Sophia. Ende des 11. Jahrhunderts als orthodoxe Kirche am hintersten Ende des Goldenen Horns erbaut, wurde das Gotteshaus ab dem frühen 16. Jahrhundert als Moschee genutzt, 1948 in das Kariye-Museum (türkisch Kariye Müzesi) umgewandelt und 2020 wieder für das islamische Gebet geöffnet.

Hinweis

Derzeit befindet sich die Chora-Kirche im Umbau und man kann nur hoffen, dass die Mosaike und Fresken im Stil der Palaiologischen Renaissance erhalten bleiben wird, die sie so berühmt machen. Sie zählen zu den bedeutendsten Sakralzyklen weltweit.

Standort

Google Maps | Haltestelle Şehit Yunus Emre Ezer

Miniatürk

In sämtlichen Artikeln wird der Freizeitpark Miniatürk immer wieder als eine der Top-Sehenswürdigkeiten von Istanbul aufgelistet. Wir müssen ehrlich sein: Wir waren noch nie da, denn wir schauen uns Istanbul lieber in seinen echten Proportionen an. Dennoch interessieren sich unheimlich viele Leute für die Darstellungen in dem sechs Hektar großen Park. Solltet ihr also mit den „echten“ Sehenswürdigkeiten in Istanbul durch sein, dann schaut doch mal am Ende des Goldenen Horns im Miniatürk vorbei – und sagt uns bitte, ob es sich lohnt!

Öffnungszeiten

Täglich 09:00-00:00 Uhr

Standort

Google Maps | Website | Haltestelle Miniatürk

Prinzeninseln
Die Prinzeninseln sind ein tolles Ausflugsziel ab Istanbul

Prinzeninseln

An sonnigen Tagen könnt ihr in der Ferne des Marmarameeres ein paar knallgrüne Hügel erkennen. Das sind sie, die Prinzeninseln. Die Inselgruppe besteht aus neun einzelnen Inseln, von denen die Inseln Büyükada, Heybeliada und Burgazada jene sind, die am ehesten von Touristen besucht werden. Wir waren bisher nur auf Büyükada und können euch einen Besuch auf der Insel wirklich empfehlen. Für alle, die ein bisschen mehr Zeit in Istanbul haben, ist der kleine Inseltrip perfekt, um mal wieder ein bisschen Landluft zu schnuppern.

Ihr könnt von Kabatas aus einfach mit der Fähre nach Büyükada fahren, dort den ganzen Tag verbringen und am Nachmittag wieder zurückfahren. Ein perfekter Tagesausflug!

Aktivität

Tagesausflug zu den Prinzeninseln

Es gibt praktische Tagesausflüge auf die Prinzeninseln – inklusive leckerem Mittagessen.

MEHR INFOS

Museen

İstanbul Modern

Das İstanbul Modern ist der Hotspot für moderne und zeitgenössische Kunst in der Türkei. Seit 2004 finden unterschiedlichste Ausstellungen statt, in denen Kunst von internationalem Rang gezeigt wird. Nach fünf Jahren Bauzeit hat das İstanbul Modern 2023 in einem Neubau am westlichen Ufer des Bosporus in Beyoğlu eröffnet. Es stammt aus der Feder von Renzo Piano und ist Teil des Galataport Istanbul, einem 1,5 km langen Sanierungsprojekts des Kais – ideal zum Spazierengehen und Einkehren mit Ausblick aufs Wasser.

Öffnungszeiten

Di-So 10:00-18:00 Uhr

Stadort

Google Maps | Website | Haltestelle Tophane

The Museum of Innocence

Kein Autor beschreibt Istanbul schöner, als Türkeis Literatur-Nobelpreisträger Orhan Pamuk. Der Schriftsteller hat etliche Bücher geschrieben, in denen die Stadt das Zentrum der Handlung ist – so auch der Roman „Das Museum der Unschuld“. Er handelt von der Entstehung eines Museums – und eben dieses im Buch beschriebene Museum befindet sich in der Realität in Istanbul und stellt Dinge aus Pamuks Leben als Autor aus. Ein genialer Schachzug und ein Augenschmaus für Liebhaber seiner Werke.

Öffnungzeiten

Di-So 10:00-18:00 Uhr

Standort

Google MapsWebsite | Haltestelle Tepebaşı

Tipps & FAQ

Oft gestellte Fragen zu den Top-Sehenswürdigkeiten in Istanbul beantworten wir hier.

Wie komme ich nach Istanbul?

Istanbul ist eine supermoderne Stadt und deswegen klappt die Anreise auch einwandfrei mit dem Flugzeug. Entscheidet ihr euch für einen Flug mit der günstigen Airline Pegasus, landet ihr wahrscheinlich am Flughafen Sabihan Gökcen, der sich auf der asiatischen Seite befindet. Alle anderen größeren Airlines landet am Flughafen Istanbul. Ansonsten könnt ihr natürlich auch über Land anreisen, denn es gibt unzählige Zugverbindungen in die türkische Metropole.

Wann ist die beste Reisezeit für Istanbul?

Wir finden Istanbul einfach immer toll. Besonders schön ist es aber im Sommer bzw. Spätsommer bis in den Herbst. Im europäischen Winter wird es auch in Istanbul eher kühl und regnerisch.

Was muss ich bei der Einreise nach Istanbul beachten?

Die Türkei gehört zwar nicht zur EU, die Einreise klappt aber dennoch mit dem ganz normalen Personalausweis. Ihr müsst also nichts weiter beachten.

Ist Istanbul gefährlich?

Istanbul ist nicht gefährlicher als jede andere Großstadt auch. In der Vergangenheit kam es zwar zu einigen Terroranschlägen, die Gefahr ist jedoch in Istanbul nicht höher als beispielsweise in anderen europäischen Metropolen wie Paris oder gar Berlin.

Wie komme ich in Istanbul von A nach B?

Der Transport in Istanbul ist gut ausgebaut. Ihr könnt vor Ort einfach mit der Istanbul Card mit dem Bus, der Metro, Fähre oder sogar der Straßenbahn fahren.

Ist Istanbul teuer?

Wer günstig reisen möchte und ein gewisses Budget hat, kann in Istanbul auch für einen schmalen Taler unterwegs sein. Vor allem der Transport ist günstig. Doch auch in Istanbul könnt ihr natürlich viel Geld ausgeben – es gibt Sternerestaurants, hochklassige Hotels und edle Touren. Es liegt also an euch!

Mehr Sehenswürdigkeiten in Istanbul?

Her damit! Wir freuen uns über eure Empfehlungen in den Kommentaren.

In diesem Artikel verwenden wir Affiliate-Links, also Empfehlungslinks. Solltest du über einen dieser Links etwas buchen oder kaufen, bekommen wir eine kleine Provision – für dich ändert sich am Preis aber nichts. Du hilfst uns so dabei, mit dem Blog eine Einnahme zu erzielen. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Noch keine Kommentare.
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Beitrag!