Zum Hauptinhalt

Ausflugsziele in Hessen: 52 inspirierende Ideen fürs Wochenende

Was sind die besten Ausflugsziele in Hessen? Wir stellen euch unsere liebsten Ausflüge vor und verraten euch, was ihr vor Ort unternehmen und erleben könnt – von Frankfurt nach Wiesbaden, vom Spessart in den Taunus und vom Odenwald zur Rhön.

Hessen Ausflugsziele: Frankfurt

Ihr sucht die besten Ausflugsziele in Hessen fürs Wochenende? Hier ist unsere Auswahl an schönen Orten, die perfekt für einen Ausflug sind. Das Bundesland Hessen in Deutschland ist gespickt mit zauberhaften kleinen Städten, malerischen Landschaften und Schlössern, von denen einige zu legendären Sagen und Märchen inspiriert wurden, die noch heute erzählt werden.

Ob ihr die Parks und Wälder unsicher machen wollt, die historischen Sehenswürdigkeiten erkunden oder beim Wandern, Fahrradfahren oder Schwimmen selbst aktiv werden wollt – die große Auswahl an Attraktionen in Hessen sorgt dafür, dass euch sicher nicht langweilig wird.

Auch interessant:

Ausflugsziele in Hessen

Diese Übersicht soll euch zu schönen Wochenendtrips, Ausflügen, Freizeitaktivitäten und anderen Unternehmungen in Hessen inspirieren und euch einen Überblick über die besten Möglichkeiten geben. Natürlich findet ihr in diesem kleinen Reiseführer sowohl absolute Highlights wie die Burgen und Schlösser, die Nationalparks und Bilderbuchstädte, aber auch echte Geheimtipps und unsere persönlichen Ideen.

Los geht’s mit den schönsten Städten als Ausflugsziele in Hessen, bevor es mitten rein geht in die wundervolle Natur des mitteldeutschen Bundeslandes.

Karte aller Hessen-Ausflugsziele

Damit ihr den Überblick über die schönsten Ausflugsziele in Hessen behaltet, haben wir die wichtigsten Orte und Sehenswürdigkeiten in eine praktische Karte gepackt. Unser Tipp: Speichert euch diese Seite inklusive Karte einfach im Handy ab – dann habt ihr ihn vor Ort jederzeit griffbereit.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Städte in Hessen

Wenn von schönsten Ausflugszielen in Hessen die Rede ist, gehören die Städte natürlich dazu. Hier ist unsere kleine aber feine Auswahl an schönen Städten in Hessen.

Hessen Ausflugsziele: Frankfurt
Die Skyline von Frankfurt am Main ist absolut fotogen

Frankfurt

Frankfurt, ist das nicht die Stadt mit dem großen Flughafen? Richtig. Wer sich aber nie die Innenstadt angeschaut hat, verpasst etwas. Genau gesagt, eine urige Altstadt, hessische Lebenskunst in Reinform und handfeste Kulinarik. Für uns gehört Frankfurt aus vielen Gründen zu den besten Ausflugszielen in Hessen.

Was Frankfurt so besonders macht, ist die für Deutschland ungewöhnlich bizarre Mischung aus Alt und Neu. Hier in der größten Stadt Hessens vereint sich beides in perfekter Harmonie. Zwischen Fachwerkhäusern und Wolkenkratzern ist Frankfurt Architektur im Wandel. Auf der einen Seite gibt es das Frankfurt als Finanzzentrum Hessens, den Ort der Börse, und der Hochhäuser, die der Stadt den Beinamen Mainhatten gebracht haben. Auf der anderen Seite landet man wenige Schritte später in alten Stadtteilen wie am mittelalterlichen Marktplatz am Römerberg, die uriger nicht sein könnten. Fernab von den Skyscrapern Frankfurts gibt es grüne Soß und Äppelwoi, so wie es sich in Hessen gehört.

Spartipp

Frankfurt Card

Mit der Frankfurt Card könnt ihr jede Menge sparen und fahrt mit der ÖPNV kostenlos durch Frankfurt.

MEHR INFOS

Aktivitäten

Flussrundfahrt auf dem Main

Erlebt Frankfurts Skyline vom Wasser aus – bei einer Bootstour auf dem Main – und erfahrt dabei alles Wissenswerte über Mainhattan.

MEHR INFOS

Insider-Tour mit einem Einheimischen

Lasst euch von einem Local die schönsten Ecken Frankfurts zeigen – von den Highlights zu versteckten Orten, die ihr sonst nie finden würdet.

MEHR INFOS

Halbtagestour ins Rheintal (mit Bootstour & Weinverkostung)

Macht einen Halbtagesausflug zum UNESCO-Weltkulturerbe Rheintal mit seinen Weinbergen, malerischen Ortschaften, mittelalterliche Burgen und der Loreley – inkl. Weinprobe!

MEHR INFOS

Marburg in Hessen
Die Fachwerkhäuser in Marburg gehören zu den Top-Highlights in Marburg

Marburg

Eine Stunde nördlich von Frankfurt liegt mit Marburg eine Stadt wie aus dem Märchenbuch – und eines der schönsten Ausflugsziele in Hessen für alle, die gerne bummeln. Malerische Gebäude säumen die gepflasterten Gassen der Marburger Altstadt. Sogar die Gebrüder Grimm (Wikipedia) ließen sich vom Charme der Altstadt inspirieren. Eines ihrer Highlights: der historische Marktplatz, der von einem Rathaus geziert wird, das auf das Jahr 1512 zurückgeht.

Die heutige Aura von Marburg ist aber längst nicht mehr (nur) die einer Gebrüder-Grimm-Stadt. Im Gegenteil, die Universitätsstadt wird von den tausenden Studenten geprägt, die ihr einen angenehm jungen Charme verleihen. Alt trifft auf Jung – genau das ist der Zauber Marburgs. Wer das noch nicht mit eigenen Augen gesehen hat, sollte als Ausflugsziel in Hessen das schöne Marburg in Erwägung ziehen.

Rüdesheim am Rhein in Hessen
Rüdesheim am Rhein ist ein tolles Ausflugsziel in Hessen

Rüdesheim am Rhein

Ihr mögt Wein? Dann haben wir das perfekte Ausflugsziel in Hessen für euch: Rüdesheim am Rhein. Nicht nur sind die weitläufigen Riesling-Weinberge, die die Stadt durchziehen, atemberaubend anzusehen, das Endprodukt schmeckt auch noch unverschämt gut.

In Rüdesheim spaziert man dafür einfach von einem charmanten Fachwerkladen zum anderen und deckt sich mit regionalem Riesling ein. Schon gewusst? Der Wein ist in Rüdesheim so tief in der Geschichte verwurzelt, dass in uralten Gräbern sogar Weingläser aus dem frühen Mittelalter gefunden wurden.

Neben dem Weinanbau hat die Stadt aber noch diverse andere Argumente für einen Ausflug in die Region. Dazu gehört die im Oberen Mittelrheintal gelegene Abtei St. Hildegard (Website) in Eibingen, die zum UNESCO-Welterbe gehört. Sie beherbergt seit 1165 eine Gemeinschaft von Benediktinerinnen, genau seit dem Jahr, in dem Hildegard von Bingen den Ort gründete. Selbstredend bewirtschaften auch die Nonnen einen Weinberg und man kann das Resultat auch im Laden der Abtei kaufen.

Wer dann noch Zeit hat, sollte unbedingt mit der Seilbahn Rüdesheim (Website) zum Niederwalddenkmal fahren, das auf das Ende des Deutsch-Französischen Krieges zurückgeht. Der nahe gelegene Niederwaldtempel bietet einen atemberaubenden Blick auf die Stadt – der perfekte Ort, um die Flasche Abteiwein mit Ausblick zu genießen.

Aktivitäten

Ab Frankfurt: Halbtagestour ins Rheintal (mit Bootstour & Weinverkostung)

Macht einen Halbtagesausflug zum UNESCO-Weltkulturerbe Rheintal mit seinen Weinbergen, malerischen Ortschaften, mittelalterliche Burgen und der Loreley – inkl. Weinprobe!

MEHR INFOS

Ab Rüdesheim: Burgenrundfahrt durchs Mittelrheintal

Entdeckt das Mittelrheintal und seine romantischen Burgen bei dieser Schiffsrundfahrt ab Rüdesheim.

MEHR INFOS

Wiesbaden in Hessen
Auch die Landeshauptstadt Wiesbaden hat einiges zu bieten

Wiesbaden

Die Landeshauptstadt von Hessen ist nicht etwa Frankfurt, sondern Wiesbaden. Alleine deshalb sollte die Stadt in einer Liste der besten Ausflugsziele in Hessen nicht fehlen. Wiesbaden liegt gegenüber von Mainz auf der anderen Seite des Rheins und bietet Besuchern eine angenehme Mischung aus Kultur und Geschichte.

So kann man das Biebricher Schloss, das Wiesbadener Stadtschloss und das legendäre Hessische Staatstheater (Website) besuchen, in dem schon Komponisten wie Richard Strauss und Johannes Brahms auftraten. Nicht fehlen darf auch ein Ausflug zum historischen Wiesbadener Kurhaus (Website), das mit seinem klassizistischen Design und Jugendstil-Verzierungen nicht nur Architekten begeistert. Auch im Inneren beeindruckt das Kurhaus mit prächtigen Ballsälen und einem einladenden Restaurant.

Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten, die einen Ausflug wert sind, zählen vor allem die vielen Kirchen der Stadt, darunter die neugotische und aus rotem Backstein gebaute Marktkirche aus 1862 oder die russisch-orthodoxe St. Elisabeth-Kirche auf dem Neroberg. Genau dort hält Wiesbaden für Eisenbahn-Nostalgiker ein ganz besonders Schmankerl bereit. Denn der Neroberg bietet mit der Nerobergbahn (Website) eine einzigartige Eisenbahn, die als einzige in Deutschland noch mit Wasserballast angetrieben wird.

Aktivitäten

Sektkellerei-Tour bei Henkell Freixenet

Erlebt das traditionelle Sekthandwerk bei einem Rundgang durch die Produktionsstätte von Henkell Freixenet – inkl. Sektverkostung.

MEHR INFOS

Kloster Eberbach

Macht einen Ausflug ins berühmte Kloster Eberbach und erlebt 900 Jahre Geschichte – inkl. Weinprobe im Weinhaus des Klosters.

MEHR INFOS

Wetzlar in Hessen
Wetzlar ist ein tolles Ausflugsziel in Hessen

Wetzlar

Kaum vorstellbar, aber Wetzlar in Hessen war mal so groß wie Frankfurt und von 1693 bis 1806 sie Sitz des Reichskammergerichts, des höchsten Gerichts des Heiligen Römischen Reiches. Diese Tatsache zog viele Gelehrte und solche, die es werden wollten nach Wetzlar, darunter auch ein gewisser Johann Wolfgang von Goethe, der 1772 eine Stelle als Rechtspraktikant bekam und eine Beziehung zu Lotte Buff entwickelte, die ihn später zur Figur der Lotte in „Die Leiden des jungen Werther“ (Amazon) inspirierte.

Was Wetzlar zu einem der schönsten Ausflugsziele in Hessen macht? Die Stadt lädt heute insbesondere mit einer schönen Altstadt und ihren vielen Sehenswürdigkeiten zum Bummeln ein. Das Highlight für Fotografen wiederum ist der Leitz-Park (Website).

Hessen Ausflugsziele: Darmstadt
Darmstadt lohnt sich definitiv für einen Ausflug in Hessen

Darmstadt

Wer Jugendstil in seiner schönsten Form erleben will, sollte einen Ausflug nach Darmstadt ins Auge fassen. Zu verdanken hat die hessische Stadt dem Großherzog Ernst Ludwig (1868-1937), unter dessen Ägide die Künstlerkolonie Mathildenhöhe (Website) in den Jahren vor dem Ersten Weltkrieg aufblühte.

Zwar hat Darmstadt einen Großteil der wunderschönen Altstadt durch einen Luftangriff in 1944 verloren, dafür ist es rund ums Schloss und den Herrngarten umso schöner. Dazu kommt die bedeutendste Attraktion, die bereits erwähnte Mathildenhöhe und der Prinz-Emil-Garten im Stadtteil Bessungen.

Heute rühmt sich Darmstadt übrigens auch mit seinem Ruf als Studentenstadt, denn die vielen Studis der Technischen Universität sorgen für ein lebendiges Nachtleben. Wer also mal abseits von Frankfurt ausgehen will, ist hier genau richtig. Und nicht zuletzt ist Darmstadt ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge in die unberührte südhessische Landschaft, die zum Teil zum Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald gehört. Hier findet man hessische Ausflugsziele en masse.

Fritzlar in Hessen
Allein für die Fachwerkhäuser solltet ihr einen Ausflug nach Fritzlar planen

Fritzlar

Klar, Fachwerk-Altstädte sind in Hessen nichts Besonderes. Die Altstadt von Fritzlar aber kann sich wirklich sehen lassen. Kaum eine hessische Stadt wirkt so zauberhaft und aus der Zeit gefallen wie Fritzlar, mit seinem zentralen Marktplatz und der mittelalterlichen Stadtmauer. Das macht die Stadt zu einem der urigsten Ausflugsziele in Hessen.

Ein Gebäude, das beim Bummel durch die Stadt sofort ins Auge fällt, ist das schiefe Gildehaus – heute eine schöne Ferienwohnung (Website) – das um 1475 erbaut wurde und als Zunfthaus der Michaelsbruderschaft diente, einer der ersten deutschen Handwerkszünfte, die bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts überlebte.

Schlossgarten in Fulda
Den Schlossgarten in Fulda solltet ihr unbedingt mal besuchen

Fulda

Vielen oft nur als Zwischenstopp des ICE bekannt, ist die Stadt Fulda und sein Umland tatsächlich den ein oder anderen Ausflug wert. Denn die weite Landschaft ist geprägt von den Höhenzügen des Vogelsbergs im Westen und den beeindruckenden Ausläufern des Mittelgebirges des Biosphärenreservats Rhön.

Doch auch im Stadtkern der alten fürstbischöflichen Residenzstadt weht noch ein ordentlicher Hauch von Prunk – vor allem im stattlichen Barockviertel. Eines der schönsten Ausflugsziele in Hessen ist auch die wunderhübsche Sommerresidenz der Fürstbischöfe: das Schloss Fasanerie in Eichenzell (Website).

Weilburg in Hessen
Der hübsche Schlossgarten in Weilburg ist definitiv einen Besuch wert

Weilburg

Weilburg ist vor allem für das Weilburger Schlosses (Website) bekannt, welches am Wochenende zahlreiche Ausflügler anzieht. Der Fluss Lahn schmiegt sich so eng an das Städtchen, dass die überschaubare Altstadt fast wie eine Insel wirkt. Und über allem thront das ehrwürdige Schloss, das fast die Hälfte der Altstadt einnimmt und als eine der bedeutendsten barocken Schlossanlagen in Hessen gilt. Hier kann man nach Blieben lustwandeln und sich in längst vergangene Zeiten katapultieren.

Außer sehr bekannt ist Weilburg für den Schiffstunnel. Dabei handelt es sich um eine Abkürzung durch den Hals der Flussschlinge hinter der Altstadt, die zwischen 1844 und 1847 angelegt wurde und in Deutschland einzigartig ist. Wer Weilburg im Sommer als Ausflugsziel in Hessen wählt, der kann eine Bootsfahrt durch den Tunnel machen. Mehr Infos bietet die Website der Stadt.

Butzbach

Kaum eine hessische Stadt klingt so niedlich wie Butzbach, findet ihr nicht auch? Die mittelalterliche Stadt im Taunus, 35 km nördlich von Frankfurt entfernt und gehört zu den schönsten Ausflugszielen in Hessen.

Butzbach lockt vor allem mit dem Landgrafenschloss, das mit einer reichen Geschichte zwischen Stützpunkt der US-Armee und Sitz der Stadtverwaltung daherkommt. Nach dem Besuch schlendert man am besten über den Marktplatz, bestaunt die Fachwerkhäuser, oder wandert auf den 486 Meter hohen Hausberg bei Hoch-Weisel im Wetteraukreis. Die Aussicht von oben ist bei schönem Wetter großes Kino.

Seen in Hessen

Ihr sucht die schönsten Seen unter den Ausflugszielen in Hessen? Das Bundesland bietet jede Menge lohenswerter Seen – perfekt zum Spazieren gehen, Wandern, Entspannen oder Schwimmen, auch mit Kind oder Hund. Doch was sind die Seen in Hessen, die sich wirklich für einen Ausflug lohnen?

Ihr interessiert euch für Seen außerhalb von Hessen?

Edersee

Der Edersee (Website) ist nicht nur der drittgrößte Stausee in Deutschland, sondern auch einer der schönsten Seen in Hessen. Er liegt im Naturschutzgebiet Kellerwald-Edersee. Hier könnt ihr baden gehen, kulturelle Highlights entdecken und euch in allerlei sportlichen Aktivitäten ausprobieren. Zu den Attraktionen gehören der Aquapark Edersee für Familien mit Kindern, der Baumkronenpfad Edersee, das Schloss Waldeck und mehr als 20 Wanderwege. Hundebesitzer wird es freuen, dass am Edersee auch Hunde erlaubt sind.

Diemelsee

Der 165 Hektar große Diemelsee (Website) liegt in der Nähe von Heringhausen zwischen den Bergen des Hochsauerlandkreises in Nordrhein-Westfalen und dem Waldecker Land im Landkreis Waldeck-Frankenberg in Nordhessen. Mit seinen vielen Badestellen und Wander- und Radwegen gehört er zu den beliebtesten Ausflugszielen in Hessen im Sommer.

Beachvolleyball, Stand-up-Paddling, Bootfahren, Angeln, Wandern und Radfahren sind nur einige der Aktivitäten, die man hier unternehmen kann. Für seine vielfältige Flora und Fauna ist der See auch bei Tauchern beliebt. Und wer einfach nur entspannt am Ufer liegen will, kann das am besten in den drei Strandbädern von Diemelsee-Heringhausen und Marsberg-Helminghausen – mit Toiletten, Grillplätzen, Spielplätzen und Rutschen für die Kinder. Das Beste: Die Benutzung der Strandbäder ist kostenfrei.

Twistesee

Einer der saubersten Seen in Deutschland ist der Twistesee (Website). Kein Wunder also, dass er auch zu den beliebtesten Ausflugszielen in Hessen zählt. Seit er 1972 durch den Bau der Twistetalsperre bei Wetterburg geschaffen wurde, liegt er umringt von Wäldern in den nordhessischen Bergen in der Nähe von Bad Arolsen. Was man hier machen kann? Angeln, ein Boot ausleihen, Wasserski fahren, Golfspielen, mit dem Sagway fahren oder einfach im Strandbad (Website) entspannen.

Aartalsee

Der Aartalsee (Website) liegt ganz im Westen Hessens im Naturpark Lahn-Dill-Bergland und lockt vor allem diejenigen an, die einfach nur Baden wollen. Wieso? Weil der Aartalsee der zweitgrößte See des Landes ist und sich an seinem Ufer einer der größten Sandstrände Hessens befindet. Gute Argumente, oder?

Naturreiseziele in Hessen

Hessen wäre nicht Hessen, wenn es nicht jede Menge andere Ausflugsziele in der Natur zu bieten hätte. Die besten stellen wir euch genauer vor.

Mittelrheintal in Hessen
Das Mittelrheintal gehört zu den schönsten Ausflugszielen in Hessen

Burgenrundfahrt im Mittelrheintal

Bei einem perfekten Ausflugsziel in Hessen für die ganze Familie, aber auch für einen romantischen Ausflug, geht es aufs Wasser. Dabei erkundet man das UNESCO-Weltkulturerbe Rheintal mit seinen Weinbergen und malerischen Ortschaften vom Schiff aus und erlebt mittelalterliche Burgen und die legendäre Loreley. Und damit man den Ausflug so richtig genießen kann, kann man stilecht lokale Weine probieren.

Los geht die Schiffstour ab Frankfurt und von dort über Rüdesheim am Rhein und das Niederwalddenkmal nach Assmannshausen und Sankt Goarshausen, bevor die Tour wieder in Frankfurt endet.

Aktivitäten

Ab Frankfurt: Halbtagestour ins Rheintal (mit Bootstour & Weinverkostung)

Macht einen Halbtagesausflug zum UNESCO-Weltkulturerbe Rheintal mit seinen Weinbergen, malerischen Ortschaften, mittelalterliche Burgen und der Loreley – inkl. Weinprobe!

MEHR INFOS

Ab Rüdesheim: Burgenrundfahrt durchs Mittelrheintal

Entdeckt das Mittelrheintal und seine romantischen Burgen bei dieser Schiffsrundfahrt ab Rüdesheim.

MEHR INFOS

Bergpark in Kassel
Besucht auf jeden Fall auch den Bergpark in Kassel

Bergpark Wilhelmshöhe

Wer mehr von Hessen sehen will und dabei einen Ausflug in die Stadt mit der Natur verbinden will, ist in Kassel genau richtig. Die Stadt 200.000-Einwohner-Stadt ist nicht nur bekannt für die Märchen der Brüder Grimm, sondern für eine reiche Geschichte, eine tolle Kunstszene und viele Natur vor den Toren der Stadt. Das wohl beliebteste Touristenziel in Kassel ist dabei der Bergpark Wilhelmshöhe.

Er gilt als größter Bergpark in ganz Europa, wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe (Eintrag) erklärt und lockt mit seinen palastartigen Denkmäler, von denen eines sogar von Napoleons jüngerem Bruder, Jérôme Bonaparte, erbaut wurde. Zu den größten Highlights eines jeden Ausflugs gehört aber auch das Schloss Wilhelmshöhe, ein klassizistisches Schloss aus dem 18. Jahrhundert, das eine sehenswerte Sammlung von Gemälden und Antiquitäten für Besucher bereithält.

Noch spektakulärer wird es an der Spitze des Bergpark Wilhelmshöhe. Dort steht das 71 Meter hohe Herkules-Denkmal, für dessen Fertigstellung der italienische Bildhauer Giovanni Francesco Guerriero ganze 16 Jahre brauchte. Die Herkulesstatue auf ihrer Spitze besteht aus einem schmiedeeisernen Skelett, das mit 2–3 mm dicken, handgetriebenen Platten aus Kupferblech überspannt wurde.

Die gute Nachricht: Der Park selbst kostet keinen Eintritt. Man zahlt lediglich Eintritt für die Attraktionen, die es in einem „4 für 1“-Ticket gibt. Wer also einfach nur eines der tollsten Ausflugsziele in Hessen zum Spazierengehen sucht, ist hier genau richtig.

Infos

Bergpark Wilhelmshöhe

Adresse: 34131 Kassel
Öffnungszeiten: Rund um die Uhr geöffnet
Eintritt: Kostenlos
Website

Ticket

„4 für 1“-Ticket für Schloss Wilhelmshöhe, Weißensteinflügel, Gewächshaus, Herkules und Oktogon (Plattform und Pyramide)

Eintrittspreis: Tagesticket Wilhelmshöhe: 6 €; ermäßigt 4 €; Kinder bis 18 Jahre frei

Seilbahn in Rüdesheim
Die Seilbahn in Rüdesheim ist ein tolles Ziel für einen Wochenendausflug

Seilbahn Rüdesheim

Wusstet ihr, dass ihr in Rüdesheim am Rhein mit der Gondel fahren könnt? Das hat sogar schon Elvis gemacht – sagt man zumindest. Die Geschichte hat es in sich: Gebaut im 19. Jahrhundert, um Besucher zum Niederwalddenkmal zu bringen, fiel die 2,3 Kilometer lange Niederwaldbahn, einem Luftangriff im 2. Weltkrieg zum Opfer. Erst seit 1954 fährt sie wieder und bringt Ausflügler nach oben zum Denkmal, seit 2005 in rundum erneuerten Gondeln.

Ein vermeintlicher Gast war 1960 übrigens kein Geringerer als Elvis Presley in seinem Film G.I. Blues. Als G.I. in Deutschland kommt er mit einem Dampfer in Rüdesheim an und singt auf einer Fahrt zum Niederwald in Gondel Nummer 76 zusammen mit seiner Filmpartnerin Juliet Prowse das Lied „Pocketful of Rainbows“. Obwohl es sich bei den Aufnahmen lediglich um eine Fotomontage handelte und Presley nie selbst mit der Seilbahn fuhr, besitzt der Ort bis heute Kultstatus bei seinen Fans. Für uns eines der urigsten Ausflugsziele in Hessen.

Infos

Adresse: Oberstraße 37, 65385 Rüdesheim am Rhein
Fahrzeiten: Täglich von 9:30 bis 17:00 Uhr; im Sommer und am Wochenende länger
Ticketpreise für eine Rundfahrt: Erwachsene 10,00 €; Kinder (5-15 Jahre) 5,00 €
Website

Edersee in Hessen
Der Edersee in Hessen ist ein tolles Ausflugsziel

Nationalpark Kellerwald-Edersee

Hessen hält gleich mehrere UNESCO-Welterbestätten bereit, so auch den Nationalpark Kellerwald-Edersee (Website). Er gilt als einer der letzten Buchenwälder im westlichen Mitteleuropa und ist eines der besten Ausglugsziele in Hessen für alle, die sich mal eine Pause gönnen wollen. Dann heißt es: Raus aus der Stadt und rein in die Natur. Eine, die viele Tierarten ihr Zuhause nennen, darunter Rotwild, Wildkatzen, Luchse, Storche, Wespenbussarde, Uhus und Feuersalamander.

Wer selbst aktiv werden will, kann im Nationalpark Kellerwald-Edersee richtig gut wandern, nämlich auf Wanderwegen für jeden Typ und Schwierigkeitsgrad. Ihr wollt lieber mit dem E-Bike fahren? Auch das ist möglich. Und am Edersee kann man nach Belieben Schwimmen, Segeln und Kanufahren. Krönendes Highlights ist im wahrsten Sinne der Baumkronenweg Edersee (Website). Der 750 Meter lange Spazierweg lässt Besucher den Park aus der Vogelperspektive beobachten.

Kurzum: Der Nationalpark Kellerwald-Edersee ist eines der romantischsten Ausflugsziele in Hessen für Paare, aber auch für Familien, sportlich Aktive und Hundebesitzer – denn Hunde sind hier gerne gesehen. Der Eintritt in den Park ist zudem kostenlos.

Großer Feldberg im Taunus
Der große Feldberg im Taunus ist ein toller Ort zum Sonnenuntergang

Großer Feldberg

Ihr wart noch nie auf dem Großen Feldberg? Dann aber los! Mit einer Höhe von 881 Metern über NN ist der Große Feldberg der höchste Berg des Taunus, einer der markantesten Mittelgebirgsgipfel in Deutschland und eines der beliebtesten Ausflugsziele in Hessen.

Während die Hänge in schneereichen Wintern in der Hand von Skilangläufern und Schlittenfahrern sind, macht das angenehme Klima das Wandern und Radfahren in Rest des Jahres zu einem der besten Unternehmungen im Bundesland. Seit 2015 gibt es für besonders begabte sogar den Bikepark Großer Feldberg (Website) mit zwei Downhillstrecken und für Mountainbiker den Flowtrail Großer Feldberg.

Zum hohen Taunus gehört auch der Kleine Feldberg (825 m) und der Altkönig (798 m). Doch über allem thront der 50 Meter hohe und von weitem sichtbare Fernmeldeturm aus dem Jahr 1937. Und natürlich gehört es hier dazu, so richtig einzukehren. Das geht am besten im Feldberghaus (Website) auf dem Gipfelplateau.

Übrigens: Bei gutem Wetter genießt man eine grandiose Fernsicht auf die Skyline Frankfurts und das Rhein-Main-Gebiet bis zu den Bergen des Odenwalds.

Kurpark Bad Homburg
Auch der Kurpark in Bad Homburg gehört zu den Ausflugszielen in Hessen

Kurpark Bad Homburg

Der 44 Hektar große Kurpark Bad Homburg ist als Ausflugsziel in Hessen vor allem bei Frankfurtern beliebt. Das liegt zum einen daran, dass er nur eine Stunde entfernt ist, zum anderen an der enormen Schönheit. Denn für viele sind die Gärten im Kurpark Bad Homburg die allerschönsten in ganz Hessen.

Angelegt vom preußischen Landschaftsarchitekten Peter Joseph Lenné erwarten den Besucher im Tal des Kirdorfer Baches zahlreiche Wiesen und Bäume aus Asien und Nordamerika, aber auch ein Schwanenteich samt Springbrunnen und diverse Pavillions, Denkmäler und thailändische Tempel.

Infos

61348 Bad Homburg vor der Höhe
Öffnungszeiten: Rund um die Uhr geöffnet

Felsenmeer in Hessen
Das Felsenmeer in Hessen ist atemberaubend schön

Felsenmeer

Felsenmeer klingt schonmal sehr mystisch, oder? Die sagenumwobene Felslandschaft in Lautertal ist eines der beliebtesten Ausflugsziele im Odenwald für Familien mit Kindern. Mächtige, runde Felsblöcke ziehen sich wie ein steinerner Strom etwa einen Kilometer lang den Felsberg hinab. Die großen Felsblöcke laden zum Klettern und Spielen ein.

Wie das Felsenmeer in Hessen entstand? Der Sage nach lebten einst zwei Riesen auf den gegenüberliegenden Gipfeln des Waldes, und eines Tages eskalierte eine langjährige Fehde so sehr, dass sie begannen, sich gegenseitig mit großen Felsbrocken zu bewerfen. Es gibt tolle Führungen – auch für Kinder (2,5 Stunden). Mehr Infos bietet die Website.

Infos

Adresse: Felsenmeer 3, 64686 Lautertal (Odenwald)
Eintritt: kostenlos
Website

Herbstlabyrinth-Adventhöhle-System

Keine Sorge, das Herbstlabyrinth ist nicht etwa ein Labyrinth, das man nur im Herbst besuchen kann. Stattdessen handelt es sich um das größte Höhlensystem in Hessen – zu finden bei Breitscheid im Westerwald.

Tatsächlich ist die erst 1993 gefundene Höhle so groß, dass sie noch gar nicht vollständig erforscht wurde. Die im November 2021 gemessene Gesamtlänge liegt bei 13.010 Metern.

Was man bei einem Ausflug machen kann? Vor allem staunen. Das kann man seit 2009 in der Knöpfchenhalle besonders gut. Dieser Teil des Herbstlabyrinths ist für die Öffentlichkeit zugänglich, zählt zu den größten Einzelhöhlenräumen in Deutschland und beherbergt unterschiedliche Tropfsteinformationen, die durch moderne LED-Ausleuchtung perfekt zur Geltung kommen. Das macht das Herbstlabyrinth – Schauhöhle Breitscheid – zum einem der ausgefallendsten Ausflugsziele in Hessen für Familien mit Kindern.

Infos

Öffnungszeiten: Sa & So (und an hessischen Feiertagen) 11:00-18:00 Uhr; Im November/Dezember verkürzte Zeiten.
Führungen: Zur vollen Stunde, letzte Führung um 17:00 Uhr. Bei vorheriger Buchung auch um 10:00 oder 18:00 Uhr möglich.
Ticketpreise für die Führungen: Erwachsene 9 €; Kinder (4 bis 14 Jahre) 6 €
Website

Lahn in Hessen
Die Lahn in Hessen ist ein tolles Fotomotiv

Fluss Lahn & Lahnwanderweg

Ob mit dem Fahrrad auf den Radwegen entlang des Ufers, oder mit dem Kanu auf dem Fluss selbst – die Lahn ist als Ausflugsziel in Hessen sehr beliebt. Der 245,6 km lange Nebenfluss des Rheins schlängelt sich durch die sanfte Mittelgebirgslandschaft nördlich des Taunus an der Westgrenze Hessens entlang und durch viele historische Kleinstädte, von denen eine hübscher als die andere ist.

Zu den Highlights gehören beispielsweise die kleinen Domstädte Wetzlar und Limburg an der Lahn, aber auch die kleine Residenzstadt Weilburg. Neben der Erkundung per Kanu und Rad lässt sich das Tal auch gut mit dem Auto oder dem Zug erkunden.

Ihr sucht Ausflugsziele in Hessen, um mal wieder so richtig wandern zu gehen? Dann ist der Lahnwanderweg (Website) etwas für euch. Er erstreckt sich über 295 Kilometer vom Rothaargebirge bei Siegen bis nach Lahnstein, wo die Lahn in den Rhein mündet. Von der Lahnquelle bahnt er sich weiter seinen Weg durch die bezaubernde Landschaft des oberen Lahntals und runter ins wildromantische untere Lahntal im Osten von Rheinland-Pfalz, wo sich der Fluss durch tiefe, felsige Schluchten schlängelt. Alles in allem lassen sich in 19 Etappen 290 Kilometer zurücklegen. Zur Belohnung winken Aussichten auf die von Kelten, Römern, Rittern und Adligen geprägte Region. Wer mag, kann auch von einem der Bahnhöfe in den Städten und Dörfern entlang der Strecke zurück zum Ausgangspunkt fahren.

Grube Messel
Die Grube Messel ist ein besonderes Ausflugsziel in Hessen

Grube Messel

Zehn Kilometer östlich von Darmstadt liegt die Grube Messel, eine stillgelegte Ölschiefergrube auf dem Gelände eines alten vulkanischen Kratersees. Hier sind so reiche Fossilienfunde aufgetaucht, dass sie mittlerweile zum UNESCO-Welterbe gehört. Tatsächlich erfasst der Fundort eine detaillierte geologische Aufzeichnung aus dem mittleren Eozän, die auf sage und schreibe 47-48 Millionen Jahre zurückgeht.

Viele der Fossilien sind in außergewöhnlich gutem Zustand und haben nicht selten sogar Nahrungsreste in ihren Mägen bewahrt. So wurde das Makrocranion, ein Verwandter des modernen Igels, mit Fischknochen im Magen gefunden, während die Mägen der ältesten bekannten Fledermäuse der Welt die Schuppen von Motten und Schmetterlingen bewahrten. Und selbst die Urahnen des modernen Pferdes sind hier zu besichtigen.

Doch was führte überhaupt zu den außergewöhnlichen Funden? Eine Theorie für den ungewöhnlichen Reichtum der Funde ist, dass giftige Gase aus dem Kratersee die Tiere getötet haben.

Nicht verpassen sollte man das Besucherzentrum, in dem die Ursprünge und die Geschichte des Ortes und der Vulkanismus erklärt werden. Von April bis Oktober gibt es außerdem täglich Führungen durch die Grube, die man im Voraus buchen sollte. Und im alten Ortskern von Messel befindet sich in einem Fachwerkhaus das Fossilien- und Heimatmusem Messel, in dem zahlreiche Fossilien ausgestellt sind.

Infos

Adresse: Roßdörfer Str. 108, 64409 Messel
Öffnungszeiten: Täglich 10:00-17:00 Uhr
Eintrittspreise: Erwachsene 10,00 € (oder 14,00 € inkl. Führung); Familien 7 € p.P. (bzw. 11 €); Führung alleine kostet zw. 7 und 9 €
Website

Hessen Ausflüge: Wasserkuppe
Ein tolles Ausflugsziel in Hessen (nicht nur im Winter) ist die Wasserkuppe

Wasserkuppe

Entstanden durch vulkanische Aktivitäten im Tertiär, prägt die 950 m hohe Wasserkuppe die Rhönlandschaft im Ostteil des Landkreises Fulda und ist damit die höchste Erhebung Hessens und des UNESCO-Biosphärenreservats der Rhön. Eines der schönsten Ausflugsziele in Hessen für Naturliebhaber!

Auf dem Berg, der überregional seit den 1930er Jahren als „Wiege des Segelflugs“ bekannt ist, entspringt nicht nur die Fulda – auch weitere 30 Bäche haben hier ihren Ursprung. Von der Gipfelregion reicht der Blick bei guter Sicht weit über die Rhönlandschaft bis zu Hohem Meißner, dem Rothaargebirge und in den Taunus. Alleine dafür lohnt sich der Ausflug.

Das Ski- und Rodelarena Wasserkuppe (Website) bietet aber weitaus mehr Akivitäten, darunter ein Segelflugzentrum, ein Segelflugmuseum, ein Flug- und Schulungszentrum, eine Radarkuppel (Radom Wasserkuppe), die Tourist-Info Rhön Kompetenzzentrum Wasserkuppe und diverse Hotels, Restaurants und einen Zeltplatz. Ihr habt es lieber noch Aktiver? Dann lockt die Wasserkuppe im Sommer mit Rodelbahnen und einem Kletterwald und im Winter mit Skipisten auf dem Nordhang. Denn die Wasserkuppe ist das Zentrum des Wintersports in der Rhön.

Biosphärenreservat Rhön
Das Biosphärenreservat Rhön in Hessen ist herrlich idyllisch

Biosphärenreservat Rhön

Die Rhön ist ein etwa 1500 km² großes Mittelgebirge und liegt im Grenzgebiet von Bayern, Thüringen und Hessen. Große Teile davon zählen wiederum zum 2433 km² großen Biosphärenreservat Rhön (Website). Und genau dort findet man einige der schönsten Ausflugsziele in Hessen.

Schöne Ausflüge der Rhön:

  • Saale Schiffstour
  • Fuldaquelle
  • Freibad Gersfeld
  • Naherholungsgebiet Farnsberg
  • Rothsee Rhön
  • Arche Rhön
  • Milseburg
  • Haus auf der Grenze
  • Museumsdorf in Tann
  • Ruine Ebersburg
  • Noahs Segel und Erlebnisrutsche
  • Rotes Moor

Schlösser & Burgen in Hessen

Ihr taucht gerne in die mystischen Geheimnisse von Schlössern und Burgen ein? Auch dafür gibt es jede Menge tolle Hessen-Ausflüge.

Schloss Braunfels in Hessen
Das Schloss Braunfels gehört zu den historischen Ausflugszielen in Hessen

Schloss Braunfels

Die hessische Stadt Braunfels ist vor allem für das gleichnamige Schloss bekanntl, das zu den beliebtesten Ausflugszielen in Hessen zählt. Es liegt auf einer Anhöhe im Lahntal und gilt als Paradebeispiel für den Wandel der Architektur. Kein Wunder also, dass das prächtige Schloss Braunfels mit einer interessanten Geschichte daherkommt, die auf das 13. Jahrhundert zurückgeht.

Ursprünglich diente es dem Grafen von Solms als Residenz, brannte im Jahr 1679 ab und wurde danach mehrfach umgebaut, unter anderem von Graf Heinrich Trajektin, vom “Jägerfürst” Ferdinand und schließlich von Prinz Georg, der dem Schloss Braunfels sein heutiges Aussehen verpasste. Führungen durch das Schloss Braunfels kosten ab 7 Euro.

Infos

Adresse: Schloss 1, 35619 Braunfels
Öffnungszeiten: Täglich 09:00-18:00 Uhr
Preise für Schlossführung: 9 €; Schüler & Studenten 4 €; Kinder (5-10 Jahre) 3 €
Website

Burg Limburg
Habt ihr schon einmal die Burg Limburg besucht?

Burg Limburg

Wer die Romantik von Schlössern und Burgen mag, der sollte unbedingt die Burg Limburg (oder auch Schloss Limburg) im mittelhessischen Landkreises Limburg-Weilburg besuchen, das auf einem Felsen hoch über dem Tal thront. Erbaut um 1220,ist das Schloss Teil einer sehr alten Burganlage, die in die Zeit der Merowinger (7. Jh.) zurückreicht. Heute wird das Gelände als Stadtarchiv genutzt. Dom, Schloss und Altstadt sind ein in tausend Jahren gewordenes, untrennbares Ganzes von großer Bedeutung für die Geschichte der mittleren Lahn.

Wenn man schon da ist, sollte man sich natürlich auch die verträumte Stadt Limburg an der Lahn mit dem Limburger Dom anschauen und sich von den alten Fachwerkhäusern in eine längst vergessene Zeit katapultieren lassen.

Adresse

Mühlberg 2, 65549 Limburg an der Lahn
Website

Burg Frankenstein in Hessen
Die Burg Frankenstein in Hessen ist ein tolles Ausflugsziel

Burg Frankenstein

Die Burg Frankenstein steht auf einem 370 m hohen Ausläufer des Langenbergs, südöstlich des Darmstädter Stadtteils Eberstadt und lockt mit zahlreichen Mythen und Legenden. So soll ein mysteriöser Alchimist namens John Conrad Dippel, der 1673 in der Burg geboren wurde, hier auch mit Leichen experimentiertet haben. Angeblich soll auch ein Drache im Burghof gelebt haben. Und haben wir schon erwähnt, dass der Bau als Inspiration für den Roman Frankenstein gilt? Wer sich mal so richtig gruseln will, in der Burg Frankenstein genau richtig. Über das Restaurant in der Burg kann man individuelle Führungen buchen.

Infos

Adresse: Burg Frankenstein, 64367 Mühltal
Öffnungszeiten: Täglich 11:00-22:00 Uhr
Website des Restaurants

Marburger Schloss in Hessen
Auch das Marburger Schloss ist ein toller Ausflugsort in Hessen

Marburger Schloss

Das Marburger Schloss, auch bekannt als Landgrafenschloss Marburg, sieht aus, als entstamme es direkt aus einem Märchen. Und das ist nicht mal weit hergeholt, denn es stand tatsächlich Pate für einige der legendären Märchen der Gebrüder Grimm. Heute beherbergt das im 11. Jahrhundert erbaute Schloss das Universitätsmuseum für Kulturgeschichte.

Infos

Adresse: 35037 Marburg
Öffnungszeiten: Täglich außer Mo 10:00-18:00 Uhr
Eintrittspreise: Erwachsene 4 €, Studierende, Schüler & Senioren 3 €
Führungen: So 15:00 Uhr (April-Oktober)
Website

Schloss Philippsruhe in Hessen
Das Schloss Philippsruhe wurde 1701 erbaut

Schloss Philippsruhe

Das Mainufer der Stadt Hanau lockt Ausflügler mit einem im wahrsten Sinne fürstlichen Schloss: dem 1701 erbauten Schloss Philippsruhe. Noch heute begeistert es mit wundervoller Barockarchitektur und zahlreichen Exponaten, wie mittelalterlichen Möbelstücken, Beschlägen, Töpferwaren und Gemälden, die mehr über die Geschichte der Hanauer Vergangenheit erzählen. Was das Schloss Philippsruhe außerdem zu einem tollen Ausflugsziel in Hessen macht, ist der grüne Park, der er umgibt.

Infos

Adresse: Philippsruher Allee, 63454 Hanau
Öffnungszeiten: Täglich außer Mo 11:00-18:00 Uhr
Eintritt: Erwachsene 4 €; Ermäßigt 3 €, Kinder & Jugendliche ab 6 Jahren: 1 €
Website

Römerkastell Saalburg
Das Römerkastell Saalburg ist ein tolles Ausflugsziel in Hessen

Römerkastell Saalburg

Wer einen Ausflug in die Antike machen will, sollte einen Ausflug zum Römerkastell Saalburg auf dem Taunuskamm machen. Das lohnt sich hier ganz besonders, des es handelt sich dabei um das weltweit einzige rekonstruierte Römerkastell. Zusammen mit dem römischen Grenzwall Limes gehört es seit 2005 zum UNESCO-Welterbe.

Rundgänge durch die Museumsräume des auf Wunsch von Kaiser Wilhelm II. um 1900 wieder aufgebaute Kastell, führen zu archäologischen Funden, zu Modellen der einstigen Festung und tief in die Geschichte der Festung und die Welt der Römer.

Den Besuch der Saalburg kann man gut mit einem Ausflug in die Natur verbinden. Über 2,4 Kilometer – was einem ca. 45-minütigen Spaziergang entspricht – führt der “Rundweg Saalburg“ an archäologischen Denkmälern und Rekonstruktionen vorbei. Alternativ lassen sich auf dem 30 Kilometer langen Limeserlebnispfad Wachtürme und Gräben der römischen Grenzanlage bestaunen.

Infos

Adresse: Archäologischer Park, Am Römerkastell 1, 61350 Bad Homburg
Öffnungszeiten: Täglich 09:00-18:00 Uhr (März-Oktober) & Di-So von 09:00-16:00 Uhr (November-Februar)
Eintrittspreise: Erwachsene: 7 €/ermäßigt* 5 €; Kinder/Jugendliche (6–17 Jahre): 3 €; Kinder unter 6 Jahre: freier Eintritt; Familienkarte: 14 € (2 Erwachsene mit Kindern bis 17 Jahre); Kleine Familienkarte: 7 € (1 Erwachsener mit 1 Kind bis 17 Jahre)
Website

Thermen in Hessen
In Hessen gibt es zahlreiche Thermen für eine Auszeit

Thermen in Hessen

Entspannte Ausflugsziele in Hessen zum Runterkommen und Abschalten? Kein Problem. Wer auf der Suche nach entspannten Ausflügen in Hessen ist, an denen man richtig abschalten kann, wird in den vielen Thermen in Hessen fündig. Und davon gibt es viele, die perfekt sind als Ausflugsziele in Hessen mit Freundinnen oder auch als Pärchen. Viele sind auch toll für Kinder. Einige der schönsten Thermen in Hessen wollen wir euch kurz vorstellen.

Taunus Therme in Bad Homburg

Die beliebte Taunus Therme (Website) in Bad Homburg bieten mehrere Thermalbecken, Whirlpools und eine finnische Saunawelt auf 1.400 Quadratmetern.

Toskana Therme in Bad Orb

Die Toskana Therme (Website) in Bad Orb lockt mit einer großen Badelandschaft samt vier Solebecken, einem Außenbecken, zwei Whirlpools, einem Schwimmbecken und einem zusätzlichen Becken für Kinder. Einzigartig ist der Liquid-Sound-Tempel mit einer wechselnden Farblichtprojektion.

Monte Mare in Obertshausen

Das Monte Mare (Website) in Obertshausen überzeugt mit einem großen Erlebnisbad voller Rutschen, unterschiedlichster Becken und einem gesonderten Bereich für Sportschwimmer, die ihre Bahnen ziehen wollen.

Freizeitzentrum Lauterbach

Das Freizeitzentrum Lauterbach (Website) ist eine Mischung aus Hallenbad (mit Wellenbecken), Freibad (mit weitläufiger Liegewiese) und einer Saunaanlage. Toll ist auch, dass eine schöne Minigolfanlage im Schwimmbad-Eintritt enthalten ist.

Museen in Hessen
Für Regentage bietet Hessen eine Menge Museen

Museen in Hessen

Museen eignen sich perfekt als Ausflugsziele in Hessen bei Regen und schlechtem Wetter. In Hessen gibt es eine enorm große Auswahl an guten Museen, was es umso schwerer macht, sich für eines zu entscheiden. Hier sind trotzdem unsere Favoriten für einen Ausflug ins Museum.

Dialog Museum in Frankfurt am Main

Das Dialogmuseum  in Frankfurt am Main legt das Augenmerk im wahrsten Sinne auf blinde Menschen und ihre ganz eigene Perspektive auf die Welt und die Art, ihre Umgebung wahrzunehmen. So erleben Besucher sechs Räume in kompletter Dunkelheit und werden dabei von blinden Guides begleitet. Eine lehrreiche und unvergessliche Erfahrung und ein ganz besonderer Ausflug.

Infos

Adresse: An der Hauptwache B-Ebene, Passage 10 Rolltreppe, Roßmarkt, 60313 Frankfurt am Main
Öffnungszeiten: Mi-Fr 9:00-17:30 Uhr; Sa 10:00-18:00 Uhr
Website

Radio-Museum Linsengericht

Im Radio-Museum Linsengericht  erlebt man eine beeindruckende Reise durch die Vergangenheit der deutschen Radiogeschichte. Die Ausstellung des privaten Rundfunkmuseums zeigt Röhrenradios, Tonbandgeräte, Plattenspieler und Stereo-HiFi-Anlagen aus den vergangenen Jahrzehnten. Ein Muss für Musikliebhaber.

Adresse

Florianstraße 6-8, 63589 Linsengericht
Website

Segelflug in Hessen
Ein Segelflug ist ein besonderes Erlebnis in Hessen

Deutsches Segelflugmuseum auf der Wasserkuppe

Freunde der Luftfahrt sollten unbedingt einmal ins Deutsche Segelflugmuseum auf der Wasserkuppe, dem höchsten Berg Hessens. Hier erlebt man 100 Jahre Segelfluggeschichte, taucht in die Entwicklung des Segelflugs ein und entdeckt anhand von zahlreichen Exponaten die Entwicklungsphasen der Segelfliegerei.

Infos

Adresse: Wasserkuppe 2, 36129 Gersfeld (Rhön)
Öffnungszeiten: Sa & So 10:00-17:00 Uhr
Website

Wortreich in Bad Hersfeld

Noch ein ungewöhnliches Museum in Hessen befindet sich in Bad Hersfeld. Das Wortreich ist eine 1200 m² große Mitmach-Erlebniswelt, die sich dem Thema Sprache und Kommunikation widmet. Hier kann man Sprache nicht nur am eigenen Leib erleben, sondern sogar trainieren. Ein schönes und lehrreicher Ausflug – nicht nur für Germanistik- und Linguistik-Studenten.

Adresse

Benno-Schilde-Platz 1, 36251 Bad Hersfeld
Öffnungszeiten: Täglich außer Mo 11:00-17:00 Uhr; Sa & So bis 18:00 Uhr
Website

Freizeitparks in Hessen
Hessen hat zudem auch zahlreiche Freizeitparks, die sich als Ausflüge lohnen

Freizeitparks in Hessen

Das Bundesland Hessen ist nicht unbedingt für seine Freizeitparks bekannt. Und trotzdem gibt es einige Vergnügungsparks, die sich besonders als Ausflugsziele in Hessen für Jugendliche und Familien mit Kindern eignen.

Taunus Wunderland

Das vier Hektar große Taunus Wunderland bietet über 50 Attraktionen für Groß und Klein: von Wilde Maus bis Kuhddel Muuuhddel, von Autoscooter vis Baby Bumper, von Dalmatiner-Karussell zur Dino-Rutsche. Apropos Dinosaurier: Im Dinotal können Besucher das Leben der Dinosaurier erforschen.

Adresse

Haus Zur Schanze 1, 65388 Schlangenbad
Website

Freizeitpark Lochmühle

Nördlich von Frankfurt liegt der Freizeitpark Lochmühle mit zahlreichen kindgerechten Fahrt- und Kletterattraktionen, über 120 Spiel- und Spaßgeräten, einem Baumwipfelpfad und, hört, hört, einer Eichhörnchen-Achterbahn. Eine der vielfältigsten Ausflugsziele in Hessen für Kinder von 2 bis 8 Jahren.

Adresse

Lochmühle 1, 61273 Wehrheim
Website

Erlebnispark Steinau

Der Erlebnispark Steinau nennt sich selbst “Freizeitpark im Grünen”, und das trifft es ziemlich auf den Punkt. Der Freizeitpark liegt nahe der Kleinstadt Steinau an der Straße im Naturpark Spessart und bietet rund 50 Fahrgeschäfte, die vor allem die Kleinen begeistern werden. Mit einem starken Fokus auf das Verhältnis von Mensch zu Tier gibt es unter anderem einen Streichelzoo und ein Landwirtschaftsmuseum.

Adresse

Thalhof 1, 36396 Steinau an der Straße
Website

Kloster Lorsch in Hessen
Das Kloster Lorsch lohnt sich definitiv für einen Ausflug

Andere Ausflugsziele in Hessen

Kloster Lorsch

Die um 760 n. Chr. gegründete ehemalige Benediktinerabtei Lorsch in dem reizvollen Dorf Lorsch (30 km südlich von Darmstadt) war in ihrer karolingischen Blütezeit (8. bis 10. Jahrhundert) eine bedeutende religiöse Stätte. Zu den erhaltenen mittelalterlichen Gebäuden der UNESCO-Welterbestätte gehören die seltene Königshalle aus der Karolingerzeit und das Altenmünster. Das Museum wiederum beschäftigt sich mit der Geschichte der Abtei, dem Leben in Hessen und dem Tabakanbau im späten 17. Jahrhundert.

Infos

Adresse: Nibelungenstraße, 64653 Lorsch
Öffnungszeiten & Preise: Täglich bis Einbruch der Dunkelheit frei zugänglich
Website

Mathildenhöhe Künstlerkolonie
Die Mathildenhöhe Künstlerkolonie sollte auf eurer Ausflugsliste für Hessen stehen

Mathildenhöhe Künstlerkolonie

Die 1899 auf Veranlassung von Großherzog Ernst Ludwig gegründete ehemalige Künstlerkolonie auf der Mathildenhöhe in Darmstadt ist berühmt für ihre Jugendstilarchitektur. Der Großherzog selbst galt als leidenschaftlicher Kunstliebhaber, der sich von der englischen Arts-and-Crafts-Bewegung inspirieren ließ. Zahlreiche Künstler schlossen sich ihr an, bauten ihre eigenen Häuser und lebten und arbeiteten in einem Viertel, das sich über mehrere Straßen erstreckte.

Heute zeigt das Museum Künstlerkolonie auf der Mathildenhöhe elegante Jugendstilmöbel, Textilien, Keramiken, Geschirr und Schmuck.

Infos

Adresse: Olbrichweg 13 a, 64287 Darmstadt
Öffnungszeiten: Täglich außer Mo 11:00-18:00 Uhr
Eintrittspreise: Erwachsene: 5 €; ermäßigt: 3€; Familienkarte: 10 € (zwei Erwachsene mit Kindern); Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre: kostenlos
Website

Freilichtmuseum Hessenpark

Das 65 Hektar große Freilichtmuseum des Hessenparks ist das wohl beliebteste Ausflugsziel im Hochtaunuskreises. Hier erleben Besucher das dörfliche und kleinstädtische Alltagsleben vom 17. Jahrhundert bis in die 1980er Jahre am eigenen Leib. Dafür sorgen über 100 Fachwerkhäuser, von denen eines hübscher als das andere ist und der Marktplatz mit den wohl schönsten 26 Exemplaren, aber auch einem Hotel und Restaurants.

Wer Hessen einmal so erleben will, wie es vor hunderten Jahren aussah, der wird hier aus dem Staunen nicht heraus kommen.

Infos

Adresse: Laubweg 5, 61267 Neu-Anspach
Öffnungszeiten: Täglich 09:00-18:00 Uhr (März-Oktober); Sa & So & feiertags 10:00-17:00 Uhr (November-Februar)
Website

Kloster Eberbach in Hessen
Das Kloster Eberbach ist ein tolles Fotomotiv

Kloster Eberbach

Wem das Kloster Eberbach ein Begriff ist, der mag ein Weinkenner sein. Die ehemalige Zisterzienserabtei in der Nähe von Eltville am Rhein im Rheingau ist vor allem für seinen Weinbau bekannt.

Noch heute lassen sich zwölf historische Weinpressen besichtigen, die davon zeugen, dass das Kloster Eberbach einmal als eines der erfolgreichsten Weinhandelsunternehmen galt. Selbstredend gibt es Weinverkostungen, Weinführungen durch die Weinkeller, eine Weinverkaufsmesse und Wanderwege durch die Weinberge.

Doch nicht nur für einen guten Schluck Wein gehört das Kloster zu den schönsten Ausflugszielen in Hessen, der Bau kommt auch mit einer eindrucksvollen Geschichte als eine der ältesten und bedeutendsten Zisterzen in Deutschland daher.

Tickets

Kloster Eberbach

Macht einen Ausflug ins berühmte Kloster Eberbach und erlebt 900 Jahre Geschichte – inkl. Weinprobe im Weinhaus des Klosters.

MEHR INFOS

Infos

Adresse: Kloster-Eberbach-Str. 1, 65346 Eltville am Rhein
Öffnungszeiten: Täglich 11:00-18:00 Uhr
Eintritt: Erwachsene: 14 €; Schüler/Studenten/Senioren: 11 €; Kleinkinder kostenlos
Website

Palmengarten Frankfurt

Der 1871 eröffnete Palmengarten im Stadtteil Westend von Frankfurt steht als weitläufiges und Refugium im Schatten der Wolkenkratzer von Mainhattan und erwartet Besucher mit einer bezaubernden Flora und Fauna. Mit 22 Hektar ist er sogar der größte Garten seiner Art in ganz Deutschland.

Die Geschichte ist schnell erzählt und umso schöner. Sie geht auf den Wiesbaden-Biebricher Schlossgarten des Herzogs Adolph von Nassau zurück, der einmal eine beeindruckende Sammlung von über 200 exotischen Pflanzen beherbergte. Genug, um mithilfe des Gartenbauers Franz Heinrich Siesmayer in Frankfurt den Palmengarten anzulegen und ihn für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Für alle, die ein Ausflugsziel in Frankfurt suchen, werden hier glücklich.

Infos

Öffnungszeiten: Täglich 09:00-16:00 Uhr

Adresse: Palmengarten der Stadt, Siesmayerstraße 63, 60323 Frankfurt am Main

Spartipp

Frankfurt Card

Mit der Frankfurt Card könnt ihr jede Menge sparen und fahrt mit der ÖPNV kostenlos durch Frankfurt.

MEHR INFOS

Sommerrodelbahn in Hessen
Na, Lust auf eine Fahrt auf der Sommerrodelbahn in Hessen?

Sommerrodelbahnen

Ihr sucht ein Ausflugsziel in Hessen, das sowohl Kindern, als auch Erwachsenen Spaß macht? Dann bietet euch das Bundesland einige wunderbare Sommerrodelbahnen, die es in sich haben.

Silbersee Bob

Die moderne Sommerrodelbahn Silbersee Bob ist für 1-2 Personen geeignet und befindet sich in Frielendorf im nordhessischen Schwalm-Eder-Kreis – und das auf 750 Metern Streckenlänge.

Infos

Adresse: Am, Silbersee 1, 34621 Frielendorf
Website

Sommerrodelbahn Hoherodskopf

Ein unvergessliches Ausflugsziel in Hessen ist der Erlebnisberg Hoherodskopf mit seiner ebenfalls 750 Meter langen Sommerrodelbahn. Sie besteht schon seit 1980 besteht und katapultiert seine Passagiere mit 40 km/h den Berg runter.

Adresse

Am Hoherodskopf 16, 63679 Schotten
Website

Odenwaldbob Nibelungenblitz

Klingt nicht nur ziemlich cool, sondern ist es auch: die Sommerrodelbahn Wald-Michelbach „Odenwaldbob Nibelungenblitz“. Die einen ganzen Kilometer lange Sommerrodelbahn (oder auch Alpine Coaster) überquert sogar eine Landstraße und offenbart einen tollen Ausblick auf die umliegende Landschaft.

Adresse

Kreidacher Höhe 1, 69483 Wald-Michelbach

Häufige Fragen

Im Folgenden beantworten wir euch die wichtigsten Fragen zu den Ausflugszielen in Hessen.

Was kann man in Hessen bei Regenwetter unternehmen?

Bei schlechtem Wetter, Regen und Schnee bietet Hessen zahlreiche Aktivitäten und Ausflugsziele wie Museen, Kletterhallen, Schwarzlicht-Minigolf und vieles mehr.

Welche Ausflugsziele in Hessen sind für Familien mit Kindern geeignet?

Für Familien mit Kindern gibt es zahlreiche Unternehmungen in Hessen, von Indoor-Spielplätzen und Trampolinhallen, über Erlebnisbädern und Klettergärten bis zu Wasser- oder Freizeitparks.

Was muss man in Hessen gesehen haben?

Schlösser, Burgen und Märchenlandschaften, Bergpark Wilhelmshöhe, Freilichtmuseum Hessenpark, Taunus, Felsenmeer in Lautertal/ Odenwald, Nationalpark Kellerwald-Edersee, Tropfsteinhöhlen, Römerberg in Frankfurt, Großer Feldberg

Mehr Ausflugsziele in Hessen?

Her damit! Wir freuen uns über eure Empfehlungen in den Kommentaren.

In diesem Artikel verwenden wir Affiliate-Links, also Empfehlungslinks. Solltest du über einen dieser Links etwas buchen oder kaufen, bekommen wir eine kleine Provision – für dich ändert sich am Preis aber nichts. Du hilfst uns so dabei, mit dem Blog eine Einnahme zu erzielen. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Noch keine Kommentare.
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Beitrag!