Go to main content

Review: Hyatt Regency Bali

Lohnt sich ein Aufenthalt im Hyatt Regency Bali? Wir haben das Hotel für euch getestet. Jetzt im ausführlichen Review mit Bewertung der Zimmer, Service, Kulinarik und Co.

Kaum zu glauben, dass der Tourismus auf Bali vor gerade einmal 50 Jahren noch komplett anders aussah. Damals gab es mit Ubud, Kuta und Sanur genau drei Tourismuszentren, die sich langsam entwickelten, aber noch weit vom heutigen Massentourismus entfernt waren. In Letzterem stand jedoch auch schon vor 50 Jahren ein heute fast historisches Gebäude, das nichts von seinem damaligen Charme verloren hat: das Hyatt Regency Bali. Damals hieß es noch Hyatt Bali und legte als erstes 5-Sterne-Hotel der Insel den Grundstein des Tourismus im urigen Fischerdorf Sanur. Wir haben das Hotel bei unserem letzten Bali-Aufenthalt getestet und stellen es euch im Folgenden im Detail vor.

Hotel-Tipp

Hyatt Regency Bali

Ob das Hotel an euren Wunschdaten noch verfügbar ist, könnt ihr ganz einfach online checken.

Mehr Infos

Das Hyatt Regency Bali befindet sich direkt am Strand von Sanur
Das Hyatt Regency Bali befindet sich direkt am Strand von Sanur

Das Konzept

Mit einem lauten Gong werden die Gäste im Hyatt Regency Bali begrüßt. Dann geht es die Treppen herauf, am Live-Gamelan der beiden Musiker vorbei und durch den komplett offenen Lobby-Bereich zur Rezeption, an der bereits ein eiskalter Saft wartet. Angekommen. Und zwar im Bali von vor 50 Jahren – authentisch, tropisch und absolut echt. Und genau das ist es auch, was das Hyatt Regency vermitteln möchte. Natürlich hat sich im Laufe der Zeit das Design etwas verändert, natürlich gab es Anpassungen, dennoch wurde der echte balinesische Charme mit den offenen Fassaden, dem riesigen Garten und den vielen traditionellen Elementen erhalten. Der erste Eindruck? Absolut gelungen.

Die Location

Das Hyatt Regency Bali befindet in direkter Strandlage des einstigen Fischerörtchens Sanur im Süden Balis. Hier gibt es wenige Cafés, kaum Clubs und an Ecken immer noch einen Einblick in den balinesischen Alltag – geprägt von Traditionen, Religion und absoluter Ruhe. Sanur ist der perfekte Urlaubsort für alle, die die Ruhe suchen. Hier kann man an der längsten Strandpromenade Balis endlos spazieren gehen, man kann auf dem Bürgersteig (und davon gibt es wirklich selten welche) bummeln gehen und man kann am Morgen die schönsten Sonnenaufgänge ganz Balis bewundern. Das Beste an Sanur? Das Meer ist hier so ruhig, dass man ganz in Ruhe schwimmen gehen kann – ohne Surfer zu stören oder durch die starke Strömung am anderen Ende der Insel angespült zu werden. Sanur ist ein richtig hübscher Urlaubsort, an dem man sich verdammt gut entspannen kann – vor allem dann, wenn man im Hyatt Regency schläft und nur einen Katzensprung vom Meer entfernt ist.

Das Flair

Das riesige Gelände des Hyatt Regency Balis mag vielleicht erst einmal ein wenig einschüchtern, doch ist man erstmal im Zimmer eingecheckt oder durch den gigantischen Garten spaziert, fällt die Größe des Hotels gar nicht mehr auf. Hier findet jeder sein Plätzchen mit der verdienten Ruhe: sei es auf einer der Liege am großen Pool, direkt am Strand, in den beiden Restaurants oder auf der zimmereigenen Terrasse.

Urlaub im Hyatt Regency Bali füllt sich an, als würden die Akkus ganz automatisch aufgeladen werden. Dabei startet der Ladevorgang am Morgen beim Sonnenaufgang am Strand, wird beim riesigen Frühstück fortgeführt und ist spätestens durch einen ausgiebigen Tag am Pool oder Meer vollendet. Klingt doch perfekt, oder?

Das Zimmer

Das Hyatt Regency Bali besitzt 363 Zimmer, die in vier Kategorien aufgeteilt sind:

  • Deluxe Zimmer: 34 m², auf der zweiten Etage, mit eigenem Balkon mit Gartenblick und kleinem Wohnzimmer
  • Premium Zimmer: 39 m², im Erdgeschoss, mit direktem Zugang zum Garten sowie Arbeitsbereich und großer, privater Terrasse
  • Regency Suite: 54-78 m², mit gigantischem Balkon, Luxus-Badezimmer und Wohnzimmer
  • Executive Suite: 81 m² purer Luxus
  • Family Suite: 54 m², mit einem King-Bett und der Möglichkeit, ein Doppelzimmer direkt anzuschließen

Wir haben für unseren Aufenthalt im Premium Zimmer geschlafen und wären am liebsten für immer da geblieben. Im Zimmer findet ihr nicht nur moderne Design-Elemente, sondern auch viel „echtes Bali“. Das beginnt beim typisch balinesischen Kokosnussholz, zieht sich durch die Batik-Stoffe, die vor allem für die Polster verwendet werden und endet mit dem lokalen Kaffee, den ihr euch mit der French Press selbst zubereiten könnt.

Unser Zimmer hatte einige echte Vorteile in unseren Augen: Unsere eigene kleine Terrasse war perfekt für den ersten Kaffee am Morgen, unser Wohnbereich mit Couch und Arbeitstisch war der beste Ort, um in der Mittagshitze ein bisschen herunterzukühlen und das gemütliche Bett war einfach absolut traumhaft. Die Zimmer sind wirklich riesig und bieten genug Platz, um sich wirklich zu erholen.

Das Frühstück im Hyatt Regency Bali ist super umfangreich
Das Frühstück im Hyatt Regency Bali ist super umfangreich

Die Kulinarik

Foodies haben im Hyatt Regency Bali definitiv eine ganze Menge zu tun, denn hier gibt es gleich zwei Restaurants und die einzige Piano-Bar in ganz Sanur, die man auf dem Aufenthalt testen kann. Im indonesischen Restaurant Omang Omang (Google Maps) könnt ihr euch durch die balinesische bzw. indonesische Küche probieren oder ein wirklich gutes Steak genießen. Lust auf den Geschmack Italiens? Dann solltet ihr unbedingt das italienische Restaurant Pizzaria ausprobieren, in dem ihr wirklich leckere Pizzen, Pasta-Gerichte oder andere Leckereien probieren könnt. Unser Tipp? Teilt euch ein paar frische Vorspeisen, probiert unbedingt die Fischgerichte und lasst genug Platz für eines der leckeren Desserts. Beide Restaurants können wir euch ausnahmslos empfehlen – absolut frisch, tolle Qualität und im Geschmack in Sanur für uns einmalig.

Kommen wir aber zu unserem wirklichen kulinarischen Highlight im Hyatt Regency Bali: das Frühstück. Dafür verwandelt sich ein Teil des Omang Omang in ein wandelndes Frühstücksbuffet, bei dem ihr nicht nur europäische und generell westliche Leckereien bekommt, sondern auch den Geschmack Japans, Indonesiens und Chinas. Hier müsst ihr euch nur noch entscheiden: Miso-Suppe zum Frühstück, ein paar Dumplings, Bubur Ayam oder doch lieber die geliebten pochierten Eier mit Avocado. Ihr habt die Qual der Wahl – die hatten wir auch, aber wir haben sie absolut genossen. Freut euch auf zahlreiche frische Säfte, wirklich guten Kaffee und ein Buffet, das es in sich hat!

Der Spa

Der Shankha Spa des Hyatt Regency Bali ist eine kleine Welt für sich. Er liegt etwas versteckt hinter dem Hotel und empfängt euch im typisch offenen, balinesischen Design. Hier findet ihr zehn einzelne Spa-Villen, in denen die Anwendungen stattfinden sowie einen Pool, der sich direkt vor dem Fitness-Studio befindet. Wir durften innerhalb unseres Aufenthalts eine der Signature-Massagen genießen und können uns nicht daran erinnern, wann wir das letzte Mal so entspannt waren. Tolle Bewegungen, perfekter Druck und allein durch die Umgebung und die Atmosphäre eine der besten Massagen, die wir jemals auf Bali hatten. Nach jeder Anwendung dürft ihr zudem noch im Entspannungsbereich verweilen, einen heißen Jamu trinken und dabei dem Plätschern des Wassers lauschen, das den Spa-Bereich umgibt.

Eines unserer Highlights im Spa-Bereich: In der Umkleidekabine befindet sich jeweils, also einmal bei den Frauen und einmal bei den Männern, ein Dampfbad und eine Sauna, sowie zwei kleine Tauchbecken (heiß und kalt), in denen man sich vor allem am Abend (fast) allein entspannen kann.

Das Hyatt Regency Bali besitzt extrem viel Grünflächen
Das Hyatt Regency Bali besitzt extrem viel Grünflächen

Das Besondere

Eine Sache, die uns wirklich am Hyatt Regency Bali begeistert hat, ist die Wahrnehmung und Umsetzung nachhaltiger Alternativen. Alle Zimmer des Hotels sind mit Glasflaschen ausgestattet, die stets mit gefiltertem Wasser gefüllt werden. Kaffee wird hier in kompostierbaren Täschchen im Zimmer hinterlegt und kann ganz easy mit der zimmereigenen French Press und damit völlig plastikfrei gekocht werden. Duschbad und Shampoo gibt es in befüllbaren Behältern und auch sonst findet man an keiner Stelle des Hotels Plastik – und das ist absolut wichtig. Denn Bali, bzw. Indonesien an sich, hat immer noch ein riesiges Abfallproblem und gerade große, bekannte Hotels sollten als Vorreiter vorangehen und ein Zeichen setzen. Dickes Lob an dieser Stelle!

Die zweite Sache, die uns im Hyatt Regency Bali begeistert hat, war die Pool-Landschaft. Wir haben selten ein Hotel erlebt, das einen so großen Pool hat, in dem man fast immer seine Ruhe haben kann. Zudem findet ihr hier zahlreiche lokale Elemente, wie eine kleine Höhle, die an die Goa Gajah auf Bali erinnert, einen Wasserfall und genug kleine Ecken und Winkel, um auch mal völlig allein das kühle Nass genießen zu können.

Vereinzelt findet man in der Anlage auch noch Statuen von vor 50 Jahren
Vereinzelt findet man in der Anlage auch noch Statuen von vor 50 Jahren

Das Entertainment

Wer nach einem Club-Urlaub sucht, der wird diesen im Hyatt Regency Bali nicht finden. Dennoch gibt es fast täglich Programmpunkte im Hotel, mit denen euch im Urlaub nicht langweilig wird. Mehrmals die Woche könnt ihr den Tag mit Pilates oder Yoga starten (gegen Bezahlung) oder euch tagsüber Fahrräder leihen und damit die Strandpromenade von Sanur unsicher machen. Ihr wollt etwas über die balinesische Kultur lernen? Dann schreibt euch für den Kochkurs ein, schaut beim Pottery-Kurs vorbei oder freut euch auf andere kulturelle Highlights.

Übrigens

Für die Kleinen gibt es im Hyatt Regency Bali das Camp Hyatt, in dem Kids von 3 bis 12 Jahren täglich ab 9 bis 18 Uhr unterhalten werden.

Der letzte Eindruck

Wir haben unseren Aufenthalt im Hyatt Regency Bali absolut genossen. Das Konzept des Hotels zieht sich von vorne bis hinten absolut perfekt durch, die Restaurants bieten eine tolle, lokale Küche, die Zimmer sind super geräumig und allein die Pool-Landschaft ist einmalig.

Hotel-Tipp

Hyatt Regency Bali

Ob das Hotel an euren Wunschdaten noch verfügbar ist, könnt ihr ganz einfach online checken, auf der Hyatt-Website oder direkt hier:

Mehr Infos

Adresse

Jalan Danau Tamblingan 89, 80228 Sanur, Indonesien

In diesem Artikel verwenden wir Affiliate-Links, also Empfehlungslinks. Solltest du über einen dieser Links etwas buchen oder kaufen, bekommen wir eine kleine Provision – für dich ändert sich am Preis aber nichts. Du hilfst uns so dabei, mit dem Blog eine Einnahme zu erzielen. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Noch keine Kommentare.
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Beitrag!