Zum Hauptinhalt

Die 15 besten Sehenswürdigkeiten in Belfast

Was sind die besten Sehenswürdigkeiten in Belfast, der Hauptstadt Nordirlands? Die Heimatstadt von Van Morrison, von der Titanic lockt mit roten Backstein-Giebelwänden, dem belebten Cathedral Quarter und politischen Wandmalereien. Hier sind die Highlights.

Ihr plant eine Reise nach Belfast in Nordirland? Dann stehen euch kunterbunte Tage bevor. Die größte Stadt Nordirlands überrascht nicht nur mit Geschichte an jeder Ecke, sondern mit einem zauberhaften Ambiente zwischen Titanic und Streetart. Was aber sind die schönsten Sehenswürdigkeiten in Belfast?

Mehr Reisetipps für Nordirland

Sehenswürdigkeiten in Belfast

Obwohl Belfast Zeuge einer der gewalttätigsten Unruhen im Europa des 20. Jahrhunderts war (die als „The Troubles“ bekannt sind), sind die Narben allmählich verheilt und haben zu einer erfrischend jungen Stadt geführt, die sich auf ihre Geschichte besinnt, anstatt sie zu verleugnen. So bietet Belfast heute nicht nur eine blühende Kunstszene, sondern auch ein Nachtleben, das gehobene Küche mit gemütlichen Pubs und irischer Volksmusik verbindet. Hinzu kommen bestens kuratierte Museen und tolle Naturziele vor den Toren der Stadt.

Nicht fehlen darf natürlich ein Besuch des Titanic Museum, dort wo der legendäre Ozendampfer einst gebaut wurde. Und wusstet ihr, dass die Stadt bis heute durch die Belfast Peace Lines getrennt ist und es Bereiche gibt, die zum Sonnenuntergang abgeriegelt werden? Dann unbedingt weiterlesen.

All das verraten wir euch in unseren Reisetipps für Belfast – und darüber hinaus gibt es Insider-Tipps für die besten Ausflüge und Abstecher.

Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit in Belfast ist die Peace Wall
Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit in Belfast ist die Peace Wall

Top-Reisetipps

Wer sich vorab eine gute Übersicht von der Stadt macht, kann selbst an nur einem Wochenende viel erleben. Damit euch das gelingt, verraten wir euch direkt unsere Top-3-Tipps für die Reiseplanung eurer Belfast-Städtereise.

Hotel-Tipp

Unser absolut liebstes Hotel der Stadt ist das Titanic Hotel Belfast. Tolle Lage, viel Geschichte und schlafen wie Jack und Rose – kann es was Besseres geben?

Hotel-Tipp

Titanic Hotel Belfast

Schlafen, wo die Titanic gebaut wurde? Das kann man im Titanic Hotel im historischen Hauptsitz der Titanic-Erbauer Harland & Wolff. Jedem Zimmer wohnt der Charme der Schifffahrt inne – ein Traum!

VERFÜGBARKEIT CHECKEN

Mietwagen-Tipp

Nordirland ist perfekt für einen Roadtrip! Wenn ihr also nicht ohnehin mit dem eigenen Auto oder Wohnmobil unterwegs seid, solltet ihr euch unbedingt einen Mietwagen buchen, um auch die Gegend zu erkunden.

Reiseführer-Tipp

Klein, kompakt und alle Infos auf einen Blick: Wer auf einen Reiseführer nicht verzichten will, sollte sich die neuste Ausgabe von Reise Know-how ansehen.

Lese-Tipp

Reise Know-How CityTrip Belfast

Der Reiseführer hat einen praktischen Stadtplan und alle Informationen zu Öffnungszeiten, Eintrittspreisen und Co.

MEHR INFOS

12 Belfast-Fakten

Belfast (irisch Béal Feirste) ist die Hauptstadt von Nordirland im Vereinigten Königreich und die zweitgrößte Stadt der irischen Insel nach Dublin. Mit nur 343.000 Einwohnern ist Belfast zwar lange nicht so groß wie Dublin in Irland oder London in England (und nur wenig größer als Brighton and Hove), erzählt aber jede Menge Geschichten. Es wartet das hübsche Cathedral Quarter, urige Pubs und jede Menge geschichtliche Pfeiler. Hier sind 12 interessante Fakten über Belfast.

C.S. Lewis ist in Belfast geboren und aufgewachsen

Der Autor der Chroniken von Narnia wurde 1898 in Belfast geboren und hat sich von der Landschaft und Gegend um Belfast Nordirlands inspirieren lassen.

In Belfast gibt es eine Bibliothek, die mehr als 200 Jahre alt ist

Die viktorianische Linen Hall Library wurde 1788 gegründet und ist mit ihren 232 Jahren die älteste Bibliothek in Belfast.

Ein Drittel der nordirischen Bevölkerung lebt in Belfast

Von den fast 2 Millionen Menschen, die in Nordirland leben, wohnen fast 700 000 in Belfast.

Die berühmte RMS Titanic wurde in Belfast gebaut

Die legendäre Titanic, die in der Nacht vom 14. auf den 15. April 1912 im Nordatlantik mit einem Eisberg kollidierte und sank, wurde in der Belfaster Werft Harland and Wolff gebaut.

Belfast trug einst den Spitznamen „Linenopolis“.

Belfasts größter Industriezweig der 1800er Jahre war die Leinenindustrie, weshalb sie „Linenopolis“ genannt wurde.

Van Morrison kommt aus Belfast

Der Singer-Songwriter Van Morrison, bekannt für Songs wie „Brown Eyed Girl“ und „Into the Mystic“ wurde in Belfast geboren.

Sir Kenneth Branagh gewann einen Oscar für sein Drehbuch zu „Belfast“

Der berühmte Schauspieler und Regisseur wurde hier geboren. Im Jahr 2021 wurde sein autobiografischer Film „Belfast“ siebenmal für den Oscar nominiert.

Led Zeppelins „Stairway to Heaven“ wurde zum ersten Mal live in der Ulster Hall gespielt

Der weltbekannte Song wurde von der Band am 5. März 1971 gespielt.

Belfast ist seit der Bronzezeit besiedelt

Schon seit der Bronzezeit haben Menschen im heutigen Belfast gelebt – das beweist ein 5.000 Jahre altes Hügelgrab, der sogenannte Giant’s Ring, der sich nur eine kurze Autofahrt vom Stadtzentrum entfernt befindet.

Belfast stand im Zentrum des Nordirlandkonflikts

Ein Großteil der Gewalt im Zusammenhang mit den Unruhen, die von den 1960er bis in die späten 1990er Jahre andauerten, fand in Belfast statt.

Der Name „Belfast“ bedeutet übersetzt „Mündung der Sandbank“.

Der Name der Stadt Belfast leitet sich von dem irischen Begriff „Béal Feirsde“ ab, was so viel bedeutet wie „Flussmündung der Sandbank“. Es wird angenommen, dass sich der Name auf die Sandbank bezieht, die sich an der Mündung des Flusses Farset befindet, der heute als Fluss Lagan bekannt ist.

John Boyd Dunlop erfand den Luftreifen in Belfast

Die mit seinen Reifen ausgestatteten Fahrräder gewannen bald die Radrennen in Belfast. Einer der Verlierer gründete später ein Franchise-Unternehmen mit J. B. Dunlop, um die Reifen in Dublin zu produzieren.

Karte

Für eine gute Übersicht der Sehenswürdigkeiten in Belfast haben wir die Highlights in eine praktische Karte gepackt. Ladet sie in Google Maps, dann habt ihr sie vor Ort immer parat.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

5 Top Belfast Sehenswürdigkeiten

Wenn wir euch Highlights in Belfast nennen sollen, die ihr wirklich nicht verpassen solltet, dann sind es diese fünf.

Extra-Tipp:

Falls ihr in Belfast ohne Mietwagen unterwegs seid, kann sich ein Ticket für den Hop-On/Hop-Off-Bus lohnen.

Tickets

Fahrkarten für den Hop-On/Hop-Off-Bus

Fahrt mit dem roten Panorama-Doppeldeckerbus durch Belfast und steigt ein und aus, wo ihr wollt. Sichert euch die Tickets einfach vorab online.

MEHR INFOS

Titanic Belfast Museum

Eines der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Belfast ist das Titanic Museum, das sich dem Bau und Untergang des wohl berühmtesten Schiffs aller Zeiten widmet. Belfasts maritimes Erbe wird genau dort wieder zum Leben erweckt, wo das legendäre Schiff einst gebaut wurde. Denn die Attraktion wurde 2012 an dem Ort eröffnet, an dem sich die ehemalige Harland & Wolff-Werft befand, deren Kräne noch heute in der Nähe zu finden sind.

Das Gebäude im heutigen Titanic Quarter ist ein architektonisches Meisterwerk und bietet aus jedem Blickwinkel erstklassige Fotomöglichkeiten. Die Titanic Experience im Inneren erstreckt sich über neun Galerien, in denen die Geschichte der Titanic in Tiefe und Detailtreue erzählt wird – anhand von Rekonstruktionen, Spezialeffekten, Fahrgeschäften und vielen interaktiven Elementen. Ein wunderbares Highlight und eine tolle Sehenswürdigkeit Belfasts für Familien mit Kindern.

Tipp: Schaut unbedingt auch im Titanic Hotel Belfast vorbei, das direkt nebenan liegt. Wo früher die Titanic entworfen wurden, kann man heute wundervoll stilvoll übernachten (Verfügbarkeit checken), oder für ein Essen oder einen Drink einkehren.

Tickets

Eintrittskarten für die Titanic Belfast

Die Tickets für das Titanic Museum sind begehrt und oft ausverkauft. Deshalb empfehlen wir euch dringend, die Eintrittskarten vorab online zu kaufen.

MEHR INFOS

Öffnungszeiten

Täglich 09:00-18:00 Uhr

Adresse

1 Olympic Wy, Belfast BT3 9EP, Vereinigtes Königreich
Website

Die BelfastLad Tour mit Francis Higgins ist unsere klare Empfehlung
Die BelfastLad Tour mit Francis Higgins ist unsere klare Empfehlung

Black Cab Tour

Was viele Black Cab Tour nennt, muss nicht unbedingt in einem schwarzen Taxi stattfinden. Dabei sollte wirklich jeder Besucher Belfasts einmal eine politische Tour durch die Stadt gemacht haben, um den Nordirlandkonflikt (Wikipedia) verstehen zu lernen.

Auf einer politischen Tour durch Belfast wird man von einem erfahrenen Fremdenführer durch die turbulente Vergangenheit der nordirischen Hauptstadt geführt und dabei zu zahlreichen Sehenswürdigkeiten Belfasts, die sich in die Geschichtsbücher eingebrannt haben: von politischen Wandmalereien bis zu Tatorten und Anschlagszielen. Ihr entdeckt die Belfaster Friedensmauern und werdet durch die berühmt-berüchtigte Shankill Road und Falls Road geführt.

Schlechtwetter-Tipp: Diese Tour ist perfekt für alle, die sich fragen, was man in Belfast bei Regen unternehmen kann, denn man kann die ganze Zeit im Auto sitzen bleiben.

Wo buchen?

Es gibt verschiedene Anbieter. Die meistgebuchten Touren findet in urigen schwarzen Taxis im Londoner Stil statt, z. B. Paddy Campbell’s und NI Black Taxi Tours, und dauern rund 90 Minuten.

Aktivität

Politische Tour im Taxi

Lernt bei einer Tour mit einem Belfaster Taxifahrer alles über die politische Geschichte und die Unruhen und besichtigt die Peace Lines Streetart und Co.

MEHR INFOS

Achtung! An dieser Stelle müssen wir einen wichtigen Hinweis geben. Denn die Wahl der Tour ist ausschlaggebend für das Erlebnis, das einen erwartet. Schließlich erzählt jeder Touranbieter die Geschichte auf seine Weise – abhängig davon, ob er protestantischen oder katholischen Ursprungs ist.

Unser Tipp: Die Tour von Francis Higgins von Belfast Lad Tours. Er ist kein gewöhnlicher Stadtführer, sondern auch Historiker und Buchautor und hat im Staatlichen Museum Auschwitz in Polen recherchiert und als Fremdenführer gearbeitet. Da er selbst eine super interessante Geschichte hat – die wir nicht spoilern wollen – lohnt sich die City Tour mit ihm umso mehr. Buchen könnt ihr auf seiner Website.

Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit in Belfast ist die Peace Wall
An der Peace Wall erlebt ihr die Geschichte Nordirlands und vor allem Belfasts‘ hautnah

Belfast Peace Lines

Wer die turbulente Vergangenheit der Stadt verstehen will, muss die Belfaster „Friedensmauern“ besuchen. Sie werden im Englischen auch „Peace lines“ oder „Peace walls“ genannt und wurden errichtet, um die Spannungen zwischen den loyalistischen und den nationalistischen Gemeinschaften in der Stadt abzubauen.

Die bekanntesten Friedensmauern in Belfast befinden sich (wenig überraschend) zwischen der Falls Road und der Shankill Road in West Belfast. Es gibt aber auch Friedensmauern in Nord-Belfast, Ost-Belfast, Portadown, Lurgan und Derry.

Die Belfaster Friedensmauern gibt es seit über 50 Jahren. Alles begann mit den Unruhen im August 1969. Als die Spannungen den Siedepunkt erreichten, brach in heftige sektiererische Gewalt zwischen der loyalistischen Gemeinde in der Shankill Road und der nationalistischen Gemeinde in der Falls Road aus. Die britische Armee, die durch das Ausmaß der Gewalt alarmiert war, wurde hinzugezogen und begann, 800 Meter lange „Friedensmauern“ aus Wellblech und Stacheldraht zu errichten. Diese stehen bis heute und prägen das Stadtbild auf eine skurrile und unwirkliche Weise. Wer sich einlesen will, kann das gut auf Wikipedia.

Aktivität

3-stündiger Rundgang zum Nordirlandkonflikt

Erfahrt bei diesem Rundgang mit ehemaligen republikanischen und loyalistischen politischen Gefangenen mehr über die bewegte Geschichte Belfasts und lauscht persönlichen Geschichten.

MEHR INFOS

Streetart

Wo Mauern sind, gibt es Graffiti. Und dieses hat in Nordirland natürlich fast immer politischen Bezug. Die Belfaster Streetart gehört zu den bekanntesten in Europa und zeigt wichtige Aspekte der Geschichte, der Kultur und der oft blutigen Vergangenheit der einzelnen Gemeinden. Die Wandmalereien sind über die Stadt verstreut und wir empfehlen, sie im Rahmen einer Tour zu besichtigen, um nichts zu verpassen.

Wer es auf eigene Faust machen will, sollte den Besuch der Streetart nicht auf den späten Abend oder die Nacht legen, da viele Gegenden nach Einbruch der Dunkelheit als gefährliches Pflaster gelten.

Aktivität

Taxifahrt zu Wandmalereien

Lasst euch von einem Taxifahrer die beste Streetart der Stadt zeigen, die ihr sonst nicht finden würdet.

MEHR INFOS

Das Cathedral Quarter ist gerade am Abend richtig wuselig
Das Cathedral Quarter ist gerade am Abend richtig wuselig

Cathedral Quarter

Als kreatives und kulturelles Herz der Stadt ist ein Besuch des Belfaster Cathedral Quarter ein Muss – vor allem, wenn man beschauliche Gassen, kleine Kunstgalerien, gutes Essen, tolle Streetart und lebhafte Pubs mag. Für genau diese ist Cathedral Quarter rund um die St. Anne’s Cathedral im Zentrum berühmt. Denn die nordirische Pubs sind beliebte Treffpunkte und perfekt zum Versacken.

In der guten alten Zeit war das Cathedral Quarter übrigens der Handels- und Lagerteil der Stadt. Viele der ursprünglichen Gebäude aus dieser Zeit stehen noch heute, darunter einige der ältesten Gebäude Belfasts aus dem 18. Jahrhundert, insbesondere entlang der Waring und Hill Street.

Nordirland hat an jeder Ecke wunderschöne Pubs
Nordirland hat an jeder Ecke wunderschöne Pubs

Pubs von Belfast

Eine Nordirland-Reise ohne Pubbesuch? Undenkbar. Die nordirische Pubkultur darf man guten Gewissens zu den besten Sehenswürdigkeiten in Nordirland zählen. Dabei ist das Cathedral Quarter in Belfast ohne Frage der beste Ort, um in einen waschechten Pub einzukehren oder gleich eine kleine Kneipentour zu machen.

Unsere persönlichen Tipps für die besten Pubs in Belfast:

Pub Crawl durch Belfast

Alternativ könnt ihr euch auch einem echten Pub Crawl anschließen. Wo, wenn nicht in Irland und Nordirland? Eben.

Aktivität

Pub Crawl mit Livemusik

Beim Ur-Typ des nordirischen Pub Crawl führt euch ein Einheimischer in die urigsten Pubs der Hauptstadt – und vorbei an der besten Streetart.

MEHR INFOS

Andere Highlights

Belfast City Hall

Nachdem Königin Victoria Belfast 1888 den Status einer Stadt verliehen hatte, wurde ein Rathaus gebaut: Die aus Portland-Stein errichtete Belfast City Hall wurde 1906 eröffnet und gilt bis heute als eines der wichtigsten Bauwerke und Sehenswürdigkeiten in Belfast. Sehenswert sind auch die vielen Denkmälern und Statuen rund um das Gebäude.

Insider-Tipp

Von Montag bis Samstag werden kostenlose öffentliche Führungen durch das Rathaus von Belfast angeboten. Mehr Infos bietet die Website.

Öffnungszeiten

Mo-Fr 09:30-17:00 Uhr, Sa & So 10:00-17:00 Uhr

Adresse

Donegall Square N, Belfast BT1 5GS, Vereinigtes Königreich

St. George’s Market

Der St. George’s Market ist einer der schönsten Märkte im Vereinigten Königreich und in Irland. Tatsächlich findet auf dem Gelände schon seit 1604 ein Freitagsmarkt statt. Der heutige St. George’s Market wurde von 1890 bis 1896 gebaut und ist damit eine der ältesten Attraktionen von Belfast. Im Jahr 1007 wurde die charmante viktorianische Halle für über 5 Mio. Euro renoviert. Aus dem ganzen Umland der nordirischen Hauptstadt reisen Kunden an, um die Köstlichkeiten der Freitags-, Samstags- und Sonntagsmärkte zu genießen. Wer die nordirische Kultur erleben will, ist auf dem lebhaften Markt genau richtig – nicht zuletzt, weil man dank der zahlreichen Essensstände auch sehr gut essen gehen kann.

Öffnungszeiten

Fr 08:00-14:00, Sa 09:00-15:00 & So 10:00-15:00 Uhr

Adresse

12 East Bridge St, Belfast BT1 3NQ, Vereinigtes Königreich
Website

Der Albert Memorial Clock Tower befindet sich direkt in Belfast
Der Albert Memorial Clock Tower befindet sich direkt in Belfast

Albert Memorial Clock Tower

Der 43 m hohe Albert Memorial Clock Tower wurde zwischen 1865 und 1869 im gotischen Stil zum Gedenken an Prinz Albert, den Gemahl von Königin Victoria, errichtet. Die „Albert Clock“ enthält aber nicht nur eine Statue von Prinz Albert, sondern auch eine Reihe von kunstvoll geschnitzten gekrönten Löwen, Engeln, Wasserspeiern und Blumendekorationen. Die Glocke wiegt zwei Tonnen und ist aus über 13 km Entfernung zu hören.

Fun Fact

Der Albert Memorial Clock Tower gilt als Belfasts Antwort auf den Schiefen Turm von Pisa (Italien). Das liegt vor allem an der Neigung, die darauf beruht, dass der Turm auf zurückgewonnenem Land aus dem Fluss Farset errichtet wurde und über 2.000 Tonnen wiegt.

Adresse

17 Queen’s Square, Belfast BT1 3FF, Vereinigtes Königreich

Die Statue von Edward Carson ziert den Eingang zum Kapitol
Die Statue von Edward Carson ziert den Eingang zum Kapitol

Government of Northern Ireland

Ebenfalls einen Besuch wert ist das Parlamentsgebäude, das aufgrund seiner Lage im Stormont Estate oft als Stormont bezeichnet wird und ca. 30 Minuten mit dem Bus vom Stadtzentrum entfernt liegt. Das Gebäude befindet sich in einem großen Park, in dem neben der Hauptzufahrt ein steil ansteigender Weg zum Gebäude sowie viele Fuß- und Wege durch den Park führen.

Das 1921 mit einem Kostenaufwand von fast 1,7 Millionen Pfund errichtete Gebäude sollte die neu gebildete Regierung Nordirlands beherbergen und wurde am 16. November 1932 vom damaligen Prince of Wales (später König Edward VIII.) im Namen von König Georg V. offiziell eröffnet.

Infos für den Besuch

Der gesamte Komplex ist frei zugänglich. Das Gebäude kann aber sehr belebt sein, vor allem montags und dienstags, wenn das Parlament tagt. Die Ausschüsse tagen in der Regel mittwochs und donnerstags. Freitags ist es also am ruhigsten.

Tipp: Man kann an Wochentagen kostenlose Führungen im Parlamentsgebäude machen. Sie finden um 11:00 Uhr und um 14:00 Uhr statt und dauern 45 Minuten.

Öffnungszeiten

Mo-Fr 09:00 und 16:00 Uhr

Das Belfast Castle gehört zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt
Das Belfast Castle gehört zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt

Belfast Castle

Eines der beeindruckendsten Schlösser Nordirlands gehört auch zu den besten Sehenswürdigkeiten in Belfast. Das erste, märchenhafte Belfast Castle an den unteren Hängen des Cave Hill Country Park wurde Ende des 12. Jahrhunderts von den Normannen im Stadtzentrum errichtet. Eine zweite Burg aus Stein und Holz wurde später von Sir Arthur Chichester, Baron von Belfast, 1611 an derselben Stelle errichtet. Ein Besuch lohnt sich auch für die besonderen Wildtiere, die das Gelände ihr Zuhause nennen, darunter Sperber und Waldohreulen.

Öffnungszeiten

Täglich 09:00-18:00 Uhr

Adresse

Antrim Rd, Belfast BT15 5GR, Vereinigtes Königreich
Website

In den Botanical Gardens von Belfast könnt ihr richtig runterfahren
In den Botanical Gardens von Belfast könnt ihr richtig runterfahren

Botanic Gardens

Ein Kleinod unter den Sehenswürdigkeiten in Belfast ist der Botanische Garten. Hier fühlt man sich mitten in der Stadt weit weg vom Trubel. Angelegt 1828 als privater Park, öffneten sich die Tore für den normalen Bürger erst 70 Jahre später.

Die große Attraktion ist das Palmenhaus, das Mitte des 18. Jahrhunderts erbaut wurde und damit eines der ersten gewölbten Gewächshäuser der Welt ist. Der perfekte Ort für einen entspannten Spaziergang und eine Pause vom Sightseeing.

Öffnungszeiten

Täglich 07:30-16:30 Uhr

Adresse

College Park Ave, Botanic Ave, Belfast BT7 1LP, Vereinigtes Königreich
Website

St Anne’s Cathedral

Ein fantastischer Ort der Ruhe ist auch die im romanischen Stil erbaute St. Anne’s Cathedral. Sie wurde Anfang des 20. Jahrhunderts an der Stelle der alten Pfarrkirche St. Anne’s errichtet und lockt Besucher mit ihrem schönen Gewölbe und pittoresken Mosaiken aus italienischem Glas, die im Laufe von sieben Jahren von den Schwestern Gertrude und Margaret Martin hergestellt wurden. Das Highlight ist die „Spire of Hope“ (Turmspitze der Hoffnung), die durch eine Glasplattform vom Chor der Kathedrale aus zu sehen ist.

Sehenswert ist auch das Mosaik über dem Taufbecken an, das aus über 150.000 Steinchen besteht und die raffinierten Handarbeiten, wie die 3,6 x 2,4 Meter große „Titanic Pall“. Dieses riesige Kreuz mit Fäden aus Seide, Rayon, Metall und Baumwolle präsentiert sich in marineblau, als Symbol für das Meer, und ist all denjenigen gewidmet, die im April 1912 auf der Titanic ums Leben kamen.

Öffnungszeiten

Mo-Sa 10:30-16:00 Uhr

Adresse

Donegall St, Belfast BT1 2HB, Vereinigtes Königreich
Website

Grand Opera House

Ein tolles Ausflugsziel ist auch das Opernhaus im Stadtzentrum von Belfast, besonders abends zu den Veranstaltungen. Das Grand Opera House wurde von Frank Matcham, einem bedeutendsten Theaterarchitekten, entworfen und 1895 eröffnet. Eindrucksvoll ist neben dem majestätischen viktorianischen Auditorium auch das intime Baby Grand Studio, einen Theaterraum mit 100 Plätzen und drei Bars – und natürlich das preisgekrönte Programm aus Schauspiel, Oper, Tanz, Komödie, Musical und mehr.

Adresse

2-4 Great Victoria St, Belfast BT2 7HR, Vereinigtes Königreich
Website & Tickets

Crumlin Road Gaol

Früher ein Arbeitsgefängnis, heute eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Belfast (besonders an einem Regentag): das ist das Crumlin Road Gaol aus dem Jahr 1845. Seitdem der Bau seit 1996 nicht mehr als Gefängnis fungiert, ist es eine viel besuchte Touristenattraktion und steht in vielen Top-Sehenswürdigkeiten-Listen für Belfast sogar auf Platz 2 in Sachen Besucherzahlen.

Die Geschichte des Gefängnisses beginnt in einer Zeit, als Frauen und Kinder in den Mauern festgehalten wurden, und reicht bis zur politischen Trennung von republikanischen und loyalistischen Gefangenen und schließlich zur Schließung. Highlight eures Besuchs sind nicht nur die Gefängnistrakte und die Hinrichtungsräume, sondern auch der Tunnel, der das Gefängnis mit dem Gerichtsgebäude in der Crumlin Road verband. Spätestens hier wird einem ein kalter Schauer über den Rücken laufen.

Dabei könnt ihr entweder an einer kompletten Führung (90 Minuten) teilnehmen oder eine Führung auf eigene Faust machen (60 bis 90 Minuten). Die Tickets dafür könnt ihr euch ganz einfach vorab online kaufen. Wer mehr über die Vergangenheit Belfasts erfahren will, ist hier genau richtig. Und wenn ihr euch fragt, was man in Nordirland bei Regenwetter unternehmen kann, ist das der beste Tipp.

Tickets

Eintrittskarten für Crumlin Road Gaol

Sichert euch die Tickets für das ehemalige Gefängnis einfach vorab online.

MEHR INFOS

Öffnungszeiten

Täglich 10:00-18:00 Uhr

Adresse

53-55 Crumlin Rd, Belfast BT14 6ST, Vereinigtes Königreich
Website

Ulster Museum

Das Ulster Museum ist nicht nur eine der besten Museen für Kunstliebhaber und Geschichtsinteressierte, sondern auch für Kunstneulinge und selbst für Kinder. Dabei führen die Sammlungen nicht nur durch Irland, sondern in alle Welt. Man begegnet riesigen Dinosauriern und ägyptischen Mumien. Und das Beste daran? Es ist völlig kostenlos!

Öffnungszeiten

Mi-So 10:00-17:00 Uhr

Adresse

Botanic Gardens, Belfast BT9 5AB, Vereinigtes Königreich
Website

Ausflüge

Habt ihr die besten Aktivitäten und beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Belfast abgehakt? Dann solltet ihr unbedingt auch über den Tellerrand der Stadt hinausschauen. Hier sind unsere Insider-Tipps für Ausflüge ab Belfast.

Old Bushmills Distillery

Whiskey-Liebhaber hergehört! Im Örtchen Bushmills unweit des Giant’s Causeway liegt die gleichnamige Brennerei und lädt Besucher zu einem Exkurs in die Herstellung der durch Destillation aus vergorener Getreidemaische gewonnene und im Holzfass gereifte Spirituose.

Wenn man eine Whiskey-Tour macht, dann hier. Warum? Ganz einfach: Die Old Bushmills Distillery ist die älteste noch in Betrieb befindliche Destillerie der Welt. Hier werden einige der besten Whiskeys der Welt hergestellt, darunter die berühmte Mischung Black Bush (Amazon). Die funktionstüchtige Brennerei in der Grafschaft Antrim kann täglich besichtigt werden und zieht jährlich rund 120.000 Besucher an.

Wir haben sowohl an der Führung als auch an der Premium-Verkostung teilgenommen und können beides empfehlen. Blöd nur, dass man nach einer Whiskey-Verkostung schlecht Autofahren kann. Umso toller, dass sich mit dem Bushmills Inn ein stilechtes Hotel quasi fast daneben befindet.

Hotel-Tipp

Bushmills Inn Hotel

Offene Kaminfeuer, gemütliche Ecken, Eichenbalken, eine mit Gas beleuchtete Bar, eine geheime Bibliothek und ein eigener Whiskey. Müssen wir noch mehr sagen?

VERFÜGBARKEIT CHECKEN

Öffnungszeiten

Mo-Sa 10:00-16:45 Uhr

Adresse

2 Distillery Rd, Bushmills BT57 8XH, Vereinigtes Königreich
Website

The Dark Hedges gehören sicher zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Nordirland
The Dark Hedges gehören sicher zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Nordirland

The Dark Hedges

Eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Nordirland sind die Dark Hedges, eine majestätische Buchenallee, die durch wenige Sekunden in der Fantasysaga „Game of Thrones“ berühmt geworden ist.

Während noch vor einem guten Jahrzehnt nur Einheimische die schöne Allee aus den im Jahr 1775 gepflanzten Bäumen kannten, ist sie heute ein beliebtes Ausflugsziel und wird von Filmfans aus aller Welt überrannt. Viele besuchen The Dark Hedges auf einem Coastal Causeway-Roadtrip oder als Tagesausflug von Belfast oder Dublin.

Aktivität

Game-of-Thrones-Tour mit The Dark Hedges

Erkundet die atemberaubenden Drehorte bei einer geführten Tagestour ab Belfast. Erlebt den Coastal Causeway und die berühmte Buchenallee.

MEHR INFOS

Öffnungszeiten

Rund um die Uhr geöffnet (obwohl sich Anwohner sich über eine Ruhezeit freuen würden)

Adresse

Bregagh Rd, Stranocum, Ballymoney BT53 8PX, Vereinigtes Königreich

Causeway Coastal Route & Giant’s Causeway

Eine der besten Dinge, die man in der Grafschaft Antrim tun kann, ist ein Roadtrip entlang der Causeway Coastal Route. Leiht euch einen Mietwagen (am besten über Check24) und fahrt raus in die Natur! Auf euch warten unglaubliche Aussichten entlang der atemberaubenden Küste Nordirlands. Die Strecke kann an einem langen Tag bewältigt werden. Wir empfehlen aber, euch mehrere Tage oder sogar eine Woche Zeit zu nehmen. Der 313 km lange Roadtrip beginnt in Belfast City und endet in Derry, wobei er durch die neun Glens of Antrim führt.

Das größte Highlight der Causeway Coastal Route ist der Giant’s Causeway – ein berühmtes Wahrzeichen und eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Nordirlands. Dabei handelt sich um eine surreal wirkende Felsformation direkt am Atlantik, die vor fast sechzig Millionen Jahren entstanden ist.

Aktivität

Ab Belfast: Giant’s Causeway, Game of Thrones & Carrickfergus Castle Tour

Die Burg könnt ihr auf einer Tagestour ab Belfast erleben. Dabei besucht ihr auch anderen Sehenswürdigkeiten wie den Giant’s Causeway und GOT-Drehorte.

MEHR INFOS

Buch-Tipp

The Tall Tale of the Giant’s Causeway

Das Buch mit heiteren Illustrationen der legendären Riesen ist für Kinder von 4 bis 7 Jahren geeignet – und für große Kinder, die der keltischen Folklore auf den Grund gehen wollen.

MEHR INFOS

The Gobbins Cliff Walk

Nervenkitzel gesucht? Nur eine halbe Stunde von Belfast wartet mit The Gobbins eine atemberaubende Klippenwanderung auf euch. Die 2,5-stündige geführte Wanderung führt auf dem schmalen Pfad des Gobbins Cliff Path an den steilen Klippen an der Küste von Antrim entlang, über waghalsige Brücken und Treppen und vorbei an Höhlen, die einst von Schmugglern benutzt wurden. Tipp: Bucht im Voraus und packt passend Kleidung ein!

Öffnungszeiten

Täglich 08:30-17:00 Uhr

Adresse

66 Middle Rd, Ballystrudder, Larne BT40 3SL, Vereinigtes Königreich
Website

Derry/Londonderry

Die einzige vollständig erhaltene historische Stadtmauer Irlands stammt aus dem 17. Jahrhundert und befindet sich in der Stadt Derry/Londonderry, westlich von Belfast nahe der Grenze zur Grafschaft Donegal. Obwohl sie von Nordirland-Besuchern oft übersehen wird, gibt es in hier zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu besichtigen, darunter die St.-Columb’s-Kathedrale und das Tower-Museum mit einem atemberaubenden Blick auf die Stadt. Und nicht zuletzt hat auch Derry eine bewegte Geschichte im Nordirland-Konflikt und einige tolle Murals und andere Streetart, die darauf aufmerksam macht.

Hotel-Tipp

The Ebrington Hotel

Diese stylische Boutique-Hotel ist die neue Go-To-Adresse der Stadt. Hier wurde aus einer Kaserne ein 4-Sterne-Hotel gemacht, das sich sehen lassen kann – perfekte Lage inklusive.

VERFÜGBARKEIT CHECKEN

Mourne Mountains

Für uns gehört eine Wanderung im Granitgebirge der Mourne Mountains mit ihrem geologischen Erbe zu den Highlights in Nordirland. Nicht zuletzt, weil die Region „Mourne Gullion Strangford UNESCO Global Geopark“ (Website) den höchsten Gipfel des Landes beherbergt: den 850 Meter hohen Slieve Donard. Die Mourne Mountains liegen in der Grafschaft Down, unweit von Newcastletown und damit etwas mehr als eine Autostunde südlich von Belfast.

Der irischer Schriftsteller C.S. Lewis war von der rauen Schönheit der Berge so angetan, dass sie als Inspiration für seine berühmte und verfilmte Buchreihe „Die Chroniken von Narnia“ (Amazon) gilt. Auch dienten sie als prominente Kulisse für die Fantasy-Fernsehserie „Game of Thrones“ (Amazon Prime Video).

Tipp: Bucht eine Wandertour bei Peter Rafferty von Walk the Mournes (Website). Peter ist nicht nur ein toller Guide, sondern auch ein netter Zeitgenosse. Richtet ihm Grüße aus!

FAQ

Im Folgenden beantworten wir euch die wichtigsten Fragen zu Belfast.

Wofür ist Belfast berühmt?

Belfast ist bekannt für das berühmte Museum über die Titanic, das Ausgehviertel Cathedral Quarter, den viktorianischen St. George’s Market, das Belfast Castle, den Botanischen Garten und das ehemalige Gefängnis Crumlin Road Gaol.

Was kann man in Belfast am besten unternehmen?

Ich würde sagen, die besten Attraktionen in Belfast sind (im Freien) Divis und Black Mountain und Cave Hill und (in Gebäuden) Titanic Belfast und die Black Cab Tours.

Sind 2 Tage in Belfast genug?

Zwei Tage in Belfast reichen aus, um die wichtigsten Attraktionen zu besichtigen, darunter die berühmte Titanic Belfast, die Wandmalereien und Friedenslinien.

Was kann man in Belfast am besten kostenlos unternehmen?

Zu den kostenlosen Sehenswürdigkeiten in Belfast zählen das Ulster Museum, die Belfast City Hall, die Botanic Gardens und Stormont.

Was gibt es heute in Belfast zu erleben?

Beginnen Sie Ihren Tag mit einer Mahlzeit und machen Sie dann einen Morgenspaziergang in Divis. Tauchen Sie im Crumlin Gaol in die Geschichte ein und lassen Sie den Tag bei einem Bierchen im Cathedral Quarter ausklingen.

Was ist besser: Dublin oder Belfast?

Dublin ist eher eine internationale Stadt mit besseren Verkehrsverbindungen und mehr Vielfalt. Dagegen ist Belfast ist preiswerter, überschaubarer und traditioneller, und es gibt eine reiche und bewegte Geschichte zu entdecken.

Welches ist der beste Monat für eine Städtereise nach Belfast?

Die landschaftlich attraktivste Zeit ist der Frühling (Ende März bis Anfang Juni) und der Herbst (September bis Oktober). Diese Monate sind meist warm und trocken, mit voller Blütenpracht im Frühling und Farben im Herbst. Der Sommer (Ende Juni bis Ende August) ist die geschäftigste Zeit.

Lohnt such ein Tagesausflug von Dublin nach Belfast?

Belfast liegt nur 166 km nördlich von Dublin, was die nordirische Hauptstadt zu einem tollen Ausflugsziel von Dublin macht. Ob mit dem Auto, dem Zug oder dem Bus, man erreicht Belfast von Dublin aus in ca. zwei Stunden.

Mehr Sehenswürdigkeiten in Belfast?

Her damit! Wir freuen uns über eure Empfehlungen in den Kommentaren. Für einen Einblick in unsere Reise, schaut in unsere Story-Highlights auf Instagram.

In diesem Artikel verwenden wir Affiliate-Links, also Empfehlungslinks. Solltest du über einen dieser Links etwas buchen oder kaufen, bekommen wir eine kleine Provision – für dich ändert sich am Preis aber nichts. Du hilfst uns so dabei, mit dem Blog eine Einnahme zu erzielen. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Noch keine Kommentare.
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Beitrag!