Zum Hauptinhalt

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Batumi

Was sind die besten Sehenswürdigkeiten in Batumi in Georgien? Das Las Vegas am Schwarzen Meer lockt mit einer feinen Altstadt und größenwahnsinniger Architektur. Hier sind unserer Lieblingsaktivitäten.

Die Promenade der georgischen Stadt Batumi

Batumi in Georgien ist ein Badeort am Schwarzen Meer, den man in der Kaukasusregion unbedingt besuchen sollte. Neben dem perfekten Strandurlaub bietet die Stadt vor allem eine schuckelige Altstadt und architektonische Wunderbauten, wie einem Riesenrad mitten in einem Hochhaus. Doch was sind die besten Sehenswürdigkeiten in Batumi und welche Attraktionen sollte man nicht verpassen? Wir verraten es.

Für einen ersten Überblick über Batumi klären wir die wichtigsten Fragen zuerst.

Batumi Sehenswürdigkeiten Karte

Für eine gute Übersicht der Sehenswürdigkeiten in XY haben wir die Highlights in eine praktische Karte gepackt. Ladet sie in Google Maps, dann habt ihr sie vor Ort immer parat.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Wo ist Batumi?

Batumi liegt am georgischen Teil der Schwarzmeerküste, nur 20 Kilometer von der Grenze zur Türkei entfernt. Tiflis, die Hauptstadt Georgiens, ist 380 km entfernt, was einer 5,5-stündigen Autofahrt entspricht.

Was macht Batumi besonders?

In Batumi prallt eine Altstadt mit schönen, alten Bauten auf moderne Architektur. Außerdem ist die Stadt für seine Meeresfrüchte bekannt und die georgische Schwarzmeerküste für ihre schönen Strände, üppige Vegetation und den Mtirala-Nationalpark vor der Haustür. Zu Sowjetzeiten war Batumi ein beliebter Sommerurlaubsort, heute ein wichtiger Hafen.

Was sind die Highlights von Batumi?

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Batumi gehört der Batumi Boulevard mit der Ali & Nino Statue, das Argo Cable Car und der Batumi Alphabet Tower.

Wie erkundet man die Sehenswürdigkeiten in Batumi?

Ihr könnt Batumi gut auf eigene Faust erkunden. Holt euch dazu einfach eine eSim für Georgien, entweder hier oder bei Holafly, um euch vor Ort zu navigieren.

Tiefer in die Sehenswürdigkeiten Batumis eintauchen und die Sowjet-Geschichte kennenlernen, könnt ihr natürlich auf einer Stadtführung mit einem ortskundigen Guide.

Aktivität

Entdeckt Batumi mit einem Einheimischen

Die Höhepunkte der Stadt könnt ihr auf einer geführten Tour in rund 3 Stunden mit einem Local erkunden.

Mehr Infos

Batumi in Georgien von oben
Die Promenade von Batumi am Schwarzen Meer

Hotel-Tipps

Wo kann man in Batumi übernachten? Wir empfehlen euch das Kartuli Hotel. Das überraschend preiswerte Boutique-Hotel befindet sich in der 37. und 38. Etage des Orbi Beach Tower und verbindet tolles Design (Street-Art- & Indoor-Hängematten) mit einer coolen Atmosphäre. Und ganz nebenbei hat jedes Zimmer Meerblick.

Hotel-Tipp

Kartuli Hotel

Die aktuellen Hotelpreise könnt ihr online checken und ein Zimmer für euer Wunschdatum reservieren.

Mehr Infos

Die bessere Alternative ist das stylische Le Méridien, das sich mitten im markanten Batumi Tower befindet und nicht nur mit stilvollen Zimmern punktet, sondern auch mit einem Wahnsinnsausblick.

Hotel-Tipp

Le Méridien

Checkt die Verfügbarkeit einfach online und fragt nach einem Zimmer mit Ausblick aufs Meer.

Mehr Infos

Alternative Hotel-Tipps:

Außer diesen beiden Unterkünften können wir euch folgende empfehlen: Mariinsky Boutique Hotel, Radisson Blu, Banana Apartments, Hostel 47.

Der Batumi Boulevard zählt zu den besten Sehenswürdigkeiten in Batumi
Der Batumi Boulevard zählt zu den besten Sehenswürdigkeiten in Batumi

Top Sehenswürdigkeiten

Batumi Boulevard

Der Batumi Boulevard ist seit 1884 der ganze Stolz der Stadt und vereinigt einige der schönsten Sehenswürdigkeiten in Batumi. Die Anlage erstreckt sich über 7 km entlang der Schwarzmeerküste vom Hafen und dem Leuchtturm bis zum Lech und Maria Kachinsky Park.

Die Uferpromenade ist ideal für eine Auszeit, sei es in den gepflegten Gärten, auf den langen Spazier- und Fahrradwegen oder in einem der kleinen Cafés. Sehenswert sind auch die Mosaikskulpturen im sowjetischen Stil wie der „Batumi Octopus” (Google Maps) und der Japanische Garten an der Batumi State University (Google Maps). Die schönste Zeit für einen Besuch? Am Abend zum Sonnenuntergang, wenn der Park voller Pärchen und Familien ist.

Unser Tipp

Ihr könnt den Boulevard zu Fuß entdecken oder euch alternativ für 5-8 Lari pro Stunde vor Ort ein Fahrrad leihen.

Standort

Google Maps

Ali und Nino gehören zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Batumi in Georgien
Die berühmten Statuen Ali und Nino befindet sich direkt an der Promenade

Ali & Nino Statue

Die “Liebesskulptur” neben dem Batumi Beach besteht aus einer acht Meter hohen, beweglichen Stahlskulptur eines Mannes und einer Frau, die sich aufeinander zubewegen, kurz berühren und sich dann wieder voneinander trennen – eine romantische Szene, die sich immer und immer wiederholt. Der georgische Bildhauer Tamar Kvesitadze hatte sie als Anlehnung an „Ali und Nino“ erschaffen, einen berühmten Roman des aserbaidschanischen Autors Kurban Said von 1937, der von der Liebe zwischen dem muslimischen Jungen Ali und der georgischen Prinzessin Nino erzählt.

Standort

Google Maps

Die Promenade der georgischen Stadt Batumi
Die Promenade lädt vor allem abends zum Bummeln ein

Batumi Lighthouse

Der weiße Leuchtturm steht seit 1882 am Ende des Boulevards im Miracle Park und wurde dem Leuchtturm in Sokhumi im besetzten Abchasien nachempfunden. Seither trotzt er den modernen Wolkenkratzern neben ihm.

Öffnungszeiten

Täglich 09:30-22:00 Uhr

Standort

Google Maps

Der Batumi Tower ziert die Skyline der Stadt
Der Batumi Tower ist ein neues Wahrzeichen von Batumi

Batumi Tower

Aufgrund der vielen Hochhäuser entlang der Uferpromenade und der architektonisch aus dem Rahmen fallenden Bauprojekte wird Batumi auch liebevoll “Las Vegas des Kaukasus“ genannt. Eines der ikonischsten Gebäude ist der Batumi Tower, bei dem in die oberen Stockwerke ein goldgelbes Riesenrad gebaut wurde. Derzeit ist das “Batumi Tower Ferris Wheel” aber nicht in Betrieb. Unter Präsident Saakaschwili gebaut, ist der Batumi Tower heute mit 35 Stockwerken das höchste Gebäude der Stadt und beherbergt das Hotel Le Méridien.

Standort

Google Maps

Zu den besten Sehenswürdigkeiten in Batumi zählt der Alphabetic Tower
Der Alphabetic Tower in Batumi gehört zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten

Alphabetic Tower

Das nächste ikonische Gebäude ist der 130 Meter hohe Alphabetische Turm, ein Denkmal für die georgische Sprache und Schrift. Er besteht aus den 33 Buchstaben des georgischen Alphabets. Diese ranken sich hier um ein Gerüst und enden in einer großen Kugel.

Das Beste: Für 8 GEL kann man mit dem Aufzug bis in die Kugel fahren, die nicht nur als Aussichtsplattform etwas hermacht, sondern mit einem Café-Restaurant auch der perfekte Ort für einen Drink zum Sonnenuntergang ist.

Standort

Google Maps

Der Chacha Clock Tower in Georgien
Der Schnapsturm Chacha Clock Tower steht direkt am Boulevard

Chacha Clock Tower

Ein besonderes Spektakel war der Besuch des Tschatscha-Turms, der zwischen dem Alphabet-Turm und dem Hafen steht. Täglich um 19 Uhr sprudelte aus einem Brunnen georgischer Tresterschnaps (Chacha, ein starker Brandy), sodass man sich nach Lust und Laune gratis daran bedienen konnte. Leider – oder auch zum Wohl der Einheimischen – fließt im Tschatscha-Turm seit mehreren Jahren aber kein Schnaps mehr. Der Chacha Tower steht immer noch im Miracle Park.

Standort

Google Maps

Altstadt

Batumi hat neben den modernen Hochhäusern auch eine hübsche und erst kürzlich renovierte Altstadt, durch die man unbedingt einmal schlendern sollte. Die Altstadt ist zwar kleiner als die von Tiflis, hat aber trotzdem einige vor allem architektonische Highlights zu bieten. Man spaziert vorbei an Jugendstilfassaden und Art-Déco-Häusern. Die meisten wurden Ende des 19. Jahrhunderts erbaut, als die Stadt ein wichtiger Hafen an der Route vom Kaspischen Meer nach Europa war.

Das Zentrum der Altstadt ist die Piazza, ein versteckter Platz im italienischen Stil. Hier gibt es Straßencafés, Geschäfte und ein sehenswertes Mosaik in der Mitte, das als größtes Marmormosaik Europas gilt. Etwas abseits der Altstadt lohnt sich ein Abstecher zum Europaplatz mit der Medea-Statue.

Jugendstil-Architektur

Batumi ist für seine Jugendstil-Architektur bekannt. Einige Art-Nouveau-Gebäude wurden wunderbar restauriert. Besonders sehenswert sind das Jugendstilgebäude des Cinema Apollo (Google Maps). Zusammen mit dem Mon Plaisir in Kutaissi wurde das ursprüngliche Apollo-Theater während der Sowjetzeit zerstört, später wieder aufgebaut und dient heute noch immer als Kino.

Der Europaplatz ist der zentrale Platz der Stadt Batumi
Der Europaplatz ist der zentrale Platz der Stadt Batumi

Europaplatz

Zentral in der Altstadt liegt der Europe Square, der größte Platz der Stadt. Ein Abstecher hierher lohnt sich vor allem für den merkwürdigen Mix aus architektonischen Baustilen. Denn neben den alten Gebäuden wie dem Postamt wurden zum Teil neue errichtet, die im Stil der Belle Époque daherkommen und damit quasi auf alt gemacht sind.

Standort

Google Maps

Die Batumi Piazza gehört zu den Top Sehenswürdigkeiten in Batumi
Die Batumi Piazza ist definitiv einen Besuch wert

Batumi Piazza

Sieht aus wie eine italienische Piazza, ist den Vorbildern in Italien aber nur nachempfunden. Trotzdem lohnt sich ein Abstecher auf den versteckten Platz, der neben Open-Air-Cafés und Restaurants mit 106 Quadratmetern eines der größten Marmorbodenmosaike in Europa bietet.

Standort

Google Maps

Mehr Highlights

Batumi Central Mosque

Die 1866 erbaute Batumi-Zentralmoschee “Orta Jama” liegt etwas versteckt und ist eines der ältesten Gebäude der Stadt. Ein Besuch lohnt sich deshalb, weil der Islam in Georgien eine absolute Minderheit darstellt. Lediglich 30 Prozent der Adscharen gehören dem Islam an und trotzdem ist diese Zahl im Vergleich zu Tiflis und anderen Regionen Georgiens groß, was wiederum an der Nähe zur Türkei liegen dürfte.

Tatsächlich ist die Batumi-Moschee die einzige der Stadt und man kann in ihrem Umfeld die Gebetsrufe des Muezzins hören. Außerhalb der Gebetszeiten dürfen Besucher in die Moschee. Im Innenhof befindet sich ein interessanter Shadirvan-Waschungsbrunnen.

Standort

Google Maps

Batumi Circus

Der Zirkus von Batumi lohnt schon alleine von außen einen kurzen Besuch, so urig ist das Gebäude, das an einer Straßenecke liegt.

Öffnungszeiten

Fr & Sa 13:00-20:00 Uhr

Standort

Google Maps

Vom Argo Cable Car an Georgiens Küste hat man eine Aussicht auf die Stadt
Vom Argo Cable Car an Georgiens Küste hat man eine Aussicht auf die Stadt

Argo Cable Car

Obwohl sich der Ausblick von der Aussichtsplattform im Alphabetic Tower auf die Skyline sehen lassen kann, geht es noch spektakulärer. Dafür fährt man mit der über 2,5 Kilometer langen Argo-Seilbahn auf den Hausberg Anuria. Da die Strecke der ganz schön lang ist, sollte man für den Ausflug aber gut und gerne mit einer bis eineinhalb Stunden Zeit planen.

Die Georgien lieben Seilbahnen und das nicht zuletzt in den Bergbaustädten wie Tschiatura in der Region Imeretien, wo die uralten Kabinen aus der Sowjetzeit noch heute als Relikte in der Luft über der Stadt hängen und als Stahlsärge bekannt sind. Auch in Tiflis gibt es eine beliebte Seilbahn, die Touristen zur Festung Narikala bringt.

Die Argo-Seilbahn in Batumi wurde 2013 eröffnet, um Einheimische und Touristen vom moderne Hafengebiet zu einem Entertainmentkomplex mit einer Bar und einem Weinladen auf dem Berg zu bringen. Das eigentliche Highlight ist aber die Fahrt mit der Seilbahn selbst. Denn aus den Gondeln hat man den besten Ausblick auf die Stadt und die Küste. Von der Bergstation der Seilbahn aus kann man die Skyline des Zentrums von Batumi sehen, die Hügel der Region Ajara und das Schwarze Meer.

Öffnungszeiten

Täglich 11:00-19:30 Uhr

Fahrpreis

Hin- und Rückfahrt kosten 30 GEL für Erwachsene

Standort

Die Talstation befindet sich an der Uferpromenade, 650 Meter vom Miracle Park entfernt.

Google Maps | Website

Streetart

Batumi hat eine tolle Streetart-Szene und man muss nur ziellos durch die Gassen steifen, um kleine Meisterwerke zu entdecken. Die meisten befinden sich in der Altstadt und in den Vorstadtstraßen rund um den 6 May Park. Es gibt sowohl große Wandmurals, als auch kleine schablonenartige Streetart. Einige Kunstwerke stammen von lokalen Künstlern, andere von internationalen aus dem Iran, Frankreich und anderen Ländern.

Wir lieben auch die Symbolik und Handwerkskunst der vielen Mosaike im sowjetischen Stil. Zwar sind viele verschwunden oder in schlechtem Zustand, es gibt aber tolle Initiativen wie Soviet Mosaics in Georgia, die sie liebevoll dokumentieren.

Seit einiger Zeit findet jährlich im Juni das Batumi Street Art Festival statt, in dessen Rahmen rund zehn Mauern bemalt werden. Das Beste: Man kann den Künstlern dabei über die Schulter schauen.

Die St. Nikolauskirche in Batumi gehört zu den Top-Attraktionen
Die St. Nikolauskirche in Batumi gehört zu den Top-Attraktionen

Kirche des Heiligen Nikolaus

Die orthodoxe Kirche mit der markanten Kreuzkuppel gegenüber der Piazza wurde 1865 mit finanzieller Unterstützung der Griechen von Batumi erbaut. Während ihr Bau in Adscharien während des Osmanischen Reiches begann, wurde sie ursprünglich als griechisch-katholische Kirche betrachtet.

Öffnungszeiten

Mo-Fr 10:00-17:30, Sa 10:00-18:00, 09:00-17:30 Uhr
Gebete werden in georgischer und russischer Sprache gesprochen.

Standort

Google Maps

Körner und Samen auf einem Bauernmarkt in Georgien

Open Farmers’ Market

Wer in das Leben von Batumi eintauchen will, muss den örtlichen Bauernmarkt besuchen. Er liegt etwas außerhalb vom Zentrum und bietet alles, was der Acker hergibt: von Obst und Gemüse bis zu Kräutern und Gewürzen. Urig ist die Eisenbahnlinie, die mitten durch den Markt führt. Wenn der Zug kommt, müssen die Verkäufer schnell zusammenrücken.

Standort

Google Maps

Museen

Batumi Archaeological Museum

Was kann man unternehmen, wenn es in Batumi regnet? Zum Beispiel ein Museum besuchen. Dabei drängt sich vor allem das Archäologische Museum von Batumi in der Chavchavadze Street auf. Auf zwei Etagen werden Artefakte gezeigt, die bei Ausgrabungen in der Region Adscharien gefunden wurden: von Münzen und Keramik bis hin zu Goldschmuck und Qvevri, Tongefäßen, die in Georgien traditionell für die Lagerung von Wein genutzt wird.

Öffnungszeiten

Täglich 10:00-18:00 Uhr

Eintritt

3 GEL

Adjara Art Museum

Zu den besten Museen unter den Sehenswürdigkeiten in Batumi zählt das Adjara Art Museum, eine bemerkenswerte Ausstellung georgischer bildender Kunst des 20. Jahrhunderts. Die Ausstellung ist in einem monumentalen Gebäude untergebracht und vereint Historisches und Künstlerisches.

Gemälde, Grafikdesign, Keramik, Skulpturen, Holz, Glas, Metall, Wandteppiche: zu sehen sind über 400 Kunstwerke von Künstlern wie Niko Pirosmani, Gigo Gabashvili und Lado Gudiashvili. Dazu kommen Wechselausstellungen mit den Werken internationaler Künstler wie Pablo Picasso.

Ausflüge

Tagesausflüge ab Batumi bieten sich besonders an, um die Sehenswürdigkeiten und Natur-Highlights im Nordwesten zu erkunden. Zwei stellen wir euch genauer vor.

Botanischer Garten Batumi

Als zweitgrößter seiner Art in Georgien ist der 1912 eröffnete Botanische Garten für Gartenfreunde ein Highlight und eine der schönsten Sehenswürdigkeiten in Batumi. Er war die wichtigste Anlage dieser Art in der Sowjetunion, liegt 12 km nördlich des Stadtzentrums am Grünen Kap (“Mtsvane Kontskhi”) und erstreckt sich über ein großes Areal voller Spazierwege und toller Aussichten auf das Schwarze Meer. Da Batumi im subtropischen Klima liegt, ist es einfach, dort verschieden Arten von Vegetation anzubauen.

Am besten erreicht man ihn per Taxi oder Bus. Man kann für ca. 15-20 Lari den Bus Nr. 31 oder ein Taxi nehmen, um den Botanischen Garten zu erreichen.

Aktivität

Tagestour zum Botanischen Garten & Festung Petra

Ihr könnt auch eine geführte Tagestour machen, bei der ihr sowohl den Botanischen Garten, als auch die Petra-Festung besucht.

Mehr Infos

Öffnungszeiten

Täglich 09:00-19:30 Uhr

Martvili-Schlucht & Prometheus-Höhle

In der Region Samegrelo, unweit von Batumi, befindet sich das Naturdenkmal Gachedili Canyon. Die Erosionsschlucht des Abasha-Flusses ist auch als Martvili Canyon bekannt und lässt sich perfekt mit einem Ausflug zur Prometheus Höhle verbinden. Genau das wird als Tagesausflug ab Batumi angeboten.

Aktivität

Ab Batumi: Martvili-Schlucht & Prometheus-Höhle

Entdeckt die Naturwunder Georgiens bei dieser Kombi-Tour – inklusive Bootsfahrt, Rafting, Seilrutsche.

Mehr Infos

Fragen zu den besten Sehenswürdigkeiten in Batumi?

Her damit! Wir freuen uns über Fragen & Tipps in den Kommentaren.

In diesem Artikel verwenden wir Affiliate-Links, also Empfehlungslinks. Solltest du über einen dieser Links etwas buchen oder kaufen, bekommen wir eine kleine Provision – für dich ändert sich am Preis aber nichts. Du hilfst uns so dabei, mit dem Blog eine Einnahme zu erzielen. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Noch keine Kommentare.
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Beitrag!